Tag Archiv: Coronakrise

Oberfranken: Bayern will verpflichtende Coronatests an Flughäfen

Coronatests für Urlaubsrückkehrer sollen Pflicht werden, zumindest an Flughäfen. Das haben Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Gesundheitsministerin Melanie Huml am heutigen Montag (27. Juli), im Hinblick auf die beginnenden Sommerferien in Bayern, bekannt gegeben.

Weiterlesen

© Pixabay

Stadt & Landkreis Hof / Rehau: Jetzt 48 Corona-Infektionen!

UPDATE (26.07.2020 / 17:25 Uhr)

Wie das Landratsamt Hof am Sonntagabend mitteilte, ist die Zahl der festgestellten Corona-Fälle erneut um fünf Personen gestiegen. Damit sind im Landkreis Hof aktuell 47 Personen, in der Stadt Hof eine Person Corona-positiv. Die Zahl der Corona-Fälle insgesamt steigt auf 617.  Vor diesem Hintergrund hat Landrat Dr. Oliver Bär heute im Rahmen einer Pressekonferenz über die aktuelle Situation im Hofer Land informiert.

Verbreitung nur unter bekannten Rehauer Großfamilien

Wir haben in den vergangenen Tagen über 1.000 Tests durchgeführt. Sowohl in verschiedenen Einrichtungen wie Schulklassen und Gemeinschaftsunterkünften, als auch bei Kontaktpersonen von Infizierten. Die Ergebnisse der umfangreichen Tests haben gezeigt, dass sich das Virus ausschließlich im Bereich der Rehauer Großfamilien verbreitet hat", so der Hofer Landrat Dr. Oliver Bär.

Alle positiv Getesteten in Quarantäne

Alle Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, befinden sich in Quarantäne und werden vom Gesundheitsamt betreut und in den kommenden Tagen weiter getestet. Alleine an dem Testmobil des Landkreises Hof wurden in Rehau von Mittwoch bis Freitag 678 Tests genommen. 652 Test wurden bereits ausgewertet und sind negativ.

Keine weiteren Maßnahmen nötig

Im Hinblick darauf, dass außerhalb der ermittelten Großfamilien und deren Kontaktpersonen keine weiteren Fälle ausfindig gemacht werden konnten, sind zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Maßnahmen notwendig. „Die Maßnahmen, die wir bisher durchgeführt haben, waren richtig und notwendig. Sie sind zum jetzigen Zeitpunkt aber auch hinreichend“, so Bär.

Testkonzept entworfen

Der Landkreis Hof beobachtet das weitere Infektionsgeschehen in der Region aufmerksam, um ggf. schnell und zielgenau - etwa durch den erneuten Einsatz des Testmobils oder eine erneute Öffnung der zentralen Teststelle - zu reagieren. Gemeinsam mit der Ärzteschaft der Region wurde dazu ein Testkonzept entworfen, das in den nächsten Tagen vorgestellt werden soll.


UPDATE (25.07.2020 / 20:50 Uhr)

Wie das Landratsamt Hof am Samstagabend mitteilte, steigt die Zahl der festgestellten Corona-Fälle im Hofer Land leider weiter. Stand heute wurden 43 Personen in Stadt und Landkreis Hof positiv auf das Corona-Virus getestet. Die fünf neuen Fälle konnten im Rahmen der Testung von Kontaktpersonen ermittelt werden. Die Zahl der Corona-Fälle insgesamt im Hofer Land steigt damit auf 612. Die Zahl der Genesenen liegt bei 533, die Zahl der Todesfälle nach wie vor bei 36.


ERSTMELDUNG (24.07.2020 / 17:12 Uhr)

Die Zahl der festgestellten Corona-Fälle im Hofer Land steigt weiter an. Wie Landrat Oliver Bär am Freitagnachmittag (27. Juli) im Rahmen einer Pressekonferenz mitteilte, wurden seit gestern 22 weitere Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Damit gelten aktuell 39 Personen in Stadt und Landkreis Hof als infiziert.

Mehrzahl der Neuinfizierten stammt aus Großfamilien einer Nationalität

Bei 17 der 22 Neuinfizierten handelt es sich laut offiziellem Statement aus dem Landratsamt Hof "um Personen aus Großfamilien einer Nationalität" aus Rehau (HO), die in den vergangenen zwei Tagen vom Gesundheitsamt gezielt kontaktiert und getestet wurden. Die Personen sollen aus Osteuropa stammen. Weitere Ergebnisse dieser Tests stehen derzeit noch aus.

Fünf Neuinfizierte außerhalb von Rehau

Bei den fünf weiteren Neuinfizierten handelt es sich um Fälle, die außerhalb Rehaus auftraten. Diese stehen aber in Zusammenhang mit dem Ausbruch in Rehau beziehungsweise handelt es sich um Einzelfälle von Reiserückkehrern.

 

Wir können jetzt Zusammenhänge erkennen und damit gezielt reagieren, um Infektionsketten zu stoppen. Alle positiv Getesteten wurden unter Quarantäne gestellt. Wir werden nun weitere Testungen und zielgenaue Maßnahmen vornehmen, um die Infektionswege einzudämmen.

(Oliver Bär, Landrat des Landkreises Hof)

 

400 freiwillige Tests in den letzten beiden Tagen

Unterdessen hatten sich in den vergangenen beiden Tagen über 400 Personen im Rahmen der freiwilligen Reihentestungen in Rehau auf Covis-19 hin testen lassen. 205 Fälle wurden bereits ausgewertet und fielen negativ aus.

Aktuell-Bericht vom Freitag (24. Juli 2020)
Stadt & Lkr. Hof: Aktuell 39 Corona-Infizierte
© TVO

Bayern: Regelbetrieb für Schulen ab September möglich

Kultusminister Michael Piazolo verkündete am Mittwoch (22. Juli), dass ab September die Schulen unter Maßnahmen wieder in den Regelbetrieb übergehen können, wenn das Infektionsgeschehen dies zulässt. Zudem stellte Piazolo ein zweistufiges Verfahren vor, die die Unterrichtsversorgung in der Coronakrise sichern soll. Unter anderem sollen zusätzlich 800 Teamlehrkräfte die Stammlehrer, die zur Risikogruppe gehören, im Unterricht unterstützen. Weiterlesen
© TVO

Corona-Tests am Flughafen: Das sagt Gesundheitsministerin Melanie Huml dazu

Mit ihr rechnen viele: Mit der zweiten Welle in der Corona-Pandemie. Möglicherweise geht hier ein Risiko von Rückkehrern aus Urlaubsgebieten aus – deswegen möchte der Freistaat Bayern diesen Personen anbieten, sich zum Beispiel am Flughafen direkt auf Covid-19 testen zu lassen.

Noch sind keine Details bekannt

Details dazu werden wohl am Dienstag (21. Juli) auf einer Pressekonferenz in München erläutert. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat über dieses Thema aber bereits am heutigen Montag (20. Juli) mit TVO-Reporter Andreas Heuberger gesprochen. Das ganze Interview mit Melanie Huml sehen Sie am Mittwoch, ab 19:30 Uhr,  im Rahmen der Sommergespräche bei TVO.

