Tag Archiv: Falsche Polizisten

© TVO / Symbolbild

Landkreis Hof: Vorsicht vor Anrufen falscher Polizisten

Im Landkreis Hof sind seit dem Wochenende (13./14. April) wieder verstärkt sogenannte falsche Polizisten am Werk. Insgesamt zehn solche Betrugsanrufe wurden der Polizeiinspektion Naila gemeldet.

Angebliche Einbrüche in der Nachbarschaft

In allen Fällen sprachen die Anrufer von angeblichen Einbrüchen in der Nachbarschaft, um so an Informationen über Geld und Wertsachen der angerufenen Personen zu kommen. Die Polizei warnt ausdrücklich davor, derartige Auskünfte am Telefon zu erteilen. Im Zweifelsfall am Besten Rücksprache mit der Polizeiinspektion Naila unter der Telefonnummer 09282-97904-0 halten.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Münchberg: Vorsicht vor falschen Polizeianrufen!

In den vergangenen Tagen sind im Raum Münchberg und Helmbrechts (Landkreis Hof) offenbar vermehrt Betrüger aktiv. Sie geben sich am Telefon als Polizisten aus und erkundigen sich bei Senioren nach Wertvollem und Bargeld. Die Kripo Hof ermittelt.

Viele Anrufe bei Senioren

Bei der Polizeiinspektion Münchberg gingen zuletzt etliche Anrufe von älteren Menschen ein. Sie alle berichteten von falschen Polizeianrufen. Heißt: Der Anrufer gab sich als Beamter der Polizei aus und fragte nach Bargeld und Wertgegenständen des Haushalts. Solche Anrufe sind aber nicht echt. Die Polizeiinspektion Münchberg hat sie definitiv nicht getätigt. Vermutlich sind hier Trickbetrüger am Werk.

Keine Angaben über Vermögensverhältnisse machen

Zum Glück kam es in keinem der Fälle zu einer Übergabe von Wertsachen. Die Polizei warnt eindringlich davor, zu leichtgläubig zu sein und Auskünfte über Vermögensverhältnisse am Telefon zu geben. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Selb: Falsche Polizisten erbeuten hohen Geldbetrag

Erneut schlugen unbekannte Betrüger, die sich als Polizeibeamte ausgaben, in Oberfranken zu. Die Betrüger erbeuteten von einer älteren Frau aus Selb (Landkreis Wunsiedel) einen hohen Geldbetrag. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt, bittet um Zeugenhinweise und warnt vor dieser Betrugsmasche.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Betrüger in Forchheim aktiv: Falsche Polizisten rufen an!

Am gestrigen Montagabend (12. März) erhielt die Polizeiinspektion Forchheim binnen 90 Minuten 13 Anrufe von besorgten Forchheimer Bürgern. Die vorwiegend älteren Personen teilten mit, dass sie zuvor einen Anruf eines angeblichen Polizisten mit der Telefonnummer 09191 / 110 erhalten hätten.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Naila / Frankenwald: Erneut falsche Polizisten am Telefon

Für viel Aufregung sorgten am Sonntagabend (21. Januar) erneut falsche Polizeibeamte, die per Telefon den Frankenwald unsicher machten. Wie schon zwei Tage zuvor, riefen die Betrüger in den Ortschaften Bad Steben, Bobengrün und Issigau (Landkreis Hof) vorwiegend ältere Einwohner über Festnetz an.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Oberfranken: Falsche Polizisten treiben ihr Unwesen

Falsche Polizisten beschäftigten am Dienstag (05. Dezember) und Mittwoch (06. Dezember) die richtigen Beamten in Oberfranken. In den Landkreisen Hof, Bayreuth und Coburg meldeten zahlreiche Bürger betrügerische Anrufe. Die oberfränkische Polizei warnt eindringlich vor diesen Anrufern.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Coburg / Dortmund: Polizei nimmt falsche Polizisten fest!

Mit der Festnahme zweier falscher Polizeibeamter gelang jetzt der Kriminalpolizei Coburg ein Schlag gegen eine deutschlandweit agierende Betrügerbande. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg ergingen gegen drei Tatverdächtige Haftbefehle. Zwei Männer sitzen bereits in Untersuchungshaft, nach einem dritten wird noch gefahndet.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Betrugsmasche in Oberfranken: Erneut falsche Polizisten am Telefon

Anrufe falscher Polizisten verzeichneten die Polizeidienststellen am Montag (9. Oktober) in allen Regionen Oberfrankens. Bei den Anrufen versuchten die unbekannten Täter Informationen über die finanzielle Situation ihres Gegenübers zu erlangen. Die Polizei warnt erneut vor den Betrügereien.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bindlach: 81-Jährige fällt nicht auf falsche Polizisten herein

Erneut erfolglos waren falsche Polizisten, die am Mittwoch (20. September) eine 81-jährige aus Bindlach (Landkreis Bayreuth) um ihr Erspartes bringen wollten. Die Rentnerin wurde stutzig und verständigte ihrerseits die Polizei.

Weiterlesen

© TVO

Oberfranken: Vorsicht vor Betrügern am Telefon

Zu zahlreichen betrügerischen Anrufen bei Senioren kam es in den letzten Tagen im Raum Oberfranken. Dabei zeigte sich, dass die Rentner immer mehr auf der Hut sind und die Anrufer regelmäßig leer ausgehen. Die Polizei warnt dennoch weiterhin vor ähnlichen Fällen und mahnt zur Vorsicht.

Weiterlesen

Coburg: 81-Jährige von falschen Polizisten bestohlen

Am Dienstagnachmittag (29.September) wurde eine 81 Jahre alte Frau in ihrer Coburger Wohnung bestohlen. Zwei als Polizisten verkleidete Männe entwendeten der Dame mehrere Schmuckstücke und Bargeld im vierstelligen Bereich. Die Kripo Coburg ermittelt und sucht Zeugen.

Weiterlesen

Bamberg: Falsche Polizisten bestehlen Rentnerin

 Dreiste Diebe bestahlen am Dienstagvormittag eine alte Dame, nachdem die gutgläubige Frau die angeblichen Polizisten in ihre Wohnung gelassen hatte. Die Polizei warnt wiederholt vor dieser Masche.

 

Diebesgut im vierstelligen Eurobetrag

Die 81-Jährige hielt sich am Dienstag, gegen 10.15 Uhr, in ihrer Wohnung in der Zollnerstraße auf, als die zwei Männer bei ihr klingelten. Sie behaupteten von der Kriminalpolizei zu sein und forderten die Seniorin auf nachzusehen, ob ihr Bargeld noch da wäre. Als die ahnungslose Dame dies tat, lenkten die Diebe sie geschickt ab und erbeuteten unbemerkt Bargeld und Münzen im Wert eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages. Anschließend verließ das Duo die Wohnung und konnte unbehelligt entkommen. Erst später stellte die 81-Jährige fest, dass sie Opfer von dreisten Gaunern geworden war.

 

Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Die zwei Unbekannten sind beide etwa 50 Jahre alt, schlank und sprachen hochdeutsch. Einer war etwa 170 Zentimeter groß, der andere Mann zirka 185 Zentimeter. Der Kriminaldauerdienst der Bamberger Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

 

Die Polizei Oberfranken warnt vor dieser Trickdiebstahlsmasche und rät:

  • Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig auf Druck, Foto und Stempel.
  • Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass bei der angegebenen Polizeidienststelle an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus.
  • Ziehen Sie telefonisch vor dem Einlass eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn Sie sich unsicher fühlen.