Tag Archiv: Bindlach

© News5 / Merzbach

Unwetterwarnung am Sonntag: Kräftige Gewitter in Oberfranken möglich

Der Deutsche Wetterdienst spricht auch für den Sonntag (06. Juni) eine Unwetterwarnung aus. Betroffen ist unter anderem ganz Oberfranken mit der Warnstufe 3. Ab dem Mittag entwickeln sich lokal, kräftige Gewitter. Diese können wegen heftigem Starkregen unwetterartig ausfallen. Die Warnung gilt von 12:00 Uhr bis 22:00 Uhr nachts. Weiterlesen

© News5 / Holzheimer

Schweres Unwetter in Bindlach: 120 Einsätze halten Rettungskräfte auf Trab!

Auch Oberfranken kam am Samstag (05. Juni) nicht am Unwetter vorbei. Besonders betroffen war die Gemeinde Bindlach im Landkreis Bayreuth. Ein Sprecher der Feuerwehr berichtet unter anderem von 120 Einsätzen. Darunter betroffen auch mehrere Firmen. Nach den Niederschlägen war auch ein Möbelhaus umzingelt von Wasser. Die Rettungskräfte erwarten in dieser Nacht noch weitere Regenfälle und Einsätze.

Einsatzkräfte bereiten sich auf die Nacht vor

Hauptsächlich alarmiert wurden die Einsatzkräfte am Nachmittag wegen vollgelaufene Keller, so ein Sprecher der Feuerwehr Landkreis Bayreuth. Komplette Straßenzüge standen unter Wasser. In Bindlach wurde noch kein Katastrophenfall ausgerufen. Die Einsätze sind dennoch deutlich mehr, als bei einem Starkregen üblich. Die Feuerwehr bereitet sich vorbeugend auf die Nacht vor. Besonders betroffene Bereiche werden mit Sandsäcken geschützt. Diese werden aus unterschiedlichen Landkreisen nach Bindlach geholt.

Starkregen in Bindlach: Feuerwehr bereitet sich auf die Nacht vor!

"Sowas haben wir noch nicht erlebt"

Wie der erste Bürgermeister von Bindlach, Christian Brunner, gegenüber News5 mitteilte, habe weder er noch andere sowas noch nicht erlebt. Nicht in diesem Ausmaß, mit diesen Niederschlägen in so kurzer Zeit, so Brunner weiter. Vom Starkregen besonders betroffen war auch das Möbelhaus "Pilipp" in Bindlach. Knapp einen Meter hoch stand dort das Wasser. "Wir waren sowas von überrascht", so der Geschäftsführer Udo Bergmann im Gespräch. Die Fluten seien von allen Seiten auf den Platz gelaufen. Innerhalb einer halben Stunde wäre bis zu 40 Zentimeter Wasser gestiegen, schildert Bergmann weiter. Damit für Kunden keinen Schaden entstehe, mussten die Kundenfahrzeuge aus dem Wasser gezogen werden.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Streit in Himmelkron eskaliert: 59-Jähriger schießt auf Auto eines 21-Jährigen

Nachdem sich ein 59-Jähriger von der Fahrweise eines 21-Jährigen gestört fühlte, verfolgte dieser den jungen Mann bis nach Himmelkron (Landkreis Kulmbach) auf einen Parkplatz eines Schnellrestaurants. Dort schoss der ältere Mann auf das Fahrzeug des 21-Jährigen. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen einem Verstoß gegen das Waffengesetz und sucht nach einem wichtigen Zeugen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

50.000 Euro Schaden in Bindlach: Garage gerät in Vollbrand

Ein Garagen-Brand löste am Montag (15. März) in Bindlach im Landkreis Bayreuth einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei aus. Der entstandene Schaden geht in die Zehntausende. Verletzt wurde niemand. Die Kripo Bayreuth nahm hierzu die Ermittlungen auf. Weiterlesen
© VPI Bayreuth

Hoher Schaden auf der A9: Lkw-Anhänger kippt bei Bindlach auf die Seite

In der Nacht zum Donnerstag (11. Februar) kam es auf der Autobahn A9 bei Bindlach (Landkreis Bayreuth) zu einem schadensreichen Lkw-Unfall. Hierbei wurde nicht nur der Anhänger des Gespanns beschädigt, sondern auch die Betonleitwand und die Fahrbahndecke. Weiterlesen
© Pixabay

Tierquäler in Bindlach: Unbekannter fügt Pferd schwere Schnittverletzungen zu

Ein bislang unbekannter Tierquäler fügte einem Pferd in Bindlach (Landkreis Bayreuth) schwere Schnittverletzungen zu, so die Polizei am Sonntag (24. Januar). Bei der Ermittlung des Täters bittet die Polizei Bayreuth-Land um Hinweise. Weiterlesen

EILMELDUNG: Gas-Alarm in Bindlach!

