Tag Archiv: Bundesparteitag

Coburg: NPD will Anzeige gegen den Landkreis erstatten

Die NPD plant offenbar rechtliche Schritte gegen das Landratsamt Coburg einzuleiten. Das teilt die Partei jetzt auf ihrer Homepage mit. Demnach will man „bei der Aufsichtsbehörde in Bayern Beschwerde einlegen und bei der Staatsanwaltschaft Coburg Anzeige erstatten“.

Hintergrund  ist die Absage für den am 06.-07. April geplanten Bundesparteitag der NPD in Rottenbach im Landkreis Coburg. Auf Grund von Bauarbeiten ist seit vergangener Woche die einzige Zufahrtstraße zu dem Veranstaltungsort nicht passierbar. Die NPD hatte daraufhin Klage beim Verwaltungsgericht in Bayreuth eingereicht – war aber schließlich gescheitert. Daraufhin hatte sie den Parteitag abgesagt.

Wir sprachen unter anderem mit dem Bürgermeiste von Lautertal, Hermann Bühling, über die möglichen rechtlichen Schritte. Unser Bericht dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

Rottenbach (Lkr. CO): NPD verschiebt Bundesparteitag

Der geplante Bundesparteitag der rechtsextremen NPD am Wochenende in Rottenbach im Landkreis Coburg findet nicht statt. Die Partei hat die Veranstaltung verschoben. Seit gestern wird auf der Kreisstraße gebaut. Die ausgehobene Erde wird seitdem auf der einzigen Zufahrtsmöglichkeit zu dem privaten Parkplatz – der als Veranstaltungsort gilt – gelagert.

Am Mittwochabend ist die NPD bereits mit der angestrebten einstweiligen Verfügung gegen das Coburger Landratsamt gescheitert. Ziel der NPD war es, dass Landratsamt Coburg gerichtlich dazu zu zwingen, die Zufahrt zu dem Parkplatz in Rottenbach zu räumen, auf dem am kommenden Wochenende der NPD-Bundesparteitag stattfinden soll.

Weitere Informationen ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

Rottenbach (Lkr. CO): Region wehrt sich gegen die NPD

Im Lautertaler Ortsteil Rottenbach im Landkreis Coburg will die rechtsextreme NPD Anfang April ihren Bundesparteitag abhalten. Auf einem Privatgrundstück soll die Veranstaltung am ersten Aprilwochenende abgehalten werden. Im Landkreis Coburg formiert sich gegen den Parteitag ein breiter Widerstand bei Politik und Bürgern. Ziel ist es, den Aufmarsch zu verhindern. Dazu unser Bericht ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.