Tag Archiv: Festnahme

© TVO / Symbolbild

Versuchte Tötung in Marktredwitz: 27-Jähriger sticht mit 17 Zentimeter langem Messer zu

Bei einer Auseinandersetzung am frühen Samstagmorgen (12. September) wurde ein 23-jähriger Mann in Marktredwitz (WUN) schwer verletzt. Gegen den mutmaßlichen Täter (27) ermitteln die Behörden wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Der 27-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© Bundespolizei

A9 / Bayreuth: Polizei fasst gesuchten Straftäter in unterschlagenem Mercedes

Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth nahmen am Samstagmittag (12. September) auf der Autobahn A9 einen gesuchten Straftäter fest. Der 35-jährige Berliner war mit einem unterschlagenen Pkw in Richtung Norden unterwegs, als er kurz vor Bayreuth gestoppt wurde.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Kulmbach: Drogendealer überführt und festgenommen

Eine Verkehrskontrolle im März 2020 führte Beamte der Stadtsteinacher Polizei in der Folge zu einem Rauschgifthändler aus Kulmbach. Gegen den 30-Jährigen wird nun strafrechtlich wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt. Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

A9 / Gefrees: 52-Jähriger mit über 2,5 Kilogramm Drogen geschnappt

Einen 52 Jahre alten Mann mit mehr als 2,5 Kilogramm Drogen stoppte die Verkehrspolizei Hof in der Nacht zum Freitag (04. September) auf der A9 bei Gefrees im Landkreis Bayreuth. Zudem wurde der Mann per Haftbefehl gesucht. Dieser sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. 

Polizei findet im Auto Kokain, Amphetamin, Marihuana und Haschisch

Gegen 22:50 Uhr kontrollierte die Polizei den 52-Jährigen mit Berliner Kennzeichen am Parkplatz Streitau West. Im Fahrzeug entdeckten die Beamten mehrere Behältnisse, in denen sich die unterschiedlichsten Drogen befanden. Neben geringen Mengen Kokain und Amphetamin, stellte die Polizei mehr als zwei Kilogramm Marihuana und Haschisch sicher. Zudem stand der 52-Jährige unter Drogeneinfluss, sodass die Beamten eine Blutentnahme anordneten.

Haftbefehl am Freitag erlassen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erging am Freitag (04. September) ein Untersuchungshaftbefehl gegen den 52-Jährigen. Beamte brachten den Mann in eine oberfränkische Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

© Polizeipräsidium Oberfranken
© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

Einbruch in das Schulzentrum Bayreuth: 25-Jähriger auf frischer Tat festgenommen

Auf frischer Tat ertappten Polizisten in der Nacht zum Donnerstag (03. September) einen Einbrecher, der in die Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule in Bayreuth eingestiegen war. Noch in dem Gebäude klickten bei dem 25-Jährigen die Handschellen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Coburg: Ehestreit endet mit Messerstich in das Gesäß

Am frühen Mittwochabend (02. September) kam es im Steinweg von Coburg zu einem größeren Polizeieinsatz. Eine Anwohnerin fand dort einen Mann mit einer Stichverletzung auf. Die alarmierte Polizei kam daraufhin mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften an den Tatort. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Großeinsatz in Kulmbach: Haftbefehl gegen Randalierer (25) erlassen

Haftbefehl erging am Mittwoch (02. September) gegen einen 25 Jahre alten Mann, der am vergangenen Sonntag (30. August) unter Drogeneinwirkung im Krankenhaus Kulmbach und in einer Apotheke randalierte. Spezialeinsatzkräfte nahmen den Mann letztendlich in einem Fahrzeug fest. Wir berichteten. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg / Würzburg / München: 44 Personen als Täter wegen Kinderpornographie im Darknet ermittelt

Das Bayerische Landeskriminalamt ermittelte gemeinsam mit der Zentralstelle Cybercrime Bamberg 44 Tatverdächtige im In- und Ausland wegen Kinderpornographie im Netzwerk. Im sogenannten Darknet. Nachdem am 21. März 2019 ein Logopäde aus Würzburg wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs festgenommen wurde, erfolgte unmittelbar danach durch das Bayerische Landeskriminalamt und die Zentralstelle Cybercrime Bamberg Folgeermittlungen. Die Ermittler sicherten Datenträger und Kommunikationsspuren des Logopäden und konnten somit weitere Täter identifizieren. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Kulmbach: Randalierer (25) sorgt am Sonntag für Großeinsatz der Polizei

UPDATE (02. September, 17:00 Uhr):

Haftbefehl erging am Mittwoch (02. September) gegen einen 25 Jahre alten Mann, der am vergangenen Sonntag (30. August) unter Drogeneinwirkung im Krankenhaus Kulmbach und in einer Apotheke randalierte. Spezialeinsatzkräfte nahmen den Mann letztendlich in einem Fahrzeug fest.

