Tag Archiv: Feilitzsch

Feilitzsch: Vermisster wieder aufgefunden

UPDATE

Der Mann, der seit Freitagnachmittag als vermisst gemeldet wurde, konnte durch eine aufmerksame Zeugin in Mitwitz aufgefunden werden, wie die Polizei in einer Pressemitteilung mitteilte.

ERSTMELDUNG

Seit Freitagnachmittag (26. März) sucht die Polizei Hof nach einem Vermissten aus Feilitzsch im Landkreis Hof. Der auf Betreuung angewiesene Mann verließ am Freitagmittag seine Unterkunft in Feilitzsch und stieg um 12:20 Uhr an der Haltestelle Zedtwitz Schloss in einen Bus in Richtung Hof ein. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. Eventuell versucht er nach Mitwitz im Landkreis Kronach zu gelangen. Intensive Suchmaßnahmen der Hofer und Kronacher Polizei blieben bislang ohne Ergebnis.

© News5 / Fricke

Trümmerfeld auf der A72: 26-Jährige prallt auf Höhe Feilitzsch in die Leitplanke

Einen schweren Verkehrsunfall verursachte eine 26-Jährige auf der Autobahn A72 bei Feilitzsch im Landkreis Hof. Während eines Überholvorgangs verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen und prallte gegen die Leitplanke. Nach Polizeiangaben geriet die Fahrerin bei Starkregen ins Schleudern.

26-Jährige prallt in Schutzplanke und kommt quer auf der A72 zum Stehen 

Am Donnerstagabend (04. März) war die 26-Jährige aus Hochfranken mit ihrem VW Polo in Richtung Autobahndreieck Bayerisches Vogtland unterwegs. Zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Töpen überholte sie einen Lkw. Beim Wiedereinscheren geriet sie bei Starkregen und nasser Straße ins Schleudern. Der VW stieß hierbei in die rechte Schutzplanke und beschädigte dort zahlreiche Leitplankenfelder. Der Kleinwagen kam abschließend quer zur Fahrbahn zum Stehen. Den Einsatzkräften bot sich vor Ort ein Trümmerfeld. Zudem war die Fahrbahn massiv verschmutzt.

Autobahn muss gesperrt werden - Erheblicher Rückstau am Abend 

Die 26-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant im Rettungswagen behandelt. Die Autobahnmeisterei Rehau reinigte die Fahrbahn und sicherte vor Ort ab. Während den Bergungsarbeiten war die A72 für 30 Minuten in Richtung Chemnitz komplett gesperrt. Hierbei kam es zu einem erheblichen Rückstau. Einspurig verlief der Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Am VW entstand ein Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro und an der Schutzplanke ein Schaden von 5.000 Euro.

Bilder von der Einsatzstelle:
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Bundespolizei

A72/Feilitzsch: 37-Jähriger hat Amphetaminpaste im Gepäck

Zu Recht nervös war am Montagmorgen (26. Mai) ein 37-jähriger Mann bei einer Kontrolle der Fahnder der Hofer Verkehrspolizei auf der A72 bei Feilitzsch (Landkreis Hof). Die Beamten fanden in einem Gepäckstück unter anderem Amphetaminpaste. Kriminalpolizisten aus Hof übernahmen die weiteren Ermittlungen.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Kontrolle auf der A72 bei Feilitzsch: Polizei entdeckt jede Menge Dopingmittel

Die Kripo Hof führt derzeit strafrechtliche Ermittlungen gegen einen Mann wegen eines Verstoßes gegen das Antidopinggesetz, sowie des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Zuvor wurde der Mann durch Fahndungsbeamten aus Selb am Mittwoch (29. April) auf der A72 bei Feilitzsch (Landkreis Hof) kontrolliert.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Schneechaos in Hochfranken: Wintereinbruch sorgt für Unfälle auf der A72 & A93

Schneebedeckte Straßen sorgten in der Nacht zum Mittwoch (12. Februar) auf den Autobahnen im Landkreis Hof und im Landkreis Wunsiedel für mehrere Verkehrsunfälle. Verletzt wurde bei den Unfällen insgesamt eine Person. Insgesamt entstand ein mittlerer fünfstelliger Sachschaden.

