Tag Archiv: Dachstuhlbrand

© News5 / Merzbach

Walsdorf: Blitz schlägt in Dachstuhl eines Wohnhauses ein

ERSTMELDUNG (14:49 Uhr):

Schwere Gewitter zogen am Mittwoch (07. August) über Teile von Oberfranken hinweg. So auch im Landkreis Bamberg. Neben Starkregen hatten die Unwetterzellen auch Blitz und Donner im Gepäck. Dies bekamen Anwohner im Amselweg in Walsdorf zu spüren. In einem Einfamilienhaus schlug der Blitz in den Dachstuhl ein. Die alarmierten Rettungskräfte hatten den Brand im Dachbereich schnell unter Kontrolle und konnten ihn löschen. Laut einer ersten Polizeiinformation wurden keine Personen verletzt.

 

  • Ein offizieller Polizeibericht steht noch aus!
© News5 / Merzbach
© News5 / Fricke

Hof: Dachstuhl eines Wohnhauses fängt Feuer

UPDATE (17:48 Uhr):

Ein geschätzter Schaden in Höhe mindestens 50.000 Euro entstand am Mittwochnachmittag (30. Januar) beim Brand eines Wohnhauses in Hof. Verletzt wurde niemand.

17-Jähriger rettet sich ins Freie

Kurz nach 16:00 Uhr bemerkte ein Nachbar die Rauchentwicklung bei dem Einfamilienhaus in der Nibelungenstraße von Hof und alarmierte die Rettungskräfte. Als die Feuerwehr, brannte bereits der Dachstuhl des Gebäudes. Ein 17-jähriger Bewohner, der sich zum Zeitpunkt des Brandes im Haus aufhielt, konnte sich rechtzeitig ins Freie retten und kam mit dem Schrecken davon. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Dennoch wurde das Dach des Hauses stark beschädigt.

Kripo Hof ermittelt

Die Kripo hat die Ermittlungen zur bislang noch unklaren Brandursache übernommen. Nach ersten Erkenntnissen der Brandfahnder dürfte das Feuer im Bereich des Dachgeschosses ausgebrochen sein.

EILMELDUNG (16:30 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, brennt derzeit der Dachstuhl eines Wohnhauses in der Nibelungenstraße in Hof. Laut einer ersten Meldung sind keine Personen mehr in dem betroffenen Haus. Verletzte Personen gibt es demnach bisher nicht. Zahlreiche Rettungskräfte sind aktuell am Brandort im Einsatz. Auf deren Anfahrt war bereits eine dichte Rauchsäule über dem Wohngebiet zu erkennen.

© News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke
© News5 / Merzbach

Schlüsselfeld: Dachstuhlbrand verursacht hohen Sachschaden

Zu einem Dachstuhlbrand in einem unbewohnten Haus im Schlüsselfelder Ortsteil Aschbach (Landkreis Bamberg) kam es am Montagabend (15. Oktober). Es entstand ein hoher Sachschaden. Die Kripo Bamberg ermittelt.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

30.000 Euro Brandschaden

Gegen 21.45 Uhr bemerkten Nachbarn den Brand in dem unbewohnten Haus in der Straße „Kaulberg“ und alarmierten die Feuerwehr. Den rund 100 Einsatzkräften gelang es, das Feuer schnell unter Kontrolle zu bringen und weiteren Schaden zu verhindern. Bereits in der Nacht übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass das Feuer im Zuge von Renovierungsarbeiten entstand. Der Sachschaden durch das Feuer belief sich auf etwa 30.000 Euro.

Video der Löscharbeiten / Statement der Feuerwehr
Wohnhausbrand in Schlüsselfeld: Aufnahmen der Löscharbeiten in der Nacht
Schlüsselfeld: Wohnhausbrand im Ortsteil Aschbach
© News5 / Holzheimer

Eine Million Euro Schaden: Dachstuhlbrand eines Wohnhauses in Bayreuth

UPDATE (20:50 Uhr):

Ein Schaden von geschätzt einer Million Euro entstand am Dienstagnachmittag (03. Juli) bei einem Dachstuhlbrand eines Wohnhauses in einem Gebäudekomplex in Bayreuth. Eine Bewohnerin wurde leicht verletzt. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt.

