Tag Archiv: Feilitzsch

Familienvater mit Sekundenschlaf: Unfall auf der A72 bei Feilitzsch

Ein Sekundenschlaf wurde am Montagvormittag (26. August) einem Familienvater (42) auf der Autobahn A72 – auf Höhe Feilitzsch im Landkreis Hof – zum Verhängnis. Der Mann, der in Fahrtrichtung Chemnitz unterwegs war, prallte mehrfach gegen die Schutzplanke. Mit im Auto saßen seine beiden Töchter (10 und 15 Jahre). Weiterlesen

© Bundespolizei

A72 / Feilitzsch: Trucker-Kontrolle bringt gravierende Verstöße an das Tageslicht

An der A72-Anschlussstelle Hof/ Töpen kontrollierten am Dienstagmittag (20. August) Beamte der Hofer Verkehrspolizei den Sattelzug eines 33 Jahre alten Mannes aus Rumänien. Beim Auslesen des digitalen Kontrollgerätes wurde festgestellt, dass der Fahrer mehrfach die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 80 km/h überschritten hatte. Der Höchstwert betrug 115 km/h. Zudem wurden Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt.

Weiterlesen

© Bundespolizei

A72 / Feilitzsch: 44-Jähriger mit Drogen, Dopingmitteln und einer Waffe unterwegs

Umfangreiche Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittel-, Antidoping- und Waffengesetz kommen auf einen 44-Jährigen zu, den Schleierfahnder aus Selb am Montagmittag (12. August) an der Autobahn A72 im Bereich von Feilitzsch (Landkreis Hof) kontrollierten. Zudem stand der Mann aus Sachsen unter dem Einfluss von Crystal Meth.

Weiterlesen

© Bundespolizei

A72 / Feilitzsch: Trotz tonnenschwerer Ladung – Trucker mit gerissenen Spanngurten unterwegs

Am Montagvormittag (08. Juli) kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Hof den Sattelzug eines 46- jährigen Truckers aus Ungarn. Bei seiner Kontrolle an der Anschlussstelle Hof / Töpen der Autobahn A72 stellte man fest, dass ein Spanngurt bereits komplett abgerissen war. Neun weitere Spanngurte waren zudem bereits so stark beschädigt, dass sie nicht mehr verwendet werden durften.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Feuerwalze bei Feilitzsch: Getreidefeld und Böschung in Flammen!

ERSTMELDUNG (15:40 Uhr):

Am Dienstagnachmittag (02. Juli) geriet eine Böschung der Autobahn A72 in Brand. Zwischen der Anschlussstelle Töpen (Landkreis Hof) und dem Dreieck Hochfranken fraß sich das Feuer, angetrieben durch einen starken Wind, in Windeseile weiter und griff auf ein nahes Getreidefeld über. Laut ersten Informationen vom Brandort loderten die Flammen meterhoch in den Himmel. Zudem verdunkelte der Rauch die angrenzende Autobahn. Glücklicherweise befanden sich zu dem Zeitpunkt Stadtarbeiter mit einem Wassertank in der Nähe und unterstützten die Löscharbeiten der alarmierten Kräfte. Nach News5-Angaben stand eine geschätzte Fläche von 300 x 200 Meter in Brand. In Fahrtrichtung Chemnitz ist in diesem Bereich der rechte Fahrstreifen der A72 aufgrund der Löscharbeiten gesperrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
Videos vom Brandort
Feuerwalze bei Feilitzsch: "Trockenheit derzeit sehr gefährlich"
Feuerwalze bei Feilitzsch: Flächenbrand unweit der A72
Fotos vom Brandort
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Bundespolizei

A72 / Feilitzsch: Fünfstelliges Bußgeld für Trucker & den türkischen Arbeitgeber!

Beamte des Schwerlasttrupps der Hofer Verkehrspolizei kontrollierten am Freitagmittag (21. Juni) einen Sattelzug aus der Türkei. Das Fahrzeug hatte Drogerieartikel für Istanbul geladen. Im Zuge der Kontrolle überprüften die Polizisten die Lenk- und Ruhezeiten des 48-jährigen Fahrers.

Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Made in Polen: „Matchbox“-Transport auf der A72 bei Feilitzsch

Am Mittwochabend (22. Mai) war ein polnischer Autohändler in der Zwickmühle. Er wollte eine Sattelzugmaschine kaufen, sein Auto mit dem er anreiste aber auch wieder mit nach Hause nehmen. Seine Lösung: Auto drauf verzurren und ab nach Polen. Kreativ ja - zulässig aber natürlich nicht. Die Polizei stoppte die abenteuerliche Konstruktion.

Ein Pole unterwegs mit zwei Fahrzeugen

Kurz vor 19:30 Uhr eilten Hofer Verkehrspolizisten auf die Autobahn A72 und fanden eine Sattelzugmaschine beladen mit einem VW Caddy vor. Der Fahrer, ein 44-jähriger Autohändler aus Polen, war mit dem Auto nach Nürnberg gefahren und kaufte dort eine große Sattelzugmaschine. Beide Fahrzeuge mussten natürlich auch wieder mit zurück nach Polen. Kurzerhand lud der Mann den Wagen auf die Sattelplatte der Zugmaschine und verzurrte das Ganze mit Gurten.

© Polizeipräsidium Oberfranken
© Polizeipräsidium Oberfranken

Mehrere Notrufe gehen bei der Polizei ein

Die abenteuerliche Konstruktion sorgte für viel Aufmerksamkeit. Gleich mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten das Gefährt per Notruf bei der Polizei. Diese stoppte den ungewöhlichen Transport auf der Autobahn. Da die Richtlinien der Ladungssicherung nicht erfüllt wurden, musste der Autohändler seinen Wagen bei einer ortsansässigen Spedition abladen lassen und durfte nur mit der leeren Zugmaschine weiterfahren. Der 44-Jährige erhielt außerdem ein Verwarnungsgeld.

 

Tragödie auf der A72/Feilitzsch: Vater stirbt bei Unfall – Sohn (8) schwer verletzt

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagnachmittag (27. April) auf der Autobahn A72 bei Feilitzsch (Landkreis Hof). Bei dem Unfall verlor ein Mann sein Leben. Sein achtjähriger Sohn wurde schwer verletzt.

Weiterlesen

© Polizei

A72 / Feilitzsch: Mit 1,5 Promille und ohne Führerschein am Steuer

Weil er unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis am Mittwochnachmittag (19. Dezember) auf der Autobahn A72 unterwegs war, erwartet einen 45-Jährigen nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr. Rasanter Fahrstil führt zu Kontrolle Polizisten kontrollierten um kurz nach 14:30 Uhr an der Anschlussstelle „Hof/Töpen“ einen mit zwei Personen besetzten Renault Kangoo. Zuvor war der Fahrer des Wagens wegen seiner rasanten Fahrweise aufgefallen. Während der Überprüfung bemerkten die Fahnder, dass der polnische Staatsangehörige offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest brachte mit einem Wert von knapp 1,5 Promille Gewissheit, woraufhin die Streife eine Blutentnahme bei dem Mann anordnete. Pole darf nicht mehr in Deutschland fahren Außerdem stellte sich heraus, dass dem 45-Jährigen unanfechtbar das Recht aberkannt wurde, von seiner ausländischen Fahrerlaubnis in Deutschland Gebrauch zu machen. Dementsprechend hätte er kein Kraftfahrzeug in der Bundesrepublik führen dürfen. Da auch der Beifahrer nicht im Besitz eines Führerscheins und zudem mit fast drei Promille ebenfalls stark alkoholisiert war, unterbanden die Beamten die Weiterfahrt des Duos. Polizei leitet Strafverfahren ein Gegen den Fahrer leiteten die Grenzpolizisten letztlich ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr ein. In diesem Zusammenhang stellten die Ordnungshüter auch den polnischen Führerschein des 45-Jährigen sicher.
© TVO / Symbolbild

Feilitzsch / Regnitzlosau: Polnischer Autodieb auf der Flucht!

Einen Autodieb stoppten Fahnder der Grenzpolizei Selb am frühen Mittwochmorgen (05. Dezember) bei Gattendorf (Landkreis Hof). Hierbei gelang dem Mann aus Polen die Flucht. Eine groß angelegte Fahndung in den folgenden Stunden verlief bislang ohne Ergebnis.