36-Jährige prallt mit Pkw gegen Kleintransporter und Lkw

Auf Höhe Köditz (Landkreis Hof) hatte sich an einer Steigung der Autobahn A72 ein Lkw festgefahren, weshalb es zu einem Rückstau kam. Aufgrund einer zu hohen Geschwindigkeit konnte eine 36-jährige BMW-Fahrerin nicht mehr rechtzeitig abbremsen und rutschte in das Heck eines Kleintransporters. Durch die Wucht der Kollision prallte sie zunächst in die rechte Leitplanke, schleuderte dann auf die Fahrbahn zurück, bevor sie schließlich gegen einen Lkw-Anhänger prallte. Im Anschluss kam sie mit ihrem Wagen auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

BMW-Fahrerin wird verletzt

Durch den Unfall zog sich die 36-Jährige leichte Verletzungen zu. Sie kam per Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Ihr Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden des Unfalls betrug 25.000 Euro.

Schneepflug kracht in Lastwagen aus Polen

Bei einem weiteren Unfall auf der A72 stieß ein Schneepflug der Autobahnmeisterei Rehau - unweit des Autobahndreieckes Bayerisches Vogtland - beim Vorbeifahren gegen einen stehenden Lkw. Hierbei entstand ein Schaden von 3.000 Euro.

Schneechaos in Hochfranken: "Fahrzeuge blieben am Saaleaufstieg hängen"
Schneechaos in Hochfranken: A72 am Saaleaufstieg dicht

Lkw-Fahrer (68) gerät mit seinem Truck ins Schleudern

Gegen Mitternacht kam es in diesem Bereich zu einer weiteren Kollision. Auf Höhe Feilitzsch (Landkreis Hof) geriet ein Lkw-Fahrer (68) beim Anfahren mit seinem Sattelzug ins Schleudern und stieß gegen eine Schutzplanke. Dabei entstand ein Schaden von 1.000 Euro.

Lkw zu schnell auf glatter Fahrbahn unterwegs

Auch auf der A93 kam es zu einem witterungsbedingten Unfall. Ein Trucker geriet auf Höhe Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) gegen 01:30 Uhr auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern. Der Lkw stieß in die rechte Leitplanke und beschädigte dort mehrere Felder der Schutzplanke. Der Sattelzug wurde durch den Zusammenprall stark beschädigt und musste vor Ort abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von 17.000 Euro.

Unfall bei Feilitzsch: Mann rastet aus & schubst Seniorin auf die Autobahn!

Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A72 bei Feilitzsch (Landkreis Hof) rastete am Montagmittag (09. Dezember) ein 37-Jähriger aus und stieß eine Seniorin (83) auf die befahrene Fahrbahn. Der Mann muss sich nun wegen mehreren Delikten strafrechtlich verantworten. Weiterlesen

Familienvater mit Sekundenschlaf: Unfall auf der A72 bei Feilitzsch

Ein Sekundenschlaf wurde am Montagvormittag (26. August) einem Familienvater (42) auf der Autobahn A72 – auf Höhe Feilitzsch im Landkreis Hof – zum Verhängnis. Der Mann, der in Fahrtrichtung Chemnitz unterwegs war, prallte mehrfach gegen die Schutzplanke. Mit im Auto saßen seine beiden Töchter (10 und 15 Jahre). Weiterlesen
© Bundespolizei

A72 / Feilitzsch: Trucker-Kontrolle bringt gravierende Verstöße an das Tageslicht

An der A72-Anschlussstelle Hof/ Töpen kontrollierten am Dienstagmittag (20. August) Beamte der Hofer Verkehrspolizei den Sattelzug eines 33 Jahre alten Mannes aus Rumänien. Beim Auslesen des digitalen Kontrollgerätes wurde festgestellt, dass der Fahrer mehrfach die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 80 km/h überschritten hatte. Der Höchstwert betrug 115 km/h. Zudem wurden Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Weiterlesen
© Bundespolizei

A72 / Feilitzsch: 44-Jähriger mit Drogen, Dopingmitteln und einer Waffe unterwegs

Umfangreiche Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittel-, Antidoping- und Waffengesetz kommen auf einen 44-Jährigen zu, den Schleierfahnder aus Selb am Montagmittag (12. August) an der Autobahn A72 im Bereich von Feilitzsch (Landkreis Hof) kontrollierten. Zudem stand der Mann aus Sachsen unter dem Einfluss von Crystal Meth. Weiterlesen
© Bundespolizei

