Tag Archiv: Fälschungen

© Hauptzollamt Regensburg

Marktredwitz: Zollamt stellt in 19 Fällen gefälschte Artikel sicher!

In den vergangenen Tagen stellte das Zollamt Hof-Marktredwitz im Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) in insgesamt 19 Fällen gefälschte Artikel namhafter Hersteller sicher. Die Sendungen wurden aufgrund fehlender Unterlagen durch einen Angestellten eines Logistikunternehmens geöffnet. Hierbei würden die Plagiate zu Tage gefördert.

Mehrere gefälschte Artikel in Paketen gefunden 

Beim Durchsuchen der Paketeinhalte stellten die Zöllner schnell fest, dass es sich hierbei um Fälschungen handelte. Neben einer Luxus-Uhr und Herrenparfums befanden sich in den Paketen unter anderem 13 Paar Turnschuhe sowie mehrere T-Shirts eines bekannten Sportartikelherstellers. Außerdem fanden die Zollbeamten zwei Bausätze der Marke Lego.

Zöllner stellen in weiteren 25 Fällen weitere Gegenstände sicher

In insgesamt 25 Fällen stellten die Zöllner zudem Medikamente sicher, die in Deutschland unter das Arnzeimittelgesetz fallen. Darunter war eine Sendung mit drei Packungen eines bekannten Potenzmittels. Alle Produkte wurden sichergestellt und die entsprechenden Empfänger der Pakete benachrichtigt.

© Hauptzollamt Regensburg
© Polizeipräsidium Oberfranken

Schirnding: Schleierfahnder stoppen Parfümschmuggler

Zwei Männer brachten in einem Kleintransporter am Mittwochnachmittag (28. Februar) über 140 Packungen Parfüm aus Tschechien über die Grenze nach Deutschland. Bei der Ware handelt es sich laut Polizei vermutlich um Fälschungen. Gegen das Duo aus Unterfranken wird nun strafrechtlich ermittelt.

Schleierfahnder hatten den richtigen Riecher

Den wahrlich richtigen Riecher bewiesen Selber Schleierfahnder, als sie den Kastenwagen auf der Bundesstraße B303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) am gestrigen Tag stoppten. In dem Transporter stießen die Beamten auf eine große Anzahl vermeintlicher Markenparfüms, die das Duo kurze Zeit zuvor auf einem Billigmarkt in Tschechien gekauft hatte.

© Polizeipräsidium Oberfranken
© Polizeipräsidium Oberfranken

Parfüm sollte im Internet weiterverkauft werden

Obwohl die Waren auf den ersten Blick von den Originalen nicht zu unterscheiden sind, dürfte es sich bei den mehr als 140 Düften um Plagiate handeln. Die Männer wollten die gefälschten Parfüms über eine Internetplattform für ein Vielfaches des Einkaufspreises als Originaldüfte verkaufen. Die Fahnder stellten die Ladung sicher.

Verstoß gegen das Markenrecht

Die beiden Unterfranken wurden an die Kripo nach Hof übergeben. Gegen sie wird wegen eines Verstoßes nach dem Markengesetz ermittelt. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

© Bundespolizei

Thiersheim: 29-Jähriger aus dem Spreewald hat es faustdick hinter den Ohren!

Bei der Kontrolle eines 29-Jährigen durch die Bundespolizei klärten die Beamten am Montagabend (6. November) auf dem Autohof Thiersheim (Landkreis Wunsiedel) gleich mehrere Straftaten auf.

Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild

Schirnding: Mit gefälschten Dokumenten und Falschgeld unterwegs

Mit gefälschtem Ausweis und Führerschein versuchte sich ein 36-jähriger Iraker bei einer Fahrzeugkontrolle am Montagabend (8. August) auf der Bundesstraße B303 im Bereich des Grenzübergangs Schirnding (Landkreis Wunsiedel) auszuweisen. Nachdem Schleierfahnder auch noch Falschgeld bei ihm entdeckten, sitzt er nun in Untersuchungshaft.

Weiterlesen