Bayreuth: Millionenschaden bei Dachstuhlbrand eines Wohnhauses
(Aktuell-Bericht vom 04.07.18)

Rund 50 Bewohner flüchten ins Freie

Gegen 15:30 Uhr meldeten Passanten über Notruf den Brand im Bereich des Daches des mehrstöckigen Wohnhauses in der Bürgerreuther Straße, Ecke Goethestraße. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Dachstuhl des zurzeit wegen Renovierungsarbeiten eingerüsteten Wohnhauses bereits in Vollbrand. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Die rund 50 Bewohner des aus drei Häusern bestehenden Komplexes waren zum Teil bereits in das Freie geflüchtet. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr brachten weitere Personen aus den Anwesen hinaus. Zudem sperrten Polizeistreifen den Bereich um den Brandort großräumig ab.

Über 130 Einsatzkräfte vor Ort

In der Folgezeit gelang es den zeitweise bis zu 100 Feuerwehrkräften, ein Übergreifen der Flammen auf die seitlich angebauten Häuser zu verhindern und den Brand zu löschen. Circa 30 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes sowie ein Notarzt kümmerten sich um die Betreuung der Bewohner. Eine Frau kam aufgrund einer Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus. Das THW Bayreuth war zudem für erforderliche Verkehrsmaßnahmen im Einsatz.

Schweißarbeiten die Brandursache?

Beamte der Bayreuther Kriminalpolizei nahmen am Abend die Ermittlungen zur Brandursache auf. Nach bisherigen Erkenntnissen könnten durchgeführte Schweißarbeiten am Dachstuhl im Zusammenhang mit dem Brandausbruch stehen.

© News5 / Holzheimer

Haus ist derzeit unbewohnbar

Das stark beschädigte Anwesen ist zurzeit nicht mehr bewohnbar. Die Stadt Bayreuth kümmert sich zusammen mit der Wohnungsbau- und Wohnungsfürsorgegesellschaft um die Versorgung und Unterbringung der betroffenen Bewohner. Die anderen beiden Häuser des Gebäudekomplexes wurden durch die Flammen nur leicht in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Schaden von bisher geschätzt rund einer Million Euro. Einsatzkräfte der Feuerwehr werden im Rahmen der Brandwache auch die nächsten Stunden vor Ort sein.

 

  • Statement von Anne Höfer, Polizeipräsidium Oberfranken
Bayreuth: Millionenschaden nach Dachstuhlbrand eines Wohnhauses
Weitere Bilder vom Brandort
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

EILMELDUNG (16:01 Uhr):

In Bayreuth ist es am Dienstagnachmittag (03. Juli) zu einem Dachstuhlbrand eines Wohnhauses gekommen. Der Brandort befindet sich unweit des Bahnhofes im Bereich Bürgerreuther Straße / Goethestraße. Durch den Brand kommt es zu einer starken Rauchentwicklung. Anwohner sollten derzeit bitte Fenster und Türen geschlossen halten sowie Lüftungs- und Klimaanlagen abstellen. Die Einsatzkräfte sind mit zahlreichen Rettungskräften vor Ort tätig! In dem Bereich kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Über Personen, die möglicherweise verletzt wurden, ist bisher nichts bekannt.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© News5 / Merzbach

Eggolsheim: Meterhohe Flammen schlagen aus Dachstuhl

Lodernden Flammen fiel der Dachstuhl eines Wohnhauses im Eggolsheimer Ortsteil Drügendorf (Landkreis Forchheim) zum Opfer. Bei dem Brand am späten Montagabend (04. Dezember) entstand ein Sachschaden von rund 80.000 Euro Sachschaden. Die Kriminalpolizei Bamberg hat noch in der Nacht die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.

Dachstuhl brennt nahezu vollständig aus

Gegen 21:45 Uhr ging bei der integrierten Leitstelle Bamberg/Forchheim der Notruf über den Brand des Wohnhauses in der Ortsmitte von Drügendorf ein. Ersten Informationen zu Folge brannte der Dachstuhl zu diesem Zeitpunkt bereits lichterloh.

