Tag Archiv: Blumenrod

© News5 / Holzheimer

Brand auf der Mülldeponie Blumenrod: Kripo ermittelt Ursache des Feuers

Nach dem Brand auf der Mülldeponie Blumenrod bei Rödental (CO) am Montag (07. September) konnten die Ermittler die Brandursache im Zuge ihrer kriminalpolizeilichen Maßnahmen klären. Vor Ort brannten 500 Tonnen Sperrmüll. Hierbei entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Drei Feuerwehrkräfte wurden verletzt.

Weiterlesen

© News5 / Holzheimer

Brand auf der Mülldeponie Blumenrod: 500 Tonnen Sperrmüll brennen

UPDATE (Mittwoch, 17:10 Uhr):

Nach dem Brand auf der Mülldeponie Blumenrod bei Rödental (CO) am Montag (07. September), konnten die Ermittler die Brandursache im Zuge der kriminalpolizeilichen Maßnahmen klären. Die Spezialisten der Kriminalpolizei Coburg führten, nach dem kompletten Erlöschen letzter Glutnester, die Begehung des Brandortes durch. Im Rahmen ihrer Maßnahmen konnten die Ermittler dabei die Brandursache feststellen. Das Feuer entstand durch Selbstentzündung des gelagerten Sperrmülls. Somit liegen laut Polizei keine Anhaltspunkte für vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung vor.


UPDATE (Dienstag, 18:07 Uhr):

Einen Tag nach dem Großbrand auf der Mülldeponie Blumenrod (CO) bei Rödental ist noch unklar, wie das Feuer ausbrechen konnte. Brandfahnder der Kripo Coburg begannen am Dienstagvormittag (08. September) - nachdem das Feuer endgültig gelöscht war - nach der Ursache des Feuers zu suchen. Die Flammen verursachten einen Sachschaden von rund 100.000 Euro. Drei Feuerwehrleute erlitten leichte Verletzungen.

  • Dazu unserer Aktuell-Bericht vom Dienstag!
Brand auf der Mülldeponie Blumenrod: Kripo sucht nach der Brandursache

UPDATE (Dienstag, 10:20 Uhr):

Bei einem Brand auf der Mülldeponie Blumenrod bei Rödental (CO) gingen 500 Tonnen Sperrmüll am Montag (07. September) in Flammen auf. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte konnten die Flammen bis zum frühen Dienstagmorgen löschen. Drei Feuerwehrmänner wurden bei den Löscharbeiten leicht verletzt. Der Schaden beträgt laut Polizei mindestens 100.000 Euro! Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt.

400 Einsatzkräfte bis in die Nachtstunden vor Ort

400 Rettungskräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Rettungsdienst und Polizei waren bis in die späte Nacht hinein im Einsatz. Die sehr aufwändigen Löscharbeiten wurden gegen 4:30 Uhr am Dienstagmorgen abgeschlossen. Anschließend wurde die Sperrung der Staatsstraße 2206 gegen 5:30 Uhr aufgehoben.

Drei Feuerwehrkräfte werden verletzt

Drei Feuerwehrleute erlitten bei den Löscharbeiten leichte Verletzungen. Zwei von ihnen mussten wegen einer Rauchgasvergiftung im Krankenhaus behandelt werden. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf mindestens 100.000 Euro. Die Brandfahnder der Kriminalpolizei Coburg haben vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Mülldeponie Blumenrod: Hier gehen 500 Tonnen Sperrmüll in Flammen auf!

UPDATE (Montag, 17:50 Uhr):

Am Montagmittag (07. September) kam es zu einem Brand auf der Mülldeponie Blumenrod bei Rödental (CO). Hier brannten 500 Tonnen Sperrmüll. Die starke Rauchentwicklung samt Rauchsäule war bis in die Nachbarlandkreise sichtbar.

200 Rettungskräfte vor Ort im Einsatz

Auf Grund der starken Rauchentwicklung und der Löscharbeiten musste die naheliegende Staatsstraße 2206 sowie der Hollerweg in Richtung Thierach gesperrt werden. Die eingesetzten Feuerwehren konnten das Feuer unter Kontrollen bringen und ablöschen. Die Nachlöscharbeiten dauern noch an. Insgesamt waren rund 200 Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren, des THW, vom Rettungsdienst und der Polizei am Brandort tätig. Die Brandursache steht noch nicht fest. Personen wurden nicht verletzt. Laut vorläufiger Schätzung beträgt die Schadenshöhe rund 100.000 Euro.

© Dagmar W. via Facebook (von Bad Rodach aus)© Andreas K. via Facebook (von Sonneberg aus)
Bilder vom Brandort
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

EILMELDUNG (Montag, 13:45 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, brennt es derzeit auf einer Mülldeponie im Rödentaler Ortsteil Blumenrod (CO). Nach einer ersten Meldung der Behörden vom frühen Montagnachmittag (07. September), kommt es derzeit zu einer starken Rauchentwicklung. Die Einsatzkräfte sind vor Ort bereits tätig. Verletzte Personen gibt es nach einer ersten Meldung nicht.

© News5

Mitten durch: 75-Jähriger übersieht Kreisverkehr bei Rödental!

