Tag Archiv: DHL

© News5 / Holzheimer

Bindlacher Berg: Paket-Lkw blockiert nach Unfall die A9

Zu einem schadensträchtigen Unfall kam es in der Nacht zum Samstag (15. August) auf der Autobahn A9, auf Höhe des Bindlacher Berges (BT). Hier kippte der Anhänger eines Paket-Lkw um und blockierte somit alle drei Fahrstreifen in Richtung München. Der Unfallfahrer kam mit dem Schrecken davon.

Lkw-Anhänger kippt auf die Seite

Der 23-jährige Trucker war mit seinem Lkw-Gespann auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als er aufgrund von Starkregen abbremsen musste. Hierbei schaukelte sich der Anhänger auf und kippte um. Der Lkw selbst stieß in die Betongleitwand. Der Gliederzug kam letztlich quer über alle drei Spuren zum Stehen.

Bergung dauert mehrere Stunden

Auf der Gegenfahrbahn überfuhren Verkehrsteilnehmer Teile des Unfall-Lkw und beschädigten sich dadurch ihre Fahrzeuge. Die aufwendige Bergung mit einem Kran dauerte mehrere Stunden an. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens blieb es bei nur geringen Beeinträchtigungen.

Schaden in Höhe von 70.000 Euro

Ursächlich für den Unfall war laut Polizei die nicht angepasste Geschwindigkeit des 23-jährigen Berufskraftfahrers. Der Gesamtschaden wurde auf rund 70.000 Euro beziffert.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© News5 / Fricke

Chaos-Nacht zwischen Gefrees & Münchberg: Paket-Lkw kollidieren auf der A9

Am Mittwochabend (26. Februar) ereigneten sich zwischen den A9-Anschlussstellen Münchberg-Süd (Landkreis Hof) und Gefrees (Landkreis Bayreuth) zwei folgenschwere Unfälle. Dadurch musste die Autobahn in Richtung München für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Gesamtsachschaden summierte sich auf fast 300.000 Euro.


Unfall auf Höhe des Parkplatzes Streitau

Gegen 20:45 Uhr wollte ein 44-jähriger Trucker mit seinem Sattelzug auf den A9-Parkplatz Streitau einfahren. Während er langsam auf der Abbiegespur in Richtung Parkplatz fuhr, wurde er von einem vorbeifahrenden Lkw-Gespann seitlich touchiert. Dabei wurde die Plane des polnischen Sattelaufliegers aufgerissen und eine Metallstrebe herausgerissen, welche auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Fahndung nach Unfallverursacher bislang ohne Erfolg

Der Unfallverursacher setzte einfach seine Fahrt fort. Laut Zeugenaussagen handelte es sich um einen Lkw mit Anhänger. Auf dem Anhänger war ein gelber Container beziehungsweise eine Wechselbrücke mit der roten Aufschrift DHL geladen. Die Fahndung nach dem Unfall-Lkw blieb bislang von Seiten der Polizei ohne Ergebnis.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Folgeunfall mit Pkw und Lkw

Kurz nach der Kollision passierten ein weiterer Lkw und ein Pkw die Unfallstelle und fuhren über die Metallstrebe. Am Pkw entstand nur ein leichter Sachschaden. Am Lkw mit Anhänger wurde ein Druckluftbehälter beschädigt wurde. Der Lkw-Fahrer musste seinen Zug deshalb sofort am Standstreifen anhalten. Der Gesamtschaden betrug etwa 11.000 Euro.


Trucker prallt in Pannen-Lkw

Noch während der Unfallaufnahme und vor Eintreffen eines Reparaturdienstes für den beschädigten Lkw erkannte ein nachfolgender Trucker mit seinem Gefährt den auf dem Standstreifen stehenden Pannen-Lkw zu spät. Mit seinem Anhänger prallte der 50-jährige Kraftfahrer gegen den stehenden Anhänger des ersten Unfalls. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Anhänger aufgerissen.

Anhänger des Unfallverursachers kippt um

Zudem kippte der Anhänger des Unfallverursachers um und lag quer über die Autobahn. Der 49-jährige Trucker des ersten Unfalls wurde durch die Wucht des Aufpralls leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Beide Lkw waren mit mehreren Tonnen Paketpost beladen. Diese wurde über die gesamte Fahrbahn verteilt.

Zwischen Gefrees & Münchberg: Trucker übersieht Pannen-Lkw auf der A9

A9 mehrere Stunden gesperrt

Die Autobahn musste zur Bergung der Ladung und zum Abschleppen der beschädigten Lastzüge von der Autobahnmeisterei Münchberg für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Zur Bergung der Unfallfahrzeuge wurde eine Spezialfirma aus Bayreuth beauftragt.

Zweiter Unfall verursacht sehr hohen Sachschaden

Unterstützung erhielten die Spezialisten von den Einsatzkräften der Feuerwehr Münchberg, welche die Unfallstelle ausleuchteten und beim Umladen der Pakete halfen.  Beim zweiten Unfall wurde der Sachschaden in einer ersten Schätzung auf etwa  250.000 Euro beziffert.

 

A9-Unfall zwischen Gefrees & Münchberg: Feuerwehrkräfte helfen beim Aufsammeln zahlreicher Pakete

Aktuell-Bericht vom Donnerstag (27.02.2020)
A9 in der Nacht: Paket-Lkw crashen zwischen Gefrees und Münchberg!

Unkommentierte Aufnahmen vom Unfallort
Lkw-Unfall zwischen Gefrees & Münchberg: Sperre & hoher Schaden auf der A9