Tag Archiv: Coburg

Dörfles-Esbach (Lkr. Coburg): Mit 100 km/h durch die Ortschaft gerast!

Die Coburger Verkehrspolizei führte am Dienstag (24. September) eine Geschwindigkeitskontrolle in der Neustadter Straße von Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) durch. Ein Fahrverbot, elf Bußgeldanzeigen und 154 Verwarnungen mit Verwarnungsgeld sind die Bilanz der Polizeikontrolle in der Zeit von 15:00 bis 21:00 Uhr. Den Negativrekord am Dienstag leistete sich in der Tempo 50-Zone ein Verkehrsteilnehmer mit 98 km/h! Ihn erwartet neben dem einmonatigen Fahrverbot und den vier Punkten in Flensburg auch ein Bußgeld in Höhe von mehr als 200 Euro.

 


 

 

Weismain (Lkr. Lichtenfels): Diebesgut im Wert von 50.000 Euro sichergestellt

Diebesgut im Wert von etwa 50.000 Euro konnten jetzt Coburger Kriminalbeamte bei einem 49-Jährigen sicherstellen. Neben Schmuck, Uhren und Parfüm fielen den Ermittlern auch Waffen in die Hände.

 

Verschwundene Pakete gaben Hinweise auf Täter

 

Mehrere Diebstähle aus einem Packzentrum eines Postdienstleisters in Unterfranken brachten die Ermittlungen ins Rollen. In den letzten beiden Jahren verschwanden dort etwa 60 Pakete. Die Ermittlungen hierzu führt die Kitzinger Polizei. Hinweise deuteten in deren Ermittlungsverfahren jetzt auf den 49-Jährigen aus dem Gemeindebereich Weismain. Ausgestattet mit Durchsuchungsbeschlüssen nahmen Beamte der Lichtenfelser Polizei und der Coburger Kripo die Wohnung im Gemeindebereich Weismain unter die Lupe.Bei der groß angelegten Durchsuchungsaktion ergaben sich bislang jedoch keine Hinweise auf die Diebstähle in Kitzingen.

 

Statt Paketen: Schmuck, Uhren, Pafüms und Waffen

 

Es konnte jedoch eine Vielzahl von Schmuck, Uhren, hochwertigen Parfüms und auch drei Waffen sichergestellt werden. Dieser Fund dürfte den ersten Ermittlungen zu Folge, aus Diebstählen in einem oberfränkischen Retourenlager stammen. Nach derzeitigem Stand haben die sichergestellten Sachen einen Wert von etwa 50.000 Euro. Zusammen mit einem 23-Jährigen und einer 42-Jährigen sollten die entwendeten Sachen wohl weiterverkauft werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg dauern an.

 



 

Coburg: Unfall mit Notarztwagen am Montagabend

Am späten Montagnachmittag gegen 17.20 Uhr ereignete sich  in der Coburger Ernst-Faber-Straße, auf Höhe der dortigen Tankstelle, ein Verkehrsunfall. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wollte ein 24-Jähriger mit einem Notarztfahrzeug außerhalb eines Einsatzes vom Tankstellengelände auf die Straße fahren und übersah hierbei eine von links kommende Audi-Fahrerin. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 6.000 Euro.

 


 

 

Bundestagswahl 2013: Spannendes Duell im Wahlkreis Coburg

Im Wahlkreis Coburg wurde es gestern richtig spannend. Dort trat Hans Michelbach von der CSU gegen Norbert Tessmer von der SPD an. Beide konnten mit jahrelanger Erfahrung bei den Wählern punkten und lieferten sich lange einen spannenden Kampf. Am Ende zeichnete sich jedoch mit 50,1% ein klarer Sieg für Hans Michelbach ab. Einen Bericht zu diesem besonderen Wahl-Duell sehen Sie heute ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

Alle Informationen zur Wahl unter www.tvo.de/btw13!

 


 

 

 

 

A73 / Meeder (Lkr.Coburg): Zwei Verletzte wegen Unachtsamkeit

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 73 zwischen Eisfeld und Coburg wurden am Sonntagmorgen zwei Personen leicht verletzt. Gegen 04.00 Uhr war ein 18-Jähriger mit seinem Fahrzeug aus Unachtsamkeit ins linke Bankett geraten und an der Mittelschutzplanke entlanggeschrammt. Im Anschluss überschlug sich sein Dacia Logan und kam schließlich an der  Böschung zum Liegen. Der Fahranfänger und sein 19 Jahre alter Beifahrer wurden leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Klinikum nach Coburg eingeliefert werden. Der totalbeschädigte Dacia wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Zur Reinigung der mit Schotter verschmutzten Fahrbahn wurde die Autobahnmeisterei Coburg verständigt. Der Sachschaden am Fahrzeug und der Schutzplanke beträgt etwa 6000 Euro.

