Tag Archiv: Brandstiftung

© News5

Brandserie in Kulmbach: Polizei sucht wichtigen Zeugen!

Am Osterwochenende hielt eine Serie von Bränden rund um Kulmbach die Einsatzkräfte in Atem. (Wir berichteten!) Nach fünf vorsätzlich gelegten Feuern, konnten drei tatverdächtige junge Männer festgenommen worden. Sie sitzen derzeit in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern weiterhin an. Die Kriminalpolizei Bayreuth sucht derzeit nach einem Jogger, der möglicherweise wichtige Hinweise zu einem der Brände geben könnte.

Weiterlesen

© Feuerwehr Heroldsbach / Symbolfoto / Archiv

Nagel: Brand eines Lagerschuppens verursacht 60.000 Euro Schaden

Nach dem Brand eines Lagerschuppens am späten Dienstagnachmittag (10. April) in Nagel (Landkreis Wunsiedel) ermittelt die Kriminalpolizei Hof. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt. Allerdings entstand an den Gebäuden und den im Lager befindlichen Geräten und Werkzeugen ein hoher Sachschaden von rund 60.000 Euro.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Erfolgreiche Ermittlungen: Polizei macht Brandstifter von Seßlach ausfindig!

Bereits zum fünften Mal schlug am Mittwochmorgen (21. März) ein Brandstifter am selben Anwesen im Seßlacher Stadtteil Bischwind (Landkreis Coburg) zu. Seit Anfang März hatte der Pyromane immer wieder versucht, dort ein Feuer zu legen. Wir berichteten! Nun konnte der Unbekannte ausfindig gemacht werden. Es handelt sich bei dem Brandstifter um einen 15-jährigen Jugendlichen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Seßlach: Unbekannter zündelt am Wochenende vor Wohnanwesen

Drei Mal versuchte am vergangenen Wochenende ein Unbekannter im Seßlacher Stadtteil Bischwind (Landkreis Coburg) Papier und Zeitungen vor einem Privatanwesen in Brand zu stecken. Die Coburger Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Weiterlesen

© Polizei Coburg

Meeder: Zigarettte verursacht 30.000 Euro Schaden

Ein Sachschaden von mindestens 30.000 Euro entstand am Donnerstag (01. März) um kurz nach 13:00 Uhr bei einem Brand auf einem Balkon in einem Mehrfamilienhaus in der Ottowinder Straße in Meeder (Landkreis Coburg). Offensichtlich durch die Glut einer Zigarettenkippe geriet ein alter ausgetrockneter Nadelbaum, der auf dem Balkon der Wohnung eines 64-Jährigen stand, in Brand.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Bewaffneter Reichsbürger festgenommen

Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Hof führten nun zur Festnahme eines 61-jährigen Mannes in Hof. Zudem wurden bei dem Verdächtigen jede Menge Waffen entdeckt. Der Mann soll wohl ein sogenannter Reichsbürger sein und sitzt seit Montag (26. Februar) unter anderem wegen Brandstiftung in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Brand in Marktredwitz: Kripo geht von Brandstiftung aus!

Am frühen Montagmorgen (15. Januar) wüteten ein Feuer in einem Lebensmittelgeschäft in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). (Wir berichteten.) Der Brand konnte schnell gelöscht werden, doch nun veröffentlicht die Kripo Hof erste Ermittlungsergebnisse. Alles deutet daraufhin, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Wie nun bekannt wurde, wird das Lebensmittelgeschäft von einem Syrer betrieben. Ein politischer Hintergrund kann momentan nicht ausgeschlossen werden. Die Beamten bitten um Hinweise aus der Bevölkerung!

Weiterlesen

© Feuerwehr Heroldsbach / Symbolfoto / Archiv

Brandstiftung in Thurnau: Zwei Jungen lösen Feuerwehreinsatz aus

Zwei 13-jährige Jungen zündelten am Sonntagnachmittag (5. November) am „Bücherhäuschen“ in der Kasendorfer Straße von Thurnau (Landkreis Kulmbach). Dadurch lösten sie einen Feuerwehreinsatz aus. Spätestens als die Polizei wenig später an ihrer Haustür klingelte, waren sich die zwei Burschen über die Folgen ihres Unsinns bewusst.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bad Alexandersbad: Feuer im Wald gelegt

Am Dienstagmorgen (08. August) entdeckte ein Mountainbiker ein Glutnest bei Bad Alexandersbad (Landkreis Wunsiedel). Sofort alarmierte er die Polizei und verhinderte damit schlimmeres. Nach ersten Ermittlungen wurde das Feuer wohl vorsätzlich gelegt.

Weiterlesen

© TVO / Jannik Metz

Schlachthof-Brand in Bamberg: Ehemaliger Mitarbeiter angeklagt

Im Fall des Brandes in der Direktion des Bamberger Schlachthofes Mitte Dezember 2016 hat die Staatsanwaltschaft nun Anklage erhoben. Ein ehemaliger Mitarbeiter des Schlachthofes wird der Brandstiftung beschuldigt.

Ehemaliger Mitarbeiter soll Feuer gelegt haben

Dem mutmaßlichen Brandstifter wird vorgeworfen, sich gewaltsam über eine Seitentür Zugang zum Verwaltungsgebäude des Veterinäramts verschafft zu haben. Dort soll er verschiedene Gegenstände wie Papierordner zusammengetragen und sie im Flur des Gebäudes entzündet haben. Der Flur brannte daraufhin vollständig aus und auch die umliegenden Büros sowie die Zwischendecke wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen, insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf etwa 100.000 Euro. Ein Tatmotiv ist noch nicht bekannt.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Weißenstadt: Böser Streich endet mit Anzeige

Diese Tat gehört definitiv zur Kategorie: Wer macht denn sowas?! Eine 18-Jährige wollte ihrem kleinen Bruder einen Streich spielen und legte deshalb am Montag (07. August) in Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel) ein Feuer. Nun muss sie sich strafrechtlich dafür verantworten.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Brandstiftung in Gefrees?: Scheune wird Raub der Flammen

Komplett zerstört wurde am Dienstagmorgen (18. Juli) eine Scheune am Ortsrand von Lützenreuth, einem Ortsteil von Gefrees (Landkreis Bayreuth). Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehren brannte das Gebäude vollständig nieder.

Weiterlesen

Wohnhausbrand in Bamberg: Ermittlungen wegen Brandstiftung

Nach Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Brand eines mehrstöckigen Wohngebäudes in der Hans-Böckler-Straße in Bamberg am Mittwochnachmittag (12. April), gehen die Beamten des Fachkommissariats der Kripo Bamberg inzwischen von fahrlässiger Brandstiftung aus. Der entstandene Sachschaden beträgt nach bisherigen Schätzungen rund 200.000 Euro. Wir berichteten.

Weiterlesen

Bayreuth: Feuer in einer Asylbewerberunterkunft

Ein Brand in einer Asylbewerberunterkunft nahe der Parkanlage Röhrensee in Bayreuth endete am frühen Montagmorgen (27. März) glimpflich und glücklicherweise ohne Verletzte. Nachdem verschiedene Gegenstände durch das Feuer beschädigt worden waren, ermittelt nun die Kriminalpolizei Bayreuth wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Weiterlesen

123456789