Tag Archiv: Eggolsheim

A73 / Eggolsheim (Lkr. Bamberg): Fahrerflucht – 19-Jährige schwer verletzt

Am Mittwochabend (8. Januar), gegen 18:15 Uhr, fuhr eine 19-Jährige mit ihrem Ford auf dem rechten Fahrstreifen der A73 in Richtung Suhl, als ein unbekannter silberfarbener Klein-Pkw nach einem Überholvorgang sehr knapp vor ihr einscherte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden bremste die 19-Jährige stark ab und versuchte auszuweichen. Dabei kam die junge Frau ins Schleudern, geriet in die rechte Böschung, wo sich das Fahrzeug schließlich überschlug und halb auf der rechten Fahrspur und dem Standstreifen auf dem Dach zum Liegen kam.

19-Jährige schwer verletzt

Beim Unfall wurde die 19-Jährige schwer verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw der Verunglückten entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Zeugen des Unfalls gesucht

Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht nun Zeugen dieses Unfalles, die Hinweise auf den unbekannten silberfarbenen Kleinwagen geben können. Die Polizei ist unter der Telefonnummer 0951/9129-510 zu erreichen..

 


 

 

A73/Eggolsheim (Lkr. Forchheim): Unfall beim Überholen

Ein 54-jähriger Mercedesfahrer fuhr am Donnerstag, gegen 15.25 Uhr, auf dem rechten Fahrstreifen der A73 in Richtung Nürnberg. Als er zum Überholen auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte übersah er dabei eine bereits auf der Überholspur fahrende 37-jährige Audi-Fahrerin und kollidierte mit deren Fahrzeug. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Da die beiden Beteiligten widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang machen sucht die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg Zeugen dieses Unfalls unter 0951/9129-510.

 


 

 

Hof: Preisträger des Wettbewerbs „Familienfreundliches Oberfranken“

In der Freiheitshalle von Hof wurden am Montagabend (18. November) die Preisträger des Wettbewerbes „Familienfreundliches Oberfranken“ verkündet. In vier verschiedenen Kategorien hatte die Jury insgesamt 12 Projekte nominiert. (Wir berichteten im Vorfeld darüber.) Mit dem Wettbewerb „Familienfreundliches Oberfranken“ wurde das Engagement der Institutionen gewürdigt und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zudem sollen durch den Wettbewerb Nachahmungseffekte hervorrufen werden. Das Ziel war und ist es, die Familienfreundlichkeit in Oberfranken weiter auszubauen, ein familienfreundliches Klima zu fördern und Oberfranken als familienfreundliche Region darzustellen.

Regierungspräsident Wenning lobt Teilnehmer

„Die knapp 280 Teilnehmer in vier Wettbewerben sprechen ihre eigene Sprache. Sie beweisen, in Oberfranken wird das Thema Familie gelebt“, so Regierungspräsident Wilhelm Wenning, Vorsitzender des Vereins Oberfranken Offensiv. Der Verein lobte den Preis zum vierten Mal nach 2006, 2008 und 2011 aus.

Festakt in der Hofer Freiheitshalle

Die Preisträger wurden im Rahmen eines Festaktes vor knapp 180 Gästen bekannt gegeben und durch Regierungspräsident Wenning sowie Gregor Scheller (Bezirkspräsident des Genossenschaftsverbandes Bayern-Oberfranken) geehrt. Die Preisträger erhielten ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 25.000 Euro, das bereits zum vierten Mal von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Oberfranken zur Verfügung gestellt wird.

Die sechs Preisträger 2013

Unterteilt nach Kategorien zählen folgende Wettbewerbsteilnehmer zu den Preisträgern:

  • Gemeinden, Städte, Märkte, Landkreise und Hochschulen/Behörden: Gemeinde Gesees, Markt Eggolsheim
  • Kirchliche Träger: Hospitalstiftung Hof, Evang.-Luth. Kirchengemeinde Nikodemuskirche Bayreuth
  • Institutionen und Vereine: Stadtjugendring Coburg
  • Sonderpreis für Unternehmen (ohne Preisgeld): NETZSCH-Gruppe

Mehr zum Familienpreis Oberfranken gibt es am Dienstag (19. November 2013) ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

 


 

 

A73 / Eggolsheim (Lkr. Forchheim): Crash mit vier Fahrzeugen

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich am Donnerstagabend (14. November) ein Unfall, bei dem vier Fahrzeuge beteiligt waren. Eine 29-jährige Autofahrerin fuhr auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn A73 in Fahrtrichtung Suhl. Als ein vor ihr fahrender 43-jähriger Pkw-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen musste, erkannte sie dies zu spät und fuhr leicht auf. Anschließend wechselte der Pkw-Lenker auf den rechten Fahrstreifen, um zum Personalienaustausch auf den Standstreifen zu fahren.