 


 

 

Bundestagswahl 2013: Wahlkreis 238 – Coburg – Endergebnis

 

 

Direkt Gewählt (Wk. 238)

 

 

Name

 

Ergebnis

 

2009

 

 

Hans Michelbach (CSU)

 

48,4%

 

2013

 

 

Hans Michelbach

 

50,1%

 

 

Erststimmen (Wk. 238)

 

 

2013

 

Hans Georg Michelbach, CSU

 

 

50,1%

 

Norbert Tessmer, SPD

 

 

32,4%

 

Dr. Ulrich Adolf-Martin Herbert, FDP

 

 

1,7%

 

Manuel Dethloff, Grüne

 

 

3,9%

 

René Hähnlein, Die Linke

 

 

3,3%

 

Johannes Reichhardt, Piraten

 

 

1,6%

 

Gerhard Reuter, NPD

 

 

1,6%

 

Stefan Zubcic, AfD

 

 

2,8%

 

Uwe Wolfgang Zipfel, Freie Wähler

 

 

2,6%

 

 

 

 

Zweitstimmen (Wk. 238)

 

 

2013

 

2009

 

CSU

 

 

46,7%

 

43,0%

 

SPD

 

 

27,8%

 

23,5%

 

FDP

 

 

4,1%

 

11,7%

 

Die Grünen

 

 

5,7%

 

7,6%

 

Die Linke

 

 

4,0%

 

7,1%

 

Piratenpartei

 

 

1,6%

 

1,8%

 

NPD

 

 

1,5%

 

2,1%

 

ÖDP

 

 

0,5%

 

0,6%

 

REP

 

 

0,2%

 

0,5%

 

Bündnis 21/RRP

 

 

0,0%

 

0,3%

 

Bayernpartei

 

 

0,3%

 

0,2%

 

Tierschutzpartei

 

 

0,6%

 

0,5%

 

Die Violetten

 

 

0,1%

 

0,1%

 

BüSo

 

 

0,0%

 

0,0%

 

MLPD

 

 

0,1%

 

0,0%

 

AfD

 

 

4,3%

 

n.a.

 

pro Deutschland

 

 

0,1%

 

n.a.

 

Die Frauen

 

 

0,2%

 

n.a.

 

Freie Wähler

 

 

2,2%

 

n.a.

 

Partei der Vernunft

 

 

0,1%

 

n.a.

(n.a. = nicht angetreten)

 

 

 


 

 

Bezirkswahl 2013: Ergebnisse stehen fest – 17 Sitze im Gremium

Die Auswertung der Bezirkswahl 2013 in Oberfranken dauert an. Fest stehen lediglich die 8 Direktmandate des 16köpfigen Gremiums. Und die gehen alle an die CSU.

Hier die Ergebnisse:

Stimmkreis 401 – Bamberg-Land – Dr. Günther Denzler: 48,93%
Stimmkreis 402 – Bamberg-Stadt – Siegfried Stengel: 32,31%
Stimmkreis 403 – Bayreuth – Dr. Stefan Specht: 37,64%
Stimmkreis 404 – Coburg – Elke Protzmann: 37,11%
Stimmkreis 405 – Forchheim – Franz Stumpf: 36,85%
Stimmkreis 406 – Hof – Eberhard Siller: 45,9%
Stimmkreis 407 – Kronach-Lichtenfels – Christian Meißner: 47,94%
Stimmkreis 408 – Wunsiedel-Kulmbach – Henry Schramm: 46,52%

 

 

Bezirkstag mit 17 Sitzen

Nach der ersten Schnellmeldung zur Bezirkswahl wird der Bezirkstag von Oberfranken künftig 17 Sitze haben. Die CSU wird mit 8 Sitzen vertreten sein, die SPD mit 4, die Freien Wähler mit 2 Sitzen, die Grünen mit einem Sitz, die Linke und die Franken mit je einem Sitz. Nach der Stimmkreisreform hätte der Bezirkstag von Oberfranken eigentlich 16 Sitze. Der zusätzliche Platz ergibt sich durch ein Überhang-Mandat der CSU.

