Tag Archiv: Flüchtling

© TVO / Symbolbild

Bahnhof in Hirschaid: Verwirrter Mann kündigt Messerattacke an

Große Aufregung herrschte am Mittwochabend (25. April) am Bahnhof von Hirschaid. Ein laut Polizei offenbar verwirrter Mann kündigte einen Messerangriff an. Die alarmierte Polizei fahndete mit Hochdruck nach dem Verdächtigen. Kurze Zeit später konnte der Libyer ermittelt und festgenommen werden. Er kam in eine Klinik.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hirschaid: 17-jähriger Dieb attackiert Frau mit Messer

Mit vereinten Kräften konnten Samstagmittag (18. März) Kunden eines Einkaufsmarktes in Hirschaid (Landkreis Bamberg) einen aggressiven Ladendieb festhalten und der Polizei übergeben. Der minderjährige Flüchtling befindet sich  auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg seit Sonntagnachmittag in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild

Bayreuth: 19-Jähriger belästigt Frauen in der Königsallee

Am gestrigen Dienstagabend (20. September) teilte ein Passant der Polizei in Bayreuth mit, dass er gerade einen jungen Mann beobachten würde, wie dieser mehrere Frauen in der Königsallee belästige. Eine alarmierte Streife stellte vor Ort einen 19-jährigen Flüchtling fest, auf den die abgegebene Beschreibung des Zeugen zutraf.

Polizei nimmt 19-Jährigen in Gewahrsam

Wie die Polizei weiter vermeldet, ergab ein Alkoholtest bei ihm einen Wert von 2,6 Promille. Da er nicht mehr Herr seiner Sinne war, wurde er durch die Beamten in Gewahrsam genommen.

Geschädigte möchten sich bei der Polizei melden

Geschädigte dieses Vorfalls bittet die Polizei, sich bei der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter Tel. 0921/506-2130 zu melden.

Ebermannstadt (Lkr. Forchheim): Vermisster 16-Jähriger wieder da

Ein verschwundener, minderjähriger Flüchtling beschäftigte über das letzte Wochenende die Polizei in Ebermannstadt (Landkreis Forchheim). Der 16-Jährige kehrte nach einem Besuch nicht wie verabredet in seine Unterkunft zurück. Erst am Montagmorgen (28. September) konnten ihn Polizeibeamte in Forchheim ausfindig machen.

Weiterlesen

Vermisst: 13-jähriges Mädchen aus Syrien weiterhin verschwunden!

Wo befindet sich Katrin Kalil? Das 13-jährige Flüchtlingsmädchen ist wie vom Erdboden verschwunden. Wie berichtet, gilt das Kind seit Dienstag (18. August) als vermisst. Die Polizei in Sachsen und Bayern ermittelt in diesem Fall.

Weiterlesen

Vermisst: 13-jähriges Mädchen aus Syrien verschwunden!

Die Polizei in Bayern und Sachsen ist auf der Suche nach dem 13-jährigen Flüchtlingsmädchen Katrin Kalil. Das aus Syrien stammende Kind reiste in Begleitung von Familienangehörigen über Passau nach Deutschland ein verschwand am Dienstag (18. August) auf der Zugfahrt nach Chemnitz.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg

Coburg: Flüchtlingsjunge erkundete die Stadt

Ein dreijähriger Flüchtlingsjunge aus Nigeria, der aktuell in einer Flüchtlingsunterkunft in der Sally-Ehrlich-Straße in Coburg wohnt, begab sich am Montagabend (10.08.15) auf die eigene Faust in die Coburger Innenstadt und erkundete die Innenstadt. Seiner Mutter entwischt, wurde in der Judengasse eine 43-jährige Verkäuferin auf den Jungen aufmerksam.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Naila: Italiener & Rumäne schleusen Syrer durch Deutschland

Den Fahndern der Selber Bundespolizei gelang es in der Nacht zum Freitag (12. September) erneut, zwei Einschleusungen zu vereiteln. Eine Zivilstreife des Hofer Bundespolizeireviers kontrollierte in der Früh an der Rastanlage Frankenwald der Autobahn A9 zwei PKW mit italienischer Zulassung. Weiterlesen

Syrien-Konflikt: Hofer Arzt sammelt Hilfsgüter für Bürgerkriegsflüchtlinge

Seit März 2011 tobt in Syrien ein blutiger Bürgerkrieg, der bereits mindestens 120.000 Todesopfer gefordert hat – die Dunkelziffer einberechnet könnte die Zahl auch doppelt so hoch sein und jeden Tag werden es mehr. Die Bevölkerung lebt in Angst. Angst, die viele dazu antreibt, ihre Heimat zu verlassen, um den Gräueln des Krieges zu entkommen: Aktuell sind über 2,5 Millionen Syrer auf der Flucht. Oft landen sie in überfüllten Flüchtlingslagern – unterernährt, krank und fern von Freunden und Familie.

Der in Syrien geborene Hofer Arzt Dr. Marwan Khoury tut mit seinem Verein „Barada-Syrienhilfe e.V.“ was er kann, um das Leid seiner Landsleute zu mindern. Seit Monaten sammelt er in seiner Freizeit Medikamente und Hilfsgüter, die er zum Jahresende zu Flüchtlingen an der syrischen Grenze bringen will. Wir sprechen heute Abend ab 18.00 in „Oberfranken Aktuell“ mit Dr. Khoury über die humanitäre Lage in dem vom Bürgerkrieg gebeutelten Land und über die Hilfe, die er dort leistet.