Tag Archiv: Eggolsheim

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Eggolsheim: Betrunkende Autofahrerin wird bei Unfall schwer verletzt

Zu einem schweren Unfall kam es am gestrigen Himmelfahrtstag (21. Mai) auf der Kreisstraße zwischen Weigelshofen und Eggolsheim (FO). Unfallverursacherin war eine 54-Jährige, die mit über zwei Promille am Steuer ihres Pkw saß!

Weiterlesen

© News5/Merzbach

A73/Eggolsheim: Porsche kracht mit hoher Geschwindigkeit in die Leitplanke

Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochabend (13. Mai) auf der A73 bei Eggolsheim (Landkreis Forchheim). Ein Porsche krachte auf nasser Fahrbahn in die Leitplanke und wurde massiv beschädigt. An dem Fahrzeug entstand ein enorm hoher Sachschaden.

Porsche kommt von der Fahrbahn ab

Kurz nach 20:00 Uhr kam der Porsche auf der A73 bei Eggolsheim nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit hoher Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn in die Mittelleitplanke. Das Fahrzeug schleuderte, nachdem ihn ein Vorderrad samt Aufhängung herausgerissen wurde, noch etwa 150 Meter über die Autobahn, wo er mittig zum Stehen kam. Umherfliegende Teile beschädigten auf der Gegenfahrbahn einen Lkw und einen Pkw.

A73 / Eggolsheim: Porsche-Fahrer kracht in die Leitplanke

Rund 100.000 Euro Sachschaden

Der Porsche wurde rundum stark beschädigt und dürfte wirtschaftlicher Totalschaden sein. Der 46-jährige Fahrer aus Lichtenfels wurde wie durch ein Wunder nicht verletzt. Beide Richtungsfahrbahnen mussten kurzzeitig komplett gesperrt werden, da sie mit Trümmerteilen übersäht waren. Der Gesamtschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© Pixabay / Symolbild

Eggolsheim: Pkw-Fahrer verursacht kilometerlange Ölspur

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer riss sich am Samstagabend (11. April), gegen 19:45 Uhr, auf der Verkehrsinsel des Kreisverkehrs am Sportfeld in Eggolsheim (FO) die Ölwanne auf. Ursächlich dafür war wohl laut Polizeibericht das falsche Einfahren in den Kreisel. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Eggolsheim: Jugendlicher fährt mit Traktor über geparkten Pkw

Ein 17-Jähriger verunfallte am Donnerstag (26. März) in Bammersdorf im Landkreis Forchheim mit einem Traktor. Der Jugendliche kam aus Unachtsamkeit von der Straße ab und kollidierte mit einem Pkw. Durch einen anschließenden Sturz erlitt der Fahrer Verletzungen. Weiterlesen
© Bundespolizei

Irre Tat bei Forchheim: Unbekannte legen Betonplatten auf Gleise!

Unbekannte Täter legten am Donnerstagabend (19. März) bei Forchheim mehrere massive Betonplatten auf die Gleise. Der Lokführer eines Regionalexpress fuhr über mindestens ein Hindernis. Die Bundespolizei ermittelt.

Hindernisse lagen bei Bammersdorf auf den Schienen

Der Vorfall ereignete sich am gestrigen Abend auf der Bahnstrecke zwischen Eggolsheim und Forchheim. Hier bemerkte der Triebwagenführer einen Schlag an seiner Lok. Die informierte Notfallleitstelle ordnete an, dass der folgende Güterzug diesen Streckenabschnitt mit erheblich verringerter Geschwindigkeit befahren sollte. Dessen Lokführer stellte auf Höhe von Bammersdorf mehrere Betonplatten fest, die auf den Schienen lagen. Eine Streife der Bundespolizei beseitigte die massiven Betonplatten (40 x 20 Zentimeter), welche in beiden Fahrtrichtungen auf den Schienen lagen. Nach Abschluss der Ermittlungen wurde die Strecke wieder freigegeben.