Die beiden 69 und 74 Jahre alten Bewohner konnten das Gebäude glücklicherweise unverletzt verlassen. Auch der Hund entkam den Flammen unbeschadet. Die zahlreichen Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren brachten das Feuer schnell unter Kontrolle. Allerdings konnten sie nicht verhindern, dass der Dachstuhl des Anwesens nahezu vollständig ausbrannte. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Bamberg hat die ersten Ermittlungen zur Brandursache vor Ort aufgenommen. Das Gebäude konnte bislang allerdings nicht betreten werden. Brandfahnder übernehmen am heutigen Dienstag die weitere Ermittlungsarbeit.

© News5 / Merzbach
Der TVO-Newsflash vom Dienstag (5. Dezember 2017)
TVO-Kurznachrichten vom 05. Dezember 2017
© Freiwillige Feuerwehr Stadt Hallstadt

Brand in Viereth-Trunstadt: Blitzeinschlag in der Nacht

Heftige Gewitter zogen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (06./07. Juli) über Oberfranken hinweg und hinterließen ihre Spuren. In Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) schlug der Blitz in ein Bürogebäude ein und löst einen Dachstuhlbrand aus.

Dachstuhlbrand durch Blitzeinschlag

Durch einen Blitzeinschlag geriet Freitagnacht der Dachstuhl eines Bürogebäudes in der Industriestraße in Viereth-Trunstadt in Brand. Die freiwilligen Feuerwehren Trunstadt, Viereth und Hallstadt waren vor Ort und konnten den Brand glücklicherweise schnell löschen. Nichtsdestotrotz entstand ein Sachschaden von rund 60.000 Euro.

© Freiwillige Feuerwehr Stadt Hallstadt© Freiwillige Feuerwehr Stadt Hallstadt© Freiwillige Feuerwehr Stadt Hallstadt
© Freiwillige Feuerwehr Stadt Hallstadt

Hallstadt: 100.000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand

Kurz nach Mitternacht (28. April) brach in einem Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Hallstadt (Landkreis Bamberg) ein Feuer aus. Hierbei wurde ein 57-jähriger Hausbewohner verletzt. Die Ursache des Feuers ist noch unbekannt.

Anwohnerin bemerkt den Brand

Eine Bewohnerin bemerkte kurz nach 24:00 Uhr den Brand in dem Haus. Umgehend weckte sie die Bewohner und alarmierte die Feuerwehr, die mit rund 90 Kräften am Brandort erschien. Die insgesamt sieben Anwohner retteten sich unverletzt ins Freie. Ein 57-jähriger Mann versuchte den Brand selbst zu löschen, was allerdings misslang. Er zog sich dabei eine leichte Rauchgasvergiftung zu.

Feuerwehr bringt Flammen unter Kontrolle

Die Feuerwehr konnte den Brand schließlich unter Kontrolle bringen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von ungefähr 100.000 Euro. Die Brandfahnder der Kripo Bamberg haben ihre Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen.

© Freiwillige Feuerwehr Stadt Hallstadt© Freiwillige Feuerwehr Stadt Hallstadt© Frewillige Feuerwehr Stadt Hallstadt© Frewillige Feuerwehr Stadt Hallstadt
© Stefan Wicklein

Schneckenlohe: 100.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand

Nach einem Wohnhausbrand am Montagnachmittag (9. Mai) in Schneckenlohe (Landkreis Kronach) ist das Anwesen nicht mehr bewohnbar. Ein Anwohner zog sich leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

Weiterlesen

Grub a.F. (Lkr. Coburg): Brandursache des Dachstuhlbrandes ermittelt

Ein Dachstuhlbrand sorgte am Sonntagabend (11. Oktober) für einen Großeinsatz der Einsatzkräfte in Grub am Forst (Landkreis Coburg). Wir berichteten. Bereits am Montagvormittag konnten die Brandermittler die Ursache des Feuers klären.

Weiterlesen

© Twitter @ChrisBa83

Bamberg: Hoher Sachschaden bei Dachstuhlbrand

Ein Dachstuhlbrand zerstörte am späten Donnerstagnachmittag (14. August) Teile des historischen Kapitelhauses der Gemeinde Sankt Stephan am Oberen Stephansberg in Bamberg. Ein Zeuge hatte die starke Rauchentwicklung aus dem Dach des Hauses bemerkt und gegen 17.30 Uhr der Rettungsleitstelle mitgeteilt. Weiterlesen
1 2