Über die Liste kommen folgende Politiker in den Bezirkstag:

SPD:  Andreas Starke (Bamberg), Dr. Beate Kuhn (Bayreuth), Oswald Marr (Küps), Frank Rebhan (Neustadt b. Coburg).
Grüne: Ulrike Heucken (Bamberg)
Freie Wähler: Reinhardt Glauber (Pinzberg), Stefan Frühbeißer (Pottenstein)
Die Linke:  Reinhard Möller (Tröstau)
Die Franken: Uwe Metzner (Stegaurach)

 

 

Die ausführlichen Zahlen und Daten finden Sie auf der Homepage der Regierung von Oberfranken:

 

Die Ergebnisse zur Bezirkswahl 2013…

 

Mehr auf der Seite vom Bezirk Oberfranken…

 

 


 

 

Bundestagswahl 2013: Blick auf den Wahlkreis 238 – Coburg

Nächste Wahlrunde in Oberfranken. Nachdem die Landtagswahl in Bayern Geschichte ist, wartet am Sonntag bereits die nächste Wahl auf die Bürger. Aus acht Stimmkreisen werden dieses Mal fün Wahlkreise in Oberfranken. Einer trägt die Nummerierung „238“. Für den Coburger Raum stehen der CSU-MdB Hans Georg Michelbach und Norbert Tessmer (SPD) für die großen Volksparteien auf dem Stimmzettel. Ab 18.00 Uhr blicken wir in „Oberfranken Aktuell“ nach Coburg – auf Wahlkreis 238…

 


 

 

Weismain (Lkr. Lichtenfels): Holzpalettenbrand verursacht 12.000 Euro Schaden

Etwa 12.000 Euro Sachschaden entstanden am frühen Sonntagmorgen beim Brand von gestapelten Holzpaletten, die an einem Wohnhaus im Ortskern von Weismain gelagert waren. Gegen 4.15 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle Coburg die Mitteilung über das Feuer in der Straße „Am Stadtgraben“ ein. Die alarmierte Feuerwehr Weismain evakuierte die sechs Bewohner des Mehrfamilienhauses vorsorglich aus dem Gebäude. Obwohl die Einsatzkräfte die brennenden Holzpaletten rasch gelöscht hatten, wurde das angrenzende Haus durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Der Kriminaldauerdienst aus Coburg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09561/6450.

 



 

Coburg: Polizei schnappt Brandstifter

 Nach einem erneuten Fahrzeugbrand am Wochenende im Coburger Stadtgebiet, gelang es nun der Coburger Polizei, den mutmaßlichen Brandstifter zu fassen. Am Sonntag wurde der 34-Jährige dem Haftrichter vorgeführt. Derzeit prüfen die Beamten, ob auch weitere Brände auf das Konto des Coburgers gehen.

 

Gegen 4.15 Uhr ging am frühen Samstagmorgen bei der Integrierten Leitstelle Coburg die Mitteilung über einen Fahrzeugbrand auf einem Parkplatz in der Callenberger Straße ein. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannten zwei Kleintransporter der Marken Opel und Fiat. Auch ein Gebäude wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Da auch ein weiterer Lieferwagen in der Nähe in Brand gesteckt werden sollte und dementsprechend präpariert war, stand schnell eine vorsätzliche Brandstiftung fest.

 

 

Tatverdächtiger flüchtet auf Fahrrad

 

Noch während der Fahrt zum Einsatzort kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Coburg den 34-Jährigen, der den Beamten auf einem Fahrrad entgegen kam. Durch den Hinweis eines aufmerksamen Zeugen geriet der Mann schnell unter Tatverdacht, weshalb die Beamten ihn vorläufig festnahmen.Bei der Vernehmung gestand der Coburger schließlich, die Fahrzeuge vorsätzlich in Brand gesteckt zu haben. Nach seinen ersten Angaben, ist er auch für den Brand zweier Transporter in der Nacht zum 7. September in der Straße „Hinterer Floßanger“ verantwortlich. Bei diesen beiden Taten verursachte der 34-Jährige einen Gesamtschaden von knapp 50.000 Euro.

 

Haftbefehl erlassen

 

Der 34-Jährige wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft noch am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen ihn Haftbefehl erließ. Mittlerweile sitzt der Tatverdächtige in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittler der Coburger Kripo prüfen jetzt, ob der Mann auch noch für weitere Brände verantwortlich ist.

 

 

 


 

 

Endergebnis – Landtagswahl 2013: Stimmkreis 404 (Coburg)

 

 

Partei

 

 

Direktkandidat (SK 404 / CO)

 

2013

 

2008

 

CSU

 

 

Heike, Jürgen W.

 

41,8%

 

43,2%

 

SPD

 

 

Biedefeld, Susann

 

27,2%

 

25,8%

 

Die freien Wähler

 

 

Lieb, Hans-Joachim

 

11,1%

 

x

 

Die Grünen

 

 

Lauterbach, Bernd

 

7,4%

 

7,2%

 

FDP

 

 

Peter, Jens-Uwe

 

2,3%

 

x

 

Die Linke

 

 

Hähnlein, Petra

 

2,4%

 

x

 

ÖDP

 

 

Klumpers, Dr.-Ing. Klaus

 

 

1,3%

 

2,5%

 

REP

 

 

Grüner, Bruno

 

0,4%

 

x

 

NPD

 

 

Schwede, Hermann

 

1,6%

 

x

 

BP

 

 

Schneider, Thomas-Michael

 

0,7%

 

x

 

Die Franken

 

 

Bischof, Jörg

 

2,1%

 

n.a.

