Tag Archiv: Event

Bamberg: Sandkerwa 2017 endgültig abgesagt

UPDATE (18:50 Uhr):

Der Bamberger Stadtrat stimmte am Mittwochnachmittag (24. Mai) in seiner Sitzung einem Rettungskonzept zu. Die Stadt will sich an der Sandkerwa Veranstaltungs GmbH beteiligen und so das Finanzierungs-, Sicherheits- und Haftungsrisiko auf mehrere Schultern verteilen. Somit soll im Jahr 2018 wieder eine Sandkerwa in der Domstadt stattfinden!

ERSTMELDUNG (11:21 Uhr):

Die Stadt Bamberg teilte am Mittwochvormittag (24. Mai) mit, dass die Sandkerwa 2017 abgesagt bleibt. Der Bürgerverein 4. Distrikt der Stadt Bamberg e.V. setzte Oberbürgermeister Andreas Starke in der Nacht zum Mittwoch schriftlich in Kenntnis, dass der Verein für 2017, trotz des städtischen Angebots, keine Chance sieht, das Großevent zu realisieren.

Auszug aus dem Schreiben an die Stadt

In dem Schreiben an die Stadt Bamberg heißt es - Zitat: „Der Vorstand und Ausschuss des Bürgervereins 4.Distrikt der Stadt Bamberg e.V. haben den Vorschlag zur gemeinsamen und nachhaltigen Sicherung der künftigen Sandkirchweihen ausführlich beraten. Die Versammlung ist zu der Auffassung gekommen, dass in der Kürze der Vorbereitungszeit das vorgeschlagene Konzept nicht mit der gebotenen Sorgfalt umgesetzt werden kann. (…) Aus oben genannten Gründen hält das Gremium an der Absage für 2017 fest.“

Verein sieht aber Basis für Ausrichtung 2018

Der Bürgerverein sieht aber eine gute Basis für eine Sandkerwa im kommenden Jahr. So heißt es in dem Brief weiter: „Wir sehen den von Ihnen ausgearbeiteten Vorschlag als eine sehr gute Grundlage für die künftige Sandkerwaveranstaltungen ab 2018.“

Stadtrat berät am Mittwoch über die Zukunft der Veranstaltung

Im Bamberger Stadtrat wird am heutigen Mittwoch ab 16:00 Uhr ein Rettungskonzept für die Sandkerwa 2018 sowie die folgenden Jahre vorgestellt. Ziel ist das Verfassen eines Grundsatzbeschluss für die Durchführung des Großevents, welches bis zu 300.000 Gäste jährlich zählte.

Stadt bedauert Absage

Laut der Bamberger Stadtverwaltung gab es in den letzten Tagen eine große Unterstützungswelle und eine Vielzahl von Hilfsangeboten für eine Durchführung der diesjährigen Sandkerwa. Nach eigenen Worten leitete man zuletzt alles in die Wege, um die Sandkerwa 2017 stattfinden zu lassen. Die endgültige Absage wird nun bedauert. Die Stadtverwaltung hat aber Verständnis für die Entscheidung des Bürgervereins und akzeptiert sie.

Aktuell-Bericht vom Mittwoch (24.05.2017)
Bamberg: Die Sandkerwa ist endgültig abgesagt!

Studie zur Bamberger Sandkerwa

Die Stadtverwaltung der Domstadt beauftragte das Bamberger Instituts für empirische Studien (BACES), eine repräsentativen Studie zur Sandkerwa durchzuführen. Die Ergebnisse werden auch in die Stadtratssitzung am Mittwoch mit einfließen.

Auszüge der Studie:

  • Für eine überwältigende Mehrheit Bamberger besteht kein Zweifel, dass es die Sandkerwa auch weiterhin geben soll (85%)
  • Rund ein Viertel der Befragten, die keinen Besuch planen, sind für den Fortbestand der Sandkerwa

Folgende Aussagen zeigen die positive Sicht auf die Sandkerwa:

  • Die Sandkerwa gehört zu Bamberg (87%)
  • Man trifft Freunde auf der Sandkerwa (85%)
  • Die Sandkerwa ist für die Bamberger Bevölkerung (77%)

Eine Mehrheit sieht aber auch gewisse Probleme:

  • Die Sandkerwa ist zu groß geworden (63%)
  • Eine Aussetzung der Sandkerwa würde der lokalen Wirtschaft schaden (58%)
  • Es gibt zu viele Betrunkene und Wildpinkler (56%)

>>> Die kompletten Umfrage-Ergebnisse der Studie gibt es HIER! <<<

© TVO / Archiv

Bamberg: Veranstalter sagen Sandkerwa 2017 ab!

Wie der Bürgerverein 4. Distrikt der Stadt Bamberg e.V am Mittwochabend (3. Mai) per Pressemeldung verkündete, wird es in diesem Jahr keine Sandkerwa geben. Offizielle Gründe für die Absage liegen derzeit noch nicht vor.

Sicherheit und Finanzen die Gründe für die Absage?

Der Bürgerverein und die Bamberger Sandkerwa-Veranstaltungs GmbH wollen am Samstag (6. Mai) in Bamberg die Entscheidung der Absage der 67. Sandkerwa offiziell begründen. Das oberfränkische Großevent war in diesem Jahr für den 24. bis 28. August 2017 geplant. Laut InFranken.de sollen die aktuelle Sicherheitslage sowie finanzielle Risiken die Gründe sein, warum der Verein, der auf ehrenamtlicher Basis arbeitet, dies nicht mehr stemmen kann. Demnach wurden auch schon die Schausteller und Standbetreiber informiert.