Ein massiv unter Drogeneinfluss stehender, aggressiver Mann sorgte am Sonntag (30. August) für einen Großeinsatz der Polizei. Der 25-jährige, ungarische Staatsangehörige randalierte im Krankenhaus Kulmbach und in einer Apotheke. Polizisten gelang es, ihn in einem Lieferwagen einzusperren. Spezialeinsatzkräfte konnten den Mann letztendlich festnehmen. Polizeibeamte brachten ihn erneut in ein Krankenhaus. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

25-Jähriger befindet sich in einer psychischen Ausnahmesituation

Bereits in der Nacht zum Sonntag fiel der aggressive, offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation und unter Drogeneinfluss stehende Mann in Wirsberg Landkreis Kulmbach, auf. Polizeibeamte brachten den 25-Jährigen in den Morgenstunden ins Krankenhaus nach Kulmbach. Aufgrund seines Zustandes musste er sediert und fixiert werden. Polizeibeamte ermitteln in diesem Zusammenhang wegen mehrerer Straftaten.

25-Jähriger flüchtet bewaffnet mit einer Schere, Scherbe und unbekleidet aus der Klinik

Gegen 12:00 Uhr wachte der 25 Jahre alte Mann in der Intensivstation auf. Nachdem die Fixierungen kurz gelöst wurden, konnte sich der aggressive Mann losreißen. Innerhalb kurzer Zeit beschädigte er medizinische Gegenstände im Wert von mehreren Tausend Euro. Unbekleidet, bewaffnet mit einer Schere und Scherbe, flüchtete der blutverschmierte 25-Jährige über einen Notausgang aus der Klinik.

25-Jähriger randaliert in einer Apotheke und flüchtet in einen Lieferwagen

Der 25-Jährige betrat eine nahegelegene Apotheke, in der er ebenfalls randalierte und mit Gegenständen um sich warf. Verständigte Polizisten trafen dort auf den Ungarn und setzten Pfefferspray ein. Ohne Wirkung rannte der Mann auf die Straße, schlug mit einem Regenschirm gegen ein Auto und flüchtete in einen unversperrten Lieferwagen. Den Beamten gelang es noch, den Schlüssel abzuziehen und den 25-Jährigen in dem Fahrzeug einzusperren.

Spezialeinsatzkräfte nehmen blutverschmierten 25-Jährigen fest

Speziell geschulte Kommunikationsbeamte kamen an den Einsatzort und versuchten, zusammen mit einer Dolmetscherin, beruhigend auf den Mann einzuwirken. Der Tatverdächtige ließ sich jedoch nicht darauf ein, tobte und schrie in dem Transporter weiter herum. Gegen 14:30 Uhr öffneten Spezialeinsatzkräfte die Fahrzeugtür und nahmen den blutverschmierten 25-Jährigen fest. Der Rettungsdienst brachte ihn unter Polizeibegleitung ins Krankenhaus.

Polizei ermittelt wegen zahlreichen Straftaten gegen den 25-Jährigen

Die Polizei Stadtsteinach und Kulmbach ermitteln wegen zahlreicher Straftaten gegen den Tatverdächtigen. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth festgenommen und wird am Montag (31. August) dem Haftrichter vorgeführt.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: 42-Jähriger schlägt mit Gerüstteil auf Autos ein und geht auf Polizei los

Die Polizei erreichte Donnerstagnacht (27. August) mehrere Mitteilungen über einen Mann (42), der in Hof mit einem Gerüstteil auf vorbeifahrende und geparkte Autos einschlug. Während des Einsatzes ging der Mann auch auf die Polizei los. Dieser konnte überwältigt werden. Offenbar litt der Mann unter Verfolgungswahn. Weiterlesen

Neustadt b. Coburg: 22-Jähriger belästigt Frau im Zug

Ein 22 Jahre alter Mann belästigte eine bislang unbekannte Frau am Freitagmorgen (21. August) im Regionalexpress von Sonneberg in Richtung Neustadt bei Coburg. Eine Zeugin bekam den Vorfall mit und verständigte das Zugpersonal. Bei Eintreffen der Polizei war weder das Opfer noch die Zeugin vorzufinden. Die Polizei sucht derzeit nach den beiden Frauen. Weiterlesen
© Bundespolizei

Pegnitz: Bundespolizei nimmt Schulschwänzer im Zug fest

Bundespolizisten vom Revier in Bayreuth haben am Samstagnachmittag  (15. August) im Regionalexpress von Pegnitz nach Bayreuth einen mit Haftbefehl gesuchten jungen Mann festgenommen. Der 19-Jährige verstieß mehrfach gegen das Schulgesetz. Weiterlesen
© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

Mit Haftbefehl gesucht: Polizei nimmt Straftäter auf der A9 bei Berg fest!

Eine Streifenbesatzung der Hofer Verkehrspolizei nahm in der Nacht zum Donnerstag (13. August) einen mit Haftbefehl gesuchten 36-Jährigen fest. Kurz vor Mitternacht geriet auf der Autobahn A9 ein Pkw mit rumänischer Zulassung in den Fokus der Beamten. Weiterlesen
12345