Tag Archiv: Förderung

Gundelsheim / Hallstadt: Hohe Zuwendung für Ausbau der Kreisstraße

Der Landkreis Bamberg führte im Jahr 2018 dringende Arbeiten zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse auf der Kreisstraße BA5 aus. Zwischen Gundelsheim und Hallstadt wurde die Straße auf einer Länge von rund 1,8 Kilometern ausgebaut. Die Regierung von Oberfranken bewilligte nun rückwirkend eine finanzielle Unterstützung.

Weiterlesen

Oberfranken: Über 20 Millionen Euro für schnelles Internet

Finanz- und Heimatminister Albert Füracker hat in Nürnberg weitere 75 Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau in Bayern überreicht. Auch 32 oberfränkische Kommunen sind dabei. Dazu auch eine Schule, die sich über den ersten Bescheid aus der gerade anlaufenden Glasfaser/WLAN-Förderung für Schulen freut. Insgesamt bekommt Oberfranken 20,4 Millionen Euro für den Breitbandausbau zuzüglich knapp 3.800,00 Euro für die anlaufende WLAN-Förderung.

304 Bescheide in Oberfranken

Seit dem Start des Förderprogramms nach der Breitbandrichtlinie im Jahr 2014 hat sich die Zahl der von der Regierung von Oberfranken erlassenen Zuwendungsbescheide aus dem bayerischen Programm auf 304 erhöht. Zusätzlich haben bisher neun Kommunen einen Kofinanzierungsbescheid zur Bundesbreitbandförderung erhalten. Die Gesamtfördersumme beträgt über 135 Millionen Euro nach der Bayerischen Breitbandrichtlinie zuzüglich fast 5,65 Millionen Euro Kofinanzierung zur Bundesbreitbandförderung. Von den 214 Städten, Märkten und Gemeinden in Oberfranken erhielten bisher 197 einen Zuwendungsbescheid nach der Bayerischen Breitbandrichtlinie. Erstmals erhielten die Gemeinde Mistelbach, die Stadt Hohenberg a. d. Eger und die Gemeinde Tröstau einen Zuwendungsbescheid.

Zuletzt übergebene Bescheide

Nachfolgend sind die Städte, Märkte und Gemeinden aufgelistet, an deren Vertreter am Dienstag Bescheide übergeben wurden:

  • Markt Ebrach (Landkreis Bamberg)
  • Gemeinde Oberhaid (Landkreis Bamberg)
  • Gemeinde Mistelbach (Landkreis Bayreuth)
  • Gemeinde Mistelgau (Landkreis Bayreuth)
  • Gemeinde Ebersdorf (Landkreis Coburg)
  • Gemeinde Großheirath (Landkreis Coburg)
  • Stadt Rödental (Landkreis Coburg)
  • Gemeinde Sonnefeld (Landkreis Coburg)
  • Markt Gößweinstein (Landkreis Forchheim)
  • Gemeinde Feilitzsch (Landkreis Hof)
  • Gemeinde Gattendorf (Landkreis Hof)
  • Gemeinde Geroldsgrün (Landkreis Hof)
  • Stadt Helmbrechts (Landkreis Hof)
  • Gemeinde Issigau (Landkreis Hof)
  • Stadt Naila (Landkreis Hof)
  • Gemeinde Töpen (Landkreis Hof)
  • Gemeinde Trogen (Landkreis Hof)
  • Markt Küps (Landkreis Kronach)
  • Gemeinde Wilhelmsthal (Landkreis Kronach)
  • Markt Grafengehaig (Landkreis Kulmbach)
  • Markt Marktleugast (Landkreis Kulmbach)
  • Gemeinde Rugendorf (Landkreis Kulmbach)
  • Stadt Stadtsteinach (Landkreis Kulmbach)
  • Stadt Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels)
  • Gemeinde Hochstadt a. Main (Landkreis Lichtenfels)
  • Stadt Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels)
  • Stadt Arzberg (Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge)
  • Stadt Hohenberg a. d. Eger (Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge)
  • Gemeinde Nagel (Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge)
  • Markt Schirnding (Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge)
  • Gemeinde Tröstau (Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge)
  • Stadt Wunsiedel (Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge)

Stadt & Landkreis Bamberg: 5,5 Millionen Euro Finanzspritze aus der Städtebauförderung

Über eine Finanzspritze darf sich die Region Bamberg freuen. Über 5,5 Millionen Euro erhalten Stadt und Landkreis aus verschiedenen Städtebauförderprogrammen, nachdem der Freistadt seine entsprechenden Förderprogramme deutlich aufstockte.

Weiterlesen

Oberfranken: Ausbildungsprogramm für künftige Landärzte mit 2,3 Millionen Euro gefördert

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml startet ein neues Programm zur Förderung von jungen Landärzten. Insgesamt 2,3 Millionen Euro nimmt der Freistaat Bayern in die Hand, um Medizinstudenten den Sprung von der Universität in die Praxen schmackhaft zu machen.

Von der Universität in die Landarztpraxis

Das Programm trägt den Namen „BeLa Nordbayern“ und ist eine Kooperation mit der Universität Erlangen. Neben den Standorten in Oberfranken wird auch Weißenburg/ Gunzenhausen eine Modellregion sein. Huml betonte: "Mein Ziel ist, noch mehr junge Mediziner für die Arbeit auf dem Land zu gewinnen. Mit 'BeLA Nordbayern' unterstützen wir die neuen Modellregionen Forchheim/Ebermannstadt, Kulmbach/Stadtsteinach, Weißenburg/Gunzenhausen und Scheßlitz/Burgebrach in den nächsten vier Jahren mit rund 2,3 Millionen Euro. Damit wollen wir für junge Mediziner eine Brücke bauen für ihren Weg aus der Universität in die Landarztpraxis."