Bundespolizei sucht Zeugen

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des des "Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein. Die Ermittler nehmen sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0911 / 20 55 51-0 entgegen.

© Bundespolizei
© TVO / Symbolbild

Eggolsheim: Garagenbrand verursacht 70.000 Euro Schaden

Ein Schaden von rund 70.000 Euro entstand beim Brand eines Autos in der Garage eines Einfamilienhauses im Eggolsheimer Ortsteil Neuses an der Regnitz (Landkreis Forchheim) am Dienstagmorgen (21. Januar). Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Tödlicher Unfall auf der A73 bei Eggolsheim: Lkw-Fahrer prallt in Brückenpfeiler

UPDATE (12:40 Uhr):

Tödliche Verletzungen erlitt am Freitagmorgen (13. Dezember) ein 58-jähriger Lkw-Fahrer, als er auf der Autobahn A73 bei Eggolsheim (Landkreis Forchheim) mit einem Brückenpfeiler kollidierte. In der Folge kam es zu einer mehrstündigen Vollsperrung in beiden Fahrtrichtungen. Derzeit (Stand: 12:30 Uhr) dauert die Sperrung in Fahrtrichtung Suhl noch an. Ein Fahrstreifen Richtung Nürnberg ist bereits wieder befahrbar.

58-Jähriger stirbt an der Unfallstelle

Gegen 6:20 Uhr fuhr der Mann aus Mittelfranken mit seinem Lastwagen auf der A73 Richtung Suhl. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er zwischen den Anschlussstellen Forchheim-Nord und Buttenheim nach links in die Mittelschutzplanke und stieß frontal gegen einen dortigen Brückenpfeiler. Durch die Wucht des Aufpralls zog sich der Fahrer schwerste Verletzungen zu. Trotz des Einsatzes eines Notarztes starb der Fahrer noch an der Unfallstelle.

Ladung verteilt sich über die Autobahn

Die aus Lebensmitteln bestehende Ladung sowie große Fahrzeugteile des Lastwagens verteilten sich über die gesamte Autobahn in beiden Fahrtrichtungen. Ein Teil des Kabinenaufbaus traf zudem den Mitsubishi einer 52-Jährigen auf der Gegenfahrbahn. An dem Pkw entstand ein Totalschaden. Der Rettungsdienst brachte die Fahrerin vorsorglich in ein Krankenhaus. Sie blieb ohne Verletzungen.

Staus in beide Richtungen

Die Polizei musste die A73 für die Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung über mehrere Stunden in dem Bereich sperren. Es kam zu einem kilometerlangen Stau in beide Fahrtrichtungen.

Tödlicher Unfall auf der A73 bei Eggolsheim: Sperre & Staus in beide Richtungen

Schaden von 71.000 Euro

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde ein Gutachter hinzugezogen, um die Beamten bei der Klärung der Unfallursache zu unterstützen. Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks sowie die Autobahnmeisterei waren für die umfangreichen Verkehrsmaßnahmen und Reinigungsarbeiten vor Ort. Nach ersten Erkenntnissen entstand ein Gesamtschaden von 71.000 Euro. Die Stabilität der Brücke ist laut Polizei nicht beeinträchtigt. Derzeit (12:30 Uhr) dauert die Bergung der Ladung sowie des Lastwagens noch an.

ERSTMELDUNG (08:58 Uhr):

Ein Lkw-Fahrer ist am Freitagmorgen (13. Dezember) mit seinem 12-Tonner auf der Autobahn A73 bei Eggolsheim (Landkreis Forchheim) tödlich verunglückt. In Richtung Norden fahrend, verlor der Fahrer zwischen Forchheim und Bamberg aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Gefährt und kam von der Fahrbahn ab.

Lkw rammt Brückenpfeiler

Laut ersten Informationen von der Unfallstelle prallte der Lkw vermutlich in Schräglage gegen einen Brückenpfeiler der Autobahn. Daraufhin wurde der Lkw-Aufbau komplett zerstört. Die Ladung verteilte sich auf der Fahrbahn. Der Lkw stoppte diese Kollision laut Agenturangaben aber nicht. Nach weiteren 50 Metern prallte das Fahrzeug in die Mittelleitplanke und kam dort zum Stehen.