Am gestrigen Dienstagnachmittag (23. Oktober) verursachte ein 75-jähriger Pkw-Fahrer auf der Staatsstraße 2206, zwischen den Rödentaler Ortsteilen Blumenrod und Oeslau einen Verkehrsunfall. Da er nach eigener Aussage abgelenkt war, übersah er den sogenannten „Sinit-Kreisel“ und fuhr ungebremst über ihn hinweg.

Unfallfahrer in das Krankenhaus eingeliefert

Sein Ford wurde dadurch in die Luft geschleudert und blieb mit einem Totalschaden auf der Fahrbahn liegen. Der Senior verletzte sich bei dem Unfall und wurde vom Rettungsdienst in das Klinikum nach Coburg eingeliefert. Der Gesamtschaden wurde von der Polizei auf mindestens 10.000 Euro taxiert.

Bilder von der Unfallstelle
© News5© News5© News5© News5© News5
© TVO / Symbolbild

Großheirath: 15-jähriger Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am frühen Sonntagmorgen (13. Mai) befuhr ein 15-jähriger Schüler mit seinem nicht zugelassenen Roller die Wiesenstraße im Großheirather Ortsteil Buchenrod (Landkreis Coburg). Vermutlich aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Gefährt, kam von der Straße ab und prallte gegen die Fassade des Feuerwehrhauses.

Weiterlesen

© News5

Blumenrod: 10.000 Euro Schaden und ein Verletzter bei Brand in einem Firmengebäude

Im Rödentaler Ortsteil Blumenrod (Landkreis Coburg) ist bei einem Brand in einer Lagerhalle am Freitagnachmittag der Eigentümer des Gebäudes leicht verletzt worden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Feuerwehr bringt Flammen schnell unter Kontrolle

Kurz vor 14.30 bemerkte ein Zeuge die brennende Halle in der Blumenroder Straße und alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Dachstuhl bereits Feuer gefangen, trotzdem konnte sie das Feuer schnell unter Kontrolle bringen.

Besitzer muss ins Krankenhaus

Der 45-jährige Besitzer der Lagerhalle erlitt durch den Brand eine leichte Rauchgasvergiftung und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ursache des Feuers, bei dem etwa 10.000 Euro Sachschaden entstanden, ist bislang noch unklar. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Coburg übernommen.

ERSTMELDUNG (15:08 Uhr):

Am heutigen Freitag (20. April) ist in Blumenrod im Landkreis Coburg ein Feuer ausgebrochen. Laut ersten Informationen der Polizei brennt es in einer Firma in der Blumenroder Straße. Informationen über verletzte Personen gibt es derzeit keine. Allerdings steigt derzeit starker Rauch auf. Deswegen werden Anwohner gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Einsatzkräfte sind bereits vor Ort tätig.

 

  • Mehr Informationen folgen!
© News5
© News5 / Merzbach

Blumenrod: Feuer in Recyclinganlage

UPDATE

Ein Feuer auf dem Gelände einer Recyclingfirma in Blumenrod bei Rödental sorgte am Donnerstagabend (26. Oktober) für den Einsatz zahlreicher Feuerwehr- und Rettungskräfte. Acht Personen erlitten durch Rauchgase leichte Verletzungen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von mindestens 20.000 Euro.

Filteranlage fängt Feuer

Kurz nach 18:30 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle Coburg die Meldung über das Feuer auf dem Firmenareal in der Straße „Lange Äcker“ in Blumenrod ein. Als die umliegenden Feuerwehren eintrafen, brannte es in der Filteranlage einer Halle der Recyclingfirma. Die vier anwesenden Arbeiter konnten rechtzeitig ins Freie flüchten und blieben unverletzt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Bewohner der angrenzenden Ortschaften über Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen sowie über die Sozialen Medien aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Mit speziellen Messgeräten prüften die Einsatzkräfte permanent wie giftig der Rauch ist, wobei eine akute Gesundheitsgefährdung für die Bevölkerung nicht festgestellt werden konnte. Gegen 21:45 Uhr wurde die Warnmeldung deshalb wieder aufgehoben.

Einsatzkräfte verletzt

Während der Löscharbeiten erlitten acht Einsatzkräfte durch den Rauch Atemwegs- und Augenreizungen. Vier von ihnen transportierte der Rettungsdienst in Krankenhäuser, die Übrigen konnten ambulant vor Ort behandelt werden. Von den umliegenden Feuerwehren, dem Rettungsdienst und der Polizei waren rund 150 Einsatzkräfte am Brandort.

Einsatz bis in die Nacht

Das Feuer, das sich ausschließlich auf die Filteranlage der Firmenhalle beschränkte, war gegen 22:30 Uhr gelöscht. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten allerdings bis in die späten Nachtstunden an. Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer in der Filteranlage aus bislang nicht geklärten Gründen während der Recyclingarbeiten ausgebrochen. Beamte der Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg haben hierzu die Ermittlungen am Brandort aufgenommen.

ERSTMELDUNG (19:44 Uhr)

In einer Recyclinganlage in Blumenrod (Landkreis Coburg) ist am Donnerstagabend (26. Oktober) ein Feuer ausgebrochen. Laut Polizei sollen Anwohner in dem Bereich ihre Fenster und Türen aufgrund der starken Rauchentwicklung geschlossen halten. Einsatzkräfte sind bereits vor Ort. Die Brandursache ist noch völlig unklar.

 

  • Mehr Informationen folgen in Kürze!