Monatliches Stipendium 

Im Rahmen des Programms erhalten Studierende ein monatliches Stipendium in Höhe von 600 Euro, wenn sie sich im Gegenzug dazu verpflichten, nach Abschluss des Studiums ihre Facharztweiterbildung für Allgemeinmedizin im Weiterbildungsverbund der Region zu absolvieren, in der die studentische Ausbildung erfolgt ist.

Oberfranken: Landarztförderung wird forciert

Oberfranken: Rund 9,98 Millionen Euro für den öffentlichen Personennahverkehr

Die Regierung von Oberfranken hat im Jahr 2017 den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Regierungsbezirk Oberfranken mit 9,98 Millionen Euro gefördert. Die vom Bayerischen Landtag bereitgestellten Haushaltsmittel wurden für Investitionen in neue Linienbusse, verbilligte Schülerzeitkarten und ÖPNV-Infrastrukturmaßnahmen eingesetzt.

Weiterlesen

© Polizeiliche Kriminalprävention

Einbruch in Forchheim: Jugendliche prügeln auf Bewohner ein

Zu einem Einbruch mit einem anschließenden tätlichen Angriff kam es am Montag (18. Dezember) in Forchheim. Die mutmaßlichen Täter sind drei Jugendliche. Ihr Opfer ein 17 Jahre alter Bewohner des Hauses.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Steinbach am Wald: Frankenwaldzentrum wird gefördert

Die Regierung von Oberfranken hat 112.900 Euro für die Einrichtung eines touristischen Informationszentrums im Obergeschoss des Freizeit- und Tourismuszentrums in der Gemeinde Steinbach am Wald (Landkreis Kronach) bewilligt. Das sogenannte Frankenwaldzentrum präsentiert die Besonderheiten der Region und wird mit neuesten Präsentationsmedien ausgestattet. Es soll Touristen auf interaktive Weise die Möglichkeit bieten, die Gegend erleben zu können.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Landkreis Wunsiedel: Millionenförderung für Ausbau der Kreisstraße

Der Landkreis Wunsiedel erhält eine finanzielle Unterstützung von der Regierung von Oberfranken. Mit einer Summe von einer Million Euro fördert man den Ausbau der Ortsdurchfahrt im Marktredwitzer Ortsteil Wölsau im Zuge der Kreisstraße WUN 18. Der Landkreis führt in Partnerschaft mit der Stadt Marktredwitz Arbeiten zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse durch und baut die Kreisstraße auf einer Länge von rund 550 Metern aus.

Weiterlesen

Eggolsheim: Rund eine halbe Million Euro für Geh- und Radweg

Für den Anbau eines Geh- und Radweges entlang der Bahnhofstraße auf rund 630 Metern hat die Regierung von Oberfranken dem Markt Eggolsheim (Landkreis Forchheim) jetzt eine Fördersumme in Höhe von 480.000 Euro bewilligt. Die Bauarbeiten laufen bereits und werden voraussichtlich im ersten Halbjahr 2018 enden.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Ludwigsstadt: Über 700.000 Euro Zuschuss für neue Brücken

Die Stadt Ludwigsstadt erhält eine kräftige finanzielle Unterstützung: Für den bereits getätigten Neubau von vier Straßenbrücken über die Taugwitz im Ortsteil Ebersdorf (Landkreis Kronach) bewilligte die Regierung von Oberfranken eine Förderung in Höhe von 713.000 Euro.

Weiterlesen

Oberfranken: Handwerk investiert in die berufliche Bildung

Das oberfränkische Handwerk steht derzeit glänzend da. Damit das auch so bleibt, soll in naher Zukunft unter anderem die berufliche Bildung investiert werden. Wie Thomas Zimmer, Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, ankündigte, sollen in den nächsten Jahren rund 27 Millionen Euro in die Modernisierung der Berufs- und Technologiezentren fließen.

Weiterlesen

© Stadt Hof

Güterverkehrszentrum Hof: Förderbescheid in Millionenhöhe übergeben

Das im Bau befindliche Güterverkehrszentrums Hof erhält eine weitere finanzielle Unterstützung durch den Freistaat Bayern. In München übergab am heutigen Mittwoch (29. November) der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann einen Förderbescheid in Höhe von 6,6 Millionen Euro.

Weiterlesen

Bayreuth: 192.000 Euro für Projekt „eNurse“

Huml unterstützt Projekt „eNurse“ zum Ausbau der medizinischen Versorgung auf dem Land – Bayerns Gesundheitsministerin überreicht in Bayreuth Förderbescheid an oberfränkische Initiative Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml hat am Donnerstag (26. Oktober) in Bayreuth einen Förderbescheid von rund 192.000 Euro für das Projekt „eNurse“ überreicht.

Weiterlesen

Luisenburg-Festspiele Wunsiedel: 650.000 Euro-Förderung aus München

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst unterstützt die Luisenburg-Festspiele mit einem Zuschuss in Höhe von 650.000 Euro. Davon entfallen einmalig 200.000 Euro auf einen Beitrag des Freistaats Bayern zur Existenzsicherung der Festspiele.

Weiterlesen

1234567