Tag Archiv: EHC Klostersee

© Pixabay: CC0 Public Domain / TVO-Montage

Selb: Ausschreitungen beim Eishockey-Spiel aufgeklärt

Nach umfangreichen Ermittlungen ist es der Selber Polizei und der Kriminalpolizei Hof gelungen, die massiven Ausschreitungen beim ersten Play-off-Spiel zwischen dem VER Selb und Klostersee Anfang März zu klären. Der Deutsche Eishockeybund hat mittlerweile gegen die Verantwortlichen bundesweite Stadionverbote bis zum Jahr 2020 verhängt.

Weiterlesen

EHC Bayreuth: Play Offs wieder spannend – Niederlage gegen Klostersee

Die Play Off-Serie zwischen dem EHC Bayreuth und dem EHC Klostersee wird noch einmal spannend. Nachdem die Oberfranken die ersten drei Spiele der „Best of 7“-Serie gewannen, schlägt nun der Gegner aus Grafing bei München zurück. Nachdem die Oberbayern ihr Heimspiel in der Woche bereits gewannen, setzten sie sich am Freitagabend auch im Bayreuther Tigerkäfig durch. Die Bayreuther ihrerseits liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Der Gast dagegen hatte im fünften Spiel der Serie den besseren Start und gab die schnelle Führung (3. Minute) über die Zeit nicht mehr aus der Hand. Die Tigers verloren am Ende mit 2:3 (1:1 0:2 1:0). Am Sonntag hat der EHC Bayreuth die nächste Chance auf den Einzug in das Play Off-Halbfinale der Eishockey Oberliga Süd. Um 17.30 Uhr treten die Oberfranken dann wieder auf fremden Eis an.

 


 

 

EHC Bayreuth: Ersten „Matchpuck“ nicht genutzt

Die Bayreuth Tigers haben ihre erste Möglichkeit auf einen Play Off-Sieg gegen den EHC Klostersee nicht genutzt. Die Bayreuther verloren am Dienstagabend (4. März) auswärts nach einem dramatischen Spiel in der Verlängerung mit 3:4. Nach 60 Minuten stand es 3:3 (1:0, 1:2, 1:1). Gert Acker entschied in der 72. Minute die Partie mit dem vierten Treffer für den Gastgeber. Die Bayreuther liegen in der Play Off-Serie mit 3:1-Siegen aber weiterhin gut im Rennen. Die Tigers haben nun am Freitag ab 20:00 Uhr auf heimischen Eis die zweite Chance auf einen Einzug in das Halbfinale.