Tag Archiv: Diebesgut

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Neuenmarkt: Unbekannte entwenden Neuwagen

Zwischen Montagabend (28. Oktober) und Dienstagmorgen (29. Oktober) gelang es bislang unbekannten Tätern einen Neuwagen vom Gelände eines Autohauses in Neuenmarkt (Landkreis Kulmbach) zu stehlen. Die Kriminalpolizei Bayreuth bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Einbruch im Eishockeyverein

Auf eine Geldkassette und zwei Pullover hatten es in Bayreuth bislang Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag (17. Oktober) bei einem Einbruch in die Büroräume eines Eishockeyvereins in der Albrecht-Dürer-Straße abgesehen. Die Kripo Bayreuth nahm hierzu die Ermittlungen auf und sucht nach Zeugen.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hof: Polizei schnappt Serieneinbrecher auf frischer Tat

Die Polizei nahm am Donnerstagmorgen (10. Oktober) vier Täter in Hof fest, die in den vergangenen Monaten, einen Großteil der circa 30 begangenen Diebstähle und Einbrüche auf Baustellen im Raum Hochfranken, begangenen haben dürften. Die Täter hatten es auf hochwertige Bauchmaschinen sowie Werkzeuge abgesehen. Das entwendete Diebesgut besitzt einen Gesamtwert von 168.000 Euro. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging am Donnerstag und am Freitag (11. Oktober) gegen alle vier Tatverdächtigen ein Haftbefehl wegen Bandendiebstahls. Die Männer wurden in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten untergebracht.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Bayreuther Porsche-Autohaus: Drei Männer auf frischer Tat festgenommen

Am Sonntagabend (29. September) gelang es Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes drei Einbrecher auf frischer Tat zu stellen. Die alarmierte Polizei konnte die Tatverdächtigen, die in ein Porsche Autohaus im Bayreuther Stadtteil Wolfsbach eingestiegen waren, vor Ort festnehmen. Zwei Männer des Trios sitzen in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kirchenpingarten: 30.000 Euro Bagger entwendet!

Zwischen Montagnachmittag und Dienstagfrüh (16. -17. September) gelang es bislang Unbekannten in Kichenpingarten (Landkreis Bayreuth) von einer Baustelle, an der Staatsstraße 2177, einen Minibagger zu stehlen. Die Kriminalpolizei in Bayreuth fahndet seitdem nach den Tätern und sucht aktuell nach Zeugen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Pegnitz / Obertrubach: Einbrecher auf Raubzug

Im Zeitraum von Montag (20. Mai) bis Dienstag (21. Mai) drangen Einbrecher in ein Vereinsheim in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) ein und entwendeten Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro. Auch eine Scheune im Obertrubacher Ortsteil Neudorf (Landkreis Forchheim) wurde in diesem Zeitraum aufgebrochen. Die Polizei prüft nun, ob die beiden Einbrüche in Zusammenhang stehen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A9 / Pegnitz: Sechs mutmaßliche Planenschlitzer festgenommen

In der Nacht zum Donnerstag (29. November) machten sich zunächst mehrere Unbekannte an 18 auf einer Rastanlage abgestellten Lkw zu schaffen. Im Rahmen einer Fahndung stellte die Polizei den Wagen der Tatverdächtigen bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth). Die Kripo Würzburg führt nun die weiteren Ermittlungen.

Weiterlesen

© Bundespolizei

A73 / Memmelsdorf: Diebesgut bei Pkw-Kontrolle sichergestellt

Bei einer Fahrzeugkontrolle am Montagmorgen (19. November) stellte die Polizei auf der Autobahn A73 bei Memmelsdorf (Landkreis Bamberg) Diebesgut sicher. Zudem lag gegen einen der Insassen des Autos mit französischer Zulassung ein Haftbefehl vor.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Bamberg: Rucksack mit Diebesgut aufgefunden!

Am Mittwochnachmittag (15. August) fanden Spaziergänger in einem Tümpel im Hauptsmoorwald im Bereich der Armeestraße / Moosstraße einen großen Rucksack. Als sie diesen herausgezogen und geöffnet hatten, kamen zahlreiche zersägte Fahrradrahmenteile zum Vorschein. Daraufhin verständigten sie die Polizei. An einigen Teilen konnte eine Fahrradrahmennummer erkannt werden, deren Überprüfung ergab, dass mindestens ein Fahrrad als gestohlen gemeldet worden war.