EILMELDUNG (11:04 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ist es am Dienstagvormittag (06. Oktober) bei Bauarbeiten in Bindlach (BT) zu einem Gastaustritt gekommen. Bei Baggerarbeiten in der Bahnhofstraße der Gemeinde wurde eine Gasleitung beschädigt. Laut der ersten Meldung wurde der Ort um das Gasleck weiträumig abgesperrt. Verletzte soll es nicht geben.

 

  • Weitere Informationen folgen!
© News5/Holzheimer

A9/Bindlach: Pkw schleudert auf nasser Fahrbahn gegen Betonschutzwand

Am Samstagnachmittag (22. August) kam es auf der A9, in Fahrtrichtung Berlin, kurz vor der Ausfahrt „Bindlacher Berg“ (Landkreis Bayreuth) zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei dem Unfall wurde eine junge Frau verletzt. Sie prallte mit ihrem Pkw gegen die Betonschutzwand.

Autofahrerin verliert Kontrolle über Fahrzeug

Eine 24 Jahre alte Dame aus Fürth kam auf Grund regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Zunächst kam sie von der mittleren Spur ab, touchierte die rechte Betonschutzwand, drehte sich, und krachte im Anschluss gegen die Mittelschutzwand, bevor sie letztendlich auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Der Einsatz eines Rettungshubschraubers auf der Autobahn war die Folge. Der Verkehr kam kurzfristig Richtung Berlin komplett zum Erliegen. Bei dem Aufprall erlitt die junge Frau glücklicherweise „nur“ eine Thoraxprellung und hat mittlerweile das Krankenhaus schon wieder verlassen.

Kilometerlanger Stau auf der A9

Auf Grund der Bergung des nicht mehr fahrbereiten Pkws und der Reinigung der mit Öl verschmutzten Fahrbahn wurde für eine kurze Dauer zwei Fahrspuren gesperrt und es bildete sich aufgrund des lebhaften Reiseverkehrs ein acht Kilometer langer Stau. Hierbei unterstützten die Feuerwehr Bindlach und das THW Bayreuth die Beamten der Verkehrspolizei Bayreuth, indem sie den Verkehr über den Standstreifen sowie die rechte Fahrspur an der Unfallörtlichkeit vorbeileiteten. Als die Autobahnmeisterei Trockau die letzten Ölspuren, die durch den Aufprall entstanden waren, beseitigt hatte, konnte die komplette Fahrbahn wieder freigegeben werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro.

© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer
© TVO

A9/Bindlach: Raser war 117 km/h zu schnell unterwegs

Die Fahrt auf der A9 kostete einen Autofahrer über 3.000 Euro. Der 37-Jährige war nicht nur über 100 km/h zu schnell unterwegs, er hatte zudem keinen Führerschein. Bei der Kontrolle bei Bindlach (Landkreis Bayreuth) wurde der Raser dann zur Kasse gebeten. Weiterlesen
© News5 / Holzheimer

Bindlach: Schwerer Unfall nach missglücktem Überholversuch bei Bindlach

Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer übersah am Mittwochabend (05. August) beim Überholen auf der A9 bei Bindlach im Landkreis Bayreuth einen Pkw. Eine Autofahrerin verlor daraufhin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte zweimal. Eine Person wurde verletzt.

46-Jährige prallt mit Auto gegen Betonwand und Lkw-Anhänger

Der 52 Jahre alte Berufskraftfahrer war auf der A9 in Richtung Berlin unterwegs. Im Bereich des Bindlacher Berg wechselte er zum Überholen mit seinem Lkw von der rechten auf die mittlere Spur aus. Dabei übersah er die links neben ihm fahrende 46-Jährige mit ihrem Auto. Diese wich schlagartig nach links aus und geriet mit ihrem Wagen ins Schleudern. Die 46-Jährige prallte mit ihrem Auto gegen die mittlere Betonwand. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Auto wieder zurück gegen den Anhänger des Lkw.

