Tag Archiv: Bürger

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Lichtenfels: Einkaufen ohne Test und Essen gehen wieder möglich

Aufgrund der stabilen Inzidenzlage hat die Gastronomie und der Handel in Lichtenfels wieder geöffnet. Bedeutet: Einkaufen ohne Test ist wieder möglich sowie Essen gehen in der Innengastronomie ist erlaubt. Bürgermeister Andreas Hügerich ruft daher die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, unter anderem den örtlichen Handel zu unterstützen, da dieser maßgeblich zur „Funktionsvielfalt und Attraktivität der Stadt“ beitrage. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Vermeintliches Experiment in Gräfenberg: Mit versteckter Kamera Böller verkauft

Ein sehr ungewöhnliches Experiment führte ein 27-Jähriger nach eigenen Angaben am Montagmittag (28. Dezember) in Gräfenberg im Landkreis Forchheim durch. Er verkaufte vor einem Supermarkt Feuerwerkskörper und filmte die Reaktion der Menschen mit versteckter Kamera, so die Polizei am Dienstag. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Kulmbach: Maskenpflicht in der Innenstadt gilt ab heute!

In der Kulmbacher Innenstadt besteht ab Donnerstag (03. Dezember) die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die Stadt weist mit zahlreichen Schildern am Rande der festgelegten „Maskenzone“ auf diese hin.

Diese Bereiche sind von der Maskenpflicht betroffen

Im Einvernehmen mit der Stadt Kulmbach legte das Landratsamt eine Maskenpflicht für bestimmte Innenstadtbereiche fest und erließ eine Allgemeinverfügung. Diese legt eine Zone fest, innerhalb derer die Pflicht besteht, auch im Freien eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Folgende Bereiche in der Stadt Kulmbach sind davon betroffen:

  • Fritz-Hornschuch-Straße
  • Kressenstein ab Einmündung Fritz-Hornschuch-Straße bis Kreisverkehr Sutte
  • Holzmarkt, Langgasse
  • Grabenstraße
  • Marktplatz
  • Spitalgasse
  • Grabenstraße
  • Sutte zwischen den beiden Kreisverkehren
  • Webergasse
  • Klostergasse
  • Buchbindergasse
  • EKU-Platz

Hier können Sie die betroffenen Bereiche der Kulmbacher Innenstadt als PDF-Datei herunterladen

© Landratsamt Kulmbach

Beim Trinken, Essen und Rauchen darf Maske abgesetzt werden

Die Maskenpflicht gilt täglich von 07:00 bis 20:00 Uhr und endet voraussichtlich am 20.Dezember. Zum Essen, Trinken oder Rauchen darf die Maske abgesetzt werden, wenn für diesen Moment mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen gehalten wird.

Betroffene Flächen sind zentrale Begegnungsstätte

Bei den betroffenen Flächen handelt es sich um die zentralen Begegnungsstätten in der Stadt Kulmbach. Auf vergleichsweise engem Verkehrsraum treffen sich dort gemischte Verkehre zum Beispiel aus Fußgängern, Radfahrern, Kunden des Einzelhandels sowie von Dienstleistungsbetrieben. Ebenso halten sich dort viele Schüler auf. In den festgelegten Masken-Raum fällt auch der EKU-Platz. Dieser wird vorwiegend als Parkplatz genutzt. Zwar ist der Platz keinem bestimmten Einzelhandels- oder Dienstleistungsbetrieb zuzurechnen, dennoch ist er mit einem solchen Parkplatz vergleichbar, so das Landratsamt Kulmbach.

Landrat Söllner bittet Bevölkerung um Unterstützung

Landrat Klaus Peter Söllner bittet die Bevölkerung um Verständnis und Unterstützung:

„Noch vor zwei Wochen waren wir der einzige Landkreis in Bayern mit einer 7-Tages-Inzidenz von unter 50. Seitdem hat sich unser Inzidenz-Wert mehr als verdoppelt. Daher bitte ich Sie: Lassen Sie uns alles dafür tun, diesen Trend zu stoppen! Helfen wir alle zusammen!“

Aktuelle Coronazahlen für Landkreis Kulmbach:

  • Derzeit Infizierte: 112 (+20)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 789 (+24)
  • Genesene Personen: 665 (+4)
  • Todesfälle: 12 (=)
  • 7-Tage-Inzidenz: 113,18

(Stand: 02. Dezember 2020)

© Pixabay / Symbolbild

Landkreis Lichtenfels: Erreicht Stufe „DUNKELROT“

Der Landkreis Lichtenfels überschritt am Dienstag (27. Oktober) den Schwellenwert von über 100 und erreicht somit die Stufe „DUNKELROT“. Nur wenige Tage nach dem Erreichen der 7-Tage-Inzidenz von 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohnern. Das teilte das Landratsamt mit. Weiterlesen
© Shutterstock

Landkreis Kronach: Überschreitet Warnwert von 35

Der Landkreis Kronach hat mit einem Inzidenzwert von  37,46 am Samstag (24. Oktober) den Corona-Warnwert von 35 Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen überschritten. Das teilte das Landratsamt mit und bezieht sich dabei auf die offiziellen Zahlen des RKI. Damit springt die Corona-Ampel für den Landkreis auf Gelb. Weiterlesen
© Landratsamt Bamberg

Durch Spenden der Bürger ermöglicht: 13-Jährige aus Litzendorf bekommt behindertengerechtes Fahrrad

Im Frühjahr 2020 hatte die Mutter von Kiana Marie (13) aus Litzendorf (Landkreis Bamberg) mit Unterstützung des Behindertenbeauftragten am Landratsamtes Bamberg über die sozialen Medien und über Flyer die Bevölkerung aufgerufen, ein behindertengerechtes Fahrrad ihrer Tochter (13) zu spenden. Ein solches Rad kostet über 9.000 Euro. Ein Betrag, der von der alleinerziehenden Mutter nicht zu stemmen war. Der erfolgreiche Spendenaufruf machte dies jetzt möglich.

