Tag Archiv: Coburg

© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 9. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (26.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2263 im Bereich Pommersfelden
  • Dienstag (27.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B22 zwischen Bamberg & Ebrach
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Dienstag (27.02.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Hormersdorf & Gefrees
  • Mittwoch (28.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2181 zwischen Bayreuth & Fichtelberg
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (26.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Wallenfels & Lichtenfels
  • Dienstag (27.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2200 zwischen Kronach & Tschirn
  • Mittwoch (28.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße LIF9 zwischen Sonnefeld & Lichtenfels
  • Donnerstag (01.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Lichtenfels & Naila
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (26.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2692 zwischen Berg & Hof
  • Montag (26.02.): Geschwindigkeitskontrollen zwischen Berg und Köditz
  • Montag (26.02.): Gurtkontrollen, Kindersicherung, Handyverbot im Bereich Issigau & Lichtenberg
  • Dienstag (27.02.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Hof & Bayreuth
  • Dienstag (27.02.): LKW- Kontrollen B303
  • Mittwoch (28.02.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Bayreuth & Hof
  • Mittwoch (28.02.): Geschwindigkeitskontrollen zwischen Hof & Naila
  • Donnerstag (01.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2195 zwischen Naila & Bad Steben
  • Donnerstag (01.03.): Geschwindigkeitskontrollen zwischen Hof & Rehau
  • Donnerstag (01.03.): Grünpfeilkontrolle in Marktredwitz
  • Freitag (02.03.): Geschwindigkeitskontrollen zwischen Kronach & Hof
  • Freitag (02.03.): Alkohol- und Drogenkontrollen im Bereich Münchberg
  • Samstag (03.03.): Alkohol- und Drogenkontrollen im Bereich Naila
  • Samstag (03.03.): Geschwindigkeitskontrollen zwischen Schirnding & Selb

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© Bundespolizei

A73 / Coburg: Holzbalken auf der Autobahn verloren

4.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag (21. Februar) um 16:18 Uhr auf der A73 zwischen den Anschlussstellen Rödental und Ebersdorf bei Coburg. Zwei Autofahrer konnten dem plötzlichen Hindernis auf der Autobahn nicht mehr ausweichen.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Ebersdorf bei Coburg: Vier Verletzte bei Fabrikbrand

Eine vollautomatische Schredderanlage im Untergeschoss eines Fabrikgebäudes in der Friesendorfer Straße in Ebersdorf bei Coburg geriet am Mittwoch (21. Februar) gegen 09:50 Uhr in Brand. Bei dem Feuer wurden insgesamt vier Personen verletzt und mussten in eine Klinik gebracht werden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Seßlach: Brand in der Innenstadt

UPDATE

Mitten in der Altstadt von Seßlach kam es am heutigen Abend zu einem Zimmerbrand. In einer sporadisch genutzten Ferienwohnung, waren auf dem Herd verschiedene Gegenstände abgelegt. Da in der Gesamtanlage eine Sicherung heraussprang, schaltete die Eigentümerin alle Sicherungen wieder ein, darunter auch die für den Herd. Da der Herd scheinbar selbst eingeschaltet war heizte er nun auf und entzündete die auf ihn liegenden Gegenstände. Glücklicherweise waren in der Wohnung die vorgeschriebenen Rauchmelder montiert. Aufgrund des Auslösens der Feuermelder und des schnellen Eingreifens der umliegenden Feuerwehren konnte ein größerer Brand in der historischen Altstadt von Seßlach verhindert werden.

ERSTMELDUNG

In der Seßlacher Innenstadt im Landkreis Coburg ist am heutigen Dienstag (20. Februar) ein Feuer ausgebrochen. Laut ersten Informationen der Polizei gibt es derzeit keine Verletzten. Das Feuer soll in einer Küche ausgebrochen sein. Rettungskräfte sind bereits vor Ort.

 

  • Mehr Informationen in Kürze!
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Rödental: Mann bedroht Nachbarin & Polizei mit Eisenstange

Diesen Mann möchte man wohl nicht zum Nachbarn haben. Der 77-Jährige ging in Rödental mit einer Eisenstange auf seine 27 Jahre alte Nachbarin los  uns später auch auf die alarmierte Polizei. Letztendlich musste er überwältigt werden.

