Tag Archiv: Flucht

Coburg: Kennzeichen selbst gebastelt – Mopedfahrer flüchtet vor Polizei

Einen Motorroller besetzt mit zwei Personen versuchten Coburger Polizisten am Sonntagnachmittag (25. Juli) im Coburger Stadtteil Ketschendorf zu kontrollieren. Der Rollerfahrer gab allerdings Gas und flüchtete. Bei der Flucht wurde weitere Personen gefährdet.

Weiterlesen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

„Rücksichtslose Flucht“ in der Coburger Innenstadt: 18-Jähriger gefährdet Fußgänger!

Eine gefährliche Verfolgung mit der Polizei lieferte sich am Dienstagnachmittag (13. Juli) ein 18-Jähriger mit seinem Motorrad in der Coburger Innenstadt. Hierbei gefährdete dieser weitere Verkehrsteilnehmer und Fußgänger. Der Grund für die Flucht war die manipulierte Auspuffanlage, die für viel Lärm sorgte. Weiterlesen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Bamberg: Polizei nimmt Diebes-Trio in der Innenstadt fest!

Erfolglos blieben am frühen Montagmorgen (05. Juli) drei Diebe in der Bamberger Innenstadt, die es auf das Handy eines 36-Jährigen abgesehen hatten. Der Polizei gelang es, sie auf der Flucht festnehmen. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor Taschendiebe und gibt Tipps, damit nicht auch Sie Opfer werden. Weiterlesen

© Bundespolizei

Nagel: 18-Jähriger auf der Flucht vor der Polizei

Bei einem Polizeieinsatz am Montagabend (21. Juni) in Nagel (Landkreis Wunsiedel) flüchtete ein 18-Jähriger vor der Polizei. Erst ein Handy-Anruf seiner Mutter ließ den Teenager zurückkehren. Der Grund für die Flucht wurde bei der anschließenden Kontrolle schnell sichtbar.

Weiterlesen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild / Polizei

Bamberg: Verkäuferin durch Dieb verletzt – Polizei sucht per Foto nach Täter

Bereits am 23. Januar 2021 erbeutete ein bislang unbekannter Dieb mehrere Parfüme in einer Drogerie am Maximiliansplatz in Bamberg. Bei seiner Tat verletzte er eine Verkäuferin schwer. Am heutigen Freitag (21. Mai) veröffentlicht die Polizei Fotos der Überwachungskamera von dem räuberischen Diebstahl (siehe unten) und bittet die Bevölkerung um Hinweise auf den Täter.

Verletzte Verkäuferin wochenlang arbeitsunfähig 

Der Mann während des Diebstahls von einer Angestellten angesprochen. Er ergriff die Flucht und riss dabei eine weitere 59-jährige Angestellte zu Boden. Die Frau erlitt durch den Sturz einen Knochenbruch und weitere Verletzungen. Die Verkäuferin war aufgrund des Vorfalls für mehrere Wochen nicht arbeitsfähig. Im Anschluss entfernte sich der Täter fluchtartig mit dem Einkaufskorb der Drogerie samt dem darin befindlichen Diebesgut.

Videoüberwachung zeichnet Täter auf 

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt veröffentlicht nun Bilder der Videoüberwachung und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Aufgrund der vom Täter getragenen Mund-Nasenbedeckung ist das Gesicht des Mannes nur schlecht zu erkennen. Er trug bei der Tatausführung einen schwarzen Rucksack der Marke Adidas mit drei senkrecht verlaufenden weißen Streifen, eine dunkle Jacke mit Kapuze und Schuhe der Marke „New Balance“. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zur Identifizierung des Tatverdächtigen.

Täter wird folgendermaßen beschrieben: 

  • etwa 170 Zentimeter groß
  • dunkle Haare
  • schlank
  • fränkischer Dialekt

Zeugen, die Angaben zu der Person des Täters machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951-9129-0, zu melden.