© Pixabay

Corona-Krise in Bayern: „Wir sind mitten in der Pandemie“

Im Rahmen einer Pressekonferenz informierte Staatsminister Florian Herrmann (CSU) in München am Dienstag (07. Juli) über die aktuelle Corona-Lage in Bayern. Diese, so der Leiter der Staatskanzlei, sei stabil, die Pandemie aber noch längst nicht überwunden. "Wir sind mitten in der Pandemie", so Herrmann am heutigen Mittag in München.

Derzeit 800 Infizierte in Bayern

Nach aktuellen Zahlen befinden sich alle bayerischen Landkreise unter dem Grenzwert von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Personen in den letzten sieben Tagen. 30 Landkreise beziehungsweise Kreisfreie Städte weisen seit sieben Tagen keine Neuinfektionen aus. Insgesamt sind im Freistaat derzeit 800 Personen mit Covid-19 infiziert. Von Montag auf Dienstag verzeichnete man 51 Neuinfektionen und sechs Todesfälle.

Weitere Lockerungen beschlossen

Laut Herrmann bleiben die Zahlen in den Größenordnungen stabil und somit hält die Staatsregierung an der verkündeten und umgesetzten Strategie, unter anderem mit dem erstellten Testkonzept, fest. Dennoch beschloss das Kabinett weitere kleinere Lockerungen.

Veranstaltungen: Maximale Personenzahl wird verdoppelt

So sind bei privaten Veranstaltungen (Vereins- und Verbandssitzungen, Hochzeiten und Geburtstage) nun 100 Personen im Innenbereich und 200 Personen im Außenbereich erlaubt. Dies stellt eine Verdopplung der erlaubten Zahlen dar. Bei Kulturveranstaltungen (Innenbereich: 100 Personen / Außenbereich: 200 Personen) wurden keine Erhöhungen beschlossen.

Freizeiteinrichtungen: Öffnung von Innenbereichen

Zudem ermöglicht die Staatsregierung Freizeiteinrichtungen ihre Innenbereiche - zum Beispiel Indoor-Kinderspielplätze - zu öffnen. Auch können die Innenbereiche in Zoos, Tierparks und in Botanischen Gärten wieder öffnen, alles unter der Einhaltung von erstellten und umgesetzten Hygienekonzepten und -richtlinien.

Flusskreuzfahren wieder möglich

Flusskreuzfahren werden ab jetzt wieder ermöglicht und so behandelt wie Hotels. Erlebnisfahrten per Schiff und Bahn werden analog behandelt wie derzeit Fahrten im ÖPNV.

Lockerungen im Sport

Im Bereich Sport werden in einem weiteren Schritt nun kontaktfreie Wettkämpfe in Sporthallen erlaubt. Auch wird das Training mit Körperkontakt wieder ermöglicht, so unter anderem bei Fußballmannschaften. Im Bereich gibt es eine maximale Personengruppenzahl von fünf.

Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen

Keine Veränderungen gibt es bei Schankwirtschaften wie Diskotheken und Clubs. Diese bleiben weiterhin geschlossen. Herrmann berief sich hier auf die Strategie, vorsichtig und umsichtig zu handeln. Eine speziellen Zeitplan für diesen Bereich gibt es laut Herrmann aktuell nicht.

© Pixabay

Coburg: Corona-Testzentrum ab Montag geschlossen!

Das COVID-19-Testzentrum am Coburger Marienhaus, auf dem Gelände des Regiomed-Klinikums, ist ab dieser Woche geschlossen. Dies teilte die Stadt Coburg am Montagvormittag (29. Juni) mit. Die Teststelle funktionierte seit ihrer Öffnung nach dem Prinzip des Drive-by-Verfahrens. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolfoto

Corona-Krise in Bayern: Urlauber aus dem Landkreis Gütersloh ohne negativen Test nicht willkommen!

Auf einer Pressekonferenz in München informierten am Dienstagmittag (23. Juni) Kultusminister Michael Piazolo & der Leiter der Staatskanzlei, Florian Herrmann, über die Ergebnisse der heutigen Sitzung des Ministerrates. Erneut war die Corona-Krise das Schwerpunktthema. Nach aktuellen Zahlen sind in Bayern aktuell 670 Personen mit dem Virus infiziert. 48.896 Menschen erkrankten seit dem Ausbruch der Pandemie, 2.569 Menschen starben an dem Virus. Weiterlesen
© Pixabay

Aktuelle Corona-Zahlen für Oberfranken

Stadt & Landkreis Bamberg:

  • Derzeit Infizierte: 7 (-8) 
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 647 (+4) 
  • Genesene Personen: 579 (+11) 
  • Todesfälle: 59 (=) (zwei nachweislich nicht an Corona)

(Stand: 30. Juli 2020)

Stadt & Landkreis Bayreuth:

  • Derzeit Infizierte: 3 (+2)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 642 (+2)
  • Genesene Personen: 602 (=)
  • Todesfälle: 37 (=)

(Stand: 31. Juli 2020)

Stadt & Landkreis Coburg: 

  • Derzeit Infizierte: 8 (-2)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 526 (=) 
  • Genesene Personen: 484 (+2)
  • Todesfälle: 34 (=)

(Stand 03. August 2020)

Landkreis Forchheim:

  • Derzeit Infizierte: 4 (+4)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 212 (+4)
  • Genesene Personen: 204 (=)
  • Todesfälle: 4 (=)

(Stand: 31. Juli 2020)

Stadt & Landkreis Hof:

  • Derzeit Infizierte: 46 (-5)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 621 (=)
  • Genesene Personen: 539 (+7)
  • Todesfälle: 36 (=)

(Stand: 03. August 2020)

Landkreis Kronach: 

  • Derzeit Infizierte: 0 (-2)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 174 (=)
  • Genesene Personen: 171 (+2)
  • Todesfälle: 3 (=)

(Stand: 03. August 2020)

Landkreis Kulmbach:

  • Derzeit Infizierte: 2 (=)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 248 (=)
  • Genesene Personen: 235 (=)
  • Todesfälle: 11 (=)

(Stand: 31. Juli 2020)

Landkreis Lichtenfels:

  • Derzeit Infizierte: 6 (-1)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 318 (=)
  • Genesene Personen: 296 (+1)
  • Todesfälle: 16 (=)

(Stand: 03. August 2020)

Landkreis Wunsiedel: 

  • Derzeit Infizierte: 7 (-5)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 672 (=)
  • Genesene Personen: 624 (+5)
  • Todesfälle: 41 (=)

(Stand: 03. August 2020)

© Pixabay / Symbolbild

Themenseite (Woche 25/20): Liveticker zum Coronavirus in Oberfranken & Bayern

UPDATE (21. Juni, 21:13 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach: 

  • Derzeit Infizierte: 3
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 167
  • Genesene Personen: 161
  • Todesfälle: 3

UPDATE (21. Juni, 12:07 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Bayreuth:

  • Derzeit Infizierte: 3
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 633
  • Genesene Personen: 593
  • Todesfälle: 37

UPDATE (20. Juni, 20:17 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach: 

  • Derzeit Infizierte: 3
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 167
  • Genesene Personen: 161
  • Todesfälle: 3

Coronakrise: Die Corona-Warn-App kommt gut an

Corona-Warn-App: TVO-Reporter berichtet über seine Erfahrungen mit der App

Seit Dienstag (16. Juni) kann Sie heruntergeladen werden. Die Corona-Warn-App. Fast 10 Millionen Deutsche sollen Sie aktuell wohl auf ihrem Handy haben. Unsere erste Stimmungsumfrage ergibt: Viele Oberfranken finden Sie gut aber nur wenige haben Sie tatsächlich heruntergeladen. Wir haben Sie natürlich und ziehen eine erste Bilanz.

