Tag Archiv: Deutschland

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Europawahl 2019: Die Ergebnisse aus Oberfranken

Die Ergebnisse der Europawahl stehen für Deutschland, Bayern und entsprechend auch für Oberfranken fest. Die CSU verlor in unserem Regierungsbezirk leicht, die SPD dagegen deutlich. Einen hohen Zuwachs verzeichneten vor allem die Grünen. Die Wahlbeteiligung lag in Oberfranken bei 58,4 Prozent. Zum Vergleich: Bei der letzten Wahl 2014 lag sie bei 39,6 Prozent.

Wahlergebnisse Oberfranken

Parteien

  • CSU
  • SPD
  • GRÜNE
  • AFD
  • FREIE WÄHLER
  • FDP
  • DIE LINKE
  • SONSTIGE

Ergebnis

  • 41,8 %
  • 11,8 %
  • 15,5 %
  • 9,4 %
  • 5,9 %
  • 3,1 %
  • 2,3 %
  • 10,3 %

Differenz zu 2014

  • -1,8 %
  • -10,9 %
  • +6,2 %
  • +2,1 %
  • +1,8 %
  • +0,5 %
  • -0,5 %
  • +2,6 %

Wahlbeteiligung 58,4 % (2014: 39,6 %)

DIE ZAHLEN IM EINZELNEN

Hier finden sich alle Ergebnisse für den gesamten Regierungsbezirk Oberfranken. Abrufbar sind die Zahlen der neun Landkreise sowie der vier kreisfreien Städte.

Die Ergebnisse für den Regierungsbezirk Oberfranken im Detail <<<HIER KLICKEN>>>

 

Statement zur Wahl (vom 28. Mai)
Europawahl 2019: Monika Hohlmeier (CSU) erneut ins EU-Parlament gewählt

Der Wahlsieger in Oberfranken ist klar die CSU mit 41,8 Prozent. Ein Erfolg für Monika Hohlmeier, die damit schon zum dritten Mal ins EU-Parlament  einziehen darf. In einem Videostatement spricht sie über die Ergebnisse der Europawahl und über die Chancen ihres Parteikollegen, Manfred Weber, das Amt des EU-Parlamentspräsidenten zu besetzen.

Aktuell-Beitrag (vom 27. Mai)
Europawahl 2019: Zwei Oberfränkinnen ziehen ins EU-Parlament ein

Für Monika Hohlmeier von der CSU wird es bereits die dritte Amtszeit, sie sitzt seit 2009 im EU-Parlament. Die andere Oberfränkin, die dort künftig sitzen wird, zieht dagegen zum ersten Mal ein: Die Pressecker Tierärztin Dr. Sylvia Limmer von der AfD. Nicht geschafft hat es der oberfränkische SPD-Spitzenkandidaten Martin Lücke aus Coburg. Und ebenfalls leer aus, wenn auch unglaublich knapp, geht der 25-jährige Bayreuther Student Malte Galleé von den Grünen.

Wahlergebnisse Bayern

Parteien

  • CSU
  • SPD
  • GRÜNE
  • AFD
  • FREIE WÄHLER
  • FDP
  • DIE LINKE
  • SONSTIGE

Ergebnis

  • 40,7 %
  • 9,3 %
  • 19,1 %
  • 8,5 %
  • 5,3 %
  • 3,4 %
  • 2,4 %
  • 11,3 %

Differenz zu 2014

  • +0,2 %
  • - 10,8 %
  • +7,0 %
  • +0,5 %
  • +1,0 %
  • +0,3 %
  • -0,6 %
  • + 2,4%

Wahlbeteiligung 60,9 % (2014: 40,9 %)

Wahlergebnisse Deutschland

Parteien

  • CDU
  • CSU
  • SPD
  • GRÜNE
  • DIE LINKE
  • AFD
  • FDP
  • FREIE WÄHLER
  • PIRATEN
  • TIERSCHUTZPARTEI
  • FAMILIE
  • ÖDP
  • DIE PARTEI
  • VOLT

Ergebnis

  • 22,6
  • 6,3
  • 15,8
  • 20,5
  • 5,5
  • 11,0
  • 5,4
  • 2,2
  • 0,7
  • 1,4
  • 0,7
  • 1,0
  • 2,4
  • 0,7

Differenz zu 2014

  • -7,5
  • +1,0
  • -11,4
  • +9,8
  • -1,9
  • +3,9
  • +2,1
  • +0,7
  • -0,8
  • +0,2
  • 0
  • +0,4
  • +1,8
  • +0,7

Wahlbeteiligung 61,4 % (2014: 48,1 %)

© TVO / Archiv

Diskussion neu entfacht: Bodo Ramelow fordert eine neue deutsche Nationalhymne!

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) plädiert für eine neue deutsche Nationalhymne. Dies sagte der Politiker in einem Interview mit der "Rheinischen Post", welches am heutigen Donnerstag (08. Mai) erschien.

Ramelow: Viele Menschen können sich mit der Hymne nicht identifizieren

Braucht Deutschland eine neue Nationalhymne? Diese Diskussion fachte Ramelow mit seinem aktuellen Zeitungsinterview neu an. "Ich singe die dritte Strophe unserer Nationalhymne mit, aber ich kann das Bild der Naziaufmärsche von 1933 bis 1945 nicht ausblenden", sagte der Linken-Politiker gegenüber der "Rheinischen Post". Ramelow ergänzte, dass sich viele Menschen mit der derzeitigen Hymne nicht identifizieren und somit nicht mitsingen würden, vor allem in Ostdeutschland. Der Ministerpräsident von Thüringen schlägt einen neuen Text vor, "der so eingängig ist, dass sich alle damit identifizieren können".

