Tag Archiv: Brandstiftung

© News5 / Holzheimer

Bayreuth / Kulmbach: Kripo fasst mutmaßlichen Serienbrandstifter

Ein Bayreuther muss sich nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Bayreuth für mehrere Brandstiftungen verantworten. Er sitzt nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth in Untersuchungshaft.

Sieben absichtlich gelegte Brände

Ab etwa Mitte März kam es zu sieben bekanntgewordenen Bränden in Waldstücken im Landkreis Bayreuth und Kulmbach. Die verständigten Polizeibeamten hatten rasch Anhaltspunkte, dass die Feuer absichtlich gelegt worden waren. Aufgrund der Witterung erloschen sie in fast allen Fällen von selbst und es kam zu keinem größeren Sachschaden.

Zeugen meldeten verdächtiges Auto

Kriminalbeamte übernahmen die weiteren Ermittlungen, in deren Verlauf der 24-jährige Bayreuther in ihren Fokus geriet. Zwei Zeugen konnten zudem Hinweise auf ein verdächtiges Auto im Zusammenhang mit Bränden geben.

Mutmaßlichen Brandstifter in Wohnung verhaftet

Nachdem sich der Tatverdacht gegen den 24-Jährigen weiter erhärtet hatte, beantragte die Staatsanwaltschaft Bayreuth aufgrund der Ermittlungsergebnisse der Kriminalbeamten Haftbefehl. Am Dienstagvormittag (24. März) nahmen Polizeieinsatzkräfte den mutmaßlichen Brandstifter in seiner Wohnung im Stadtgebiet vorläufig fest.

24-Jähriger möglicherweise für weitere Taten verantwortlich

Am Dienstagnachmittag erging Haftbefehl gegen den Beschuldigten wegen des Verdachts der Brandstiftung in derzeit sechs Fällen. Er befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft prüfen weiterhin, ob der bereits kriminalpolizeilich in Erscheinung getretene Mann für die Begehung noch weiterer vergleichbarere Straftaten verantwortlich ist.

Polizei hofft auf weitere Zeugenhinweise

Zeugen, die im Zusammenhang mit den Brandstiftungen noch sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.

Brände im Landkreis Bayreuth und Kulmbach

Am gestrigen Dienstag (24. März) berichteten wir über mehrere kleinere möglicherweise gelegt Feuer.

© News5 / Holzheimer

Bayreuth / Kulmbach: Zündelte ein Unbekannter mehrfach in den Wäldern?

Insgesamt sechs kleinere Brände / Brandstellen im Wald entdeckten Zeugen in den letzten acht Tagen in den Bereichen Bindlach und Heinersreuth (BT) sowie bei Neudrossenfeld (KU). Es entstand jeweils ein geringer Sachschaden. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt in den Fällen und sucht Zeugen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Naila: Setzte ein 19-Jähriger vorsätzlich ein Auto in Brand?

Wie die Polizei am Montagnachmittag (02. März) mitteilte, setze offenbar ein 19-Jähriger am vergangenen Freitag (28. Februar) in der Stengelstraße von Naila (HO) ein Auto in Brand. Hierbei brannte ein Fahrzeug auf dem Parkplatz der örtlichen Berufsschule komplett aus. Die Kripo Hof nahm hierzu die Ermittlungen auf. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Versuchte Brandstiftung Arzberg: Feuerwerkskörper in gekipptes Fenster gesteckt

Großes Glück hatten am Samstagmorgen (22. Februar) die Bewohner eines Wohnhauses in Arzberg (Landkreis Wunsiedel).  Ein bislang Unbekannter scheiterte beim Versuch der Brandstiftung. Die Kriminalpolizei Hof bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Forchheim: 79-Jähriger will die Wohnung seiner Ehefrau in Brand setzen!

Wie die Polizei am heutigen Montag mitteilte (03. Februar), wollte ein 79-Jähriger die Wohnung seiner getrennt lebenden Ehefrau in Forchheim in Brand setzen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Sonntagnachmittag (02. Februar) der Haftbefehl gegen den Senior. Weiterlesen

Scheunenbrand in Weidhausen bei Coburg: War es Brandstiftung?

Dank eines aufmerksamen Anwohners konnte am Mittwochabend (04. Dezember) im Weidhausener Ortsteil Neuensorg (Landkreis Coburg) ein Scheunen-Brand in der Frohnlacher Straße zügig gelöscht werden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei handelt es sich offenbar um eine Brandstiftung. Weiterlesen

© Bundespolizei

Scheßlitz: Zwei Tatverdächtige wegen Brandstiftung festgenommen!