A72 / Feilitzsch: Trotz tonnenschwerer Ladung – Trucker mit gerissenen Spanngurten unterwegs

Am Montagvormittag (08. Juli) kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Hof den Sattelzug eines 46- jährigen Truckers aus Ungarn. Bei seiner Kontrolle an der Anschlussstelle Hof / Töpen der Autobahn A72 stellte man fest, dass ein Spanngurt bereits komplett abgerissen war. Neun weitere Spanngurte waren zudem bereits so stark beschädigt, dass sie nicht mehr verwendet werden durften. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Feuerwalze bei Feilitzsch: Getreidefeld und Böschung in Flammen!

ERSTMELDUNG (15:40 Uhr):

Am Dienstagnachmittag (02. Juli) geriet eine Böschung der Autobahn A72 in Brand. Zwischen der Anschlussstelle Töpen (Landkreis Hof) und dem Dreieck Hochfranken fraß sich das Feuer, angetrieben durch einen starken Wind, in Windeseile weiter und griff auf ein nahes Getreidefeld über. Laut ersten Informationen vom Brandort loderten die Flammen meterhoch in den Himmel. Zudem verdunkelte der Rauch die angrenzende Autobahn. Glücklicherweise befanden sich zu dem Zeitpunkt Stadtarbeiter mit einem Wassertank in der Nähe und unterstützten die Löscharbeiten der alarmierten Kräfte. Nach News5-Angaben stand eine geschätzte Fläche von 300 x 200 Meter in Brand. In Fahrtrichtung Chemnitz ist in diesem Bereich der rechte Fahrstreifen der A72 aufgrund der Löscharbeiten gesperrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
Videos vom Brandort
Feuerwalze bei Feilitzsch: "Trockenheit derzeit sehr gefährlich"
Feuerwalze bei Feilitzsch: Flächenbrand unweit der A72
Fotos vom Brandort
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Bundespolizei

A72 / Feilitzsch: Fünfstelliges Bußgeld für Trucker & den türkischen Arbeitgeber!

Beamte des Schwerlasttrupps der Hofer Verkehrspolizei kontrollierten am Freitagmittag (21. Juni) einen Sattelzug aus der Türkei. Das Fahrzeug hatte Drogerieartikel für Istanbul geladen. Im Zuge der Kontrolle überprüften die Polizisten die Lenk- und Ruhezeiten des 48-jährigen Fahrers.

Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Made in Polen: „Matchbox“-Transport auf der A72 bei Feilitzsch

Am Mittwochabend (22. Mai) war ein polnischer Autohändler in der Zwickmühle. Er wollte eine Sattelzugmaschine kaufen, sein Auto mit dem er anreiste aber auch wieder mit nach Hause nehmen. Seine Lösung: Auto drauf verzurren und ab nach Polen. Kreativ ja - zulässig aber natürlich nicht. Die Polizei stoppte die abenteuerliche Konstruktion.

Ein Pole unterwegs mit zwei Fahrzeugen

Kurz vor 19:30 Uhr eilten Hofer Verkehrspolizisten auf die Autobahn A72 und fanden eine Sattelzugmaschine beladen mit einem VW Caddy vor. Der Fahrer, ein 44-jähriger Autohändler aus Polen, war mit dem Auto nach Nürnberg gefahren und kaufte dort eine große Sattelzugmaschine. Beide Fahrzeuge mussten natürlich auch wieder mit zurück nach Polen. Kurzerhand lud der Mann den Wagen auf die Sattelplatte der Zugmaschine und verzurrte das Ganze mit Gurten.

© Polizeipräsidium Oberfranken
© Polizeipräsidium Oberfranken

Mehrere Notrufe gehen bei der Polizei ein

Die abenteuerliche Konstruktion sorgte für viel Aufmerksamkeit. Gleich mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten das Gefährt per Notruf bei der Polizei. Diese stoppte den ungewöhlichen Transport auf der Autobahn. Da die Richtlinien der Ladungssicherung nicht erfüllt wurden, musste der Autohändler seinen Wagen bei einer ortsansässigen Spedition abladen lassen und durfte nur mit der leeren Zugmaschine weiterfahren. Der 44-Jährige erhielt außerdem ein Verwarnungsgeld.

 

1234