Tag Archiv: Burgkunstadt

© TVO / Symbolbild

Nach Messerattacke in Burgkunstadt: 37-Jähriger kommt verletzt in das Krankenhaus

Mit einer Stichverletzung im Bauch endete am frühen Samstagmorgen (22. Juni) ein Streit zwischen zwei Männern in einer Gaststätte in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels). Der 42 Jahre alte Tatverdächtige muss sich nun wegen einer gefährlichen Körperverletzung verantworten.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

B289 / Burgkunstadt: Ampelanlagen werden umgebaut

Im Zeitraum vom 20. Mai bis voraussichtlich zum 19. Juli werden die Ampelanlagen zwischen den Kreuzungen Bahnhofstraße und dem Gewerbegebiet „In der Au“ in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) umgebaut. Laut dem Staatlichen Bauamt in Bamberg kann es in diesem Zeitraum vor Ort zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Burgkunstadt: Mit 2,60 Promille den Nachbarn angefahren!

Aufgrund vergangener und länger andauernder Nachbarschaftsstreitigkeiten fuhr ein 49-Jähriger am Donnerstagnachmittag (25. April) in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) mit seinem Aufsitzrasenmäher seinen Nachbarn an. Der 49-Jährige kam im Anschluss stark alkoholisiert in ein Krankenhaus. Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Burgkunstadt: Zigaretten im Wert eines Kleinwagens gestohlen

Auf Zigaretten hatten es bislang unbekannte Diebe abgesehen, die in der Nacht zum Donnerstag (25. April), in einen Supermarkt im westlichen Stadtgebiet von Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) einbrachen. Nun ermittelt die Kriminalpolizei und bittet um Hinweise.

Weiterlesen

Burgkunstadt: Neuwagen fängt während der Probefahrt Feuer!

Ein 33-Jähriger wollte eigentlich am Dienstagnachmittag (23. April) in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) eine Probefahrt mit einem Neuwagen machen. Was daraufhin geschah, hätte sich der Mann wohl nie ausmalen können. Das Auto fing plötzlich Feuer. Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Waldbrand bei Burgkunstadt: 70 Einsatzkräfte kämpfen gegen die Flammen!

Zu einem Waldbrand kam es am Dienstagnachmittag (16. April) zwischen Burgkunstadt und Ebneth im Landkreis Lichtenfels. Ein Bürger entdeckte den Rauch und alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte. Der Sachschaden kann aktuell noch nicht abgeschätzt werden. Die Kripo Coburg ermittelt und sucht Zeugenhinweise.

Waldstück von 50 auf 50 Metern brennt

Gegen 12:15 Uhr trafen die alarmierten rund 70 Rettungskräfte am Einsatzort ein und brachten den Brand von etwa 50 auf 50 Metern schnell unter Kontrolle.

Kripo Coburg ermittelt und fragt daher: 

  • Wem sind verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich des Waldstücks zwischen Burgkunstadt und Ebneth aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise zur Entstehung der kleinen Brände geben?

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Coburg unter der Telefonnummer: 09561 / 64 50 entgegen.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Burgkunstadt / Altenkunstadt: Diebe brechen in Getränkemarkt & Brauerei ein

Auf Bargeld und diverse Gegenstände hatten es Diebe abgesehen, die in der Nacht zum Freitag (22. Februar) in einen Getränkemarkt in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) und eine Brauerei in Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels) einbrachen. Die Polizei prüft derzeit einen Zusammenhang zwischen diesen Fällen. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Unfall bei Neuses am Main: Drei Verletzte und hoher Schaden

Über 16.000 Euro Schaden und drei Leichtverletzte waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagvormittag (03. September) auf der B289 bei Neuses am Main (Landkreis Lichtenfels), einem Stadtteil von Burgkunstadt.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Oberfranken: Polizei zieht Unwetter-Bilanz vom Mittwoch

Das Polizeipräsidium Oberfranken zog am späten Mittwochabend (23. Mai) eine Unwetterbilanz des Tages. Ein Schwerpunkt bei den gestrigen, vor allem lokal sehr heftigen Gewittern, war die Region um Hallstadt (Landkreis Bamberg). Hier mussten die Feuerwehrkräfte nach sintflutartigen Regenfällen überwiegend zu überfluteten Kellerräumen ausrücken. In einer Stunde hatten die Kameradinnen und Kameraden rund 100 Einsätze zu bewältigen. Wir berichteten ausführlich am Mittwoch unter tvo.de!

A70 bei Hallstadt überflutet

Weiterhin wurde die Autobahn A70 bei Hallstadt am gestrigen Nachmittag überflutet. Beide Fahrspuren waren zeitweise wegen Erdreich, welches eingespült wurde, nur eingeschränkt befahrbar. Die Autobahnmeisterei übernahm in der Folge die Reinigung der Fahrbahnen. Vereinzelt wurden auch umgestürzte Bäume und umgefallene Straßenschilder gemeldet.

Überflutete Straßen in Burgkunstadt

Im Laufe des gestrigen Nachmittags zog das Unwetter dann weiter in östliche Richtung und überflutete Straßen in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels).

Unfall auf der A73 bei Ebensfeld

Am Abend kam es auf der Autobahn A73 bei Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) zu einem Unfall durch Aquaplaning. Eine Person wurde hierbei leicht verletzt.