Sonntagnacht (01. September) endete für mehrere Polizeidienststellen die Suche nach einem zweiten Tatverdächtigen, der in der Nacht von Mittwoch (10. Juli) versuchte, ein Mehrfamilienhaus in der Straße „Oberend“ in Scheßlitz im Landkreis Bamberg in Brand zu setzen. Ein 28-Jähriger wurde nach intensiven Ermittlungen festgenommen. Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Bad Berneck: Auto geht in der Nacht in Flammen auf

Der Brand eines Mercedes in Bad Berneck (Landkreis Bayreuth) erforderte am frühen Freitagmorgen (09. August) einen Einsatz der Feuerwehr. Die Kriminalpolizei Bayreuth schließt auch Brandstiftung nicht aus und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

Brandstiftung in Marktredwitz: Stofffetzen in Mehrfamilienhaus angezündet

Ein in Brand gesetzter Stoff löste am frühen Sonntagmorgen (21. Juli) die Rauchmelder in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Marktredwitzer Ortsteil Dörflas (Landkreis Wunsiedel) aus. Die Kriminalpolizei Hof geht von Brandstiftung aus. In derselben Wohnung brannte es bereits vor wenigen Wochen.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Schlüsselfeld & Kersbach: Erneut Brände durch extreme Trockenheit!

Aufgrund der extremen Trockenheit kam es in Oberfranken erneut zu Flächenbränden. Am Mittwochnachmittag (11. Juli) mussten Einsatzkräfte zum Löschen eines Ackers bei Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) ausrücken - (Fotos). In den Abendstunden entstand ein Feuer in einem Wald, unweit des Forchheimer Stadtteils Kersbach.

Flammen zerstören zwei Hektar Fläche

Schlimmeres verhindern konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr bei Schlüsselfeld, als sie am gestrigen Nachmittag alarmiert wurden. Etwa zwei Hektar eines Ackers waren hier in Brand geraten. Laut News5 konnte die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf einen angrenzenden Wald gerade noch verhindern.

40 Einsatzkräfte löschen Brandstellen

Gegen 21:30 Uhr wurde die örtliche Feuerwehr über einen Brand im Waldgebiet bei Kersbach informiert. Den rund 40 Einsatzkräften gelang es, die beiden kleinen Brandstellen rasch unter Kontrolle zu bringen. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Kripo Bamberg schließt bei dem Feuer eine Brandstiftung nicht aus und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0951 / 91 29 - 491.

 

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Versuchte Brandstiftung in Scheßlitz: Unbekannter will Mehrfamilienhaus anzünden!

Am frühen Mittwochmorgen (10. Juli) entstand im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses in Scheßlitz (Landkreis Bamberg) ein Brand, den ein bislang Unbekannter gelegt hat. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt wegen versuchter Brandstiftung und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Lkw brannten in Strullendorf: Zeugen nach Brandstiftung gesucht!

Nach der Brandstiftung an mehreren Lastwagen auf einem Firmengelände in Strullendorf (Landkreis Bamberg) bittet die Kriminalpolizei Bamberg im Rahmen der Ermittlungen um Hilfe aus der Bevölkerung. Die Beamten suchen insbesondere drei junge Männer, die als Zeugen möglicherweise sachdienliche Angaben machen können. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag (12. Mai). Wir berichteten!

750.000 Euro Schaden in der Nacht

Gegen 00:45 Uhr bemerkte ein Anwohner in der Siemensstraße, nahe des Nordrings in Strullendorf, einen brennenden Lastwagen auf dem Grundstück einer Logistikfirma und wählte den Notruf. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen bereits mehrere Fahrzeuge in Flammen. Letztendlich brannten vier Lastwagen und ein Transporter aus. Der Gesamtsachschaden belief sich auf rund 750.000 Euro.

Ermittlungskommission gebildet

Seit rund zwei Wochen ermittelt jetzt die Kripo Bamberg in dem Fall. Inzwischen arbeiten mehrere Beamte im Rahmen einer Ermittlungskommission an der Aufklärung des Falles. Ein Brandsachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamtes leistet dabei eine unterstützende Arbeit.

