Tag Archiv: Brauerei

Fränkische Toskana: Online-Anmeldung für 2. Brauereienlauf startet

Die Online-Anmeldung zum 2. Brauereienlauf Fränkische Toskana ist freigeschalten. In einem Jahr, am Samstag, den 26. September 2020 werden wieder zahlreiche Läufer die Landschaft im Ellertal im Osten Bambergs und am Tor zur Fränkischen Schweiz joggend erkunden. Das wäre hinsichtlich der schönen Landschaft etwas Besonderes, doch nichts wirklich Neues. Einzigartig ist jedoch, dass die Läufer auf der Marathon-, Halbmarathonoder 10km-Strecke durch viele Traditionsbrauereien, Gaststätten und Bierkeller kommen. Zusätzlich zu Isodrinks und Müsliriegel gibt es bei den Zwischenstopps fränkisches Bier und kulinarische Spezialitäten – wie Schäuferla und Bratwürste.

Fortsetzung nach erfolgreicher Premiere

„Das Konzept des fränkischen Genussmarathons kam bei den Läufern super an,“ so Wolfgang Möhrlein, 1. Bürgermeister der Gemeinde Litzendorf. Bei der Erstaustragung 2018 wurden über 1.000 Läufer aus Nah und Fern gezählt. Sogar aus den Niederlanden, aus Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Sachsen und Thüringen reisten die Marathonis an. Nun soll alle zwei Jahre das Event stattfinden. „Nach der erfolgreichen Premiere hoffen wir wieder auf einen sonnigen Herbsttag und viele begeisterte Zuschauer,“ so Wolfgang Desel, 1. Bürgermeister der mitaustragenden Nachbargemeinde Strullendorf, der selbst den Marathon mitgelaufen ist. Start und Ziel wird auch 2020 wieder in Litzendorf sein. Neben dem Marathon (42km) werden auch Halbmarathon und 10-km-Lauf sowie kurze Läufe für Schüler angeboten.

© Kulmbacher Brauerei

Kulmbacher Bierwoche 2019: So schaut das Gewinner-Plakat aus

Der Berliner Dawid Celek hat in diesem Jahr den Plakatwettbewerb der Kulmbache Brauerei AG zur bevorstehenden Bierwoche gewonnen. Im 70. Jahr der Kulmbacher Bierwoche wird das Motiv des gelernten Architekten und Künstlers viele Schaufenster und großflächige Plakate schmücken. Obendrauf erhält der Gewinner noch ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Die Kulmbacher Bierwoche wird in diesem Jahr vom 27. Juli bis zum 4. August veranstaltet. Auch in diesem Jahr werden im Feststadel, im Herzen der Innenstadt, wieder täglich tausende Gäste erwartet.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Burgkunstadt / Altenkunstadt: Diebe brechen in Getränkemarkt & Brauerei ein

Auf Bargeld und diverse Gegenstände hatten es Diebe abgesehen, die in der Nacht zum Freitag (22. Februar) in einen Getränkemarkt in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) und eine Brauerei in Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels) einbrachen. Die Polizei prüft derzeit einen Zusammenhang zwischen diesen Fällen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Altenkunstadt: Unbekannte durchwühlen Büroräume!

Bislang Unbekannte brachen am Donnerstagabend (7. März) in der Straße „Gewerbegebiet“ in das Bürogebäude einer Brauerei in Altenkunstadt im Landkreis Lichtenfels ein. Dabei hinterließen die Täter einen Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Kripo Coburg sucht nach Zeugenhinweisen. Weiterlesen

European Beer Star: Das beste Bier Deutschlands kommt aus Oberfranken!

In Oberfranken gibt es nicht nur die meisten Brauereien pro Einwohner weltweit, sondern auch mit die besten. Das ist jetzt mal wieder offiziell bestätigt worden beim European Beer Star, einem der wichtigsten Bierwettbewerbe weltweit. Denn die beste Brauerei Deutschlands ist die private Brauerei Kundmüller aus Weiher im Landkreis Bamberg.

Weiterlesen

© Pixabay

Hof: Professionelle Bierfassdiebe am Tatort festgenommen

Leere Bierfässer im Wert von mehreren zehntausend Euro entwendeten eine Diebesbande am vergangenen Wochenende (07./08. Juli) von einer Hofer Brauerei.  Durch die Mitteilung eines aufmerksamen Zeugen nahmen Polizisten Sonntagnacht am Tatort fünf Männer auf frischer Tat fest. Die Kriminalpolizei Hof hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Hof befindet sich die Bande in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

European Beer Star 2017: Oberfranken räumt ab

Mit 2.151 Bieren aus 46 Ländern erfährt der Wettbewerb European Beer Star im 14. Jahr in Folge eine neue Rekordbeteiligung und ist damit der weltweit bedeutendste Bier-Wettbewerb des Jahres. Die Gewinner in den 60 Kategorien wurden am Mittwoch (13. September) im Rahmen der weltgrößten Getränkefachmesse drinktec in München ausgezeichnet.

© European Beer Star
© European Beer Star
© European Beer Star
© European Beer Star

Internationaler Wettbewerb

Wenngleich die Beteiligung immer internationaler wird und die deutschen Brauereien erstmals weniger als 40 Prozent der eingereichten Biere stellen, gehen in diesem Jahr mehr als ein Drittel der Medaillen an Braustätten zwischen dem Chiemgau und Flensburg,  darunter 21 Goldmedaillen! Insgesamt verteilen sich die Goldmedaillen erstmals auf 15 verschiedene Länder, darunter Länder wie Brasilien, Israel oder Südkorea. Die erfolgreichste Brauerei beim European Beer Star 2017 ist die Privatbrauerei Schönram im oberbayerischen Petting, deren Biere mit drei Goldmedaillen und einer Bronzemedaille ausgezeichnet wurden! Bei der Blindverkostung werden die Biere von den Experten, die nur den Bierstil, aber nicht die Marke kennen, allein nach den Gesichtspunkten bewertet, die auch der Konsument zur Beurteilung heranzieht, also Optik, Schaum, Geruch, Geschmack und sortentypische Ausprägung.