Überflutete Straßen auch bei Arzberg

Am späten Abend zog die Unwetterfront weiter in Richtung Osten ab und sorgte im Bereich Hof und Arzberg (Landkreis Wunsiedel) für überflutete Straßen und Keller. Lokal mussten Straßen mit Unterführungen teilweise gesperrt werden. Einige Kanaldeckel wurden durch die Wassermassen hochgedrückt. Die Feuerwehren waren auch hier im Dauereinsatz. Verletzte im Zusammenhang mit dem Starkregen gab es glücklicherweise laut Polizei nicht. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht vollends beziffert werden.

Stadt Hallstadt zieht Bilanz

Am Mittwochabend veröffentlichte die Stadt Hallstadt (Landkreis Bamberg) bereits eine Pressemitteilung zum Unwetter. In dieser Nachricht heißt es wie folgt:

"Gegen 12.20 Uhr erreichte ein Unwetter mit Starkregen und Hagel das Stadtgebiet – besonders der Süden war betroffen. Seither waren 13 Feuerwehren mit 160 Einsatzkräften, darunter unsere beiden Freiwilligen Feuerwehren aus Hallstadt und Dörfleins, im Stadtgebiet insgesamt 106 Mal im Einsatz (Stand 17.30 Uhr). Die Freiwillige Feuerwehr Scheßlitz war mit dem Abrollkontainer ´Unwetter´ des Landkreises ebenfalls vor Ort. Das häufigste Problem sind vollgelaufene Keller in Privathäusern und Gewerbetrieben, vereinzelt wurde das Wasser aus der Kanalisation hochgedrückt und überschwemmte Straßen. Gefahrenstoffe, etwa Öl, sind keine ausgetreten. Verletzte Personen wurden bisher keine gemeldet. ´Wir bedanken uns bei allen Ehrenamtlichen, die gerade im Einsatz sind´, so Bürgermeister Thomas Söder."

 

Videos des gestrigen Mittwochs (23. Mai 2018)
Hagelschauer in Hallstadt: Plötzlich waren die Straßen weiß
Unwetter-Alarm in Hallstadt: 120 Liter Regen pro Quadratmeter binnen 40 Minuten
Unwetter-Alarm in Hallstadt: "In 60 Jahren ist sowas noch nie passiert"
Unwetter-Alarm in Hallstadt: "Keller knöchelhoch unter Wasser"
Unwetter-Alarm in Hallstadt: "75 Einsätze der Feuerwehr"
Roundup der Unwetter-Geschehnisse am Mittwoch in Hallstadt
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Burgkunstadt: Enten verursachen Verkehrsunfall

Ein Schwarm Enten suchte sich am Montagvormittag (02. April) einen gefährlichen Ort für einen Spaziergang aus. Auf der Bundestraße B289 bei Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) sorgten die Enten mit ihrem Ausflug für einen Verkehrsunfall.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Burgkunstadt: Einbrecher stehlen schweren Tresor aus einem Geschäft

Einen massiven Tresor entwendeten im Verlauf der vergangenen zwei Wochen Diebe bei einem Einbruch in das Geschäft eines Edelmetallhändlers in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels). Das Pech für die Einbrecher: Der Safe war leer!

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Lichtenfels: Mann weigert sich Schulgelände zu verlassen

Ein ungewöhnlicher Fall beschäftigte am Donnerstag (01. Februar) die Polizei in Lichtenfels. Ein 37 Jahre alter Mann hielt sich um die Mittagszeit in verschieden Schulgebäuden im Landkreis auf und weigerte sich trotz mehrfacher Aufforderung diese zu verlassen. In der Nacht sorgte der Mann erneut für Aufregung.

Weiterlesen

© BAUR

Burgkunstadt: Tschüss Pappe – Hallo BAUR-Becher!

Stündlich werden in Deutschland 320.000 Coffee-to-go-Becher verbraucht, sagt die Deutsche Umwelthilfe. Neben dem Ressourcenverbrauch verschmutzen die weggeworfenen Einwegbecher auch die Umwelt. In den Mitarbeiterrestaurants der BAUR-Gruppe wurden bis gestern für den schnellen Kaffee zum Mitnehmen eben solche Pappbecher verwendet. Das hat seit dem heutigen Donnerstag (01. Februar) ein Ende: Die gesamte BAUR-Gruppe hat die Pappbecher verbannt. Stattdessen gibt es ab heute Kaffeespezialitäten im eigens designten BAUR-Becher. Der Becher besteht aus Porzellan, ist doppelwandig und natürlich mit dem bekannten Trinkdeckel versehen. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter hatte Mitte Januar ein persönliches Exemplar dieses Porzellanbechers erhalten. Die Idee dazu kam von der Belegschaft selbst, denn Nachhaltigkeit und ökologisches Denken ist in der BAUR-Gruppe fest verankert.
 

© Polizei

Unfall bei Burgkunstadt: 15.000 Euro Schaden!

Ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag (28. Januar) bei Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels). Im Zuge des Vorfalls auf der Bundesstraße B289 sucht in Polizei nun Zeugen.

Weiterlesen

1 2 3 4