UPDATE (19. Juni, 18:33 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Coburg: 

  • Derzeit Infizierte: 50
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 468
  • Genesene Personen: 299
  • Todesfälle: 30

UPDATE (19. Juni, 15:26 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach: 

  • Derzeit Infizierte: 3
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 167
  • Genesene Personen: 161
  • Todesfälle: 3

UPDATE (19. Juni, 15:24 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kulmbach: 

  • Derzeit Infizierte: 1
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 246
  • Genesene Personen: 234
  • Todesfälle: 11

UPDATE (19. Juni, 15:19 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Bayreuth:

  • Derzeit Infizierte: 1
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 631
  • Genesene Personen: 593
  • Todesfälle: 37

 

UPDATE (19. Juni, 14:38 Uhr)

Stadt und Landkreis Hof: Seit Freitag coronafrei

Wie am Freitag (19. Juni) das Landratsamt Hof bekannt gab, gibt es seit heute, sowohl in der Stadt und im Landkreis keine nachgewiesenen Corona-Fälle mehr.

Bei den Zahlen handelt es sich um eine Momentaufnahme

„Das ist eine erfreuliche Nachricht für das Hofer Land. Deshalb möchten wir uns bei den Bürgerinnen und Bürgern bedanken: Durch Ihre Mithilfe, durch das Einhalten der Schutz- und Hygienemaßnahmen, haben Sie alle dazu beigetragen, dass sich die Infektionszahlen bis zum heutigen Tag verringert haben. Wir sind uns darüber im Klaren, dass es sich bei den Zahlen um eine Momentaufnahme handelt. Deshalb müssen wir das aktuelle Geschehen weiter im Auge behalten, um bei Bedarf zügig reagieren zu können“

(Landrat Dr. Oliver Bär und Oberbürgermeisterin Eva Döhla)

Aktuelle Corona-Fallzahlen für Stadt und Landkreis Hof:

  • Derzeit Infizierte: 0
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 568
  • Todesfälle: 36

 

UPDATE (17. Juni, 19:04 Uhr)

Corona-Zahlen im Stadt und Landkreis Bamberg:

  • Derzeit Infizierte: 20
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 632
  • Genesene Personen: 551
  • Todesfälle: 61
Erster Landkreis in Oberfranken: Forchheim ist coronafrei

Erster Landkreis in Oberfranken: Forchheim ist coronafrei

Die Gesundheitsministerin Melanie Huml verkündete am Donnerstag (18. Juni) in einer Pressemitteilung, dass inzwischen 48 kreisfreie Städte und Landkreise in Bayern die 7-Tage-Null-Inzidenz vorweisen würden. Das bedeutet: Seit einer Woche gibt es dort keine neu gemeldeten Corona-Infizierungen. Die erste oberfränkische Stadt, die das geschafft hat, ist Forchheim. Dort gibt es seit über zwei Wochen keine Neuinfizierten. TVO-Reporterin Stephanie Treske sprach mit dem Forchheimer Landrat Hermann Ulm.

UPDATE (18. Juni, 15:32 Uhr)

Klinikum Bayreuth GmbH: Besucherkreis wird erweitert

Ab Freitag (19. Juni) dürfen Patienten des Klinikums Bayreuth GmbH nicht nur von einer festen Kontaktperson, sondern auch von direkten Angehörigen im Krankenhaus besucht werden. Die 1-1-1 Regelung bleibt weiterhin bestehen. Bedeutet: Ein Patient darf täglich nur einen Besuch für jeweils eine Stunde empfangen.

 

UPDATE (18. Juni, 14:54 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Hof:

  • Derzeit Infizierte: 1
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 568
  • Genesene Personen: 531
  • Todesfälle: 36

UPDATE (18. Juni, 14:54 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kulmbach:

  • Derzeit Infizierte: 1
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 246
  • Genesene Personen: 234
  • Todesfälle: 11

UPDATE (18. Juni, 13:14 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Bayreuth:

  • Derzeit Infizierte: 3
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 633
  • Genesene Personen: 593
  • Todesfälle: 37

UPDATE (17. Juni, 17:58 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach: 

  • Derzeit Infizierte: 3
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 167
  • Genesene Personen: 161
  • Todesfälle: 3

UPDATE (17. Juni, 16:48 Uhr):

Landkreis Forchheim ist offiziell coronavirusfrei

Wie das Landratsamt Forchheim am Mittwochnachmittag (17. Juni) bekannt gab, gibt es aktuell im Landkreis keine Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind. Somit gilt der Landkreis Forchheim als erster Landkreis in Oberfranken ohne Infizierte. Seit dem 27. Mai gab es keine Neuinfektionen im Landkreis.

Corona-Zahlen im Landkreis Forchheim:

  • Derzeit Infizierte: 0
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 206
  • Genesene Personen: 202
  • Todesfälle: 4

 

 

UPDATE (17. Juni, 15:08 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kulmbach:

  • Derzeit Infizierte: 1
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 246
  • Genesene Personen: 234
  • Todesfälle: 11

UPDATE (17. Juni, 13:16 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und im Landkreis Hof:

  • Derzeit Infizierte: 1
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 568
  • Genesene Personen: 531
  • Todesfälle: 36

UPDATE (16. Juni, 18:49 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und im Landkreis Coburg:

  • Derzeit Infizierte: 69
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 460
  • Genesene Personen: 363
  • Todesfälle: 28

UPDATE (16. Juni, 18:48 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Lichtenfels:

  • Derzeit Neuinfizierte: 2
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 297
  • Genesene Personen: 250
  • Todesfälle: 15

UPDATE (16. Juni, 18:47 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Bayreuth:

  • Derzeit Infizierte: 3
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 632
  • Genesene Personen: 598
  • Todesfälle: 37

 

UPDATE (16. Juni, 18:37 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Forchheim:

  • Derzeit Infizierte: 1
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 206
  • Genesene Personen: 201
  • Todesfälle: 4

UPDATE (16. Juni, 18:37 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kulmbach:

  • Derzeit Infizierte: 2
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 246
  • Genesene Personen: 233
  • Todesfälle: 11

UPDATE (16. Juni, 18:37 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach:

  • Derzeit Infizierte: 4
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 167
  • Genesene Personen: 160
  • Todesfälle: 3

Oberfranken: Die Corona-Warn-App ist da

Am Dienstagvormittag (16. Juni) wurde sie offiziell vorgestellt, die lang erwartete Corona-Warn-App für Deutschland. Sie soll es in Zukunft deutlich leichter machen, Infektionsketten nachzuverfolgen und möglicherweise gefährdeten Personen mitzuteilen, dass sie sich testen lassen sollten. Die Veröffentlichung hat sich vor allem deshalb verzögert, weil im Vorfeld starke Bedenken bezüglich des Datenschutzes herrschten. Wie datensicher die App nun ist und wie sie funktioniert – TVO-Moderatorin Céline Koch sprach mit IT-Dienstleister und Oberfranken-App-Entwickler Christian Dutz.