Kiana Marie kann nun mit dem Spezialrad Muskeln aufbauen

Die 13-Jährige hatte eine mehrfache Schwerstbehinderung und ist seit ihrer Geburt auf den Rollstuhl angewiesen. Mit dem durch die zahlreichen Spenden finanzierten Spezialfahrrad wird Kiana Marie ein großes Stück Mobilität und damit auch Freiheit geschenkt. Jetzt kann sie sich, zumindest kurzzeitig, von ihrem Rollstuhl befreien. Das Gefährt, das sich sowohl mit den Händen, als auch mit den Füßen vorwärts bewegen lässt, ermöglicht Kiana Marie den Muskelaufbau. So kann sie sich sportlich betätigen und etwas zur Wiedererlangung ihrer Bewegungsfähigkeit tun. Die Familie von Kiana Marie und auch der Behindertenbeauftragte des Landkreises Bamberg danken allen Spenden für ihre großzügige Unterstützung.

© Landratsamt Bamberg
© Shutterstock

Landkreis Kronach: Freiwillige Coronatests bald möglich

Der Landkreis Kronach richtet ein Testzentrum ein, das am 31. August in Betrieb geht. Dort darf sich jeder Bürger und jede Bürgerin kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Das teilte am Mittwoch (26. August) das Landratsamt Kronach mit. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Bamberg: Abstrichstelle für freiwillige Covid-19-Tests in Betrieb

Seit Montag ( 17. August) können sich Bürger und Bürgerinnen der Stadt Bamberg freiwillig auf das Coronavirus testen lassen. Testen lassen kann sich jeder, der gesund, symptom- und fieberfrei ist. Weiterlesen
© Landratsamt Lichtenfels

Lichtenfels: Landkreis verteilt Stoffpakete für 8.000 Mund-Nasen-Tücher

Der Landkreis Lichtenfels gibt einmalig an die Haushalte insgesamt 800 Stoffpakete inklusive Herstellungsanleitung mit Hinweisen zum Stoff aus. Damit können 8.000 Masken von den Bürgern selbst hergestellt werden. 

Stoff für Einweg-Mund-Nasen-Tücher

„Wir geben damit einen Teil des sogenannten „Aiwanger-Vlieses“ an unsere Bevölkerung weiter. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass es sich hierbei um Stoff für Einweg-Mund-Nasen-Tücher handelt, die aber dennoch einen guten Zweck erfüllen. Für all jene, die bisher nur schwer an Stoff für ein Mund-Nasen-Tuch herangekommen sind, dürfen diesen gerne nutzen.“

(Christian Meißner, Landrat Lichtenfels)

© Landratsamt Lichtenfels

Ausgabe erfolgt im Drive-Through-Verfahren über das THW

Am Mittwoch (29. April) ab 18:30 Uhr erfolgt die Verteilung an den folgenden zwei Standorten:

  • Standort 1: Stadthalle Lichtenfels
  • Standort 2: Kordigast-Halle Altenkunstadt

DIe Ausgabe erfolgt im Drive-Through-Verfahren über das THW.

© Stadt Bayreuth

Bayreuth: Erstmals über 76.000 Einwohner in der Wagnerstadt

Wie die Stadtverwaltung Bayreuth aktuell mitteilt, lebten zum 31. Oktober 2019 insgesamt 76.330 Einwohner in der Stadt. Im vergangenen Jahr waren es zum gleichen Zeitpunkt auf Basis der Daten aus dem Einwohner- und Wahlamt der Stadt 75.572. Im Jahr 2017 waren es 74.524 Einwohner. Damit setzt sich laut Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe die positive Entwicklung in Bayreuth weiter fort. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Abzocke in Bayreuth: Vermeintliche Spendensammler unterwegs!

Aktuell seien Spendensammler unterwegs, die im Namen der Tafel Bayreuth um Geldspenden bitten und einen falschen Zweck der Sammlung vortäuschen. Laut Polizei sei die Tafel Bayreuth nicht die einzige Organisation, die von dieser Betrugsmasche betroffen sei. Weiterlesen

Wunsiedel: „Backöfele“ soll im alten Glanz erstrahlen

Das sogenannte „Backöfele“ – der Aussichtsturm auf dem Schneeberg – soll so bleiben wie er ist. Soll heißen, er soll so aussehen, wie bisher. Das ist das Ergebnis des „Backöfele-Wettbewerbs“, bei welchem die Bürger im Fichtelgebirge mit entscheiden durften. Wir berichteten.
Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Helmbrechts: Polizeiwache wird zum Dienstzimmer

Zum 30. September 2016 schließt die Polizeiwache in Helmbrechts in der jetzigen Form ihre Pforten. Die Stadt Helmbrechts wird aber weiterhin ein Dienstzimmer für die Münchberger Polizei im Rathaus bereitstellen. Dort steht den Bürgern nach vorheriger Terminabsprache weiterhin ein Polizeibeamter als Ansprechpartner zur Verfügung.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Coburg: Couragierte Bürger stellen Handtaschendiebe

Einen 33-jährigen Handtaschendieb und seine 27-jährige Komplizin nahm die Coburger Polizei am Samstagabend (27. Februar) dank der Zivilcourage mehrerer Bürger fest. Das Duo stahl die Tasche einer 46-Jährigen Frau, die gerade in der Coburger Ketschengasse in der Nähe des Albertsplatzes unterwegs war. nach ihrer Tat flüchteten die Diebe in Richtung Marktplatz.

Weiterlesen

12