Tag Archiv: Fahrschülerin

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Vollbremsung für Enten: Unfall zwischen Fahrschulauto und Lkw in Marktrodach

Auf der B173 bei Marktrodach (Landkreis Kronach) kam es am Donnerstagabend (14. März) zu einem Unfall. Ein Lkw prallte dabei in ein aprupt bremsendes Fahrschulauto. Schuld an der Vollbremsung waren mehrere Enten, die auf einmal über die Fahrbahn liefen.

Lkw will Fahrschulwagen überholen

Gegen 18:00 Uhr fuhr das Fahrschulauto mit mäßiger Geschwindigkeit auf der Bundesstraße in Richtung Norden. Ein nachfolgendes Lkw-Gespann setzte zum Überholen an, musste das Manöver jedoch dann abbrechen und wollte wieder hinter dem Wagen einscheren. Doch die Fahrschülerin ging plötzlich in die Eisen und bremste ihren Wagen stark ab. Laut Angaben der Polizei liefen auf einmal mehrere Enten auf die Fahrbahn.

Sattelzug kann nicht mehr bremsen

Das Bremsmanöver erkannte der nachfolgende Lkw-Fahrer offensichtlich zu spät. Er fuhr fast ungebremst auf das Fahrschulauto auf. Durch den Aufprall wurde der Fahrschullehrer leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro.

© TVO / Symbolbild

Kronach: Private Fahrstunde nimmt böses Ende

Am Sonntagnachmittag (20. August) kam es auf dem Parkplatz eines Kronacher Einkaufsmarktes zu einem Verkehrsunfall mit Personen- & Sachschaden.Die Unfallverursacher wollte eigentlich das Autofahren üben, dies ging jedoch ziemlich schief.

Weiterlesen

Meeder: Fahrschülerin verursacht Zusammenstoß

Am Freitagmittag befuhr eine 33-jährige Fahrschülerin mit dem Kraftrad von Beuerfeld in Richtung Meeder im Landkreis Coburg. Hinter ihr fuhr ihr Fahrlehrer. Auf Höhe der Abzweigung Sulzfeld, in der scharfen Rechtskurve, ließ sie sich von einem entgegenkommenden Pkw irritieren und gab vor Schreck Vollgas. Dadurch geriet sie auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem entgegenkommenden BMW zusammen.  Die 33-Jährige kam mit schweren Verletzungen ins Klinikum Coburg. Auch die 24-jährige BMW-Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht und kam ebenfalls ins Klinikum Coburg. Der Sachschaden liegt bei ca. 20.000 Euro. Im Bereich der Unfallstelle war die Fahrbahn für ca. 1 Stunde komplett gesperrt.