Tag Archiv: Ehrenamt

© News5 / Merzbach

Schnee und kein Ende in Oberbayern: 32 Oberfranken im Katastrophen-Gebiet im Einsatz

Seit über einer Woche sind die Rettungskräfte bereits unermüdlich in Oberbayern im Einsatz gegen die Schneemassen. Jetzt rückt Hilfe aus dem restlichen Freistaat an. Auch Oberfranken sind zur Unterstützung der müden Kollegen gerade auf dem Weg in das Katastrophengebiet. Am Freitagmorgen (11. Januar) rückten sie aus.

Oberfranken auf dem Weg von Bayreuth nach Traunstein

Am frühen Freitagmorgen (11. Januar) sammelten sich in Bayreuth insgesamt 32 ehrenamtliche Helfer aus Oberfranken. Sie alle machten sich mit dem DLRG Wasserrettungszug auf den Weg in das 344 Kilometer entfernte Traunstein. Um 1:30 Uhr ging der Einsatzbefehl ein und binnen weniger Stunden stand die Organisation. Um 7:00 Uhr trafen sich die Kräfte, ehe sie im Konvoi mit Blaulicht über die Autobahn A9 ausrückten.

Hilfe beim Räumen der vollgeschneiten Dächer

Ihre Aufgabe wird es sein, die Kräfte vor Ort abzulösen und beim Freiräumen der Dächer zu helfen. Wie lange die oberfränkischen Helfer nun im Einsatz sind, ist laut Angaben von News5 noch unklar. Derzeit gehen die Retter davon aus, dass sie wohl das gesamte Wochenende in Oberbayern verbringen werden.

© News5 / Merzbach
Aufnahmen vom Freitagmorgen
Hilfe aus Oberfranken: Rettungszug auf dem Weg in das oberbayerische Schnee-Katastrophengebiet
Landkreis Traunstein: Rettungszug aus Oberfranken hilft im Schnee-Katastrophengebiet
Aktuell-Bericht vom Freitag (11. Januar)
Hilfe im Schneechaos: Oberfränkische Rettungskräfte im Landkreis Traunstein im Einsatz
© Polizeiinspektion Forchheim

Forchheim: Sicherheitswacht hat sieben neue Mitglieder

Die Sicherheitswacht in Forchheim hat sieben neue ausgebildete Mitglieder. Fünf Männer und zwei Frauen engagieren sich von nun an ehrenamtlich um für mehr Sicherheit in der Stadt zu sorgen.

Weiterlesen

© ibw e. V.

Coburg: Bewerbung für Dr. Kapp Vorbildspreis 2016 gestartet

Der Bayerische Unternehmensverband Metall und Elektro, kurz bayme, belohnt auch in diesem Jahr das ehrenamtliche Engagement junger Auszubildender in Oberfranken. Unter dem Motto „Dein Engagement ist nicht umsonst“ können sich junge Menschen ab jetzt wieder für den „Dr. Kapp-Vorbildpreis“ bewerben.

Weiterlesen

© Sandra Schulze / TVO

Selbitz (Lkr. Hof): Danksagung für Hilfskräfte des Sägewerk-Brandes

Der Großbrand des Sägewerkes in Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) am Wochenende des 22. und 23. August war eine der größten im Landkreis Hof. Den 1.200 Hilfskräften, die über Stunden und Tage an der Brandbekämpfung im Ortsteil Rauschenhammermühle beteiligt waren, wurde nun gedankt.

Weiterlesen

© VR Bank Coburg

Landestheater Coburg: Sterne des Sports verliehen

Im vollbesetzten Landestheater Coburg wurden am Donnerstagabend (20. November) die „Sterne des Sports“ übergeben. 35 Vereine aus der Region Coburg und Sonneberg hatten sich in diesem diesem Jahr mit den unterschiedlichsten Projekten ihres gesellschaftlichen Engagements beworben. Bei der Gala im Coburg wurden jetzt die Auszeichnungen vorgenommen. Weiterlesen

Bamberg: Freiwilligenzentrum CariThek erhält Innovationspreis

Die CariThek Bamberg hat einen der Jubiläumspreise der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen erhalten. Das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro wird das Bamberger Freiwilligenzentrum verwenden, um seine Arbeit im Landkreis Bamberg zu intensivieren. Weiterlesen

Auszeichnung: bayme vergibt Dr. Kapp-Vorbildpreis an Azubis

Fast fünf Millionen Menschen sind in Bayern ehrenamtlich tätig und leisten im Schnitt monatlich 15 Stunden Arbeit in den Bereichen Sport, Vereine, Kinder- und Jugendarbeit sowie Kirche und Religion. Gerade Jugendliche engagieren sich besonders häufig und das obwohl das Ehrenamt oftmals unbeachtet oder zumindest ungewürdigt bleibt. Weiterlesen

Ehrenamt: Melanie Huml verleiht „Weißen Engel“

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml wirbt für ein verstärktes ehrenamtliches Engagement im Freistaat. Die Ministerin betont am Montag in Regensburg anlässlich der feierlichen Übergabe der Auszeichnung „Weißer Engel“ an neun Bürgerinnen und Bürger: „Die ehrenamtlich Tätigen sind Vorbilder für gelebte Mitmenschlichkeit. Sie bringen sich zum Wohle unserer Gesellschaft ein.“ Mit dem „Weißen Engel“ würdigt das Ministerium besondere ehrenamtliche Verdienste im Gesundheits- und Pflegebereich. Die Ausgezeichneten besuchen zum Beispiel Pflegebedürftige in Krankenhäusern und Altenheimen oder begleiten sterbenskranke Menschen in den letzten Stunden ihres Lebens. Der „Weiße Engel“ wird seit 2013 in den bayerischen Regierungsbezirken verliehen und wurde nun zum ersten Mal an Bürgerinnen und Bürger in der Oberpfalz überreicht. Huml lobte: „Sie sind die stillen Helden unserer Gesellschaft! Dafür möchte ich Ihnen von Herzen danken. Die Bayerische Staatsregierung steht zu ihrer Verantwortung für eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung und Pflege. Aber die Unterstützung durch ehrenamtlich Tätige wird immer wichtiger.“

 



 

 

Bayreuth: Ehrenamt gewürdigt – Sterne des Sports verliehen

In Bayreuth sind am Donnerstagabend (24. Oktober 2013) die Sterne des Sports vergeben worden. Mit dem Wettbewerb, der seit 2011 auch im Raum Bayreuth ausgeschrieben wird, würdigen die VR-Bank und der Deutsche Olympische Sportbund nicht den sportlichen Erfolg eines Vereins, sondern dessen soziales Engagement in gesellschaftlichen wichtigen Bereichen. Auszeichnungen überreichten VR-Vorstand Jürgen Dünkel und die ehemaligen Spitzen-Eisschnellläuferin Anni Friesinger im Kolpinghaus. Ausgezeichnet wurden der TSV Donndorf-Eckersdorf  ist mit seiner Kids-Area, der SV Schreez für sein Projekt der Nicht-Fußball-Trainings-Einheiten und der SV Bad Berneck für sein Deutsch-Türkisches Familienfest. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.