© Polizei
© Polizei
© Polizei
© Polizei
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Neustadt bei Coburg: Maskierte Einbrecher steht plötzlich im Wohnzimmer

Schrecksekunde für eine Frau aus dem Stadtgebiet in Neustadt bei Coburg am Mittwoch (19. Mai). In den frühen Morgenstunden wurde sie von einer schwarz gekleideten und maskierten Person mit Taschenlampe aus dem Schlaf gerissen. Der Einbrecher stand plötzlich in ihrem Wohnzimmer. Nach dem Eindringling fahndet nun die Coburger Kriminalpolizei.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach / Symbolfoto / Archiv

Flucht aus dem Krankenhaus in Hof: 18-Jährige greift nach Waffe eines Polizisten

Eine 18-Jährige flüchtete am Dienstagmorgen (18. Mai) aus der Klinik in Hof. Am Vorabend zog sich die junge Frau bei einem Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu und befindet sich in einer psychischen Ausnahmesituation, weshalb sie in eine Bezirksklinik eingewiesen werden sollte. Bei ihrer Flucht wurde sie von der Polizei in Gewahrsam genommen und griff nach der Waffe eines Polizisten. Weiterlesen
© Polizei / Symbolbild / Archiv

Verfolgungsjagd durch Selb: 20-Jähriger fährt über Fußgängerwege und Kinderspielplatz

In der Nacht zum Dienstag (18. Mai) lieferte sich ein 20-Jähriger mit der Polizei Marktredwitz in Selb (Landkreis Wunsiedel) eine Verfolgungsjagd. Seine Fahrt führte unter anderem über Fußgängerwege und einen Kinderspielplatz. Der Polizei gelang es, den jungen Mann zu stellen. Auf Nachfrage hatte der 20-Jährige „allerhand Ausreden zu bieten“. Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto / Collage

„(…) ein Versuch war es wert“: 20-Jähriger in Bayreuth verstößt gegen Ausgangssperre

Ein 20-Jähriger war in der Nacht zum Dienstag (27. April) in der Bayreuther Innenstadt unterwegs und wurde wegen der Ausgangssperre von der Polizei kontrolliert. Der junge Mann gab zunächst an, dass er aus der Wohnung seiner Freundin kam, um frische Luft zu schnappen. Um die Aussage zu überprüfen, klingelte die Polizei bei der vermeintlichen Wohnung der Freundin. Nicht eine Frau öffnete die Tür, sondern ein Mann, der den 20-Jährigen allerdings nicht kannte. Weiterlesen
© Polizei

Bayreuth/Kulmbach: Gefährliche Flucht vor der Polizei

Am Montagabend und am Dienstagmorgen (20. April) widersetzte sich ein 20-Jähriger in Bayreuth und Kulmbach einer Polizeikontrolle. Der junge Fahrer war mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs. Bei seiner Flucht gefährdete er andere Verkehrsteilnehmer und Polizeibeamte. Des Weiteren leistete der Mann bei seiner Festnahme Widerstand, verletzte zwei Beamte und beschädigte zwei Polizeifahrzeuge. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erging Untersuchungshaftbefehl gegen den 20-Jährigen.

Weiterlesen
© Bundespolizei

Strullendorf: 38-Jähriger verursacht mit über 2 Promille Unfälle und flüchtet

Ein 38-Jähriger war alkoholisiert mit seinem Wagen in Strullendorf (Landkreis Bamberg) unterwegs und verursachte zwei Zusammenstöße. Ein 24-Jähriger brachte den Betrunkenen dazu, anzuhalten. Der entstandene Schaden liegt im sechsstelligen Bereich, so die Polizei am Dienstag (20. April). Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Lichtenfels: Drogen in See geworfen – 17-Jähriger ergreift Flucht

Nicht weit kam am Freitag (09. April) ein 17-jähriger Fahrradfahrer, den Lichtenfelser Polizeibeamte einer Kontrolle unterziehen wollten, dies teilte das Polizeipräsidium Oberfranken am heutigen Montag (12. April) mit. In seinem Rucksack entdeckten die Polizisten mehrere hundert Gramm Marihuana.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild / Archiv

Hof: Junge Männer feiern lautstark in leerstehender Wohnung

Fünf Personen feierten am Samstagabend (03. April) lautstark in einer leerstehenden Wohnung in Hof. Bei Eintreffen der Polizei gelang es zwei Personen zu fliehen. Während der Auflösung der Feier wurden die Einsatzkräfte von den jungen Männern angegriffen und bespuckt. Ein 22-Jähriger durfte seinen Rausch in der Arrestzelle ausschlafen. Weiterlesen
12345