Tag Archiv: Eritrea

© Bundespolizei

Zug-Attacke in Bamberg: Reisender geht auf Bundespolizisten los!

Ein aggressiver Bahnfahrer griff am Samstagabend (24. August) Bundespolizisten in einem Zug in Bamberg an. Der 28-Jährige wurde zuvor von einem Bahnmitarbeiter des Zuges verwiesen. Dieser Maßnahme kam der Mann aber nicht nach – im Gegenteil!

Weiterlesen

© News 5 / Merzbach

Nach der Gewaltorgie im Ankerzentrum Bamberg: Vier Männer aus Eritrea in Haft

Gegen vier Hauptverdächtige, die am frühen Dienstagmorgen (11. Dezember) im Ankerzentrum Bamberg für einen großen Polizeieinsatz sorgten, ergingen am Mittwoch (12. Dezember) Untersuchungshaftbefehle. Die Männer müssen sich unter anderem wegen besonders schwerer Brandstiftung und versuchten Totschlags verantworten.

Polizisten mit Pflastersteinen angegriffen

Wie wir berichteten, griffen mehrere Bewohner des Ankerzentrums in den frühen Morgenstunden des gestrigen Dienstags nach einer Ruhestörung Sicherheitsmitarbeiter und Polizeibeamte an und bewarfen sie mit Pflastersteinen und anderen Gegenständen. Daraufhin rückte ein großes Polizeiaufgebot an. Ein Polizeibeamter wurde bei den Übergriffen verletzt. Nachdem sich die Männer in ein Gebäude zurückgezogen hatten, setzten sie eine Wohnung in Brand. Mehrere Bewohner des Hauses erlitten eine Rauchgasvergiftung. Es entstand ein Schaden von über 100.000 Euro!

Chaosnacht im Ankerzentrum Bamberg: Angriff auf Polizisten & ein Wohnungsbrand

Hauptverdächtige sitzen in Haft

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg ermitteln derzeit wegen besonders schwerer Brandstiftung, versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ergingen am Mittwoch gegen alle vier Hauptverdächtige aus Eritrea die Untersuchungshaftbefehle. Mittlerweile sitzen sie in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten ein.

Videos aus der Gewaltnacht
Rohe Gewalt im Ankerzentrum Bamberg: Männer aus Eritrea greifen Polizisten an!
Rohe Gewalt im Ankerzentrum Bamberg: Polizei verhaftet acht Männer aus Eritrea
Rohe Gewalt im Ankerzentrum Bamberg: Feuerwehr muss Wohnungsbrand löschen!
Rohe Gewalt im Ankerzentrum Bamberg: Chaosnacht für Polizei und Feuerwehr
© Björn Karnstädt / TVO

Kulmbach: 51 Flüchtlinge in der Nacht per Bus angekommen

Am Dienstagabend (1. September) kamen 51 Flüchtlinge mit einem Bus aus München in Kulmbach an. Die Migranten aus insgesamt neun Nationen hatten in den letzten Tagen eine Odyssee über Ungarn, Österreich und dem Münchener Hauptbahnhof hinter sich gebracht. Die Ankommenden werden seit der Nacht betreut und versorgt.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Selber Bundespolizei: 84 Migranten festgestellt

Mit 84 unerlaubt eingereisten Personen zieht die Selber Bundespolizei für die zurückliegende Woche eine Bilanz. In der Vorjahreswoche wurden damals zum Vergleich 30 Migranten gezählt. Am gestrigen Donnerstag (13. August) verzeichneten die Beamten in ihrem Zuständigkeitsbereich 30 unerlaubte Einreisen.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Bundespolizei Selb: Wochenbilanz – 73 Migranten aufgegriffen

Mit 73 unerlaubt eingereisten Personen zieht die Selber Bundespolizei für die zurückliegende Woche Bilanz. In der Vergleichswoche des Vorjahres wurden damals 18 Migranten gezählt. Alleine im Laufe des Dienstags (4. August) verzeichneten die Bundespolizisten in ihrem Zuständigkeitsbereich 22 unerlaubte Einreisen.

Weiterlesen

© Bundespolizei

A9 / Rudolphstein: Brasilianer schleust 13 Personen aus Eritrea

Wie die Bundespolizei am Dienstag (7. Oktober) mitteilte, schleuste ein Brasilianer letzten Mittwoch (1. Oktober) insgesamt 13 Eritreer mit seinem Wohnmobil durch Deutschland. An der Rastanlage Frankenwald (Landkreis Hof) setzten die Fahnder der Bundespolizei dem verbotenen Unterfangen ein Ende. Weiterlesen