News-Spezial vom Donnerstag (04.05.) & Freitag (05.05.)
Absage der Bamberger Sandkerwa: Nichts Genaues weiß man nicht
Paukenschlag in Bamberg: Sandkerwa abgesagt!
Reaktionen von Oberbürgermeister Andreas Starke (via Twitter)
Weitere Reaktionen aus dem Netz
Video-Playlist zur 66. Sandkerwa (2016)

TVO-Themenseite: Die 49. Internationalen Hofer Filmtage

Licht aus, Film ab! Es ist das Festival, auf das die Filmfans das ganze Jahr über sehnsüchtig warten – die Hofer Filmtage. Zum 49. Mal ist das Event in der Saalestadt vom 20. bis 25. Oktober veranstaltet worden. Zahlreiche Cineasten haben eine Woche lang Hof bevölkern, um am bunten Treiben in der Stadt und an den Orten des Geschehens, dem Central-Kino und Scala Kino mitzuwirken.

Weiterlesen

Coburg: 1.200 Teilnehmer beim 2. CityRun

Ein Laufsport-Event begeisterte am Sonntag (1. Juni) in Coburg Aktive und Zuschauer. Bei der zweiten Auflage des Coburger „CityRun“ starteten rund 1.200 laufbegeisterte Sportlerinnen und Sportler. Vom Bambini-Rennen bis zum 10-Kilometer-Hauptlauf war für jeden Anspruch etwas dabei. Abgerundet wurde die Veranstaltung zudem von strahlendem Sonnenschein. Unseren Bericht gibt es ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.  


 

Bamberg: Bombenalarm bei Betriebsausflug!

Am Samstagmorgen (10. Mai) wurden der Polizei in Bamberg etliche Hinweise über verdächtige Gegenstände im Stadtgebiet Bamberg mitgeteilt. Besorgte Bürger hatten an zahlreichen Stellen der Innenstadt Gegenstände entdeckt, die wie Bomben beziehungsweise Bombenattrappen aussahen. Polizei, Feuerwehr und THW rückten nach diesen Meldungen zu den Fundorten aus. Weiterlesen

Wagner Calling: Gewinnspiel – Meet & Greet mit Boy George in Bayreuth

Weltpremiere am 03. August in Bayreuth! In der Bayreuther Stadthalle hat am Samstag das Eventformat „WAGNER CALLING“ seine Uraufführung. Das Diskomärchen – in Anlehnung an das Wagnerstück „Der Ring der Nibelungen“ – wird im Jubiläumsjahr des Komponisten durch elektronsiche Tanzmusik und mit einer spektakulären Licht- und Lasershow neu interpretiert. Begleitet wird das Event unter anderem durch Weltstar Boy George soweit weiteren bekannten DJ-Größen wie Marc Vedo, Funky Fresh, Steve Senderos und Mex Vivendeo.

 

 

TVO verlost zu diesem Event ein MEET & GREET für eine Person
mit BOY GEORGE am Samstag in Bayreuth

 

 

Ruft an auf unserer Gewinnspiel-Hotline unter: 01376 / 660 110*

 

 

*25 Cent aus dem deutschen Festnetz
Teilnahmebedingungen auf Videotext-Seite 879 und unter www.tvo.de

 


 

 

Coburg: Designtage eröffnet – Event feiert 25. Geburtstag

Die Coburger Designtage feiern in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag. Seit Dienstag präsentieren die Studenten der Fakultät Design der FH Coburg gemeinsam mit dem Deignforum Oberfranken die Arbeiten aus dem vergangenen Jahr. Heuer bilden die Büroräume der SÜC den Mittelpunkt der Coburger Designtage. Aber auch in der alten Angerturnhalle sowie auf dem Säumarkt und dem Markplatz werden Aktionen präsentiert. Bestaunen kann man die Werke bis zum 2. Juni. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 



 

 

Wunsiedel: 6. Sechsämterland Holztage – Vorbereitungen laufen

Die Vorbereitungen für die 6. Sechsämterland Holztage 2013 laufen auf Hochtouren. Heuer möchte man an den Erfolg der letzten Veranstaltung im Jahr 2011 anknüpfen. Vor zwei Jahren verzeichnete man weit über 10.000 Besucher und 120 Aussteller. Am 14. und 15. September findet nun bereits die sechste Auflage auf der Luisenburg in Wunsiedel statt. Die Veranstalter stecken aktuell mitten in den umfangreichen Planungen, gilt das Event inzwischen doch als eine der größten regionalen Holzmessen Deutschlands. Interessierte Aussteller haben noch bis 31.05.2013 (Anmeldeschluss) die Möglichkeit, sich für diese einmalige Messe anzumelden. Eine Neuerung wird den Besuchern im September geboten: Erstmals auf den Sechsämterland Holztagen haben Privatpersonen im Rahmen eines Flohmarktes die Möglichkeit, ihre gebrauchten Maschinen (Kettensägen, Traktoren, Werkzeuge, etc.) anzubieten.

 




 

Stadtgespräch Kulmbach: Krankt die medizinische Versorgung auf dem Land?“

Der hohe Altersdurchschnitt vieler Hausärzte, die drohende Verschlechterung der ärztlichen Versorgung auf dem Land und die Maßnahmen der Staatsregierung, dem entgegenzusteuern, beherrschen immer wieder die Nachrichtenlage in unserer Region. TV Oberfranken nimmt sich dieses Themas an und widmet ihm im März eine Themenwoche und das Stadtgespräch Kulmbach am 26. März 2013 um 19.00 Uhr in der Alten Feuerwache in Kulmbach. In der Kulmbacher Bank fand dazu eine Pressekonferenz statt. Unter anderem informierte Moderator und TVO-Redaktionsleiter Frank Ebert über die kommende Veranstaltung. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

Alle Einzelheiten zum „Stadtgespräch Kulmbach“ auch über unsere eigene Info-Seite zu der Podiumsdiskussion.