Tag Archiv: Ebersdorf

Ebersdorf (Lkr. Coburg): Schwerer Unfall mit Fahrerflucht

In Ebersdorf im Landkreis Coburg kam es am Nachmittag des gestrigen Dienstags zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B303. Ein Autofahrer wollte trotz Verbot an der Ausfahrt Eberdorf-Mitte links abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste er dazu sein Fahrzeug auf der Fahrbahn anhalten. Zwei hinter ihm fahrenden Fahrzeuge konnten noch rechtzeitig bremsen, auch die beiden Pkw hinter diesen konnten mittels Vollbremsung eine Kollision vermeiden. Dem fünften nachfolgenden Auto jedoch gelang dies nicht, es fuhr nahezu ungebremst auf die stehenden Fahrzeuge auf und schob sie zusammen. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt und es entstand ein Gesamtsachschaden von 33.000 Euro.

Der Linksabbieger, der den Unfall verursacht hatte, vollzog derweil sein Abbiegemanöver und flüchtete. Der Polizei zufolge handelte es sich bei dem Fahrzeug um einen roten Opel Astra Kombi, mögliche Zeugen werden um Hinweise auf den Wagen gebeten.

 


 

 

A73/Ebersdorf: Auto brennt auf der Autobahn aus

Ein 53-jähriger VW Fahrer und sein Beifahrer fuhren am Montag die Autobahn A 73 in Richtung Suhl im Landkreis Coburg entlang. Auf Höhe der Ausfahrt Ebersdorf stellte der Fahrer Brandgeruch im Fahrzeug fest und hielt unverzüglich auf dem Seitenstreifen an. Nahezu zeitgleich schlugen die ersten Flammen aus dem Motorraum des VW. Beide Insassen konnten sich glücklicher Weise hinter die Leitplanke in Sicherheit bringen und den Notruf absetzen, bevor das Fahrzeug vollständig in Flammen aufging. Die Feuerwehr Ebersdorf und Lichtenfels konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Ein Abschleppunternehmer wurde mit der Bergung des Wracks beauftragt. Für die Dauer der Lösch- bzw. Reinigungsarbeiten wurde die rechte Fahrspur der A73 durch die Autobahnmeisterei Coburg gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro.

 


 

 

Bei Ebersdorf: Gegenverkehr übersehen

Über 30.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag bei Kleingarnstad im Landkreis Coburgt. Gegen 14.30 Uhr wollte eine 46-jährige Renault-Fahrerin von der Steinroder Straße nach links in Richtung Bieberbach abbiegen. Dabei übersah sie wohl den entgegenkommenden 49-Jährigen, der mit seinem Skoda in Richtung Kleingarnstadt unterwegs war. Trotz einer Vollbremsung krachten die beiden Fahrzeuge mit voller Wucht zusammen. Leicht verletzt musste die Unfallverursacherin vom Rettungsdienst in das Neustadter Klinikum gebracht werden. Der Skoda-Fahrer blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.

 


 

 

Ebersdorf (Lkr. CO): Schwerer Unfall auf der B303

Am Dienstagabend ereignete sich auf der Bundesstraße 303 bei Ebersdorf ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 39-jährige Verkehrsteilnehmerin bemerkte gegen 17.30 Uhr einen Pkw, der vor ihr ziemlich unsicher fuhr. Das Fahrzeug kam im Bereich der leicht nach links verlaufenden Fahrbahn nach rechts von der Straße ab und stieß gegen einen Wasserdurchlauf. Der Pkw wurde durch die Luft gegen einen Baum geschleudert und kam nach dem Anstoß auf den Rädern zum Stehen. Der 72-jährige Fahrer wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der Unfallfahrer erlitt schwere Verletzungen, wurde durch den Rettungsdienst und den Notarzt vor Ort versorgt und vom Rettungshubschrauber „Christoph 20“ ins Klinikum Bayreuth geflogen. Die B303 musste zur Verletztenrettung und Unfallaufnahme für rund 90 Minuten gesperrt werden. Am Fahrzeug des Verunglückten entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro.

 



 

Ebersdorf (Lkr. CO): Feuer im Alfa – Großer Sachschaden

Durch einen Brand im Innenraum wurde der Alfa Romeo eines 44-jährigen Kaufmanns am Donnerstagmittag in der Straße Bergäcker völlig zerstört. Gegen 12.00 Uhr bemerkte der Besitzer Rauch in seinem seit mehreren Stunden geparkten Fahrzeug. Beim Öffnen der Tür schlugen ihm bereits Qualm und Feuer entgegen. Mit einem großen Pulverlöscher konnte er die Flammen ersticken. Der entstandene Schaden am Alfa beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf etwa 18.000 Euro. Ermittlungen ergaben, dass dem Fahrer vermutlich am Morgen eine Zigarettenkippe in den Fußraum gefallen war. Nach einiger Zeit entstand dadurch offenbar das Feuer.

1 2 3 4 5