Oberfranken: Die Corona-Warn-App ist da
Coronakrise: Söder beendet Katastrophenfall für Bayern

Coronakrise: Söder beendet Katastrophenfall für Bayern

Der Kurs von Ministerpräsident Markus Söder durch die Coronakrise ist ja vor allem von Vorsicht und Umsicht geprägt. Diesen „bayerischen Weg“ mag der ein oder andere rügen – letztendlich scheint er aber bei der Eindämmung der in Bayern doch recht hohen Fallzahlen, bisher recht erfolgreich zu sein. Immerhin sind aktuell nur noch 0,007 Prozent der Bevölkerung im Freistaat erkrankt, das sind rund 860 Fälle. Aufgrund der positiven Entwicklung, verkündete Söder am Dienstagmittag (16. Juni) weitere Corona-Lockerungen.

UPDATE (16. Juni, 14:00 Uhr)

Bayern: Kontaktbeschränkungen in Bayern werden gelockert und es folgen weitere Corona-Lockerungen

Im Rahmen einer Pressekonferenz verkündete am Dienstagmittag (16. Juni) der bayerische Ministerpräsident Markus Söder gemeinsam mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Staatsminister Florian Herrmann weitere Corona-Lockerungen in Bayern. Ab Mittwoch (17. Juni) werden die Kontaktbeschränkungen im Freistaat weiter gelockert. Somit wird das Treffen mit zehn Personen erlaubt. Weitere Lockerungen stehen an.

 

UPDATE (16. Juni, 11:32 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und im Landkreis Hof:

  • Derzeit Infizierte: 2
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 568
  • Genesene Personen: 530
  • Todesfälle: 36

Mitarbeiter des Zerlegebetriebs E. Schiller Fleisch GmbH negativ auf Coronavirus getestet

Wie die Gesundheitsbehörde des Landkreises und der Stadt Hof mitteilte, sind sämtliche Mitarbeiter des Zerlegebetriebs E. Schiller Fleisch GmbH in Hof negativ auf das Coronavirus getestet worden. Insgesamt wurden in den vergangenen Tagen 243 Personen aus dem Schlachtbetrieb, der Logistik sowie der Verwaltung getestet. Die Reihentestung wurde auf Anordnung des Gesundheitsministeriums an allen Bayerischen Schlachthöfen durchgeführt.

UPDATE (16. Juni, 11:24 Uhr)

Corona-Warn-App zum Herunterladen bereit

Seit Dienstag (16. Juni) kann die Corona-Warn-App heruntergeladen werden. Die App soll im Kampf gegen die Ausbereitung des Coronavirus helfen und Infektionsketten stoppen. Die Nutzung ist freiwillig.

App informiert Nutzer im Fall eines positiven Corona-Befundes

Technisch nutzt die Warn-App den Kurzstreckenfunkstandard Bluetooth auf Smartphones, um zu messen, wie lange sich Nutzer begegnen und wie groß der Abstand dabei etwa ist. Dafür tauschen die Geräte verschlüsselte Zufallscodes aus, die für zwei Wochen auf dem Smartphone gespeichert werden. Im Fall eines positiven Corona-Befundes, berechnet die App das Infektionsrisiko und benachrichtigt alle gespeicherten Kontaktpersonen anonym.

Corona-Krise: Proben an Theatern beginnen

Corona-Krise: Proben an Theatern beginnen

Drei Monate. So lange mussten die Schauspieler am Hofer Theater eine Coronapause einlegen. Seit Montag (15. Juni) geht es für die Truppe endlich mit den Proben los! Allerdings nicht ganz so einfach nach so langer Pause. Auch, wenn der Anfang schwer fällt, so überwiegt für das Ensemble doch die Freude wieder im Theater sein zu dürfen. Zum Beispiel bei den Proben für das neue Stück "Cold Heart".

UPDATE (15. Juni, 17:40 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach: 

  • Derzeit Infizierte: 4
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 167
  • Genesene Personen: 160
  • Todesfälle: 3

UPDATE (15. Juni, 17:12 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Lichtenfels:

  • Derzeit Neuinfizierte: 1
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 294
  • Genesene Personen: 250
  • Todesfälle: 15

UPDATE (15. Juni, 17:11 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Forchheim:

  • Derzeit Infizierte: 2
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 206
  • Genesene Personen: 200
  • Todesfälle: 4

UPDATE (15. Juni, 17:09 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kulmbach:

  • Derzeit Infizierte: 2
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 246
  • Genesene Personen: 233
  • Todesfälle: 11

UPDATE (15. Juni, 16:29 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und im Landkreis Hof:

  • Derzeit Infizierte: 2
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 568
  • Genesene Personen: 530
  • Todesfälle: 36

UPDATE (15. Juni, 15:04 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und im Landkreis Bayreuth:

  • Derzeit Infizierte: 6
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 632
  • Genesene Personen: 589
  • Todesfälle: 37

 

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Stadt & Landkreis Bamberg: Corona-Hotline eingestellt!

Aufgrund der immer weiter sinkenden Nachfrage wurde das seit Anfang März bei der Stadt Bamberg geschaltete Bürgertelefon (0951 / 85 – 25 25) bei allgemeinen Fragen rund um das Thema Covid-19 am Freitagmittag (12. Juni) eingestellt. Dies gab die Stadtverwaltung Bamberg bekannt.

Weiterlesen
© Stadt Bamberg

Tourismus im Landkreis Bamberg: Deutliche Einbußen durch die Corona-Krise

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben den Tourismus im Landkreis Bamberg mit voller Wucht getroffen. Nachdem touristische Reisen und Übernachtungen seit Mitte März nicht mehr möglich waren, resultierten die noch verbliebenen Übernachtungen aus dem Geschäftsreiseverkehr. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Seit Freitagmittag: Grenze zu Tschechien ist geöffnet

Die Tschechische Republik hat seit Freitagmittag (05. Juni) um 12:00 Uhr seine Grenzen für Einreisende aus Deutschland, Österreich und Ungarn geöffnet. Dies hatte das Kabinett in Prag heute Morgen beschlossen. Wegen dem Coronavirus hatte Tschechien seit Mitte März seine Grenzen dicht gemacht.

Negativer Corona-Test muss nicht vorgelegt werden

"Wir müssen zur Normalität zurückkehren", so äußerte sich der Regierungschef Andrej Babis gegenüber dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Demnach sei das Vorweisen eines negativen Corona-Tests nicht mehr notwendig. Einreisende sollen aus den oben genannten Ländern wieder in der Tschechischen Republik Geld ausgeben.

Einführung eines abgestuften Ampel-Modells

Die Einführung eines abgestuften Ampel-Modells soll ab dem 15. Juni weitere Länder in Risikogruppen einteilen. So müssen Einreisende aus Frankreich, Spanien und Italien einen negativen Corona-Test vorlegen.

Bericht aus Oberfranken aktuell:
Selb/Asch: Tschechien öffnet die Grenze früher als geplant
© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Arbeitslosenzahl steigt im Mai weiter an!

