Tag Archiv: Blutentnahme

Hof: Junge Männer feiern lautstark in leerstehender Wohnung

Fünf Personen feierten am Samstagabend (03. April) lautstark in einer leerstehenden Wohnung in Hof. Bei Eintreffen der Polizei gelang es zwei Personen zu fliehen. Während der Auflösung der Feier wurden die Einsatzkräfte von den jungen Männern angegriffen und bespuckt. Ein 22-Jähriger durfte seinen Rausch in der Arrestzelle ausschlafen. Weiterlesen

© Polizei

Geroldsgrün: Streit eskaliert völlig und endet in einer Zelle

Am Donnerstagabend (28. Januar) kam es in Geroldsgrün (Landkreis Hof) zu einem laut Polizei wiederkehrenden Streit. Hierbei klingelte der Ex-Lebensgefährte bei seiner mittlerweile getrennt lebenden Lebenspartnerin Sturm und forderte, dass man ihm die Tür öffnet.

Weiterlesen

© Polizei

A9 / Pegnitz: Alkoholisierter Lkw-Fahrer schlägt Polizisten ins Gesicht

Ein Lkw-Fahrer (52) der am Mittwochnachmittag (20. Januar) in Schlangenlinien auf der A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) in Richtung Süden unterwegs war, löste einen Polizeieinsatz aus. Der Grund für die holprige Fahrt war der Alkoholkonsum des Mannes. Da der Fahrer äußerst aggressiv war, musste er die Nacht in einer Zelle verbringen. Ein Polizist wurde zudem angegriffen.
Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

„Nichts von Corona wissen“: 23-Jähriger beleidigt und attackiert die Polizei

Nachdem die Polizei am Montagabend (21. Dezember) einen Pkw in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) kontrollierten, lief an ihnen provozierend ein 23 Jahre alter Mann vorbei, der nach 21 Uhr ohne triftigen Grund unterwegs war. Mit den Worten die Polizei soll sich „nicht so anstellen“ endete die Nacht für den Randalierer mit mehreren Strafanzeigen. Weiterlesen

© Polizei

Schirnding: Betrunkener Autofahrer knallt gegen Hauswand

Einen Unfall unter Alkoholeinfluss verursachte am Mittwochmittag (04. November) ein Autofahrer in Schirndidng (WUN). Der 69-Jährige, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand, prallte gegen eine Hauswand. Seinen Führerschein ist er jetzt los.

Weiterlesen

Einsatz in Hof: Betrunkener (30) verpasst Polizisten einen Faustschlag

Am Donnerstagmorgen (29. Oktober) löste ein alkoholisierter 30 Jahre alter Mann, der auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Königstraße in Hof herumschrie, einen Einsatz aus. Dabei wurde ein Polizist verletzt. Weiterlesen

© Bundespolizei

A9 / Berg: Krankenschwester hat über 2 Promille intus

Die auffällige Fahrweise einer 52-Jährigen am Sonntagmittag (19. Juli) auf der A9 bei Berg (Landkreis Hof) war der Grund für eine Verkehrskontrolle. Nach der Kontrolle musste der Führerschein der Frau sichergestellt werden. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

B289 / Weißdorf: 43-Jähriger landet mit 2,42 Promille im Graben

Ein Fahrzeug mit Anhänger kam am Mittwochabend (10. Juni) auf der B289 kurz vor Weißdorf (Landkreis Hof) von der Straße ab und landete im Graben. Der Fahrer (43) war zum Zeitpunkt des Unfalls deutlich alkoholisiert. Hierbei entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.  Weiterlesen

© Polizei

Geparkte Pkw in Selb gerammt: Autofahrer hatte 4,74 Promille intus!

Am frühen Dienstagabend (07. Mai) touchierte ein Pkw-Fahrer (50) mit seinem Ford Mondeo drei am Straßenrand der Hohenberger Straße in Selb (Landkreis Wunsiedel) geparkte Autos. Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde kurze Zeit später durch Beamte der Polizei Marktredwitz – mit frischen Unfallschäden – parkend vor der Wohnung des 50-Jährigen gesichtet.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Polizei stoppt Drogenfahrt am Montagabend

Am Montagabend (29. April) hielten Polizeibeamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth einen Pkw zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Jean-Paul-Straße an. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 27 Jahre alte Fahrerin unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Weiterlesen

Volkmannsgrün: Polizei stoppt betrunkenen Paketfahrer gleich zwei Mal

Ein betrunkener Paketfahrer ging der Polizei am Mittwochmorgen (05. Dezember) gegen 5:00 Uhr in Schauenstein (Landkreis Hof) gleich zwei Mal ins Netz! Obwohl er 1,7 Promille hatte und seinen Führerschein abgeben musste, setzte er sich nach einem Unfall direkt wieder ans Steuer.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Selb: 26-Jähriger hinterlässt mit Auto Spur der Verwüstung

Am späten Sonntagvormittag (7. Oktober) hinterließ ein 26-Jähriger eine Spur der Verwüstung in Selb. Erst fuhr er gegen eine Laterne und mehrere geparkte Fahrzeuge, dann legte der junge Mann den Wagen aufs Dach. Die Polizei vermutet Drogen am Steuer und ermittelt.

Junger Mann wie von Sinnen

Auf dem Parkplatz hinter einem Eiskaffee am Martin-Luther-Platz in Selb ging die Unfallserie los. Der Selber wurde dabei beobachtet, als er beim Wenden rückwärts gegen eine Straßenlaterne fuhr. Beim anschließenden Vorwärtsfahren fuhr er dann noch gegen drei geparkte Fahrzeuge. Danach flüchtete er. Weitere Zeugen meldeten dann der Polizei, dass der Mann im Bereich des Wartbergweges wie ein Wahnsinniger mit dem Auto umher fahren würde. Der Wagen wurde kurze Zeit später auf der Straße zwischen Dürrewiesen und Buchwald auf dem Dach liegend gefunden. Der Fahrer war weg, konnte wenig später aber von der Polizei in Längenau aufgegriffen werden.

Polizei führt eine Blutentnahme durch

Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ, was den dringenden Verdacht von Drogen im Straßenverkehr aufwarf. Eine Blutentnahme war deshalb die Folge. Der PKW, der der Mutter eines Freundes gehörte, wurde sichergestellt. Da auch der Freund offensichtlich unter Drogen stand und eine Befragung deshalb nicht möglich war, muss noch genauer abgeklärt werden, ob der Fahrer des PKW diesen berechtigt benutzte. Sicher ist jedoch, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Nun erwarten ihn Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 7.500 Euro.

12