Lkw-Fahrer verstirbt vor Ort

Der Fahrer des Lastwagens verstarb noch an der Unglücksstelle. Ein alarmierter Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen. Die Staatsanwaltschaft Bamberg bestellte einen Gutachter an die Unfallstelle, um die Polizei bei der Klärung der Unfallursache zu unterstützen.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

A73-Stau in Richtung Norden

Die Autobahn ist derzeit zwischen Forchheim-Nord und Buttenheim wegen der Bergung des Lkw gesperrt. In Richtung Bamberg hat sich ein Stau von derzeit zwei Kilometern ab Forchheim-Süd gebildet. Eine Umleitungsempfehlung besteht bereits von der A3 in Richtung Würzburg über Pommersfelden und die B505 nach Bamberg.

A73-Stau in Richtung Süden

In Richtung Nürnberg derzeit vier Kilometer Stau ab Bamberg-Süd. Eine Umleitung besteht ab Bamberg-Süd über die B505 zur Anschlussstelle Pommersfelden auf der A3. Die direkte Umfahrung über die Staatsstraße, parallel zur Autobahn, ist im morgendlichen Berufsverkehr total überlastet.

© Bundespolizei Nürnberg

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr: Unbekannte legen bei Forchheim Gegenstände auf die Gleise

Unbekannte legten am Sonntagabend (03. November) eine 2,20 Meter lange und 1,30 Meter hohe Absperrbarke sowie ein Fahrrad auf die Gleise der Bahnstrecke zwischen dem Bahnhof Forchheim und dem Haltepunkt Eggolsheim (Landkreis Forchheim). Ein Regionalzug wurde bei dem Überfahren der Gegenstände beschädigt. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Luftleitung eines Regionalzuges wird beschädigt

Der Lokführer einer Regionalbahn bemerkte am gestrigen Abend zwischen Forchheim und Eggolsheim einen Schlag an der Lok. Unmittelbar danach kam es zu einem Druckverlust am Luftsystem des Zuges. Nachdem der Zug zum Stehen kam, stellte ein Bahnmitarbeiter fest, dass eine Luftleitung durch eine im Gleis liegende Warnbake abgerissen wurde.

Zweiter Zug kann rechtzeitig stoppen

Aus Sicherheitsgründen erhielten daraufhin alle Züge dieses Streckenabschnitts die Anordnung „auf Sicht“ zu fahren. Kurze Zeit später bemerkte ein Lokführer eines entgegenkommenden Zuges im gleichen Abschnitt ein Fahrrad im Gleis. Er konnte seinen Zug rechtzeitig vor dem Hindernis stoppen und anschließend das Fahrrad aus dem Gleisbett entfernen.

Personen werden nicht verletzt

Der beschädigte Zug konnte selbstständig seine Fahrt fortsetzen. Eine Gefahr, dass der Zug entgleisen würde, bestand nicht. Personen kamen den Angaben nach nicht zu Schaden. Geprüft wird jetzt, ob die beiden Vorfälle am gestrigen Tag in einem Zusammenhang stehen. Die Bundespolizei in Nürnberg hat ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 0911 / 205 551-0 entgegen.

© Bundespolizei Nürnberg
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Forchheim: Unbekannte auf Auto abgesehen

Bislang Unbekannte entwendeten im Zeitraum zwischen Montagabend (14. Oktober) und Mittwochmorgen (16. Oktober) ein Auto im Wert von mehreren Tausend Euro. Dieser stand vor einem Anwesen im Eggholsheimer Ortsteil Bammersdorf im Landkreis Forchheim. Die Kripo Bamberg nahm hierzu die Ermittlungen auf und sucht nach Zeugen. Weiterlesen

A73 / Eggolsheim: 26-jähriger Raser sorgt für schweren Unfall!

