Tag Archiv: Fortbildung

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Stadt Bayreuth: Schulen & Kitas öffnen für Präsenz- oder Wechselunterricht

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen lässt in der Stadt Bayreuth eine Öffnung der Schulen ab Montag (8. März) wieder zu. Auch die Kindertageseinrichtungen in der Wagnerstadt können dann wieder öffnen.

Trend sinkender Infektionszahlen stabilisiert sich

Auf dieses Vorgehen haben sich die Verantwortlichen von Stadt, staatlichem Schulamt und Regierung von Oberfranken verständigt. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Stadt Bayreuth liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) am heutigen Freitag (5. März) bei 73,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Damit hat sich der Trend sinkender Infektionszahlen der vergangenen Tage stabilisiert. Ziel ist es, nicht nach wenigen Tagen vom Präsenz- beziehungsweise Wechselunterricht wieder in den Distanzunterricht zurückkehren zu müssen.

Diese Schüler kehren in den Präsenz- oder Wechselunterricht zurück

Präsenz- oder Wechselunterricht findet ab Montag (8. März) für die Jahrgangsstufen eins bis vier der Grundschulen und der Förderzentren einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen sowie für die weiteren Jahrgangsstufen der Förderzentren mit besonderen Förderschwerpunkten statt. Dies gilt auch für die Abschlussklassen der übrigen Schulen und für die Schulen für Kranke in Abstimmung mit den Kliniken. Die Abiturientinnen und Abiturienten sowie die Abschlussklassen der beruflichen Schulen sind bereits seit dem 22. Februar wieder im Präsenzunterricht.

Kitas öffnen mit eingeschränktem Regelbetrieb

Auch die Öffnung der Kindertageseinrichtungen im eingeschränkten Regelbetrieb auf der Basis entsprechender Schutz- und Hygienekonzepte ist ab Montag (8. März) wieder möglich. Die Betreuung der Kinder erfolgt in festen Gruppen.

Auch hier ist wieder Präsenzunterricht möglich

Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung können ab 8. März in Präsenzform stattfinden, soweit ein Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten wird. Die städtische Musikschule öffnet ebenfalls am Montag (8. März) wieder für den Präsenzunterricht.

 

Schulen und Kitas im Landkreis Bayreuth bleiben geschlossen

7-Tage-Inzidenz weiterhin zu hoch

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Bayreuth lässt eine Öffnung von Kitas und Schulen allerdings nicht zu, so das Landratsamt am Freitag. Daher wird in den Schulen im Landkreis in der kommenden Woche (08. bis März) der Distanzunterricht fortgesetzt. Ausnahme bilden die Abiturientinnen und Abiturienten, für die 2021 Abschlussprüfungen anstehen, sowie für Schülerinnen und Schüler beruflicher Schulen.

Hierbei gelten die Regelungen des Schulstandorts. Wer im Landkreis wohnt und Schülerin / Schüler einer Einrichtung in der Stadt ist, kann diese auch besuchen.

Demnach findet in den Grundschulen sowie an den Jahrgangsstufen 1 bis 4 der Förderzentren, einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen, sowie an weiteren Jahrgangsstufen der Förderzentren in den Förderschwerpunkten emotionale und soziale Entwicklung, geistige Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung, Sehen und weiterer Förderbedarf sowie Hören und weiterer Förderbedarf und in den Abschlussklassen der weiterführenden Schulen Wechsel- beziehungsweise Präsenzunterricht mit einem Mindestabstand statt.

Kitas nur mit Notbetreuung

Die weiteren Jahrgangsstufen setzen in der kommenden Woche den Distanzunterricht fort. Die Kindertagesstätten im Landkreis Bayreuth bleiben in der kommenden Woche bei der Notbetreuung, sind also grundsätzlich geschlossen.

