Tag Archiv: Flammen

Ebensfeld: zwei Holzstapel abgebrannt

Gleich zwei Holzstapel sind am Freitagabend in Ebensfeld im Landkreis Lichtenfels in Brand geraten. Dabei wurde auch eine Scheune beschädigt. Die Polizei sucht zu beiden Vorfällen Zeugen.

 

Zunächst brannte kurz vor 21 Uhr auf einem Grundstück in der Oberen Mühlgasse gelagertes Brennholz. Der Eigentümer konnte das Feuer selbst ablöschen, so dass der Schaden im zweistelligen Eurobereich blieb.

Etwa eine Stunde später stand aufgeschichtetes Holz, das sich neben einer Scheune im Unteren Kellbachdamm befand, in Flammen. Durch die zügigen Löscharbeiten der zirka 45 Feuerwehrkräfte griff das Feuer nicht auf die Scheune über. Der Schaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro.

Verletzt wurde in beiden Fällen niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise: 

Personen, die am Freitagabend im Bereich der Oberen Mühlgasse oder dem Unteren Kellbachdamm, Beobachtungen gemacht haben werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09561/64 50 zu melden.

A9 / Bindlach (Lkr. Bayreuth): LKW in Flammen

Am Freitagmorgen geriet ein Laster zwischen den Ausfahrten Bayreuth-Nord und Bindlach (Landkreis Bayreuth) aus noch unbekannter Ursache in Brand. Dies führte zu einer Rauchvergiftung beim 49-jährigen Fahrer, der ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Der geschätzte Sachschaden beträgt 20.000 Euro. Die Autobahn war für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Keine Umweltgefahr

Gegen 7.10 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale der Polizei zahlreiche Anrufe zu einem brennenden Lkw-Anhänger auf der Autobahn A9 am Bindlacher Berg (Landkreis Bayreuth) ein. Die kurze Zeit später eintreffenden Rettungskräfte stellten fest, dass nicht der Anhänger, sondern die Ladefläche des Zugfahrzeugs aus Polen im Vollbrand stand. Der polnische Fahrer, der zuvor in nördliche Richtung unterwegs war, konnte noch am Standstreifen anhalten. Dort rettete er einen Teil der Ladung vor den Flammen und begann mit ersten Löschversuchen.

120 Hilfskräfte im Einsatz

Da sich unter dem Transportgut auch Chlortabletten befanden, begab sich neben Gefahrgutexperten der Verkehrspolizei Bayreuth auch ein Vertreter des Landratsamtes Bayreuth an den Brandort. Das Auslaufen eines durch die Hitzeeinwirkung leicht beschädigten Behälters mit Säure konnte schnell eingedämmt werden, sodass keine Umweltgefahr bestand. Um eine Gefährdung von Autofahrern durch die starke Rauchentwicklung  auszuschließen, kam es zur mehrstündigen Vollsperrung der Autobahn A9 im Bereich der Ausfahrt Bayreuth-Nord und zur Umleitung des Verkehrs über die Bundesstraße B2. Insgesamt waren über 120 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, THW, Autobahnmeisterei und der Polizei Bayreuth im Einsatz.

 


 

 

Ebrach: Gartenhütte steht in Flammen

Ein alkoholisierter Mann ist in seiner Gartenhütte beim Rauchen eingeschlafen. Als er wieder aufgewacht ist, stand die Hütte bereits in Flammen. Durch einen aufmerksamen Nachbarn, der das Feuer und den Mann beim Versuch des Löschens sah, wurde die Feuerwehr alarmiert. Der Mann hatte Glück im Unglück: Seine Gartenhütte brannte zwar total ab, er selbst wurde aber lediglich durch leichte Verbrennungen und einer leichten Rauchvergiftung verletzt. Der Schaden an der Hütte wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr aus Ebrach war mit fünf Einsatzfahrzeugen und etwa 40 Einsatzkräften vor Ort.

10 11 12 13 14