Die Corona-Krise hat sich auch im abgelaufenen Monat auf den Arbeitsmarkt ausgeschlagen. Die Zahl der Arbeitslosen stieg in Oberfranken im Mai 2020 um 900 Personen weiter an. Im Vergleich zum April stieg die Arbeitslosenquote damit um 0,1 Prozentpunkte auf 4,1 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöhte sich die Quote stark um 1,1 Prozentpunkte.

Stadt Hof Schlusslicht in Bayern

Zwischen Hof und Forchheim waren im Mai 2020 25.093 (04/20: 24.191) Menschen ohne Arbeit. Dies entsprach einem Plus von 902 Personen. Der Landkreis Bamberg war und ist positiver Spitzenreiter im Bezirk mit einer Quote von 2,7 Prozent. Die Stadt Hof bilanzierte eine Quote von 7,7 Prozent. Dies war nicht nur der höchste Wert in Oberfranken, sondern auch in ganz Bayern. Im Mai 2019 lag die Arbeitslosenquote in Oberfranken bei 3,0 Prozent. Vor zwölf Monaten waren 18.117 Personen arbeitslos gemeldet. Rein nach Zahlen bedeutet der aktuelle Mai-Wert eine Zunahme von rund 38 Prozent.

Bayern: Arbeitslosenzahl gestiegen

Im Mai 2020 waren in Bayern 290.580 (04/20: 271.853) Menschen ohne Arbeit. Dies entsprach einem Plus von 18.727 Personen, woraus sich eine Arbeitslosenquote für Mai von 3,8 Prozent ergab. Im April 2020 lag die Quote bei 3,6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Quote um 1,1 Prozentpunkte. Vor einem Jahr waren im Freistaat 201.226 Menschen arbeitslos gemeldet.

Weitere Anzeigen auf Kurzarbeit

Im Mai ist auch die angemeldete Kurzarbeit vieler Betriebe in Bayern weiter gestiegen. So gingen im abgelaufenen Monat im Freistaat 13.364 Anzeigen zur Kurzarbeit ein. In den Vormonaten März und April waren dies in der Summe 125.998.

Bericht aus Oberfranken Aktuell:
Corona-Krise in Oberfranken: Immer mehr Menschen ohne Job
© Landratsamt Bamberg

Landkreis Bamberg: „Helfende Hände“ der Bundeswehr beenden ihren Einsatz

Seit Anfang April unterstützte die Truppe „Helfende Hände“ der Bundeswehr den Landkreis Bamberg im Kampf gegen das Corona-Virus. (Wir berichteten!) Der Einsatz für die Soldatinnen und Soldaten ist jetzt beendet. Bambergs Landrat Johann Kalb verabschiedete die Frauen und Männer nun offiziell.

 

Ich bedanke mich bei den helfenden Soldaten, die hier eine unschätzbare humanitäre Leistung für unseren Landkreis erbracht haben. Sie waren in den vergangenen Woche eine wertvolle Stütze für all jene, die unseren besonderen Schutz und Rückhalt brauchen: unsere Risikogruppen in den Alten- und Pflegeheimen.

(Johann Kalb, Landrat des Landkreises Bamberg)

Bamberg: "Helfende Hände" verabschieden sich

100 Soldatinnen und Soldaten im Einsatz

100 Soldatinnen und Soldaten waren in den vergangenen acht Wochen in elf Alten- und Pflegeheimen des Landkreises Bamberg im Einsatz. Die „helfenden Hände“ wurden als Hilfskrankenpfleger eingesetzt, da die Kapazitäten der zivilen Kräfte kurzzeitig erschöpft waren. Vor dem Einsatz erfolgte stets eine Corona-Testreihe an den Hilfskräften, um eine Ansteckungsgefahr für die Bewohner und das Pflegepersonal auszuschließen. Eine umfassende Schulung für ihren Tätigkeitsbereich in den Alten- und Pflegeheimen des Landkreises bereitete die Soldaten anschließend auf ihre neuen Aufgaben vor.

KVK Bamberg-Land ebenfalls als Unterstützung im Einsatz

Neben den "helfenden Händen" steht dem Landratsamt Bamberg zur Bewältigung der Corona-Krise seit dem 25. März zudem das Kreisverbindungskommando (KVK) Bamberg-Land durch die örtlichen Reservisten zur Verfügung. Das KVK Bamberg-Land erfüllt hierbei den Auftrag als Verbindungsglied zur Bundeswehr, Landrat Johann Kalb und der Führungsgruppe Katastrophenschutz, um zu beraten und den Einsatz vor Ort zu koordinieren.

 

© Pixabay

Themenseite (Woche 23/20): Liveticker zum Coronavirus in Oberfranken & Bayern

UPDATE (07. Juni, 17:39 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und im Landkreis Hof (Summe):

  • Derzeit Infizierte: 10 (-7)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 568 (=)
  • Genesene Personen: 522 (+7)
  • Todesfälle: 36 (=)

UPDATE (07. Juni, 17:33 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Bayreuth (Summe):

  • Derzeit Infizierte: 13 (-1)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 632 (=)
  • Genesene Personen: 582 (+1)
  • Todesfälle: 37 (=)

UPDATE (07. Juni, 17:22 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach:

  • Derzeit Infizierte: 8 (=)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 164 (=)
  • Genesene Personen: 153 (=)
  • Todesfälle: 3 (=)

UPDATE (07. Juni, 10:27 Uhr)

Huml: Pflegende Angehörige brauchen gerade in Corona-Zeiten Unterstützung

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml setzt sich für die Entlastung pflegender Angehöriger ein. Huml betonte am Sonntag: "Die Corona-Pandemie stellt häuslich Pflegende vor besondere Herausforderungen. Sie fühlen sich zum Beispiel verunsichert, wie sie mit dem Infektionsrisiko umgehen sollen. In Bayern haben wir ein in dieser Form bundesweit einzigartiges Beratungsnetzwerk. Fast in jedem Landkreis und in jeder kreisfreien Stadt gibt es eine Fachstelle für pflegende Angehörige. Wer Rat und Unterstützung braucht, kann sich an diese Fachstellen wenden."

Bayern fördert die rund 110 Fachstellen für pflegende Angehörige im Land mit 1,6 Millionen Euro jährlich. Die Fachstellen haben die Aufgabe durch Beratung sowie begleitende Unterstützung pflegende Angehörige psychosozial zu entlasten. Sie bieten auch eine telefonische Beratung sowie eine Beratung per E-Mail an. Einzelne Fachstellen für pflegende Angehörige sind dazu übergegangen, pflegende Angehörige proaktiv telefonisch zu kontaktieren, um diese entsprechend aufzufangen und zu unterstützen.

Eine Liste der geförderten Fachstellen und Angebote zur Unterstützung im Alltag kann unter folgendem LINK abgerufen werden...


UPDATE (07. Juni, 10:09 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Wunsiedel:

  • Derzeit Infizierte: 11 (=)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 656 (=)
  • Genesene Personen: 606 (=)
  • Todesfälle: 39 (=)

UPDATE (07. Juni, 09:39 Uhr)

Corona-Hilfsprogramme für stationäre Einrichtungen gestartet

In Bayern sind im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie drei Hilfsprogramme für stationäre Einrichtungen gestartet. Dies gab Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml bekannt. Da der Bund die verbundenen Mehrbelastungen von Krankenhäusern und Reha-Einrichtungen bei der Behandlung von COVID-19-Infizierten nur teilweise ausgleicht, stellt der Freistaat stellt für deren Unterstützung zunächst 138 Millionen Euro aus eigenen Mitteln zur Verfügung.

