Tag Archiv: Drogenrausch

A9 / Bayreuth: 19-Jähriger rammt im Drogenrausch Lkw-Heck

Am Mittwochmittag (27. Februar) kam es auf der A9 in Fahrtrichtung München auf Höhe der Ausfahrt Bayreuth-Süd zu einem Auffahrunfall. Ein 19-Jähriger krachte auf der rechten Spur im Drogenrausch ungebremst in der Heck eines Lastwagens. Die Autobahn war kurzzeitig gesperrt.

Citroen fährt einfacht auf den Lastwagen auf

Ohne irgendeinen Grund fuhr der 19-Jährige aus Oberbayern frontal seinen Citroen auf das Heck des Sattelzugs eines 29-jährigen Polen auf. Anschließend schleuderte er über die Autobahn und prallte gegen die Betonleitwand. Das Auto fing dann im Motorbereich Feuer und konnte glücklicherweise durch die Verkehrspolizei Bayreuth gelöscht werden.

Positiver Drogenschnelltest am Unfallort

Bei der Aufnahme der Sachlage fielen den Beamten drogentypische Merkmale bei dem 19-Jährigen auf. Da der Drogenschnelltest positiv verlief wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Verletzt wurde bei dem Zusammenprall niemand. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 9.000 Euro. Die Autobahn musste kurzzeitig komplett in Richtung Süden gesperrt werden.

© TVO

Irre Verfolgungsjagd am Morgen: 19-Jähriger brettert mit 140 km/h durch Hof!

Eine irre Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich ein 19-Jähriger am Donnerstagmorgen (23. August) durch das Stadtgebiet von Hof. Der Hofer, der unter deutlichem Drogeneinfluss stand, konnte schlussendlich in den Saaleauen festgenommen werden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Ebermannstadt: 26-Jähriger stürzt halbnackt vom Felsen

Eine groß anlegte Rettungsaktion fand am Dienstagabend (6. September) im Bereich der "Wallerwarte", östlich von Ebermannstadt (Landkreis Forchheim), statt. Auslöser des Einsatzes waren Hilferufe, die durch Passanten gehört wurden.

Feuerwehren, Bergwacht und Polizei im Einsatz

Die Feuerwehren Ebermannstadt, Gößweinstein und Wohlmutshüll, sowie die Bergwacht und die Polizei eilten zum Ort des Geschehens. Hier wurde der Polizei von einem Nürnberger (23) mitgeteilt, dass sein Bekannter (26) halbnackt und eventuell unter dem Einfluss von Drogen stehend im Wald umherirren würde.

Mittelfranke schwer verletzt aufgefunden

Bei der Absuche des Gebietes wurde der Vermisste, schwer verletzt unterhalb eines vier Meter hohen Felsens, aufgefunden. Von diesem stürzte der 26-jährige aus Nürnberg herab. Nach der Erstversorgung am Unglücksort kam der Mann in ein Krankenhaus.

Bislang keine Hinweise auf Drogeneinnahme

Die Umstände des nächtlichen Irrlaufes samt Felssturz sind noch nicht eindeutig geklärt. Laut Polizei liegen den Beamten derzeit keine Erkenntnisse über die tatsächliche Einnahme von Drogen vor.