Tag Archiv: Fahranfänger

© TVO / Symbolbild

Wartenfels: Motorradfahrer (16) kollidiert mit Kleintransporter

Bereits am Mittwochabend (14. August) kam es auf der Kreisstraße KU24, am Ortsausgang von Wartenfels (Landkreis Kulmbach), zu einem Verkehrsunfall. Ein 16-jähriger Mofa-Fahrer hatte hierbei Glück im Unglück und verletzte sich nur leicht.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Schmölz: Fahranfänger kracht unter Sattelauflieger

Ein 18-jähriger Fahranfänger ist am Samstagnachmittag (11. Mai 2019) im Küpser Ortsteil Schmölz im Landkreis Kronach unter einen Sattelauflieger gekracht. Der junge Mann musste schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Vermutlich zu schnell unterwegs

Gegen 13.30 Uhr geriet der 18-Jährige nach einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und krachte unter den am Fahrbahnrand abgestellten Anhänger. Warum er die Kontrolle über seinen BMW verlor, ist noch nicht endgültig ermittelt, vermutlich war der junge Mann mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.

Fahrer schwer, Beifahrer leicht verletzt

Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Anschließend wurde er schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Im Fahrzeug befand sich außerdem ein 17-jähriger Beifahrer, er wurde leicht verletzt und konnte sich aus eigener Kraft befreien.

 

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Küps: Fahranfänger (18) prallt gegen einen Baum

In der Nähe von Schmölz, einem Gemeindeteil von Küps (Landkreis Kronach), prallte bereits am Samstag (4. Mai) ein junger Autofahrer gegen einen Baum. Er kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Am Wagen entstand ein Totalschaden.

Weiterlesen

© Pixabay

Zu faul zum Eiskratzen in Coburg: 18-Jähriger fährt Rentner an

Verletzt wurde am Dienstagmorgen (19. Februar) im Heimatring in Coburg ein 79-jähriger Fußgänger, der mit seinem Rollator am Fahrbahnrand unterwegs war und von einem 18-Jährigen angefahren wurde. Die Ursache für den Unfall war die eingeschränkte Sicht des Fahranfängers. Weiterlesen

Stockheim: Fahranfänger schläft hinterm Steuer ein!

Am frühen Freitagmorgen (3. August) ereignete sich auf der Bundesstraße B85, im Stockenheimer Ortsteil Neukenroth (Landkreis Kronach), ein Verkehrsunfall. Der Grund: Der 18-jährige Fahranfänger schlief am Steuer ein. Durch den Unfall entstand ein hoher Sachschaden. Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Plankenfels: Fahranfänger (18) nach Crash gegen Baum schwer verletzt

Am späten Montagnachmittag (14. Mai) kam es auf der Staatsstraße 2186 bei Plankenfels (Landkreis Bayreuth) zu einem schweren Unfall. Ein 18-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Bayreuth war in Richtung Breitenlesau unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache auf einem geraden Streckenabschnitt nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

Per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus

Dabei erlitt der 18-Jährige schwerste Verletzungen. Nachdem er an der Unfallstelle durch die Einsatzkräfte erstversorgt wurde, kam er mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus.  

Baum entwurzelt

Durch den schweren Aufprall wurde ein Baum komplett entwurzelt und kippte über die Fahrbahn. Die örtliche Feuerwehr sorgte für die Beseitigung des Baumes, die Bergung des Fahrzeugs und die Absperrung der Staatsstraße.

Gutachter hinzugezogen

Durch die Staatsanwaltschaft Bayreuth wurde ein Gutachter hinzugezogen, um zusammen mit der Polizei den Unfallhergang zu klären. An dem Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Staatsstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Aschbach: Fahranfänger fährt Seniorin um

Beim Rückwärtsausparken aus einem Grundstück in der Heuchelheimer Straße des Schlüsselfelder Ortsteils Aschbach (Landkreis Bamberg) übersah ein 18-jähriger Fahranfänger am späten Mittwochnachmittag (11. April) eine auf dem Gehweg laufende Seniorin mit Rollator und fuhr sie an.

Weiterlesen

© Polizei Kulmbach

Kulmbach: Fahranfänger rast durch den Zaun

Sachschaden im vier- bis fünfstelligen Bereich ist nach erster Schätzung das Ergebnis einer missglückten Kurvenfahrt mit überhöhter Geschwindigkeit. Ein 19-jähriger Fahranfänger verlor in der Heinrich-von-Stephan-Straße in Kulmbach in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete im angrenzenden Zaun. Nun erwartet ihn ein Bußgeld.

Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Seßlach: Fahranfänger prallt frontal gegen einen Baum

Glück im Unglück hatte ein 18 Jahre alter Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen (05. September) auf der Kreisstraße CO25 bei Seßlach (Landkreis Coburg). Neben leichten Verletzungen hat er allerdings auch 15.000 Schaden zu beklagen.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

B15 / Döhlau: Fahranfänger verursacht schweren Unfall

Am Donnerstag (24. August) ereignete sich auf der B15 in der Nähe von Döhlau (Landkreis Hof) ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 18 Jahre alter Fahrer eines BMW kollidierte mit einem Lkw. Der Unfallverursacher und seine beiden Fahrzeuginsassen wurden durch den Aufprall verletzt.