 

Piratenpartei

 

 

Fischer, Bernd

 

1,6%

 

n.a.

 

 

 

 

Gesamtstimmen (SK 404 / CO)

 

 

2013

 

2008

 

CSU

 

 

43,3%

 

42,2%

 

SPD

 

 

27,6%

 

26,4%

 

FDP

 

 

2,6%

 

7,1%

 

Die Grünen

 

 

7,8%

 

7,2%

 

Freie Wähler

 

 

8,2%

 

8,0%

 

Die Linke

 

 

2,5%

 

4,5%

 

ÖDP

 

 

1,3%

 

2,2%

 

REP

 

 

0,4%

 

0,7%

 

NPD

 

 

1,7%

 

1,4%

 

BP

 

 

0,7%

 

0,3%

 

Frauenliste

 

 

0,3%

 

n.a.

 

Die Franken

 

 

1,9%

 

n.a.

 

Piratenpartei

 

 

1,7%

 

n.a.

  (x = anderer Direktkandidat / n.a. = nicht angetreten)

 

 


 

 

Frankfurt: Automobilzulieferer Brose auf der IAA

Frankfurt am Main wird zur Zeit wieder zum Mittelpunkt der Autowelt.  Sparsames, Neues, Innovatives, Begeisterndes – ist auf der IAA 2013 zu sehen. Neben den großen Weltpremieren stellen auch Hunderte Zulieferer ihre neuartigen und fortschrittlichen Idee vor. Da darf der oberfränkische Automobilzulieferer Brose natürlich nicht fehlen.

 

 


 

 

Ahorn (Lkr. Coburg): Zimmer völlig ausgebrannt

Wie die Polizei heute mitteilte, rief am Donnerstagnachmittag eine aufmerksame 53-Jährige aus Ahorn die Feuerwehr. Sie bemerkte, dass in der Nachbarschaft Rauch aus einem Haus quoll. Der Feuerwehr gelang es den Brand schnell zu löschen. Trotz des schnellen Handels ist ein Zimmer komplett ausgebrannt. Der Sachschaden wird auf 40.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde zum Glück niemand, denn die Hauseigentümer waren zu diesem Zeitpunkt verreist. Bisher geht die Polizeiinspektion Coburg von einem technischen Defekt als Brandursache aus aber die Ermittlungen dauern noch an.

 

 


 

 

Coburg: Stadt verleiht Förderpreis an Nachwuchskünstler

Seit 28 Jahren gibt es schon den Förderpreis der Stadt Coburg für junge Künstler. Der mit 2000 Euro datierte Preis soll ein Sprungbrett für Nachwuchstalente der Region Coburg sein. Dieses Jahr bekamen Anne-Theresa Wittmann und Alf Maron die Auszeichnung. Mehr zu diesem Thema ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

 

 


 

 

Landkreis Coburg: Drei Auffahrunfälle innerhalb weniger Stunden

Am Dienstag ereigneten sich in Coburg und Umgebung gleich drei Auffahrunfälle innerhalb weniger Stunden.

Am Dienstagmittag befuhr eine 44-jährige Frau die Callenberger Straße und wollte nach rechts in die dortige Tankstelle einfahren. Die 25- jährige Fahrerin im nachfolgenden Auto bemerkte dies jedoch zu spät und fuhr auf das haltende Fahrzeug auf. Die 44-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 8000 Euro.

Unfall am Zebrastreifen

 Am Dienstagvormittag wurden die Beamten der Polizeiwache Bad Rodach zu einem Auffahrunfall am Marktplatz gerufen. Eine 20-Jährige musste ihren Wagen vor dem Zebrastreifen anhalten, um Fußgängern das Überqueren der Straße zu ermöglichen. Dies erkannte die 30-jährige Fahrerin des nachfolgenden Fahrzeugs zu spät und fuhr auf. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 2500 Euro.

Sachschaden von ca. 12.000 Euro

Nur zehn Minuten später wurden die Beamten erneut zu einem Unfall gerufen. Auf der Staatsstraße 2205 war es ebenfalls zu einem Auffahrunfall gekommen. Eine 30-jährige Frau war mit ihrem Pkw auf den vorausfahrenden Wagen einer 31-jährigen geprallt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 12000 Euro. Zur Abschleppung der Fahrzeuge musste die Straße zeitweise komplett gesperrt werden.

 

 


 

 

125126127128129