Dritte Strophe wird gesungen

Die deutsche Nationalhymne besteht aktuell aus der dritten Strophe des "Liedes der Deutschen" von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben und beginnt mit den Worten: „Einigkeit und Recht und Freiheit“. Die Melodie stammt von Joseph Haydn. Die Nationalsozialisten ließen nur die erste Strophe des Liedes singen („Deutschland, Deutschland über alles“) und missbrauchten das Lied damit für ihre Propaganda-Zwecke.

 

Reaktionen aus Oberfranken
© Bundespolizei

Selb: Brüderpaar aus Thüringen schmuggelte Waffen über die Grenze

Einen Volltreffer landeten Fahnder aus Selb (Landkreis Wunsiedel) bei der Überprüfung eines Brüderpaars aus Thüringen. Die Polizei überprüfte die beiden Männer und ihr Fahrzeug am Samstag (28. April) im Bereich des Grenzüberganges Selb/ Asch. Im Zuge der Überprüfung wurden mehrere Straftaten festgestellt.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hof: Marokkaner hatte in drei Ländern Asylverfahren laufen

Fahnder vom Bundespolizeirevier Hof stießen bei der Kontrolle eines Fernreisebusses an der A9-Rastanlage Frankenwald am gestrigen Donnerstag (04. Januar) auf einen aus Marokko stammenden Fahrgast. Die Beamten ermittelten bei dem 26-Jährigen, dass er in drei Ländern – unter anderem in Deutschland – jeweils unter einem anderen Namen Asylverfahren betrieb.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Autohof Berg: Ägypterin reist mit drei Asyl-Titeln durch Deutschland!

Fahnder des Bundespolizeireviers aus Hof kontrollierten am Mittwochmorgen (18. Oktober) auf dem Autohof Berg (Landkreis Hof) einen international verkehrenden Fernreisebus. Bei der Überprüfung einer 26-jährigen Ägypterin ergaben die Ermittlungen, dass die Frau nicht nur in Deutschland, sondern auch in Italien und Schweden Asylverfahren betreibt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Europa-Ranking: Weihnachtsbäume bei uns mit am Günstigsten

Im europäischen Vergleich zahlen die Deutschen mit am wenigsten für ihren Weihnachtsbaum. Das geht aus einem Preisvergleich von 15 europäischen Ländern des Vergleichsportals Netzsieger hervor. Lediglich Tschechen und Esten zahlen für den Baum noch weniger.

Weiterlesen

© TVO

A9/Berg: Zöllner stellen 85.000 Euro Falschgeld sicher

Das richtige Gespür bewiesen Zollbeamte aus Plauen bei der Kontrolle bulgarischer Staatsangehöriger am Montagvormittag (31.10.). Dabei kamen insgesamt rund 85.000 Euro Falschgeld zum Vorschein. Nach umfassenden Ermittlungen von Kripo Hof und Staatsanwaltschaft befindet sich ein 34-jähriger Tatverdächtiger inzwischen in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Schirnding: Körperschmuggler an Grenze gestoppt

Schleierfahnder kontrollierten am Dienstagnachmittag am Grenzübergang Schirnding (Landkreis Wunsiedel) einen 47-Jährigen sowie seine 25 Jahre alte Begleiterin aus dem Raum Mittelfranken. Bei dem Paar stellten die Beamten die Todesdroge Crystal sicher. Gegen die Drogenschmuggler erging ein Haftbefehl.

Weiterlesen

© Naturschutzbund Deutschland e. V.

Naturschutzbund: Negativ-Ehrung für Phillip zu Guttenberg

Phillip zu Guttenberg, der jüngere Bruder des ehemaligen Bundesministers Karl-Theodor zu Guttenberg, ist mit dem Negativpreis des Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU) bedacht worden. Der 42jährige leiste als Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände Widerstand gegen eine natürliche Waldentwicklung, so die Naturschützer.

Weiterlesen

Schirnding: PEGIDA-Veranstaltung am Sonntag mit Beschränkungen

Die Versammlungsbehörde des Landratsamtes Wunsiedel hat Beschränkungen für den Ablauf der Veranstaltungen am Sonntag (8. November) in Schirnding festgesetzt. Unter anderem will ein PEGIDA-Ableger in drei Tagen an der deutsch-tschechischen Grenze mit einer Menschenkette symbolisch die Grenze schließen.

Weiterlesen

© Sparkasse Bamberg

Planspiel Börse: Bayreuther der Beste in ganz Deutschland

Michael Hader von der Universität Bayreuth ist beim diesjährigen Planspielspiel Börse der Beste unter den Studenten. Der junge Mann vom Lehrstuhl BWL I von Prof. Dr. Klaus Schäfer belegte im Ranking der Studenten in der Kategorie Depotgesamtwertung auf Bundesebene den ersten Platz von insgesamt 4.745 Depots. Weiterlesen

Heroldsbach: TVO im Gespräch mit Hans-Dietrich Genscher

Er war über viele Jahre Bundesaußenminister und hat die deutsche Nachkriegsgeschichte geprägt wie kein Zweiter: Hans-Dietrich Genscher! Der heute 87-Jährige ist einer der Väter der deutschen Wiedervereinigung. Gestern war er zu Gast in Heroldsbach (Landkreis Forchheim). Weiterlesen
© Bundespolizei Selb

Schirnding (Lkr. Wunsiedel): 10 kg verbotene Pyrotechnik gefunden

Auf der grenzüberschreitenden Bundesstraße B303, vom tschechischen Cheb nach Schirnding, ist eine gemischte Streife der Polizeiinspektion Marktredwitz und der Bundespolizeiinspektion Selb am Dienstagnachmittag (28. Oktober 2014) bei einer Kontrolle auf insgesamt 9,43 Kilogramm verbotene Feuerwerkskörper gestoßen. Weiterlesen
1 2 3