Weiterlesen

Coburg: Geo-Magazin kürt Marktplatz zu einem der schönsten in ganz Deutschland

Das Geo-Magazin hat kürzlich die 16 schönsten Marktplätze Deutschlands gekürt. Jedes Bundesland wird durch einen Marktplatz vertreten. Und wir Oberfranken haben Grund zum Jubeln. Denn der schönste Marktplatz Bayerns ist laut der Zeitschrift in Coburg. Damit gehört der Coburger Marktplatz zu den 16 schönsten im ganzen Land.

Historisch und schön

Er ist das Herzstück von Coburg: der Marktplatz. Zentral gelegen wird er umrundet von zahlreichen Cafes und Geschäften. An der Nordseite befindet sich das historische Stadthaus aus dem 16. Jahrhundert. Genau gegenüber das Rathaus aus dem 15. Jahrhundert. Auf dem Rathaus thront der Heilige Mauritius, der Schutzpatron der Stadt, der jedoch den meisten nur als das "Bratwurst-Männle" bekannt sein dürft. Das Zepter in seiner Hand gibt nämlich vor, wie lang die Coburger Bratwurst sein muss. Und genau diese kann man auch bei einem Besuch auf dem Marktplatz genießen. In der Mitte des Marktplatzes steht ein Denkmal von Prinz Albert, der einst die englische Königin Victoria geheiratet hat. Während man im Sommer die Wochenmärkte besuchen kann, lockt der Marktplatz im Winter mit einem idyllischen Weihnachtsmarkt. Coburg ist eben immer einen Besuch wert.

 

Die schönsten Marktplätze Deutschlands

  • Tübingen (Baden-Württemberg)
  • Trier (Rheinland-Pfalz)
  • Potsdam (Brandenburg)
  • Münster (Nordrhein-Westfalen)
  • Hildesheim (Niedersachsen)
  • Butzbach (Hessen), Lübeck (Schleswig-Holstein)
  • Bremen (Bremen) Saarbrücken (Saarland)
  • Wittenberg (Sachsen-Anhalt)
  • Wismar (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Weimar (Thüringen)
  • Meißen (Sachsen) 
  • Hamburg (Hamburg) 
  • Berlin (Berlin)
  • Coburg (Bayern)

Coburg: Fahrschüler verursacht Unfall & flüchtet

Mehr als 7.000 Euro Sachschaden verursachte am Sonntag (18. Februar) gegen 20:00 Uhr ein 21-jähriger Renault-Fahrer während einer Irrfahrt im Coburger Stadtgebiet. Der junge Mann verursachte einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend. Der Grund war schnell klar, denn der Flüchtige hat keinen Führerschein und wird vorerst auch keinen erlangen.

Weiterlesen

© News5

Horror-Crash auf der A73: Heftige Kollision kurz vor Ebersdorf bei Coburg

UPDATE

Ein schrecklicher Unfall ereignete sich am Sonntagnachmittag (18. Februar) auf der Autobahn A73 zwischen Untersiemau und Ebersdorf bei Coburg. Bei dem Unglück wurden zwei Personen schwer verletzt. Zudem entstand ein hoher Sachschaden

Touran schert zu knapp aus

Ein 67-jähriger Thüringer war gegen 15:30 Uhr zusammen mit seiner Ehefrau in seinem VW Touran auf der A73 in Richtung Suhl unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Ebersdorf bei Coburg scherte der Fahrzeugführer aus bislang ungeklärter Ursache auf die linke Fahrspur aus. Ein 37-jähriger Porschefahrer aus dem Landkreis Coburg, welcher gerade überholen wollte, konnte nicht mehr ausweichen und fuhr dem deutlich langsameren VW ins Heck. Beide Fahrzeuge schleuderten anschließend über die komplette Fahrbahnbreite.

 

© NEWS5
© NEWS5
© NEWS5

Wagen überschlägt sich mehrfach

Während der Porsche auf dem Standstreifen zum Erliegen kam, durchbrach der Touran die rechte Außenschutzplanke und überschlug sich mehrfach im angrenzenden Grünstreifen. Erst rund 15 Meter neben der Fahrbahn kam der Pkw zum Stillstand. Die im Fahrzeug eingeklemmte 66-jährige Beifahrerin musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Frau wurde anschließend mit mehreren Knochenbrüchen ins Klinikum Coburg eingeliefert.