Eigentümer gesucht

Die Polizei sucht nun Personen, die den Rucksack wiedererkennen und Hinweise auf den Eigentümer geben können. Es handelt sich um einen großen Wanderrucksack der Marke Hanibal.

  • Größe circa 50 Liter
  • Hauptfarbe schwarz, beige und kleine rote Streifen
  • Im Rucksack befanden sich zwei hellbeige sogenannte "Baby-Schühchen"
  • Die Fahrradteile waren im Rucksack noch in einer großen blauen IKEA-Tragetasche verpackt

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt fragt: Wer kennt den letzten Besitzer dieses Rucksacks und kann damit zur Aufklärung von Fahrraddiebstählen beitragen? Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 entgegen.

Gefundener Rucksack & Fundort des Rucksackes
© Polizeiinspektion Bamberg-Stadt
© Polizeiinspektion Bamberg-Stadt
© Bundespolizei / Symbolbild

Bayreuth / Kulmbach / Forchheim: Krimineller Bande das Handwerk gelegt

Eine Serie von rund 30 Einbrüchen in Sportheime in den vergangenen Monaten sowie mehrere Diebstähle, konnten nun aufgeklärt werden. Der Polizei Bayreuth-Land gelang es zusammen mit der Polizei Stadtsteinach, Kulmbach und Pegnitz, zwei Männer und eine Frau der Taten zu überführen. Die jungen Leute stahlen Gegenstände im Wert von mehreren zehntausend Euro und richteten einen Sachschaden von mindestens 25.000 Euro an. Einer der Täter beschränkte sich jedoch nicht nur auf Sportheime. Auch Arbeitskollegen vielen dem Langfinger zum Opfer.

Zahlreiche Einbrüche und Diebstähle

Seit Ende Mai 2017 kam es zu Einbrüchen, insbesondere in Sportheime vor allem im Landkreis Bayreuth, aber auch im Kulmbacher sowie Forchheimer Raum. Dabei hatten es die Diebe vor allem auf Elektrogeräte, hochwertige Werkzeuge, Freizeit- und Haushaltsgeräte sowie Genussmittel abgesehen. Schon bald zeigte sich, dass es sich bei den Einbrechern vermutlich um die gleichen Täter handeln dürfte.

 

DNA-Spur überführt Täter

Bei einem Einbruch hatten Beamte aus Pegnitz eine DNA-Spur sichern können. Die Spur konnte eindeutig einem 19 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Bayreuth zugeordnet werden. Im Laufe der komplexen Ermittlungen geriet neben dem ersten 19-jährigen Tatverdächtigen Ende Oktober auch ein weiterer 19 Jahre alter Mann aus dem Bayreuther Landkreis sowie eine gleichaltrige Frau aus Bayreuth ins Visier der Beamten. Ende Oktober kam die 19-jährige Frau zur Polizei und machte Angaben zu den Einbrüchen. Hierbei beschuldigte sie die zwei 19-jährigen Männer zahlreicher Delikte. Allerdings hatte sie offenbar nicht damit gerechnet, dass sie selbst als Mittäterin gilt. Eine weitere, ebenfalls 19 Jahre alte Frau, aus dem Landkreis Kulmbach, war zwar nicht unmittelbar beteiligt, machte sich jedoch strafbar, da sie das Diebesgut bei sich verstecken ließ. Anfang November nahmen die Polizisten dann alle vier Verdächtigen vorläufig fest. Aufgrund der bereits ermittelten Fakten und dem Vernehmungsgeschick der Beamten, räumten die beiden jungen Männer schließlich einen Großteil der Taten ein.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Ausmaß der kriminellen Machenschaften übertraf die Erwartungen der Beamten

Es folgten umfangreiche Durchsuchungen sowohl bei den Wohnanwesen, Garagen und Fahrzeugen der Tatverdächtigen als auch bei ihren Familien. Tagelang waren mehrere Ermittler mit der Asservierung des Diebesguts beschäftigt. Teilweise hatten die Täter Beute auch bei ahnungslosen Bekannten gelagert. Allein bei den bislang sichergestellten Gegenständen beläuft sich der Gesamtwert auf einen mittleren fünfstelligen Eurobetrag.