Flucht vor der Polizeikontrolle

Gegen 2:30 Uhr wollte eine Zivilstreife am A93-Parkplatz einen BMW X5 mit Hofer Kennzeichen kontrollieren. Der Fahrer gab jedoch Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit in südlicher Richtung. An der Anschlussstelle Regnitzlosau (Landkreis Hof) verließ er die Autobahn und raste weiter in Richtung Gattendorf.

Autodieb springt aus dem fahrenden Auto

Kurz vor dem Ortsteil Döberlitz sprang der Fahrer aus dem noch rollenden Wagen und ergriff zu Fuß die Flucht. Mehrere Streifenbesatzungen, die auch durch Beamte der Bundespolizei unterstützt wurden, sowie zwei Diensthundeführer fahndeten daraufhin nach dem Dieb. Die Suchhunde konnten die Spur des Täters letztendlich bis zur Anschlussstelle Regnitzlosau an der A93 verfolgen.

BMW in Feilitzsch gestohlen

Bei der Überprüfung des zurückgelassenen BMW und nach Rücksprache mit dem Besitzer stellte sich heraus, dass der Täter den hochwertigen Wagen erst kurz zuvor in Feilitzsch (Landkreis Hof) gestohlen hatte.

Dieb zu Fuß unterwegs

Im Fahrzeug sowie bei der Fahndung nach dem Mann fanden die Beamten diverse persönliche Gegenstände, unter anderem eine Jacke. Demnach handelt es sich bei dem Dieb vermutlich um einen 24 Jahre alten polnischen Staatsangehörigen. Der etwa 175 Zentimeter große Mann ist ohne Jacke und möglicherweise immer noch zu Fuß unterwegs.

Mercedes in Zedtwitz angegangen

Auch an einem schwarzen Mercedes machten sich Unbekannte in den Morgenstunden im Feilitzscher Ortsteil Zedtwitz (Landkreis Hof) zu schaffen. Sie ließen jedoch das bereits gestartete Auto aus noch unbekannten Gründen zurück.

Die Kripobeamten bitten um Unterstützung aus der Bevölkerung:

  • Wer hat in Nacht zum Mittwoch, bis circa 3:00 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Feilitzsch gesehen?
  • Wem ist an der Autobahn A93 im Bereich Regnitzlosau eine Person ohne Jacke aufgefallen?
  • Wer hatte in den Morgenstunden Kontakt mit einem polnischen Mann, der zu Fuß unterwegs war und kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen, die im Zusammenhang mit den Autodiebstählen und dem geflüchteten Mann stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hof unter der Rufnummer 09281 / 704-0 zu melden.

Aktuell-Bericht vom Mittwoch, 05. Dezember 2018
Feilitzsch / Regnitzlosau: Großfahndung - Autodieb flüchtet vor der Polizei!
© News 5 / Fricke

A72 / Feilitzsch: Unfall mit fahrerlosem Traktor auf der Autobahn

Am späten Sonntagnachmittag (7. Oktober) kurz nach 17:00 Uhr ereignete sich auf der A72 in Richtung Hof ein spektakulärer Unfall mit einem Traktor. Dieser endete mit einem verletzen Pkw-Fahrer, einem Totalschaden und einem leicht beschädigten Schlepper. Die Autobahn in Richtung Hof war längere Zeit gesperrt.

Traktor auf einem Feld im Einsatz

Ein 48-jähriger Landwirt aus dem Landkreis Hof bestellte mit seinem Traktor ein Feld neben der Autobahn. Während der Arbeiten hielt er auf dem Feld an und stieg vom Traktor. Da er offensichtlich vergessen hatte die Handbremse anzuziehen, rollte der große Traktor über das abschüssige Feld in Richtung Autobahn. Der Landwirt versuchte noch den Schlepper nachzulaufen und zu stoppen. Dies gelang ihm aber nicht, da dieser recht schnell an Fahrt aufnahm. Der Traktor rollte fahrerlos ca. 300 m in Richtung Autobahn, durchbrach eine Hecke und den Wildschutzzaun.