Knochenbrüche & Schädel-Hirn-Trauma

Da ihr Ehemann neben Knochenbrüchen noch ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hatte, forderte der Notarzt einen Rettungshubschrauber an. Dieser landete kurz darauf auf einem angrenzenden Feldweg und brachte den 67-Jährigen in eine Spezialklinik. Aufgrund der schwerwiegenden Verletzungen der beiden Thüringer und der nicht eindeutigen Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Coburg die Hinzuziehung eines Sachverständigen, sowie die Sicherstellung der beteiligten Fahrzeuge an.

Autobahn stundenlang gesperrt

Während der Unfallaufnahme durch Spezialisten der Verkehrspolizei Coburg war die Nordfahrbahn der A73 auf Höhe der Unfallstelle für rund vier Stunden voll gesperrt. Angrenzende Feuerwehren waren unter Leitung des Kreisbrandinspektors mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort. Da beide beteiligte Pkw nur noch Schrottwert haben, beziffert die Verkehrspolizei Coburg die Schadenshöhe auf mehr als 50.000 Euro.  

Horror-Crash auf der A73: Pkw kollidieren kurz vor Ebersdorf bei Coburg

ERSTMELDUNG

Am heutigen Sonntagnachmittag (18. Februar) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn A73 zwischen den Ausfahrten Untersiemau und Ebersdorf bei Coburg. Die A73 ist derzeit in Fahrtrichtung Suhl komplett gesperrt. Laut ersten Informationen der Polizei sollen zwei Pkw miteinander kollidiert sein. Bislang gibt es keine genauen Angaben über die Anzahl der verletzten Fahrzeuginsassen. Jedoch wurde ein Rettungshubschrauber zum Unfallort gerufen. Bitte bilden Sie eine Rettungsgasse für anfahrende Rettungskräfte.

 

  • Mehr Informationen in Kürze!
© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 8. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (19.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B22 zwischen Bamberg & Ebrach
  • Dienstag (20.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A70 zwischen Scheßlitz & Eltmann
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (19.02.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Hormersdorf & Gefrees
  • Mittwoch (21.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Untersteinach & Unterrodach
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (19.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der St2208 Sonnefeld & Redwitz an der Rodach
  • Dienstag (20.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Neustadt bei Coburg & Bamberg
  • Mittwoch (21.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Naila & Lichtenfels
  • Donnerstag (22.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der St2206 zwischen Rödental & Fürth am Berg
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (19.02.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Hof & Bayreuth
  • Montag (19.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der St2194 im Bereich Münchberg-Nord
  • Dienstag (20.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Kronach & Hof
  • Dienstag (20.02.): Geschwindigkeitskontrollen zwischen Berg & Köditz
  • Dienstag (20.02.): Geschwindigkeitskontrollen zwischen Naila & Marxgrün
  • Mittwoch (21.02.): Geschwindigkeitskontrollen auf der St2179 zwischen Selb & Weißenstadt
  • Donnerstag (22.02.): Geschwindigkeitskontrollen zwischen Marktredwitz  & Bad Berneck
  • Donnerstag (22.02.): Geschwindigkeitskontrollen zwischen Hof & Köditz
  • Freitag (23.02.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Bayreuth & Hof
  • Freitag (23.02.): Geschwindigkeitskontrollen in Arzberg
  • Samstag (24.02.): Alkohol- und Drogenkontrollen im Bereich Münchberg
  • Samstag (24.02.): Lkw-Kontrollen in Hochfranken

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

Nun also doch: Coburg bekommt ein Globe-Theater

Nach langem Hin und Her ist nun endlich eine Entscheidung in Coburg gefallen. Der Stadtrat hat am heutigen Donnerstag (15. Februar) einstimmig beschlossen, dass die Vestestadt als Übergangsspielstätte für das Landestheater ein Globe-Theater bekommt.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Coburg / Sonneberg: Zwei Mädchen (14) & (12) werden vermisst

Seit gestern Mittag werden die 14-jährige Julie Beetz aus Coburg und die 12-jährige Xenia Schreiber aus Sonneberg in Thüringen vermisst. Die beiden Mädchen befanden sich in einer Tagesklinik in Hildburghausen und sind nach einem Ausgang nicht mehr zurückgekehrt. Die bisherige Suche nach den beiden blieb leider erfolglos.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Fasching in Seßlach: Polizei im Dauereinsatz

Gleich mehrfach mussten am Dienstagabend (13. Februar) zum Seßlacher Faschingskehraus Coburger Polizisten ausrücken. Ein Verkehrsunfall mit einem Umzugswagen, eine Prügelattacke und ein Trunkenbold außer Rand und Band sind die Bilanz des feucht fröhlichen Abends. Leider wurden auch mehrere Personen verletzt.

