Tag Archiv: Fahrer

Ebersdorf (Lkr. Coburg): BMW brennt völlig aus

Am Morgen um kurz nach 6 Uhr brennt ein 5er BMW auf der B303 bei Frohnlach komplett aus. Als der 47-jährige Fahrer Rauch bemerkt hält er sofort sein Auto an. Er steigt aus dem BMW. Im gleichen Moment beginnt das Fahrzeug schon zu brennen. Die alarmierte Feuerwehr hat die Lage schnell im Griff, kann aber nicht verhindern, dass an dem BMW Totalschaden entsteht. Nach ersten Erkenntnissen hat ein technischer Fehler im Motorraum zu dem Brand geführt. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße gesperrt werden.

 


 

 

Naila (Lkr. Hof): Aquaplaning bei Überholmanöver

Montagnachmittag schlägt ein Überholmanöver auf der Bundesstraße 173 bei Naila fehl. Als ein 18-jähriger Kurierfahrerwieder einscheren will, kommt es zum Aquaplaning. Der Fahrer kommt von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlägt sich auf dem Seitenstreifen und bleibt anschließend auf der Seite liegen. Glücklicherweise erleidet der Kurierfahrer nur leichte Verletzungen. Der Kleinlaster mit einem Zeitwert von ca. 25.000 Euro ist komplett kaputt.

 


 

 

Memmelsdorf (Lkr. Bamberg): Zwei Schwerverletzte bei Unfall

Eine Radlerin und ein Motorradfahrer erlitten bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend, kurz nach 18 Uhr, schwere Verletzungen.  An der Memmelsdorfer Querungshilfe wollte die 56-jährige Radfahrerin die Staatsstraße überqueren und übersah dabei offensichtlich den aus Richtung Drosendorf kommenden 21-jährigen Motorradfahrer. Beim Zusammenprall wurde die Radfahrerin ca. 15 Meter weit geschleudert. Auch der Motorradfahrer stürzte und blieb mit schweren Verletzungen im Seitenstreifen liegen. Beide Unfallbeteiligte wurden mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg und in die Juraklinik Scheßlitz eingeliefert. Der entstandene Unfallschaden beträgt rund 2.300 Euro.

 

 


 

 

Herbert Leuci aus Michelau: Oberfrankens bester Gabelstaplerfahrer bei DM dabei

Herbert Leuci aus Michelau im Landkreis Lichtenfels ist wohl Oberfrankens bester Gabelstaplerfahrer. Seit 13 Jahren hat er diese Leidenschaft für sich entdeckt. An diesem Wochenende tritt er bei der  Deutschen Meisterschaft in Aschaffenburg gegen 61 weitere Teilnehmer an. Wir haben ihn besucht und uns von seinem Talent überzeugt: Ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

A 9 / Pegnitz (Lkr.Bayreuth): Platztausch bei voller Fahrt

Ein 21-Jähriger aus Polen tauschte bei voller Fahrt auf der Autobahn den Platz mit seinem Beifahrer. So wollte er einer Strafe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis entgehen. Mit einem Kastenwagen und einem Zwei-Tonnen-Anhänger war der Mann am frühen Dienstagmorgen in Richtung Berlin unterwegs. Als eine Streife der Verkehrspolizei kurz vor Bayreuth vor dem Gespann einscherte, wurde der Mann so nervös, dass er auf den Beifahrersitz krabbelte. Dieses Geschehen im hinteren Fahrzeug beobachteten die Polizisten im Rückspiegel und hielten daraufhin den Kastenwagen an. Der 21-Jährige musste nun einräumen, dass er keinen Führerschein der Klasse BE besitzt und so ohne Fahrerlaubnis fuhr. Nicht nur er, sondern auch der 29-jährige Beifahrer und Halter des Gespanns wird wegen der Fahrt angezeigt. Nach Hinterlegung von Sicherheitsleistungen durften die beiden Polen ihrer Heimreise fortsetzen.

 

 


 

 

A9 / Berg (Lkr. Hof): Bus-Pannenserie – Reisegruppe beschließt Heimreise

Viel Pech hatte am Montag eine Reisegruppe aus Niedersachsen auf ihrem Weg nach Kroatien. Ein defekter Bus, unbeachtete Lenk- und Ruhezeiten, sowie ein alkoholisierter Fahrer sorgten dafür, dass der Reisegruppe die Lust auf Urlaub vergangen war. Sie beschlossen, wieder in ihre Heimat umzukehren.

Technischer Defekt am Reisebus

Gegen 1.30 Uhr war ein Reisebus mit 70 Schüler und Lehrkräfte aus Braunschweig  auf der A9 in Richtung Kroatien unterwegs. Da der Scheibenwischer nicht mehr funktionierte, drängten die verantwortlichen Lehrer schließlich darauf, einen Stopp auf der Rastanlage Frankenwald einzulegen. Eine Reparatur vor Ort gelang jedoch nicht, so dass ein Ersatzfahrer aus Thüringen den Bus in eine Fachwerkstatt brachte. Die Schulklasse verblieb inzwischen mit den Lehrkräften in der Raststätte, um die Zeit der Reparaturarbeiten zu überbrücken.

Fahrer war alkoholisiert

Zu ihrer Überraschung kehrte der Fahrer allerdings erst gegen 15 Uhr zur Rastanlage zurück, da sich die Beschaffung des erforderlichen Ersatzteils sehr schwierig gestaltet hatte. Zwischenzeitlich war das Vertrauen der Fahrgäste in die Verkehrstüchtigkeit des Busses erheblich gesunken und sie entschieden, Beamte der Verkehrspolizei Hof zu Rate zu ziehen. Die herbeigerufenen Verkehrspolizisten bemerkten, dass der Fahrer inzwischen Alkohol getrunken hatte. Obwohl der Wert des Alkohol-Tests niedrig war, hätte er zur weiteren Personenbeförderung überhaupt keinen Alkohol  trinken dürfen. Zudem stellten die Beamten nach Überprüfung von Kontrollgerät und Fahrerkarte massive Verstöße des 56-Jährigen gegen die Lenk- und Ruhezeiten  fest.

Reisegruppe beschloss Heimreise

Nun war das Vertrauen der Fahrgäste gänzlich erschüttert und sie entschieden sich für die Rückfahrt in ihre Heimat. Dies war allerdings erst möglich, nachdem ein weiterer Ersatzfahrer organisiert war, der gegen 16.30 Uhr eingetraf. Der 56-jährige Busfahrer erhält jetzt eine Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz.

 

 


 

 

Bamberg: Motorradfahrer schwer verletzt

Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Donnerstagabend in der Memmelsdorfer Straße/Hauptsmoorstraße der Domstadt. Dabei fuhr ein Golf-Fahrer aus Unachtsamkeit auf einen vor ihm stehenden Kraftradfahrer auf und schob diesen auf eine davor stehende Seat-Fahrerin. Beim Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand zudem ein von der Polizei geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von rund 7.500 Euro.

1 2