Einbrecher von Beruf

Des Weiteren kam ans Licht, dass insbesondere die jungen Männer in der Vergangenheit auch Benzin- und Dieseldiebstähle sowie diverse Aufbrüche von Baucontainern begangen haben. Einer der 19-jährigen Männer hatte ungerührt auch Arbeitskollegen bestohlen. Im wahrsten Sinne auf das Konto der Täter gingen dann die Verkäufe des Diebesgutes. Sowohl über Internetplattformen als auch im Bekannten- und Verwandtenkreis machte die Bande ihre Beute zu Geld. Zum Teil finanzierten sie sich damit ihren Lebensunterhalt.

Strafregister kann noch wachsen 

Die umfangreichen Ermittlungen dauern an. Insbesondere die Zuordnung der sichergestellten Gegenstände zu Tatorten und Personen wird noch einige Zeit andauern. Auch Polizisten weiterer oberfränkischer Dienststellen haben das Trio im Hinblick auf weitere Straftaten im Fokus. Bereits jetzt erwarten die drei Tatverdächtigen zahlreiche Strafanzeigen.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Lichtenfels: Polizei nimmt zwei Profi-Ladendiebe fest

Zivilbeamte der operativen Ergänzungsdienste Coburg nahmen am Dienstag (26. September) zwei professionelle Ladendiebe fest. Der 30-jährige Mann und seine Begleiterin (29) führten zahlreiche Bekleidungsgegenstände bei sich, die nach Polizeiangaben aus verschiedenen Diebstählen stammen dürften.

Kontrolle durch Zivilfahnder

Gegen 17:00 Uhr geriet das Fahrzeug mit den beiden Weißrussen in Lichtenfels ins Visier der Fahnder. Bei der Kontrolle entdeckten die Polizisten im Wagen zahlreiche Bekleidungsgegenstände und alkoholische Getränke. Kaufbelege für die Waren konnte das Paar nicht vorweisen.

Wohnungsdurchsuchung bringt Diebesgut ans Tageslicht

Überprüfungen ergaben, dass die Bekleidung aus verschiedenen Modehäusern der Region stammt. Bei den weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg ergaben sich Hinweise auf eine von den Beiden angemietete Wohnung im benachbarten Thüringen. Hier fanden die Ermittler weiteres Diebesgut im Wert von rund 10.000 Euro und stellten es sicher.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Haftbefehl gegen 30-Jährigen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erging gegen den 30-Jährigen am Mittwoch (27. September) ein Haftbefehl wegen gewerbsmäßigen Diebstahls. Der wegen verschiedener Eigentumsdelikte vorbelastete Mann sitzt seitdem nun ein. Auch die 29-Jährige muss sich strafrechtlich verantworten.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bamberg: Serien-Autoknacker (28) festgenommen

Wie die Polizei heute umfassend berichtet, fiel bereits am 23. April dem Sicherheitsdienst der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken in Bamberg ein Mann (28) auf, als dieser mit einem Rollkoffer die dortige Zugangskontrolle passieren wollte. In diesem Koffer befanden sich hochwertige Friseurartikel. Da ihm seine Aussage, den Koffer samt Inhalt am Tag zuvor am Bahnhof erworben zu haben, widerlegt werden konnte, wurde das Gepäckstück samt Inhalt sichergestellt. Dieser Vorfall führte zur Klärung einer Reihe von Autoaufbrüchen in der Domstadt.

Weiterlesen

Hof: Seriendieb auf frischer Tat ertappt!

Am Montag (10. April), gegen 15:00 Uhr, stoppten Beamte der Polizeiinspektion Hof einen grünen Opel Zafira in der Ascher Straße in Hof. Der Fahrer stand im Verdacht Fahrräder zu stehlen. Doch die Beamten fanden noch viel mehr bei dem Tschechen.

Weiterlesen

1 2 3