Unfall mit Umzugswagen

Um 18:15 Uhr kam es nach dem Faschingsumzug im Seßlacher Ortsteil Hattersdorf zu einem folgenschweren Verkehrsunfall bei dem drei Personen auf einem Faschingswagen verletzt wurden. Der 24-jährige Fahrer, der die Zugmaschine des Faschingswagens fuhr, bremste sein Gefährt im Ortsteil Hattersdorf stark ab. Bei dem Bremsmanöver befanden sich noch mindestens 15 Personen auf dem Faschingswagen, von denen drei stürzten und sich dabei verletzten.

Eine Gehirnerschütterung, ein gebrochener Arm & ein verletztes Knie

Ein junger Mann zog sich durch den Sturz eine Gehirnerschütterung und eine junge Frau einen gebrochenen Arm. Ein dritter verletzte sich leicht am Knie. Alle drei mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den 24-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

20-Jähriger erhält Kopfnuss

Auch beim Faschingskehraus im Seßlacher Sportheim hatten die Coburger Polizisten alle Hände voll zu tun. Gegen 20:30 Uhr verpasste ein bislang Unbekannter einem 20-jährigen Coburger eine Kopfnuss. Er wurde mit Verdacht auf eine Nasenbeinfraktur vom Coburger Rettungsdienst in die Notaufnahme gebracht.

36-Jähriger prügelt auf Partygäste ein

Zu einem weiteren Übergriff kam es um kurz nach 23:00 Uhr im Sportheim. Dort teilte ein 36-jähriger gleich mehrere Schläge und Tritte aus. Ein 22-Jähriger wurde von dem Schläger mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Kurz darauf trat der aggressive Seßlacher einer 20-Jährigen mit dem Fuß in den Rücken. Auch hier musste der Rettungsdienst zur Versorgung der Verletzten gerufen werden.

Polizisten attackiert

Da der Seßlacher gegenüber den Ordnungshütern seine Personalien nicht angeben wollte und sich gegen sämtliche polizeiliche Maßnahmen sperrte, nahmen ihn die Beamten zur Feststellung seiner Identität vorläufig fest. Er sperrte sich bei der polizeilichen Begleitung zum Dienstwagen und riss einen der Polizisten mit zu Boden. Dieser blieb glücklicherweise unverletzt. Auf dem Weg in die Polizeidienststelle versuchte der Mann zudem noch einen der Polizeibeamten zu attackieren. Da dies misslang, spuckte er dem Ordnungshüter ins Gesicht.

Nacht in der Ausnüchterungszelle

Nach einer Blutentnahme auf der Coburger Polizeidienststelle wurde er für den Rest der Nacht in Gewahrsam genommen und ausgenüchtert. Gegen den 36-Jährigen ermittelt die Polizeiinspektion wegen einem tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung sowie einem Ordnungswidrigkeitenverstoß wegen falscher Namensangabe.

 

Valentinstag: Tag der Liebenden oder Tag des Geldbeutels?

Am 14. Februar ist Valentinstag. Ein Tag, der die Nation spaltet. Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Meist hängt das davon ab, ob man gerade selbst frisch verliebt ist oder eher ein frustrierter Single. Nichtsdestotrotz ist der Valentinstag in aller Munde.



Der romantischste Tag im Jahr

Ursprünglich war der Valentinstag ein Feiertag zu Ehren des Heiligen Valentin. Inzwischen ist er hauptsächlich bekannt als der Tag der Liebenden. Verliebte Paare machen sich an diesem Tag gerne romantische Geschenke wie rote Rosen, Candle-Light-Dinner oder Schokolade in Herzform. Wenn man kurz vor dem 14. Februar durch die Innenstädte schlendert, kommt man kaum an einem Schaufenster vorbei, in dem es keine romantische Deko oder Geschenke speziell für Liebende gibt.