46-Jährige kommt verletzt in ein Krankenhaus

Die 46-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und wurde per Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer hingegen blieb unverletzt. Das Auto der 46-Jährigen war total beschädigt und musste vor Ort abgeschleppt werden. Der Lkw-Anhänger wurde an der linken Seite eingedrückt.

20.000 Euro Unfallschaden

Der 52-jährige Unfallverursacher muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und dem Überholverstoß strafrechtlich verantworten. Der Gesamtschaden des Unfalls beträgt 20.000 Euro.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© News5

Stadt und Landkreis Bayreuth: Starkregen löst mehrere Einsätze aus

ERSTMELDUNG (15. Juni, 10:00 Uhr)

Gewitter- und Regenschauer sorgten am Sonntagabend (14. Juni) in Stadt und im Landkreis Bayreuth für mehrere Feuerwehreinsätze. Vom Starkregen besonders betroffen war Bindlach (Landkreis Bayreuth) mit dem Gemeindeteil Crottendorf. Ersten Angaben zufolge drohte dort ein Bach überzulaufen. Das Wasser überflutete Straßen und Keller der Anwesen. Die Feuerwehrkräfte versuchten das Wasser abzupumpen, um somit den Pegel niedrig zu halten. Der Ortskern stand knieftief unter Wasser. Zudem wurden Sandsäcke von der Feuerwehr befüllt und mit den Lkw in die betroffenen Regionen transportiert.

  • Mehr zum Einsatz erfahren Sie rechts im Video
Bindlach: Starkregen sorgt für Überschwemmungen

Fehlmeldungen mehrere Brandmeldeanlagen

Wie die Feuerwehr Bayreuth mitteilte, lösten sich am Sonntag (14. Juni) zudem mehrere Brandmeldeanlagen fehlerhaft aus. Der Schwerpunkt der Einsätze lag im Nordosten des Stadtgebietes Bayreuth, wo an zahlreichen Orten mit Hanglage das Wasser unter anderem auch Erdreich abtrug und mit sich riss. Laut Pressesprecher der Feuerwehr Bayreuth waren am Sonntag rund 100 Rettungskräfte im Einsatz.

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus

 

Einen ausführlichen Bericht über die Überschwemmungen am Sonntag in Oberfranken wird es heute Abend (15. Juni) ab 18 Uhr in Oberfranken Aktuell geben.

Der Aktuell-Beitrag zum Unwetter in Oberfranken:
Einsätze in Oberfranken: Bilanz des Unwetter-Sonntags
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bindlacher Berg / Bad Berneck: Fahrbahnerneuerung der Staatsstraße 2460

Ab Montagmorgen (06. April / 07:30 Uhr) beginnen die Bauarbeiten für die Erneuerung der Fahrbahndecke der Staatsstraße 2460 (ehemalige B2). Die Staatsstraße erhält ab dem Kreisverkehr Bindlacher Berg bis zum Ortseingang Bad Berneck (BT) auf einer Länge von rund 5,8 Kilometer eine neue Fahrbahndecke. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth mit. Weiterlesen
© News5 / Holzheimer

Bayreuth / Kulmbach: Zündelte ein Unbekannter mehrfach in den Wäldern?

Insgesamt sechs kleinere Brände / Brandstellen im Wald entdeckten Zeugen in den letzten acht Tagen in den Bereichen Bindlach und Heinersreuth (BT) sowie bei Neudrossenfeld (KU). Es entstand jeweils ein geringer Sachschaden. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt in den Fällen und sucht Zeugen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild / Archiv

Autobahn A9: Bekommt Bayreuth eine neue Anschlussstelle?

Erhält Bayreuth in naher Zukunft eine dritte Autobahnausfahrt entlang der A9. Diese soll, sofern es nach CSU-Stadtrat Christian Wedlich geht, zwischen den Ausfahren Bindlacher Berg und Bayreuth Nord entstehen. Hierzu reichte der Kommunalpolitiker einen Antrag im Stadtrat ein. Weiterlesen

A9 / Bindlach: Vor den Augen der Polizei – Vater & Sohn bauen Unfall!

Auf der Autobahn A9 bei Bindlach (Landkreis Bayreuth) kam es in der Nacht zum Dienstag (05. November) zu einem Verkehrsunfall. Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth wollten einen Kleintransporter mit Anhänger kontrollieren als dieser hinter ihnen plötzlich von der Fahrbahn abkam. Weiterlesen
1234567