Tag Archiv: Briefe

© PI Lichtenfels

Burgkunstadt: Briefträger sammelt über 3.000 Postsendungen in seiner Wohnung

Ein 31-jähriger Postbote aus Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) hatte über Jahre tausende von Postsendungen nicht ausgeliefert und sammelte diese in seiner Wohnung. Mitte Juni hatte die verantwortliche Postzustell-Service Anzeige gegen seinen Mitarbeiter erstattet. Die Polizei stellte in der Wohnung des Mannes über 3.000 fremde Post sicher. 

Polizei findet in der Wohnung des Mannes kistenweise Postsendungen und Briefe

Mitte Juni erstattete die Postzustell-Service gegen den 31-Jährigen Anzeige, da er offenbar mehr als 1.000 Postsendungen nicht zugestellt hatte. Aufgrund weiterer Ungereimtheiten erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg ein Durchsuchungsbeschluss in der Wohnung des Verdächtigen. Am Dienstag (04. August) fanden die Beamten kistenweise Postsendungen und Briefe, die der 31-Jährige in sämtlichen Räumen deponiert hatte.

Polizei geht derzeit von keinem wirtschaftlichen Motiv des 31-Jährigen aus

Das Motiv des 31-Jährigen sei bislang noch unklar. Auf Nachfrage von TVO gehe die Polizei derzeit von keinem wirtschaftlichen Motiv aus. Bei den sichergestellten Postsendungen handelte es sich überwiegend um Zeitschriften, Werbezeitschriften. Darunter seien auch Briefe von Ämtern und Behörden dabei gewesen. Vorläufigen Schätzungen zufolge wurden rund 3.500 Sendungen aus den Jahren 2015 bis 2020 sichergestellt. Die Postsendungen wurden nach Katalogisierung dem Zustellservice wieder ausgehändigt. Dieser sorgt nun für eine unverzügliche Zustellung. Den 31-Jährigen erwartet eine Strafanzeige wegen Unterschlagung.

© PI Lichtenfels
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Zwei junge Frauen auf Briefkasten abgesehen

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Dienstagnachmittag (24. September) wie zwei Frauen in der Vorstadt von Hof einen Briefkasten entwendeten und diesen in einem Gebüsch aufbrachen. Nachdem die beiden Frauen kurz zu Fuß vor der Polizei flüchteten, konnten die Beamten eine 26-Jährige vorläufig festnehmen. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Nicht „alles Gute“ kommt von oben

Damit rechnet man als Postbotin oder Postbote in aller Regel nicht: Eine 59-jährige Zustellerin war am Mittwochvormittag (13. September) gegen 11:00 Uhr in der Ernst-Reuter-Straße von Hof gerade damit beschäftigt, Briefsendungen zuzustellen, als sie eiskalt überrascht wurde.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bad Staffelstein: Postbote unterschlägt rund 500 Briefe

Die Polizei entdeckte bei einem Postzusteller in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) etwa 500 nicht zugestellte Briefe. Durch den Regionalleiter des zuständigen Zustellservice wurde nun Anzeige wegen Unterschlagung und Verletzung des Briefgeheimnisses erstattet.

Weiterlesen

Ausnahmezustand: Im Bayreuther Briefzentrum geht die Post ab

Sonderschichten. Zusatzpersonal. Ausnahmezustand herrscht in diesen Tagen im Briefzentrum Bayreuth. Pro Woche werden im Moment über 3 Millionen Briefe angeliefert, sortiert und verteilt. Während des Jahren sind es nicht einmal 2 Millionen. Bereits seit Oktober wurde personell um 50 Beschäftigte aufgestockt. 24 Stunden, rund um die Uhr arbeiten die insgesamt 200 Mitarbeiter daran, die Post rechtzeitig zum Empfänger zu bringen. Wie es im Briefzentrum zugeht, sehen Sie ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.