Man sieht nur noch rot

Floristen haben an diesem Tag alle Hände voll zu tun und auch die Modeindustrie suggeriert vor allem den Frauen, dass sie dringend ein spezielles Outfit für den Valentinstag brauchen. Die Farbe Rot ist in den Tagen vor dem Valentinstag unserer ständiger Begleiter. Doch es werden auch viele Stimmen laut, dass der Valentinstag damit seinen eigentlichen Sinn verliert und nur noch für die Industrie genutzt wird um Umsatz zu machen.

Selbstgemacht oder gekauft?

Schenken wir unseren Liebsten etwas zum Valentinstag weil wir es wollen, oder weil wir das Gefühl haben es zu müssen? Kommen die Geschenke aus unserem Herzen oder aus unserem Geldbeutel? Doch es gibt natürlich auch Gegenbeispiele. Manche Menschen schreiben ihrem Partner einfach einen Liebesbrief oder kochen sein Lieblingsessen. Und ist es nicht die Geste, die zählt am Valentinstag. Doch benötigt man überhaupt einen speziellen Tag im Jahr um dem Partner seine Liebe zu beweisen, oder sollte man das nicht eigentlich das ganze Jahr über tun.

© TVO

B303 / Ebersdorf bei Coburg: Lkw schrottet Pkw

An der Autobahnanschlussstelle Ebersdorf bei Coburg befuhr eine Lkw aus Weißrussland die B303 in Richtung Coburg. Das Lkw-Gespann kam zu weit nach rechts und demolierte einen Peugeot so stark, dass dieser nicht mehr weiter fahren konnte. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

© News5

Rödental: Flammen zerstören Wohnhaus

UPDATE (14. Februar)

Dienstagmorgen (13. Februar) bricht in einem Einfamilienhaus in Einberg einem Stadtteil von Rödental ein Feuer aus. Die vierköpfige Familie kann sich noch rechtzeigig in Sicherheit bringen. Verletzt wird niemand. Der Schock ist groß, die Familie hatte das Haus er Umgebaut. Jetzt ist fast alles niedergebrannt. Einen Tag nach dem großen Brand sieht man, wie heftig die Flammen gewütet haben. Die genaue Brandursache wird aktuell noch ermittelt. Es wird allerdings vermutet, dass der Brand beim Anschüren eines Opfens ausgebrochen ist.

Rödental: Einfamilienhaus nach Großbrand komplett zerstört

UPDATE (12:10 Uhr)

Zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren, des Technischen Hilfswerks und der Polizei beschäftigt seit dem Dienstagmorgen (13. Februar) ein Dachstuhlbrand im Rödentaler  Ortsteil Einberg (Landkreis Coburg). Glücklicherweise erlitt niemand Verletzungen und es entstand nur Sachschaden. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.

 

Wohnhausbrand am Morgen

Gegen 8:30 Uhr ging der Notruf über den Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses im Wohngebiet von Einberg ein. Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren und die Polizei Neustadt bei Coburg eilten zum Brandort. Alle Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Die Löscharbeiten dauern derzeit noch an, die Feuerwehr setzt unter anderen zwei Drehleitern ein.

© News5© News5© News5© News5© News5© News5© News5© News5

Enorm hoher Sachschaden

Aufgrund der massiven Rauchentwicklung werden die Nachbarn gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten. Aufgrund der zahlreichen Einsatzfahrzeuge sind die Zufahrtsstraßen in unmittelbarer Nähe derzeit gesperrt. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen. Brandfahnder aus Coburg ermitteln derzeit über die Ursache des Feuers.

Rödental/Einberg: Einfamilienhaus wird Raub der Flammen

ERSTMELDUNG (09:00 Uhr)

Am heutigen Dienstagmorgen (13. Februar) ist im Rödentaler Stadtteil Einberg (Landkreis Coburg) ein Feuer in einem Wohnhaus ausgebrochen. Laut ersten Angaben der Polizei gibt es derzeit keine Verletzten. Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei sind bereits vor Ort.

 

  • Mehr Informationen folgen in Kürze!
1 2 3 4 5