Tag Archiv: Eishockey

Bayreuth Tigers: Neuer Verteidiger verpflichtet

Die Bayreuth Tigers haben für die kommende Saison in der DEL 2 den siebten mittlerweile Verteidiger unter Vertrag genommen. Henry Martens ist der Heue und wechselt vom Ligakonkurrenten Heilbronn an den Roten Main. Der 31-Jährige kommt mit der Erfahrung von fast 250 DEL-Einsätzen und mehr als 400 Spielen in der Zweiten Liga. Mit 1,93 Metern und 93 Kilo ist er zudem eine deutliche Präsenz in der Tigers-Defensive.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth Tigers: Ivan Kolozvary verlängert in der Wagnerstadt

Noch ist nicht klar, in welcher Liga die Bayreuth Tigers in der kommenden Eishockey-Saison 2018/2019 antreten werden. Auf einen Spieler kann sich das Team aber verlassen, denn Stürmer Ivan Kolozvary hat seinen Vertrag in der Wagnerstadt verlängert und wird somit auch in der kommenden Spielzeit im Tigerkäfig auflaufen.

Weiterlesen

© Mario Wiedel

Ein Wechsel mit Biss: Tiger Geigenmüller wird zum Wolf!

Den Selber Wölfen ist für die kommende Eishockeysaison ein Transfercoup gelungen. Mit Andreas Geigenmüller nahmen die Wölfe einen der namhaftesten und treffsichersten Torjäger der letzten Jahre für die Saison 2018/2019 unter Vertrag. Das Brisante dabei: Geigenmüller kommt vom oberfränkischen Erzrivalen - den Bayreuth Tigers.

Kein leichter Abschied aus Bayreuth

Der in Pegnitz geborene Geigenmüller spielte die letzten zehn Jahre im Tigerkäfig und so fiel ihm der Abschied aus Bayreuth auch nicht einfach. „Leicht war es natürlich nicht für mich, ich hatte in Bayreuth eine schöne Zeit, lernte viele Leute kennen und es wuchsen viele Freundschaften. Aber nachdem wir finanziell nicht zusammenfanden, war klar, dass das Kapitel Bayreuth beendet ist und ich mir einen neuen Verein suchen muss“, so Geigenmüller. 

Selb wollte Geigenmüller unbedingt

Der Kontakt nach Selb bestand laut Geigenmüller schon länger. Bereits vor Jahren gab es lose Gespräche zwischen beiden Seiten. „... als in den Playdowns gegen Weißwasser Henry Thom persönlich als Zuschauer da war, ging es sehr schnell und in den Gesprächen merkte ich sofort, dass wir beide – Selb und ich – gut zusammenpassen", so der Neu-Wolf. Auch die Konditionen des VER überzeugte den 31-Jährigen: „Das Angebot von Selb war einfach perfekt, alles stimmte und somit musste ich nicht lange überlegen“.

Langfristiges Engagement nicht ausgeschlossen

Vordergründig ist es für Geigenmüller erst einmal wichtig, dass ihn die Selber Fans gut aufnehmen. Auf die neue Herausforderung freut sich der Stürmer und verspricht: "... ich werde mein Bestes für den mannschaftlichen Erfolg tun und will natürlich mit den Wölfen in die Playoffs kommen...“ Der unterschriebene Vertrag über eine Saison muss dabei nicht endgültig sein. „Wenn alles gut läuft, man mit mir zufrieden ist, ich mich wiederrum wohlfühle, warum nicht länger“, so der 31-Jährige über eine mögliche weitere Zukunft in Selb.

VER Selb "happy" über den Wechsel

Der Verein zeigte sich in einer ersten Stellungnahme happy, Geigenmüller unter Vertrag genommen zu haben. Neben der offensiven Spielstärke auf dem Eis war für Wölfe-Coach Henry Thom vor allem eine Erkenntnis ausschlaggebend: „Ich bin fest der Überzeugung, dass Andreas menschlich voll in unser Team passen wird – er ist ein Spieler, der das Eishockey wahnsinnig liebt und dafür alles geben wird“. 