Konkret bekommen solche Einrichtungen Unterstützung, die zur Bewältigung der Corona-Pandemie bereitstehen, aber keine oder nicht ausreichende Ausgleichszahlungen vom Bund erhalten. Das betrifft Reha-Einrichtungen oder reine Privatkliniken. Zugleich werden die Leistungen aller Einrichtungen bei der Versorgung von COVID-19-Erkrankten mit einer Sonderzahlung besonders gewürdigt. Dies geschieht über drei Hilfsprogramme. Anträge sind an das zuständige Landesamt für Pflege zu stellen.


UPDATE (06. Juni, 15:04 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach:

  • Derzeit Infizierte: 8 (=)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 164 (=)
  • Genesene Personen: 153 (=)
  • Todesfälle: 3 (=)

UPDATE (06. Juni, 14:55 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und im Landkreis Hof (Summe):

  • Derzeit Infizierte: 17 (-7)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 568 (=)
  • Genesene Personen: 515 (+7)
  • Todesfälle: 36 (=)

UPDATE (06. Juni, 14:06 Uhr)

Fußball im Amateurbereich: Saison 2020/2021 in Bayern abgesagt!

Im bayerischen Amateurfußball wird es aufgrund der Corona-Pandemie keine Spielzeit 2020/2021 im Erwachsenenbereich geben. Der Männerbereich ist hiervon ebenso betroffen, wie auch der Frauenfußball. Dies entschied jetzt der Bayerische Fußball-Verband (BFV). Gründe sind Zeitprobleme und fehlende Spieltermine.

Verlängerung der Saison 19/20 bis zum 30. Juni 2021

Die vom BFV eingesetzte Lösungs-Arbeitsgruppe (LAG) schlug, gemeinsam mit mehr als 30 Vereinsvertretern aller Spielklassen-Ebenen zudem vor, das Spieljahr 2019/2020 bis zum 30. Juni 2021 zu verlängern. Der BFV-Vorstand bestätigte bereits diesen Vorschlag.

 

 


Selb/Asch: Tschechien öffnet die Grenze früher als geplant

Eine der wohl beklemmendsten Maßnahmen vieler Europäischer Staaten in den Anfangstagen der Corona-Krise war die Schließung der Grenzübergänge. Auch Oberfrankens direkter Nachbar Tschechien hat Anfang März die Grenze zu uns dicht gemacht. Und das durchaus mit Erfolg, denn das Coronavirus hat Tschechien anscheinend bei weitem nicht so schwer erwischt, wie den Rest Europas. Aus diesem Grund hatten sich die Regierungen Deutschlands und Tschechiens ja auch bereits wieder auf einen Öffnungstermin geeinigt: Übernächste Woche Montag nämlich, am 15. Juni. Doch die Regierung in Prag hat jetzt in einem Spontan-Entschluss entschieden die Grenze bereits am 05. Juni zu öffnen.

Selb/Asch: Tschechien öffnet die Grenze früher als geplant

UPDATE (05. Juni, 18:53 Uhr)

Coronakrise: Zwei Millionen Euro Sonderförderung für bayerische Medien

Bayerns Medienminister Florian Herrmann verkündet am heutigen Freitag (05. Juni) eine Corona-Sonderförderung in Höhe von zwei Millionen Euro für Wochenzeitungen, privaten Hörfunk und Lokal-TV in Bayern. Die Förderung soll ein klares Bekenntnis zur Medienvielfalt in Bayern sein.

Medienminister Dr. Florian Herrmann: „Gerade in der aktuellen Situation zeigt sich die große Bedeutung von Qualitätsmedien und gutem Journalismus überdeutlich. Demokratie braucht starke Medien, objektive Berichterstattung und Vielfalt. Bayern hat eine der vielfältigsten und vitalsten Medienlandschaften in Deutschland – nicht zuletzt dank der Unterstützung durch den Freistaat. Wir fördern zum Beispiel die flächendeckende Verbreitung von lokalen TV- und Radiosendern mit einem zweistelligen Millionenbetrag. Trotz allem sind auch bayerische Medien in der aktuellen Krise schwer von Umsatzeinbußen betroffen. Wir helfen schnell und stellen für unsere lokalen Medien eine Corona- Sonderförderung von insgesamt zwei Millionen Euro bereit. Diese Medien-Soforthilfe leistet nur Bayern. Sie ist unser klares Bekenntnis zur einzigartigen Medienvielfalt im Freistaat.“


UPDATE (05. Juni, 18:50 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Coburg:

  • Derzeit Infizierte: 99 (-11)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 431 (+2)
  • Genesene Personen: 305 (+13)
  • Todesfälle: 27

UPDATE (05. Juni, 17:02 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Forchheim:

  • Derzeit Infizierte: 3
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 208
  • Genesene Personen: 201
  • Todesfälle: 4

UPDATE (05. Juni, 16:57 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Bayreuth:

  • Derzeit Infizierte: 14
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 632
  • Genesene Personen: 581
  • Todesfälle: 37

 

 

UPDATE (05. Juni, 16:54 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Wunsiedel:

  • Derzeit Infizierte: 11
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 656
  • Genesene Personen: 606
  • Todesfälle: 39

 

UPDATE (05. Juni, 16:40 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und im Landkreis Hof:

  • Derzeit Infizierte: 24
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 568
  • Genesene Personen: 508
  • Todesfälle: 36

 

UPDATE (05. Juni, 16:38 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kulmbach:

  • Derzeit Infizierte: 2
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 245
  • Genesene Personen: 232
  • Todesfälle: 11

 

UPDATE (05. Juni, 16:22 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach:

  • Derzeit Infizierte: 8
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 164
  • Genesene Personen: 153
  • Todesfälle: 3

 

UPDATE (05. Juni, 12:18 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Lichtenfels:

  • Derzeit Infizierte: 41
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 286
  • Genesene Personen: 231
  • Todesfälle: 14

Aktuelle Zahlen: COVID-19-Infizierte in den einzelnen Kommunen

  • Altenkunstadt: 1
  • Bad Staffelstein: 4
  • Burgkunstadt: 2
  • Ebensfeld: 6
  • Hochstadt a. Main: 0
  • Lichtenfels: 7
  • Marktgraitz: 15
  • Marktzeuln: 1
  • Michelau: 2
  • Redwitz: 2
  • Weismain: 1

UPDATE (05. Juni, 12:46 Uhr):

Die Tschechische Grenze hat seit Freitagmittag wieder geöffnet

Die Tschechische Republik hat seit Freitagmittag (05. Juni) um 12:00 Uhr seine Grenzen für Einreisende aus Deutschland, Österreich und Ungarn geöffnet. Dies hatte das Kabinett in Prag heute Morgen beschlossen. Wegen dem Coronavirus hatte Tschechien seit Mitte März seine Grenzen dicht gemacht.

