Tag Archiv: Dieseltank

Lkw-Unfall bei Schwarzenbach / Wald: Hunderte Liter Diesel laufen ins Erdreich

Zu einem schweren Lkw-Unfall kam es am Dienstagmorgen (10. Oktober) auf der Bundesstraße B173 bei Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof). Hierbei liefen laut Aussage von Markus Hannweber, Einsatzleiter der Feuerwehr Schwarzenbach am Wald, mehrere hundert Liter Diesel in das Erdreich (siehe O-Ton). Es entstand ein hoher Schaden.

14 Leitplankenfelder demoliert

Kurz nach Gottsmannsgrün verlor ein Trucker (37) auf seiner Fahrt in Richtung Kronach die Kontrolle über seinen Sattelzug und stieß in die Leitplanke. Hierbei wurden 14 Felder der Schutzplanke demoliert. Aufgrund des massiven Zusammenstoßes wurde auch der Lkw massiv beschädigt.

Sperre bei Schwarzenbach/Wald: Lkw kracht auf der B173 in die Leitplanke

Trucker (37) blieb unverletzt

Der beschädigte Dieseltank des Sattelzuges und der dabei ausgelaufene Kraftstoff erforderten im Anschluss einen speziellen Bergungseinsatz der Rettungskräfte, unter anderem von der Feuerwehr Schwarzenbach am Wald. Die Polizei schätzte den Gesamtschaden in ihrer Meldung auf rund 35.000 Euro. Der polnische Fahrer des Sattelzuges hatte bei dem Unfall Glück im Unglück. Er blieb unverletzt.

Bundesstraße für Stunden gesperrt

Neben den Einsatzkräften der Feuerwehr und der Polizei waren auch ein Abschleppunternehmen, das Wasserwirtschaftsamt und das Straßenbauamt im Einsatz. Für die Unfallbergung musste die B173 mehrere Stunden gesperrt bleiben. Die Sperre in diesem Bereich ist aktuell (11:10 Uhr) noch aktiv.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
Aktuell-Bericht vom Dienstag (10. Oktober 2017)
Verletzte, Sperrungen, Trümmerfelder: Schwere Unfälle auf der A3 & B173

Münchberg (Lkr. Hof): Diesel strömt über die Autobahn

In den Morgenstunden des Samstags kam es im Bereich der A9 in Fahrtrichtung Berlin bei Münchberg zu erheblichen Behinderungen. Ein 32-jähriger Sattelzugfahrer konnte gegen 3 Uhr einem auf der Fahrbahn liegenden Teil nicht mehr ausweichen. Das Teil riss eine Dieselleitung am Tank ab, der dabei leer lief. Die sofort alarmierte Feuerwehr Münchberg konnte verhindern, dass der Kraftstoff sich auch noch auf die linke Spur verteilte. Die rechte und mittlere Spur mussten für die Reinigungsarbeiten sechs Stunden gesperrt bleiben. Für die Reinigungsarbeiten wurde durch die Autobahnmeisterei eine Spezialfirma aus Bamberg verständigt.

Schnabelwaid (Lkr. Bayreuth): Vier Verletzte bei Kellerbrand

Bei einem Kellerbrand in Schnabelwaid im Landkreis Bayreuth werden am Montagnachmittag vier Menschen verletzt. Als der 77-Jährige gegen 15:20 Uhr Arbeiten an dem Dieseltank im Keller seines Anwesens ausführt, entzündet sich vermutlich eine zuvor ausgetretene, unbekannte Menge des Kraftstoffs. Der Mann erleidet dabei schwere Brandverletzungen und muss in ein Klinikum gebracht werden. Wegen des Verdachts auf eine leichte Rauchgasvergiftung werden auch seine 70-jährige Ehefrau und zwei zur Hilfe geeilte Nachbarn im Alter von 40 und 44 Jahren später medizinisch versorgt. Durch die örtlichen Feuerwehren, die mit rund 50 Einsatzkräften vor Ort waren, konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Der Brandschaden dürfte nach einer ersten Schätzung etwa 35.000 Euro betragen. Beamte des Kriminaldauerdienstes haben die ersten Ermittlungen am Brandort aufgenommen. Zur Klärung der Brandursache sind am Dienstag weitere Untersuchungen durch das Kommissariat für Branddelikte in Bayreuth geplant.