 

Statistik von Andreas Geigenmüller für den EHC Bayreuth / Bayreuth Tigers:

  • 435 Pflichtspiele
  • 272 Tore
  • 293 Vorlagen
  • Alter: 31 Jahre
  • Größe: 1,82 Meter
  • Gewicht: 83 Kilo
© citypress

Eishockey: Bleiben die Bayreuth Tigers doch in der DEL2?

Des einen Freud ist des anderen Leid. Die Bayreuth Tigers haben den Abstiegskampf in der DEL2 eigentlich verloren und müssten somit in der nächsten Saison in der Eishockey Oberliga Süd antreten. Doch nun gibt es für die Tigers eventuell noch Hoffnung.

Weiterlesen

© Mario Wiedel

VER Selb: Kyle Piwowarczyk verlässt die Wölfe

Nach dem Kanadier Jared Mudryk sagt jetzt auch sein kanadischer Landsmann Kyle Piwowarczyk den Selber Wölfen „Goodbye“. Über sieben Jahre prägte auch er das Eishockey in Selb mit. Wie Mudryk kam auch Piwowarczyk auf beeindruckende statistische Werte. Grund für den Abgang sind nicht die erbrachten Leistungen, sondern eine neu zu besetzende Kontingentstelle nach dem Mudryk-Rückzug.

Weiterlesen

© Mario Wiedel

VER Selb: Topscorer Jared Mudryk verlässt die Wölfe

Der Kanadier Jared Mudryk sagt den Selber Wölfen „Goodbye“. Damit wurden die Gerüchte um den Weggang des 34-Jährigen nun von Vereinsseite offiziell bestätigt. Mudryk gehörte den Wölfen seit 2011 an und verabschiedet sich nun aus Selb mit einer beeindruckten Statistik.

Weiterlesen

LIVE bei TVO!!! Oberliga Playoffs: Selb muss gewinnen

Im Playoffhalbfinale verliert der VER Selb auch das zweite Spiel auf Deggendorfer Eis. Zwar drehen die Wölfe kurzzeitig einen Rückstand zur eigenen Führung, doch auf die erneute Wende im Schlussdrittel findet selb aufgrund vermeidbarer Strafzeiten keine Antwort mehr. Deggendorf führt in der Serie 2:1 und der VER braucht am Sonntag ab 18.00 Uhr unbedingt einen Sieg.

TVO ÜBERTRÄGT DAS KOMPLETTE SPIEL LIVE IM TV!!!

© Pixabay /  CC0 Public Domain / VER Selb

VER Selb: Spielplan für die Meisterrunde in der Oberliga Süd steht

Am kommenden Sonntag (14. Januar) endet die Hauptrunde in der Eishockey Oberliga Süd. Die besten acht Teams spielen dann in der sogenannten Meisterrunde die finalen Platzierungen für die Playoffs aus. Gespielt wird eine Einfachrunde mit je einem Heim- und Auswärtsspiel gegen jedes Team. Für die Plätze 9 bis 12 geht es in der Relegation mit den besten acht Teams der Bayernliga um den Verbleib in der Oberliga.

Weiterlesen

© MAC Budapest

VER Selb: Wölfe finden Ersatz für verletzten Michael Dorr

Auf der Suche nach einem Ersatz für den verletzten Michael Dorr sind die Verantwortlichen des VER Selb fündig geworden. Ian McDonald heißt der neue Stürmer, der künftig die Position von US-Boy Dorr einnehmen soll. Dorr zog sich im Spiel gegen Regensburg eine schwerwiegende Knieverletzung zu, die für ihn das vorzeitige Saisonende bedeutete. 

Weiterlesen

© Mario Wiedel

VER Selb: Hiobsbotschaft für die Wölfe

Sportlich lief es für die Selber Wölfe in den letzten Spielen der Eishockey Oberliga. Drei Mal ging man als Sieger hervor. Eine niederschmetternde Hiobsbotschaft rückt das sportliche Geschehen jetzt aber in den Hintergrund. Die Verletzung von Michael Dorr, die sich der Amerikaner im Spiel gegen Regensburg zuzog, stellte sich nach der ärztlichen Untersuchung als schwerwiegend heraus.

Weiterlesen

1 2 3 4 5 6 7 8 9