© News 5 / Fricke© News 5 / Fricke© News 5 / Fricke© News 5 / Fricke© News 5 / Fricke© News 5 / Fricke© News 5 / Fricke© News 5 / Fricke

Traktor kollidiert mit Wagen auf der Autobahn

Genau in diesem Moment fuhr ein 58-jähriger Mercedesfahrer auf der Autobahn mit ca.120 km/h. Im letzten Moment bemerkte er den von rechts kommenden Traktor und fuhr nach links. Dort kam es jedoch zur Kollision mit dem Schlepper. Durch die Wucht des Zusammenstoßes drehte es den Traktor um fast 180 Grad. Der Mercedes kam stark beschädigt davor zum Stehen. Der Pkw-Fahrer kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Der Mercedes musste mit Totalschaden abgeschleppt werden. Der Sohn des Landwirts kam zur Unfallstelle und fuhr den Traktor wieder aufs Feld.

Autobahn für 1,5 Stunden gesperrt

Die zum Unfallzeitpunkt stark befahrene Autobahn musste während der Unfallaufnahme für eineinhalb Stunden gesperrt werden. Dadurch kam es zu erheblichen Stauungen. Auch die Umfahrungsstrecken, insbesondere das Stadtgebiet von Hof im Bereich der Plauener Straße, waren davon betroffen.

Statement der Feuerwehr
A72/Feilitzsch: Traktor rammt Mercedes mitten auf der Autobahn
Aktuell-Beitrag vom Montag (08. Oktober 2018)
Feilitzsch: Spektakulärer Traktor-Crash auf der A72
© Feuerwehr Töpen

Feilitzsch: Großer Böschungsbrand an der A72

Im Bereich von Feilitzsch (Landkreis Hof) kam es durch die anhaltende Trockenperiode am Donnerstagnachmittag (16. August) zu einem Böschungsbrand an der Autobahn A72. Aufgrund der herrschenden Dürre war binnen weniger Minuten eine aus mehreren Kilometern Entfernung sichtbare Rauchsäule für die anrückenden Rettungskräfte erkennbar.

Feuerwehr und Landwirte kämpfen gegen die Flammen

Laut Polizei kämpften 75 Kräfte der umliegenden Feuerwehren aus Schollenreuth, Feilitzsch, Hof, Trogen, Köditz und Töpen gegen die Flammen. Auch Landwirte, die Wasser an den Brandherd fuhren, halfen bei der Bekämpfung der Flammen. So konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Dennoch wurden nach Schätzungen rund 1.500 Quadratmeter Böschung inklusive dem angrenzenden Unterholz ein Raub der Flammen.

Stau über mehrere Stunden

Durch die Absperrungen im Zuge der Löscharbeiten auf der A72 kam es in Richtung zum Autobahndreieck Bayerisches Vogtland für die Dauer von rund drei Stunden zu einem fünf Kilometer langen Stau. Helfer des THW aus Hof waren hier zur Absicherung im Einsatz.

Bilder vom Brandort
© Feuerwehr Töpen© Feuerwehr Töpen© Feuerwehr Töpen© Feuerwehr Töpen

Hoher Schaden: Einbruch bei einer Landtechnik-Firma in Feilitzsch

Einbrecher entwendeten in der Nacht zum Mittwoch (04. Juli) aus landwirtschaftlichen Fahrzeugen auf dem Gelände einer Firma für Landtechnik im Feilitzscher Ortsteil Unterhartmannsreuth (Landkreis Hof) elektronische Bedienteile im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Hofer Kripo sucht Zeugen.

Weiterlesen

© Polizei

A72 / Feilitzsch: Alkoholfahrt am frühen Montagmorgen

In den frühen Morgenstunden des heutigen Montags (25. Juni) ereignete sich auf der Autobahn A72 ein Unfall mit zwei Kleintransportern. Ein 44-jähriger aus Sachsen befuhr mit einem Kleintransporter die rechte Fahrspur in Richtung des Autobahndreieckes Bayerisches Vogtland. Infolge eines Schlenkers nach links streifte er einen VW-Pritschenwagen, gelenkt von einem 51-Jährigen, ebenfalls aus Sachsen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Feilitzsch: Diebe stehlen Schmuck und Bargeld

Auf Schmuck und Bargeld sahen es Einbrecher am Donnerstagnachmittag (08. März) in einem Einfamilienhaus in Feilitzsch (Landkreis Hof) ab. Die Täter drangen vermutlich über das Kellerfenster in das Anwesen ein und entwendeten mehrere Wertgegenstände.

Weiterlesen

1 2 3