Zeugen gesucht

Zeugen, insbesondere die drei jungen Männer, die am frühen Sonntagmorgen (12. Mai / circa 00:45) vom Bahnhof zur Pestalozzistraße und anschließend weiter gegangen sind, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Rufnummer 0951 / 91 29 - 491 zu melden.

Aktuell-Bericht vom 12. Mai 2019
Strullendorf: Brandstiftung bei Logistik-Unternehmen
© Feuerwehr Heroldsbach / Symbolfoto / Archiv

Brandstiftung in Baunach?: Carport geht in Flammen auf

Ein hoher Sachschaden entstand beim Brand eines Carports am frühen Mittwochmorgen (13. März) im Norden von Baunach (Landkreis Bamberg). Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Ermittlungen schließen eine Brandstiftung derzeit nicht aus. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Brand in Memmelsdorf: Erneuter Feuerwehr-Einsatz in der Schlesienstraße

Erneut wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz im Memmelsdorfer Ortteil Lichteneiche (Landkreis Bamberg) alarmiert. Am Mittwochabend (6. März) brannten mehrere Müllsäcke in der Schlesienstraße. Es ist der siebte Brand in dieser Straße innerhalb weniger Wochen und noch viel wichtiger: Erneut brannte es, obwohl die Polizei erst kürzlich eine 77-Jährige als mutmaßliche Serienbrandstifterin ermittelte.

Müllsäcke brennen auf Abstellplatz

Kurz nach 20:15 Uhr meldeten Anwohner das Feuer bei den für die Abholung bereitgestellten Plastiksäcken. Die Feuerwehr konnten die Flammen, die auch auf eine Hecke übergriffen, rasch löschen. Laut Angaben von News5 rückten die Einsatzkräfte aufgrund der zunächst unklaren Lage mit einem Großaufgebot an. Eine Gefahr für die Bewohner der Häuser bestand nicht. Verletzt wurde zum Glück niemand. Es entstand auch kein Sachschaden.

Brandursache momentan noch unklar

Kripobeamte aus Bamberg nahmen vor Ort die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Brandursache auf. Die Beamten ermitteln erneut in alle Richtungen. Ob es sich wieder um eine Brandstiftung, möglicherweise von einem Trittbrettfahrer handelt, oder ob das Feuer fahrlässig entstanden ist, ist im Moment noch ungewiss.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Bislang keine Verdächtigen gefunden

Fahndungsmaßnahmen der Polizei nach verdächtigen Personen verliefen bisher ohne Ergebnis. Zeugen werden daher gebeten, Hinweise zu geben.

 

Wer hat am Mittwoch (6. März) - in der Zeit von etwa 20:00 Uhr bis 20:30 Uhr - in der Schlesienstraße, nahe der Gundelsheimer Straße, Wahrnehmungen gemacht?

 

Die Nummer der Kripo Bamberg ist die 0951/9129-491.

Mutmaßliche Serienbrandstifterin erst kürzlich ermittelt

Erst vor zwei Wochen ermittelte die Kripo eine 77 Jahre alte Frau aus Memmelsdorf (Landkreis Bamberg) als mutmaßliche Brandstifterin. Laut Angaben der Polizei soll sie für die bisherigen sechs Brände im Memmelsdorfer Ortsteil Lichteneiche verantwortlich sein. Wir berichteten. 

Sieben Brände in wenigen Wochen

Die Brandserie begann im Januar 2019. Meist waren es kleine Feuer, die die Feuerwehr rasch löschen konnte. Trauriger Höhepunkt der Brandserie in der Schlesienstraße war ein Feuer im Keller eines sechsstöckigen Mehrfamilienhauses. Wir berichteten. 40 Bewohner mussten vor rund drei Wochen mit Drehleitern von ihren Balkonen gerettet werden. Das Haus ist bis heute nicht bewohnbar. Rund 80 Menschen verloren ihr Zuhause.

Weiterführende Informationen
Nach Wohnhausbrand in Memmelsdorf: Wie geht es für die Bewohner weiter?
Nach Brandserie in Memmelsdorf: 77-Jährige soll der Feuerteufel sein
Nach Brandserie in Memmelsdorf: Spende & eine mögliche Unterkunft für die Betroffenen
Memmelsdorf: Fünf Brände in sechs Wochen - war es Brandstiftung?
Memmelsdorf: Hausbewohner mit der Drehleiter von Balkon gerettet
Brand in Memmelsdorf: Aufnahmen der Lösch- und Rettungsmaßnahmen aus der Nacht
1 2 3 4 5 6 7