Zu schnell unterwegs

Gegen 19:50 Uhr, wollte ein 18-jähriger BMW-Fahrer von Döhlau kommend auf die B15 in Richtung Hof auffahren. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geriet der BMW aber außer Kontrolle, drehte sich, touchierte die Leitplanke und stieß mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Dadurch wurde die Motorhaube des BMW abgerissen und traf einen weiteren Pkw.

Jedes Menge Blechschaden

Der Unfallverursacher und seine zwei Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt und kamen zur Behandlung in ein Klinikum. Alle anderen Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon. Der Gesamtschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt, wobei der BMW des Unfallverursacher nur noch Schrottwert hat. Die B15 musste während der Unfallaufnahme gesperrt werden.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© nordbayern-aktuell

Geroldsgrün: Fünf Verletzte nach mehrfachen Pkw-Überschlag

Auf der Staatsstraße 2189 ereignete sich am späten Montagabend (2. Januar) ein schwerer Unfall. Hierbei wurden fünf Personen aus dem Landkreis Kronach verletzt. Bei Pfarrschneidmühle, im Gemeindebereich von Geroldsgrün (Landkreis Hof), kam die Fahrerin (18) eines Pkw bei winterlichen Straßenbedingungen von der Straße ab und überschlug sich. Mit im Auto saßen vier Personen, die allesamt verletzt wurden.

Auto stürzt Böschung hinunter

Auf der Fahrt in Richtung Steinwiesen kam das Auto der 18-jährigen Fahranfängerin kurz nach Dürrenwaid ins Rutschen. Im Auslauf einer Linkskurve verlor die junge Fahrerin die Kontrolle über ihren Wagen, stieß gegen die Leitplanke und schleuderte von der Fahrbahn. Der Opel der 18-Jährigen überschlug sich anschließend mehrmals und kam in der angrenzenden Wiese auf dem Dach zum Liegen.

Feuerwehr befreit Fahrer und Mitfahrerin

Drei Fahrzeuginsassinnen im Alter von 15 bis 17 Jahren hatten Glück im Unglück und kamen mit leichteren Verletzungen davon. Die 18-jährige Fahrerin erlitt schwere und ein 17-jähriger Mitfahrer sehr schwere Verletzungen. Die Verletzten kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Opel im Zeitwert von etwa 5.000 Euro erlitt einen Totalschaden. Den Schaden an der Leitplanke nahm die Polizei mit etwa 2.000 Euro zu Protokoll. Zahlreiche Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei waren an der Unfallstelle im Einsatz. Zur Unfallbergung war die Staatsstraße für längere Zeit gesperrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung der Unfallursache ein Sachverständiger hinzugezogen.

 

© nordbayern-aktuell© nordbayern-aktuell© nordbayern-aktuell© nordbayern-aktuell© nordbayern-aktuell© nordbayern-aktuell
© Polizeiinspektion Hof

Vier Verletzte bei Unfall in Hof: Fahranfänger prallt gegen Hauswand

Bei einem schweren Unfall am Montagabend (5. Dezember) in Hof wurden vier Personen leicht bis schwer verletzt. Kurz vor Mitternacht befuhr ein 18-Jähriger Hofer mit seinem Mercedes die Lessingsstraße in Richtung stadtauswärts. Auf Höhe der Kreuzung zum Sigmundsgraben wollte er nach rechts abbiegen.

Höchstwahrscheinlich zu schnell unterwegs

Vermutlich aufgrund einer viel zu hohen Geschwindigkeit verlor der Fahranfänger die Kontrolle über seinen Pkw und überfuhr die dortige Verkehrsinsel. Mit voller Wucht prallte der Pkw anschließend frontal gegen eine gegenüberliegende Hauswand.

Vier Verletzte in das Krankenhaus eingeliefert

Im Pkw des Fahranfängers befanden sich drei weitere junge Personen, welche durch den Verkehrsunfall leicht bis schwer verletzt in das Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Auch der 18-Jährige wurde leicht verletzt in das Krankenhaus gebracht.

Auto einen Tag im Besitz des 18-Jährigen

Wie die Polizei mitteilte, stellte sich bei der Unfallaufnahme heraus, dass der Fahranfänger seinen stark motorisierten Mercedes erst am selben Tag auf sich zugelassen hatte. An diesem entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Schaden an Mauer und Aufgang

Bei der Kollision mit dem Haus wurde die Mauer sowie der Treppenaufgang beschädigt. Es entstand hierbei ebenfalls ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Strafverfahren eingeleitet

Der Fahranfänger muss nun neben einem Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung samt Bußgeldverfahren auch um seinen Führerschein bangen.

1 2