Tag Archiv: Bunker

© Andreas Heuberger / TVO

Bayreuth: Bunkermann soll Ex-Chef 340.000 Euro zurückzahlen

Der als Bunkermann bekannte 36-Jährige Christian R. aus Himmelkron (Landkreis Kulmbach) soll nach einem Gerichtsurteil vom gestrigen Mittwoch (2. Dezember) 340.000 Euro seinem ehemaligen Arbeitgeber zurückzahlen. Das ist die Summe, die der Mann in seinem früheren Job laut dem Urteil des Landgerichtes Bayreuth unterschlagen hatte.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bunkermann von Himmelkron: Weiteres Drogenversteck ausgehoben

Die Bayreuther Kripo sowie zahlreiche Polizei-Spezialkräfte durchsuchten auf Antrag der Bayreuther Staatsanwaltschaft am Freitagvormittag (4. September) erneut das Anwesen von „Bunkermann“ Christian R. in Himmelkron (Landkreis Kulmbach). Bei umfangreichen Grabungsarbeiten offenbarten sich den Ermittlern weitere Drogenverstecke.

Weiterlesen

© Andreas Heuberger / TVO

Landgericht Bayreuth: Bunkermann muss ins Gefängnis!

Christian R, der sogenannte Bunkermann aus Himmelkron (Landkreis Kulmbach), muss für vier Jahre und sechs Monate ins Haft. Dieses Urteil fiel am Donnerstagmorgen (27. August) das Landgericht Bayreuth. Das Gericht blieb etwas unter der Forderung der Staatsanwaltschaft.

Weiterlesen

Friesen / Kronach: Vorratsbunker für Hackschnitzel fängt Feuer

Schreck am Mittwochmorgen. Im Kronacher Stadtteil Friesen löste der Defekt an der Förderschnecke einen Brand im Vorratsbunker einer Holzhackschnitzelheizung im Keller eines Wohnhauses aus. Der Brand breitete sich im Schüttgut aus. Eine hohe Rauchentwicklung war die Folge. Feuerwehren aus Friesen, Dörfles, Steinberg und Kronach waren nach der Alarmierung mit 50 Rettungskräften vor Ort. Die Einsatzkräfte verwendeten Schaum, um die Rauchentwicklung einzudämmen. Der Einsatz einer Löschlanze und einer Wärmebildkamera, um das Löschmittel direkt in den betroffenen Bereich zu befördern, führte schnell zum Löscherfolg. IM Anschluss an die Löschmaßnahmen wurde der Bunker durch den Brandleider und die Feuerwehr Friesen geräumt, um sicherzustellen, dass keine Glutnester mehr vorhanden sind.