Genussregion Oberfranken

Die Region mit der weltweit höchsten Dichte an Brauereien, Franken, stellt beim European Beer Star eindrucksvoll ihre Braukompetenz für regionale Bierstile unter Beweis. Nach Oberfranken gehen folgende Goldmedaillen: Brauereigasthof Kundmüller (Viereth) für Rauchbier, Brauerei Greif (Forchheim) für Festbier und Elch-Bräu (Thuisbrunn) für Kellerbier Dunkel.

Weitere Medaillen für Oberfranken:
  • Bohemian-Style Pilsner: Silber für Brauerei Neder in Forchheim; Bronze für Brauerei Wagner in Merkendorf (Landkreis Bamberg)
  • German-Style Helles / Lager: Bronze für Brauerei Greif in Forchheim
  • German-Style Heller Doppelpack: Bronze Staffelberg Bräu in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels)
  • South German-Style Hefeweizen Hell: Silber für Brauerei-Gasthof Kundmüller in Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg)
  • South German Style Hefeweizen Dunkel: Silber für Brauerei Greif in Forchheim 
  • Strong Smoke Beer: Bronze für Brauerei Rittmayer in Hallerndorf (Landkreis Forchheim)
  • Ultra Strong Beer: Silber für Kulmbacher Brauerei

 

>>Komplette Liste der Gewinner<<

>>Medaillenspiegel<<                     

© Kulmbacher Brauerei

Kulmbach: „Bierprinzessinnen“ auf Brauereitour

Im Rahmen ihres „Trainings“ besuchten die Amtsanwärterinnen auf den Titel der Bierkönigin das Bayerische Brauereimuseum im Kulmbacher Mönchshof am Donnerstag und Freitag (27./28. April). Hier vertieften die „Bierprinzessinnen“ ihr Wissen in Sachen Bier und erwarben wichtige Kenntnisse zur Biersensorik. Außerdem konnten sie den Brauprozess hautnah in der Gläsernen Brauerei des Bayerischen Brauereimuseums miterleben.

Weiterlesen

© Kulmbacher Brauerei AG

Kulmbacher Brauerei: Rückrufaktion für Weißbier-Sorte

Die Kulmbacher Brauerei ruft eine Charge Kapuziner Weißbier alkoholfrei zurück. Der Grund ist eine qualitative Abweichung des Produktes. Die betreffende Charge trägt den Aufdruck: MHD 03.12.2017 A 1. Andere Chargen sind laut Kulmbacher nicht betroffen.

Qualitative Abweichungen

Wie das Unternehmen auf TVO-Nachfrage mitteilte, ist der Schaum des betroffenen Bieres weniger gut. Zudem schmeckt das Bier säuerlicher als gewohnt. "Die Zufriedenheit unserer Kunden und die Qualität unserer Produkte hat für die Kulmbacher Brauerei höchste Priorität", so Kulmbacher in der Stellungnahme.

Produkt kann umgetauscht werden

Die Brauerei weist darauf hin, dass Kunden, die ein solches Produkt mit dem entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdatum aus der betroffenen Charge besitzen (siehe Foto), dieses in einem Getränke- oder Supermarkt ihrer Wahl abgeben können. Dort wird dann die betreffende Ware kostenfrei gegen einen Kasten aus einer anderen Charge eingetauscht.

Die Kulmbacher Brauerei entschuldigt sich bei den Kunden für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

© Kulmbacher Brauerei AG

Bamberg: KASPAR SCHULZ mit Übernahme in Österreich

Rückwirkend zum 01. Januar 2016 hat die Brauereimaschinenfabrik KASPAR SCHULZ aus Bamberg den gesamten Geschäftsbetrieb der Hinke Gruppe mit Sitz im oberösterreichischen Vöcklamarkt übernommen. Hinke ist spezialisiert auf die Fertigung von Behältern für die Brauerei-und Getränkebranche sowie der pharmazeutischen und chemischen Industrie.

Weiterlesen

© Bierland Oberfranken

Oberfranken gehört zu den Top 5-Bierregionen in Deutschland

Oberfranken gehört zu den Top 5 der Bierregionen Deutschlands. Dies ist das Ergebnis des „Bierreport 2015“, der in der Zeitung „Die Welt“ veröffentlicht wurde. Neben dem Norden, Oberbayern, Berlin, dem Raum Sauerland / Siegerland / Ruhrgebiet ist Oberfranken als Bierregion mit der höchsten Brauereidichte der Welt und einem der bedeutendsten Anbaugebiete für Braugerste in dieser Liste vertreten.

Weiterlesen

© Björn Karnstädt / TVO

Tradition in Hof: Zoigl-Bier wird seit heute ausgeliefert

Oberfranken ist ein wahres Paradies für Bierfans. Das Brauhandwerk hat vor Ort eine lange Tradition und die verpflichtet natürlich. Dies nicht nur in Sachen Sortenvielfalt, sondern auch wenn es um die Auslieferung geht. In beiden Punkten hat die Region nun seit dem heutigen Donnerstag (1. Oktober) ein Highlight mehr.

Weiterlesen

1 2