 

© Bundespolizei / Archiv (2020)

Bamberg: 380 Auszubildende der Bundespolizei absolvieren ihre Prüfungen

In der Woche vom 15. bis 19. Februar 2021 absolvierten 380 Auszubildende der Bundespolizei ihre mündliche Prüfung im Bundespolizeiaus- und –fortbildungszentrum (BPOLAFZ) in Bamberg. Darüber informierte am Dienstag (23. Februar) die Behörde. Damit endete für die jungen Polizistinnen und Polizisten der 2,5-jährige Vorbereitungsdienst der mittleren Laufbahn.

Weiterlesen

© Feuerwehr Bamberg

Bamberg: Jugendfeuerwehr lernt digital von Zuhause

Regelmäßige Übungen und Unterrichte sind normalerweise Teil des normalen Wochenplans Freiwilligen Feuerwehr Bamberg. Im Zuge der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie können diese nicht in der gewohnten Form stattfinden. Dennoch bleibt selbstverständlich der Einsatzdienst der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Ständigen Wache aufrecht erhalten, damit sich die Bamberger Bürgerschaft in gewohnter Art und Weise sicher fühlen kann. Und die Jugendfeuerwehr wird online unterrichtet.

Fortbildung über PC und Smartphone

Um auch in dieser Zeit nicht ganz auf die Fortbildung und den Dienst verzichten zu müssen, hat sich die Leitung der Jugendfeuerwehr Bamberg etwas einfallen lassen: der Unterricht findet aktuell online statt. Die jungen Floriansjünger wählen sich in das Programm ein, entweder über den PC oder Smartphone, und schon geht der Unterricht zur gewohnten Zeit los. Verschiedene Programme wurden hierzu getestet bis man eines als am praktikabelsten aussuchte.

Jugendliche sollen nicht verzichten müssen

Die Jugendlichen können nach wie vor etwas über Feuerwehr lernen und auch ganz einfach Fragen stellen, während der Unterricht digital von statten geht. So müssen sie in dieser schweren Zeit, zwar unter anderen Bedingungen, aber immerhin, nicht ganz auf ihre Jugendfeuerwehr verzichten. Und vor allem: in der modernen Zeit ist es auch kein großes Problem hier mitzumachen, da das Programm sowohl für den PC zuhause, als auch für das Handy „unterwegs“ funktioniert. Die für das Jahr geplanten Übungen will die Jugendfeuerwehr zu gegebener Zeit einfach nachholen. Ihre größte Hoffnung ist, dass sie sich bald alle wieder sehen und gemeinsam üben können. Schließlich wartet ihr im Oktober 2019 neu in Dienst gestelltes Mehrzweckfahrzeug "Florian Bamberg 11/11/1" auf sie.

© Bundespolizei

Bamberg: Verstärkter Flugbetrieb bei der Bundespolizei

Ende September (39. Kalenderwoche) findet im Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum in Bamberg eine praktische Flugausbildung der Bundespolizei statt. Hierzu werden am Donnerstagabend (27. September) neun Polizeihubschrauber auf dem Bundespolizeigelände landen und am Freitagvormittag (28. September 2018) wieder starten.

Weiterlesen

Polizei Oberfranken: Schulungsthema Ladungssicherheit auf der A9

Das Thema „Ladungssicherheit“ steht auf einer Fortbildungsveranstaltung der oberfänkischen Polizei, bei der über zwei Tage hinweg über 100 Beamte aus dem Regierungsbezirk Oberfranken teilnehmen. Nach dem theoretische Teil der Fortbildung am Montag hatten die Beamten am Dienstag die Möglichkeit mit erfahrener Unterstützung mehrerer Gutachter ihr auch neu erworbenes Wissen in die Praxis umzusetzen. Hierzu werden extra Kontrollstelle für den Schwerverkehr, insbesondere mit dem Augenmerk auf die Ladungssicherung, eingerichtet. Wir waren auf dem Autobahnparkplatz Sophienberg West an der A9 mit vor Ort. Die Bilder ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.