 


UPDATE (05. Juni, 12:15 Uhr)

Weitere Corona-Erleichterungen ab 8. Juni: Mehr Sport bei bestmöglichem Infektionsschutz

Am kommenden Montag, den 8. Juni, treten in Bayern weitere Erleichterungen im Zusammenhang mit dem Vorgehen gegen die Corona-Pandemie in Kraft. Darauf haben Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und Innen- und Sportminister Joachim Herrmann am Freitag hingewiesen. So kann ab 8. Juni insbesondere der Betrieb von Freibädern wieder aufgenommen werden – das gilt auch für den Außenbereich von Schwimmbädern, Kureinrichtungen und Hotels. Auch kontaktfreie Indoorsportarten sind wieder zulässig, wie etwa das Training in Fitnessstudios. Der Outdoor-Trainingsbetrieb darf kontaktfrei nun für alle Sportarten in Gruppen von bis zu 20 Personen starten.


Coronakrise in Oberfranken: Wie steht es um die Gastronomie?

Seit 18. Mai dürfen die Biergärten unter Auflagen wieder öffnen, seit 25. Mai auch die Ladenlokale. Reine Bars, Kneipen und Clubs müssen allerdings noch komplett geschlossen bleiben. Wir wollen wissen, wie dieser Neustart in Oberfranken gelaufen ist. Wie gut oder schlecht umsetzbar die Hygieneauflagen sind und wie viel Personal schon wieder beschäftigt werden kann. Darüber sprechen wir ausführlich mit der oberfränkischen Bezirksvorsitzenden des Hotel- und Gaststättenverbandes Andrea Luger.

Coronakrise in Oberfranken: Wie steht es um die Gastronomie?

UPDATE (04. Juni, 17:47 Uhr)

Corona-Soforthilfe: Mehr als 145,5 Millionen Euro an oberfränkische Betriebe ausbezahlt

Die Anträge im Soforthilfeprogramm Corona sind nahezu vollständig abgearbeitet. Mehr als 145,5 Millionen Euro an Corona-Soforthilfen hat die Regierung von Oberfranken an oberfränkische Betriebe und Freiberufler ausgezahlt. Von den insgesamt rund 46.000 gestellten Anträgen konnten ca. 21.500 bewilligt werden. Die Soforthilfe Corona ist eine zentrale Unterstützungsmaßnahme des Freistaats Bayern und des Bundes für kleine und mittlere Unternehmen, die durch die Corona-Krise in einen existenzbedrohlichen Liquiditätsengpass geraten sind. Bis zu 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren auch an Feiertagen und an den Wochenenden im Einsatz, um die Antragsflut zu bewältigen, zuletzt unterstützt von Beschäftigten der Landkreise.


UPDATE (04. Juni, 17:45 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt & Landkreis Bayreuth

  • Derzeit Infizierte: 14
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 631
  • Genesene Personen: 580
  • Todesfälle: 37

UPDATE (04. Juni, 17:42 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Forchheim:

  • Derzeit Infizierte: 3
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 208
  • Genesene Personen: 201
  • Todesfälle: 4

UPDATE (04. Juni, 17:41 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Lichtenfels:

  • Derzeit Infizierte: 46
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 282
  • Genesene Personen: 222
  • Todesfälle: 14

UPDATE (04. Juni, 17:38 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt & Landkreis Coburg:

  • Derzeit Infizierte: 110 (-7)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 429 (+10)
  • Genesene Personen: 292 (+15)
  • Todesfälle: 27 (+2)

UPDATE (04. Juni, 17:35 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Wunsiedel:

  • Derzeit Infizierte: 11
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 655
  • Genesene Personen: 605
  • Todesfälle: 39

 


UPDATE (04. Juni, 17:34 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach:

  • Derzeit Infizierte: 8
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 164
  • Genesene Personen: 153
  • Todesfälle: 3

UPDATE (04. Juni, 17:32 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kulmbach:

  • Derzeit Infizierte: 2
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 245
  • Genesene Personen: 232
  • Todesfälle: 11

UPDATE (04. Juni, 17:28 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Bamberg:

  • Derzeit Infizierte: 48
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 622
  • Genesene Personen: 517
  • Todesfälle: 55

UPDATE (04. Juni, 15:10 Uhr)

Das Theater Hof spielt wieder

Das Theater Hof öffnet wieder! Wenn auch nur für vier Wochen und unter strengen Sicherheits- und Hygienevorschriften, finden ab dem 20. Juni bis zum Ende der Spielzeit wieder Aufführungen im Großen Haus, in der Kulturkantine und im Foyer statt. Zwar sind aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen auf der Bühne die meisten Produktionen, die eigentlich für die laufende Spielzeit geplant waren, nicht spielbar, doch das Theater Hof hat sich eine andere Lösung einfallen lassen.

  • Am Samstag, 20.06. und am Samstag, 04.07.2020 spielt, singt und kocht Julia Leinweber als Audrey Hepburn in „Dinner bei Tiffany“ um 19.30 Uhr in der Kulturkantine (statt im Studio) für 24 Gäste.
  • Der beliebte Johnny-Cash-Abend „Ring of Fire“ ist am Samstag, 27. 06. und am Sonntag, 05.07. um 19.30 Uhr im Großen Haus (statt im Studio) vor maximal 50 Zuschauern zu erleben.
  • Kleine Zuschauer mit Begleitpersonen sind an drei Sonntagnachmittagen um 16.00 Uhr ins Foyer eingeladen: Am 21.06. steht „Der Liebstrank“ als Kakao-Oper auf dem Programm; am 28.06. fegt Flora Flitzebesen im Rahmen der Sofageschichten durch’s Foyer, und am 12.07. erklingt „Die Zauberflöte“ als Kakao-Oper. Für die Kakao-Opern und die Sofageschichten können jeweils sieben Sofas gebucht werden, die bis zu vier Personen aus einem Haushalt Platz bieten.

UPDATE (04. Juni, 12:57 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Hof:

  • Derzeit Infizierte: 24
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 568
  • Genesene Personen: 508
  • Todesfälle: 36
Coronakrise: Abwrackprämie - sinnvoll oder nicht?

Coronakrise: Abwrackprämie - sinnvoll oder nicht?

Das Coronavirus hat der deutschen Wirtschaft enorm geschadet. Viele Branchen sehen sich in ihrer Existenz bedroht und es gab schon Firmen, die ihre Tore für immer schließen mussten. Die Politik versucht, mit dem möglicherweise größten Konjunkturprogramm in der Geschichte der Bundesrepublik gegenzusteuern. Aber wie genau das dann aussehen sollen, darüber wird seit gestern (02.06.) in der Regierung diskutiert und Stand früher Abend heute (03.06) gibt es noch kein Ergebnis. Einer der größten Streitpunkte ist eine mögliche Corona-Abwrackprämie


Corona-Krise in Oberfranken: Immer mehr Menschen ohne Job

Es gibt aktuelle Zahlen vom Arbeitsmarkt und die sind nochmal interessanter als im Regelfall. Denn diese neuen Zahlen bilden den Mai ab und damit den zweiten Monat, der die Auswirkungen der Coronakrise zeigt und die machen sich auch bemerkbar: Normal wäre für den Mai ein saisonbedingter Rückgang der Arbeitslosenquote, die ist aber stattdessen im Vergleich zum April in Oberfranken nochmal um 0,1 Prozentpunkte gestiegen und liegt jetzt bei 4,1 Prozent. Die Krise zeichnet sich dabei aber vor allem im Vergleich mit dem Vorjahresmonat ab: Da waren es nämlich mit 3,0 Prozent ganze 1,1 Prozentpunkte weniger und hinter dieser Zahl verbergen sich ziemlich genau 7.000 Oberfranken, die jetzt arbeitslos sind und es im Mai 2019 noch nicht waren.