Auf der A73 bei Eggolsheim (Landkreis Forchheim) verursachte ein 26-Jähriger am Mittwochnachmittag (25. September) einen Unfall. Auf Höhe des Parkplatzes Regnitztal in Fahrtrichtung Norden verlor der Mann aufgrund seiner zu schnellen Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Weiterlesen

A73 / Eggolsheim: 20-Jähriger landet mit Pkw im Graben

Ein Verkehrsunfall mit einem Pkw ereignete sich am Dienstagabend (24. September) auf der Autobahn A73 bei Eggolsheim im Landkreis Forchheim. Ein 20-Jähriger war in Fahrtrichtung Süden unterwegs und verlor offenbar durch Unaufmerksamkeit die Kontrolle über seinen Wagen. Weiterlesen
© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

Versuchter Totschlag in Eggolsheim: 49-Jähriger wird mit Messer & Säge angegriffen!

Mit einem Messer verletzte ein 52-Jähriger einen drei Jahre jüngeren Mann am Freitagnachmittag (14. Juni) im Eggolsheimer Ortsteil Neuses an der Regnitz (Landkreis Forchheim). Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Bamberg ermitteln gegen den mutmaßlichen Täter wegen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Weiterlesen
© TVO / Symbolfoto

Eggolsheim: Zwei Verletzte bei heftiger Kollision auf Kreisstraße

Zwei leicht verletzte Personen und ein Gesamtschaden von 15.000 Euro waren die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwochabend (05. Juni) in Eggolsheim (Landkreis Forchheim) ereignete. Eine 35-jährige Pkw-Fahrerin wollte auf der Kreisstraße FO 17 nach links Richtung Rettern abbiegen und übersah dabei den Wagen einer 43-Jährigen. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Eggolsheim: 70 Handys und Tablets aus Geschäft gestohlen!

Bislang Unbekannte brachen im Zeitraum von Freitag (17. Mai) bis Montag (20. Mai) in ein Geschäft im Gewerbegebiet in Eggolsheim (Landkreis Forchheim) ein. D0rt entwendeten die Täter rund 70 Mobiltelefone und Tablets. Anschließend entkamen sie unerkannt. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Eggolsheim: Passagierschiff rammt Brücke auf Main-Donau-Kanal

In der Nacht von Sonntag auf Montag (19./20. Mai) war ein mit 183 Passagieren besetztes Schiff talwärts auf dem Main-Donau-Kanal unterwegs. Leider vergaß der Schiffsführer rechtzeitig vor der Durchfahrt der Pautzfelder Straßenbrücke seinen Außenfahrstand abzusenken. Dieser blieb dann am Brückenunterbau hängen und wurde nach hinten umgerissen. Gesamte Steuerungselektronik nach Crash ausgefallen Durch den Brückencrash fiel schlagartig die gesamte Steuerungselektronik des 135 Meter langen Schiffs aus. Nach einem Notankermanöver gelang es in den Morgenstunden das bis dahin mitten in der Fahrrinne befindliche Schiff ans rechte Ufer zu holen. Dort wurde das Schiff befestigt und die Passagiere konnten gefahrlos von Bord gehen. Am Passagierschiff entstand ein Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Brücke wurde durch den Zusammenstoss leicht in Mitleidenschaft gezogen, wie ein Sachverständiger feststellte. Main-Donau-Kanal stundenlang komplett gesperrt Die Großschifffahrtsstraße war nach dem Unfall mehrere Stunden lang komplett gesperrt. Erst am Montagvormittag konnte sie wieder für kleinere Schiffe einspurig freigegeben werden. Die Notreparatur des Passagierschiffs dauerte noch bis in die Abendstunden. Erst dann konnte das Wasserfahrzeug seinen Weg mit einer Sondergenehmigung des Wasser- und Schifffahrtsamtes Nürnberg in den Hafen Bamberg zur abschließenden Reparatur fortsetzen. Die Wasserschutzpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Den Schiffsführer erwartet wegen seiner Unachtsamkeit ein hohes Bußgeld.
12345