Sachschaden von rund 20.600 Euro

Aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit konnte ein nachfolgender 49-jähriger VW-Fahrer nicht mehr ausweichen und stieß gegen die Fahrerseite des 43-Jährigen sowie gegen den VW-Caddy eines 23-Jährigen. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 20.600 Euro.

 


 

 

Eggolsheim (Lkr. Forchheim): Trickdiebe unterwegs

In einem Eggolsheimer Ortsteil wurde ein 88-jähriger Mann Ende September von Trickdieben bestohlen. Sie entwendeten Bargeld und Schmuck, was der Senior bislang noch gar nicht bemerkt hatte.

An einer Böschung zwischen Rettern und Weilersbach fand ein Passant eine offene Geldkasse und übergab diese der Polizei. So konnte der 88-jährige Mann ausfindig gemacht werden, da die Kassette einige Unterlagen enthielt, die auf ihn hinwiesen. So erfuhr der Greis erst jetzt durch die Polizei von dem Diebstahl in seinen eigenen vier Wänden. Der Diebstahl ereignete sich wahrscheinlich, als ein unbekannter Mann den Senior fragte, ob er einen Zettel haben könne, um den Nachbarn eine Nachricht zu hinterlassen, erinnert sich der 88-Jährige. Auf diese Weise gelangten der Unbekannte und  vermutlich auch ein zweiter Komplize  in das Haus des Mannes und entwendeten den Schmuck und das Geld.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen.  

Die oberfränkische Polizei rät:

  •  Lassen Sie keine Fremden in ihre Wohnung
  • Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder mit einem Blick aus dem Fenster an
  • Verständigen Sie notfalls umgehend die Polizei 

 

 


 

 

Eggolsheim (Lkr. Forchheim): LKW gerät bei Ausweichmanöver in den Graben

In Eggolsheim im Landkreis Forchheim wollte sich am gestrigen Montagmorgen der Fahrer eines Mitsubishi-LKWs einem Bus anschließen, der ausgeschert hatte, um einen Traktor zu überholen. Da er währenddessen jedoch einen entgegenkommenden Daimler-Chrysler-LKW bemerkte, brach er den Überholvorgang ab und scherte wieder ein. Dennoch startete der Fahrer des Crysler-LKWs ein Ausweichmanöver, durch welches er letztlich im Straßengraben landete, aus dem er sein Fahrzeug nicht mehr ohne die Hilfe eines Abschleppers befreien konnte. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro.

 


 

 

A73 / Eggolsheim (Lkr. Forchheim): Schwerverletzter bei Unfall

Zu schnell unterwegs – und das auf regennasser Fahrbahn! Einem 52-jährigen BMW-Fahrer wurde die nasse Straße zum Verhängnis. Aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit geriet der Mann Sonntagnacht auf der A 73 bei Eggolsheim ins Schleudern. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte diverses Strauchwerk unter anderem wurde auch ein Baum entwurzelt. Der Pkw blieb schließlich total beschädigt an der Böschung stehen. Der 52-Jährige wurde schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Buttenheim befreit werden. Mit dem Rettungsdienst wurde er anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro.

 


 

 

Eggolsheim: 10.000 Euro Sachschaden

Über 10.000 Euro Sachschaden und mehrere zum Teil schwer Verletzte Personen  sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Samstagmorgen in Bammersdorf Am Brunnfeld. Im Verlauf einer leichten Linkskurve kam eine 34jährige mit ihrem Fiat in den Gegenverkehr und stieß frontal mit dem Pkw einer 43jährigen zusammen. Neben den zerstörten Fahrzeugen wurde noch eine Steinmauer in Mitleidenschaft gezogen.

Eggolsheim (Lkr. Bamberg): Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Schwere Verletzungen erlitt eine 20-jährige Hyundai-Fahrerin und deren 18-jährige Beifahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag kurz vor Mitternacht. Auf der Kreisstraße war ihr von Eggolsheim nach Bammersdorf (Landkreis Bamberg) ein 21-jähriger Golffahrer auf ihrer Fahrspur entgegengekommen. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Auch der Unfallverursacher wurde durch den Aufprall leicht verletzt. An beiden Autos entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 15.000 Euro.

 


 

 

A73 / Eggolsheim (Lkr. FO): Schwerer Unfall Mittwochnacht

Mittwochnacht scherte auf der A 73 in Richtung Nürnberg ein 35-jähriger VW-Fahrer zum Überholen aus, ohne ausreichend auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Ein mit sehr hoher Geschwindigkeit auf dem Überholstreifen fahrender 46-jähriger Fiat-Fahrer wich, um nicht aufzufahren, nach rechts aus, geriet ins Bankett und verlor beim Gegenlenken die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Sachschaden von 10.000 Euro

Der Pkw schleuderte vor dem VW in die Mittelschutzplanke und kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Während des Schleudervorganges stieß der Pkw noch leicht gegen einen Renault. Zu einem Anstoß mit dem VW war es nicht gekommen. Während der Fiat-Fahrer und seine Beifahrerin bei dem Unfall unverletzt blieben, wurde der Renault-Fahrer leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

12345