Corona-Krise in Oberfranken: Immer mehr Menschen ohne Job

UPDATE (03. Juni, 16:01 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach:

  • Derzeit Infizierte: 7 (-4)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 163 (=)
  • Genesene Personen: 153 (+4)
  • Todesfälle: 3 (=)

UPDATE (03. Juni, 15:56 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Wunsiedel:

  • Derzeit Infizierte: 12 (=)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 655 (=)
  • Genesene Personen: 604 (=)
  • Todesfälle: 39 (=)

UPDATE (03. Juni, 15:41 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kulmbach:

  • Derzeit Infizierte: 4 (=)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 245 (=)
  • Genesene Personen: 230 (=)
  • Todesfälle: 11 (=)

UPDATE (03. Juni, 15:27 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Forchheim:

  • Derzeit Infizierte: 3 (-1)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 208 (=)
  • Genesene Personen: 201 (+1)
  • Todesfälle: 4 (=)

UPDATE (03. Juni, 15:17 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Coburg (Summe):

  • Derzeit Infizierte: 117 (=)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 419 (+1)
  • Genesene Personen: 277 (=)
  • Todesfälle: 25 (+1)
  • Städte und Gemeinden in der Einzelstatistik: Herunterladen

UPDATE (02. Juni, 15:06 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und im Landkreis Bayreuth (Summe):

  • Derzeit Infizierte: 17 (-7)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 631 (=)
  • Genesene Personen: 577 (+7)
  • Todesfälle: 37 (=)

UPDATE (03. Juni, 14:48 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Lichtenfels:

  • Derzeit Infizierte: 47 (=)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 280 (=)
  • Genesene Personen: 220 (=)
  • Todesfälle: 14 (+1)

UPDATE (03. Juni, 13:45 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Hof:

  • Derzeit Infizierte: 33
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 568
  • Genesene Personen: 499
  • Todesfälle: 36

UPDATE (02. Juni, 17:36 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach:

  • Derzeit Infizierte: 7 (-4)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 163 (=)
  • Genesene Personen: 153 (+4)
  • Todesfälle: 3 (=)

UPDATE (02. Juni, 17:26 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und Landkreis Coburg (Summe):

  • Derzeit Infizierte: 117 (-3)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 418 (+1)
  • Genesene Personen: 277 (+4)
  • Todesfälle: 24 (=)

UPDATE (02. Juni, 15:55 Uhr):

Drei oberfränkische Städte und Landkreise sind unter den Top 15 Corona-Hotspots in Deutschland

Die Covid19-Fälle sind in Oberfranken über Pfingsten leicht gestiegen. Einige Regionen Oberfrankens bleiben aber nach wie vor Corona-Hotspots in Deutschland. Die Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen liegen zwar in Oberfranken unter der magischen bundesweiten "Obergrenze" von 50 Neuinfizierten, dennoch sind laut Robert-Koch-Institut drei oberfränkische Städte beziehungsweise Landkreise unter den Top 15.

Landkreis Coburg belegt deutschlandweit Platz zwei

Mit insgesamt 336 Fällen und 38 Neu-Infizierten in den letzten sieben Tagen belegt der Landkreis Coburg im Deutschland-Ranking den zweiten Platz, nach dem benachbarten Landkreis Sonneberg (Thüringen), wo die Zahlen erneut stark angestiegen waren. Der Wochenindex pro 100.000 Einwohner liegt im Landkreis Sonneberg bei 53,4 Fällen, im Landkreis Coburg bei 40,3 Fällen. (Stand: 02.06.20, 00:00 Uhr).

Stadt Coburg auf dem siebten Platz

Die kreisfreie Stadt Coburg (derzeit 68 Infizierte) belegt mit einer Inzidenz von 17,0 deutschlandweit den siebten Platz. (Stand: 02.06.20, 00:00 Uhr).

Landkreis Lichtenfels belegt Platz vier

Auf dem vierten Platz des deutschlandweiten Vergleichs befindet sich der Landkreis Lichtenfels (280 Fälle) mit einer Inzidenz von 25,4. In absoluten Zahlen kamen 16 neue Fälle zwischen dem 26. Mai und dem 01. Juni hinzu.


UPDATE (02. Juni, 14:56 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Wunsiedel:

  • Derzeit Infizierte: 12 (=)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 655 (=)
  • Genesene Personen: 604 (=)
  • Todesfälle: 39 (=)

UPDATE (02. Juni, 14:27 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Forchheim:

  • Derzeit Infizierte: 4 (=)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 208 (=)
  • Genesene Personen: 200 (=)
  • Todesfälle: 4 (=)

UPDATE (02. Juni, 14:08 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und im Landkreis Bayreuth (Summe):

  • Derzeit Infizierte: 24 (-1)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 631 (=)
  • Genesene Personen: 570 (+1)
  • Todesfälle: 37 (=)

UPDATE (02. Juni, 12:51 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt und im Landkreis Hof:

  • Derzeit Infizierte: 34
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 568
  • Genesene Personen: 498
  • Todesfälle: 36

UPDATE (02. Juni, 10:17 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Lichtenfels:

  • Derzeit Infizierte: 47 (-1)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 280 (+1)
  • Genesene Personen: 220 (+2)
  • Todesfälle: 13 (+2)

UPDATE (02. Juni, 10:04 Uhr)

Landkreis Bamberg: „Helfende Hände“ der Bundeswehr beenden ihren Einsatz

Seit Anfang April unterstützte die Truppe „Helfende Hände“ der Bundeswehr den Landkreis Bamberg im Kampf gegen das Corona-Virus. (Wir berichteten!) Der Einsatz für die 100 Soldatinnen und Soldaten ist jetzt beendet. Bambergs Landrat Johann Kalb verabschiedete die Frauen und Männer nun offiziell und dankte für ihren Einsatz.

© Landratsamt Bamberg© Landratsamt Bamberg

UPDATE (01. Juni, 18:53 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kronach:

  • Derzeit Infizierte: 11
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 163
  • Genesene Personen: 149
  • Todesfälle: 3

UPDATE (01. Juni 2020, 18:50 Uhr)

Corona-Zahlen in Stadt & Landkreis Hof (Summe):

  • Derzeit Infizierte: 36
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 567
  • Genesene Personen: 495
  • Todesfälle: 36

UPDATE (01. Juni, 10:52 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Wunsiedel:

  • Derzeit Infizierte: 12
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 655
  • Genesene Personen: 604
  • Todesfälle: 39

UPDATE (01. Juni, 10:49 Uhr)

Corona-Zahlen im Landkreis Kulmbach:

  • Derzeit Infizierte: 4
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 245
  • Genesene Personen: 230
  • Todesfälle: 11

123