Tag Archiv: Dopingmittel

© Bundespolizei

A72 / Feilitzsch: 44-Jähriger mit Drogen, Dopingmitteln und einer Waffe unterwegs

Umfangreiche Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittel-, Antidoping- und Waffengesetz kommen auf einen 44-Jährigen zu, den Schleierfahnder aus Selb am Montagmittag (12. August) an der Autobahn A72 im Bereich von Feilitzsch (Landkreis Hof) kontrollierten. Zudem stand der Mann aus Sachsen unter dem Einfluss von Crystal Meth.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Thiersheim: Grenzpolizei beschlagnahmt Dopingmittel

Verschiedene Dopingmittel stellten Fahnder der Grenzpolizei Selb bereits am Sonntagabend (19. Mai) bei zwei polnischen Reisenden sicher. Die Kriminalpolizei Hof übernahm in diesem Fall jetzt die weiteren Ermittlungen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Schirnding: Drogen und Dopingmittel im Gepäck

Mit zahlreichen Dopingtabletten und einer kleinen Menge Drogen war am frühen Dienstagnachmittag  (29. Januar) ein junger Mann unterwegs, als ihn Fahnder der Grenzpolizei Selb in Schirnding kontrollierten.

Mit dem Zug aus Tschechien eingereist

Der 25-Jährige kam mit dem Zug aus der Tschechischen Republik. Bei der Durchsuchung seines Gepäcks wurden die Beamten rasch fündig. Sie förderten Tabletten in oberer zweistelliger Anzahl zutage. Wie die Polizisten feststellten, handelt es sich dabei um verschiedene Steroide. Zudem hatte der Mann an seinem Körper eine halbe Ecstasy-Tablette und etwas Marihuana versteckt.

Hofer Kripo übernimmt die Ermittlungen

Die Fahnder stellten die Substanzen sicher und Beamte der Hofer Kriminalpolizei übernahmen die weiteren Ermittlungen. Den 25-Jährigen erwarten strafrechtliche Ermittlungen wegen Verstößen in Zusammenhang mit Dopingmitteln in nicht geringer Menge und dem Betäubungsmittelgesetz.

© Bundespolizei

A9 / Marktschorgast: Polizei stellt Dopingmittel sicher

Am Donnerstagvormitttag (16. August) hielten Fahnder der Verkehrspolizei Bayreuth einen Pkw an der Ausfahrt Marktschorgast der Autobahn A9 an. Bei der Kontrolle des 23-jährigen Polen stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft München wegen Körperverletzung vorlag.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Selbitz: Schleierfahnder stellen Dopingmittel auf der Autobahn sicher

Rund 200 Tabletten eines Dopingmittels stellten Zivilfahnder der Grenzpolizeigruppe der Verkehrspolizei Hof am Montagmittag (13. August) bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn A9 bei Selbitz (Landkreis Hof) sicher. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt nun wegen eines Verstoßes gegen das Anti-Doping-Gesetz. Im Fokus steht dabei ein 30-Jähriger aus Nürnberg.

Weiterlesen

© BWZ

Hof / Marktredwitz: Zoll stellt Dopingmittel aus der USA sicher

Wie das Hauptzollamt Regensburg am Mittwoch (31. Januar) mitteilte, wurde jetzt im Zollamt Hof-Marktredwitz ein Paket mit Dopingmitteln aus den USA abgefangen. Bei der Abfertigung durch die Zollbehörde traten bei der Sendung aus Nordamerika Unregelmäßigkeiten auf. Aus diesem Grund wurde das Paket durch einen Beschäftigten eines Logistikunternehmens im Beisein einer Zollbeamtin geöffnet.

Inhalt des Pakets überprüft

Nach einer genaueren Überprüfung der Ware stellte die Beamtin fest, dass es sich bei dem Inhalt des Pakets um eine in Deutschland unter die Doping-Mengen-Verordnung fallende Substanz handelt. Somit wurde das Muskelaufbaupräparat vom Zoll eingezogen und der Empfänger darüber in Kenntnis gesetzt.    

Ware fällt unter die Dopingmittel-Verordnung

„Bei der sichergestellten Substanz handelt es sich um ein Präparat, das vor allem einen schnellen Muskelaufbau erwirken soll. Derartige Waren fallen in Deutschland unter die Dopingmittel-Verordnung und sind in dieser Konzentration im Postverkehr verboten“, so Hermann Schmidt vom Zollamt Hof-Marktredwitz.

© Bundeszollverwaltung
© Bundeszollverwaltung

Marktredwitz: Zoll stellt Dopingmittel sicher

Wie das Hauptzollamt in Regensburg am heutigen Mittwoch (9. November) mitteilte, wurden in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) von Zollbeamten vor kurzem Lieferungen mit Dopingmitteln abgefangen. Bei der Zollkontrolle der Pakete aus der Türkei und Kanada stellten die Beamten Unregelmäßigkeiten fest. Somit kam es zur Öffnung der Sendungen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

B303 / Arzberg: Schleierfahnder entdecken Dopingmittel

Eine gemeinsame Streife aus Schleierfahndern der Marktredwitzer Polizei und der Bundespolizei Selb stellte am Dienstagnachmittag (16. Februar) bei einer Kontrolle auf der Bundesstraße B303 im Landkreis Wunsiedel bei einem 52-jährigen Bulgaren eine große Menge Dopingmittel sicher.

Weiterlesen

Hof: Händlerring aufgeflogen – Kiloweise Dopingmittel sichergestellt

Wie die Polizei in Hof am Freitag mitteilte, beendeten Kripobeamte einen schwunghaften Handel mit Dopingmitteln zweier Männer aus Stadt und Landkreis Hof. Sie stellten dabei mehrere Kilo Dopingmittel sicher. Am Anfang der Ermittlungen, die in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft München erfolgte, stand lediglich das Schreiben eines anonymen Mitteilers. Er brachte die Ermittler auf die Spur, dass ein 48-jähriger Mann aus dem Landkreis Hof schwunghaften Handel mit Dopingmitteln für Kraftsportler betreiben soll.

Durchsuchungen bereits im Februar

Umfangreiche Recherchen führten dazu, dass im Februar diesen Jahres zeitgleich an neun Objekten im Bereich Hof Durchsuchungsaktionen stattfanden, die bereits zur Sicherstellung einer großen Menge illegaler Dopingmittel führten. Bei der Aufarbeitung des Falles konnten neben dem Händler insgesamt 17 potenzielle Abnehmer ermittelt werden, die bereits teilweise mit empfindlichen Strafen belegt worden sind. Zudem stellte sich heraus, dass es in Hof einen weiteren Händler gab, der ebenfalls im großen Stil Dopingmittel vertrieb.

Zugriff bei Übergabe im Juli

Schließlich zahlte sich der lange Atem der Ermittler aus, denn Mitte Juli gelang es, die Übergabe einer größeren Menge Anabolika zu beobachten, die schließlich zur Festnahme des zweiten, 46-jährigen Händlers aus Hof und des Abnehmers führte. Bei zahlreichen Durchsuchungen gelang es den Ermittlern, ein rund fünf Kilogramm schweres Paket voller Dopingmittel sicherzustellen. Darunter allein mehrere hundert Ampullen Testosteron. Auch in diesem Ermittlungsverfahren drohen dem Händler und seinen Abnehmern erhebliche Haft- oder Geldstrafen.