Tag Archiv: Ebing

© News5 / Merzbach

Vollbrand einer Scheune in Rattelsdorf: 80.000 Euro Schaden

Am frühen Montagmorgen (13. August) brannte im Rattelsdorfer Ortsteil Ebing (Landkreis Bamberg) eine Scheune mit Gerätschaften komplett nieder. Bislang ist die Brandursache noch unklar. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden lag im hohen fünfstelligen Bereich. 

© News5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach

Scheune steht in Vollbrand

Gegen 4:30 Uhr wurde die Feuerwehr Bamberg über einen Scheunenbrand in der Hauptstraße von Ebing alarmiert. Zahlreiche Feuerwehrkräfte waren im Einsatz und löschten das Feuer nach einer Stunde. In der Scheune brannten ein Pkw, zwei Mopeds und ein Gabelstabler aus. Das Gebäude selbst wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

80.000 Euro Schaden sind die Bilanz des Brandes

Durch den Brand entstand ein Gesamtschaden von 80.000 Euro. Verletzte gab es dabei nicht. Die Kripo Bamberg hat bereits vor Ort die ersten Feststellungen der Brandursache getroffen.

 

 

Statement zum Brand von Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann / Video der Löscharbeiten
Rattelsdorf: Scheunenbrand am Montagmorgen
Rattelsdorf: Scheune wird ein Raub der Flammen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Rattelsdorf: Pizzabote von zwei Maskierten mit Pistole überfallen

Zwei maskierte Täter überfielen in der Nacht zum Dienstag (7. Juni) im Rattelsdorfer Ortsteil Ebing (Landkreis Bamberg) einen Pizzaboten. Die Unbekannten stahlen Bargeld, ein Mobiltelefon sowie die Autoschlüssel. Die Kripo Bamberg ermittelt und bittet um Hinweise.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Ebing / Würgau: Autodiebe stehlen Luxuskarossen

Zwei 25 und 36 Jahre alte Autodiebe, die nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in Ebing (Landkreis Bamberg) zwei Luxuskarossen stahlen, nahm die Polizei am Freitagmorgen (5. Februar) auf der Autobahn A70 nahe Würgau (Landkreis Bamberg) fest.

Einbrecher dringen gewaltsam in Grundstück ein

Die beiden ungarischen Männer verschafften sich gewaltsam über die Haustür den Zugang zu dem Anwesen. Im Eingangsbereich entwendeten die Täter die Fahrzeugschlüssel für einen Aston Martin und einen Mercedes Geländewagen. Im Anschluss entkamen die Männer mit den auf dem Grundstück abgestellten Fahrzeugen.

Eigentümer bemerkt Einbruch

Der Eigentümer bemerkte den Einbruch und alarmierte sofort die Polizei. Diese leitete ein Großfahndung nach den Fahrzeugen ein. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. 20 Minuten nach dem Diebstahl entdeckte eine Bamberger Streifenbesatzung die beiden Nobelkarossen. Die Diebe fuhren mit hoher Geschwindigkeit auf der A70 in östlicher Richtung. Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf.

Festnahme auf der A70

Mehrere Polizeieinheiten stoppten die Flüchtigen in der Folge im Bereich einer A70-Baustelle nahe Würgau. Zur Festnahme der beiden Fahrer gaben die Beamten auch Warnschüsse in die Luft ab. Die Männer ließen sich danach widerstandslos festnehmen.

Nobelkarossen im Wert von 175.000 EUR sichergestellt

Die Beamten stellten die beiden Luxusfahrzeuge im Gesamtwert von 175.000 Euro sicher. Die Staatsanwaltschaft und die Kripo Bamberg führen zu dem Diebstahl die Ermittlungen. Dabei sollen auch mögliche Hintermänner identifiziert werden. Nach den Angaben eines Täters sollten die Fahrzeuge auf schnellstem Weg aus Deutschland nach Osten gebracht werden.

Haftbefehle erlassen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Freitagnachmittag gegen die beiden Männer Untersuchungshaftbefehl. Sie wurden in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Die Kriminalbeamten aus Bamberg bitten Zeugen, die am Freitagmorgen oder womöglich bereits in den zurückliegenden Tagen verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Ebing beobachtet haben, sich mit der Kriminalpolizei in Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bamberg: Versicherungsbetrug – Audi war unter Planen versteckt!

Nach vier Jahren klärte sich jetzt im Landkreis Bamberg ein vermeintlicher Autodiebstahl auf. 2010 hatte ein Mann seinen Audi S4 (Wert: 60.000 Euro) bei der Polizei als gestohlen gemeldet. Jetzt flog der mutmaßliche Versicherungsbetrug auf: Die Polizei entdeckte den Audi. Er war unter Planen auf einer Wiese versteckt. Der 46-Jährige hatte es vermutlich auf die Versicherungssumme abgesehen. Weiterlesen