Tag Archiv: Freistaat

Burg Lauenstein: Pläne für Luxus-Hotel unterschrieben

Seit 2007 ist die Burg Lauenstein im Landkreis Kronach ohne Bewirtschaftung. Jetzt ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur Wiederbelebung der historischen Anlage geschafft. Der Investor Bernd Holzmann unterschreibt einen Vorvertrag, der die Kooperation mit dem Freistaat regelt. Mehr dazu erfahren Sie ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Bamberg/Coburg: Millionen für Krankenhausprojekte

Bayerns Krankenhäuser können auf die Unterstützung des Freistaats bauen: Rund 290 Millionen Euro stehen allein in diesem Jahr im Krankenhausbauprogramm für größere Klinik-Bauvorhaben zur Verfügung. Wichtig für die Krankenhausträger: Der angemeldete Finanzbedarf wird in vollem Umfang gedeckt. Dies betonten der Bayerische Gesundheitsminister Dr. Marcel Huber und der Bayerische Finanzminister Dr. Markus Söder anlässlich der Aufstellung des Krankenhausbauprogramms für das Jahr 2013.

Das bayerische Jahreskrankenhausbauprogramm wird jährlich aufgestellt und bildet die Grundlage der Einzelförderung der Bauvorhaben im Klinikbereich. Folgende Krankenhausbauvorhaben können vorzeitig starten:

  • Krankenhaus Mühldorf am Inn, Erweiterung Funktionstrakt (förderfähige Kosten: 11,18 Mio. Euro; Förderrate 2013: 3,50 Mio. Euro)
  • Isar-Amper-Klinikum München-Ost Fürstenfeldbruck, Neubau der psychiatrischen Klinik (förderfähige Kosten: 13,10 Mio. Euro; Förderrate 2013: 1,00 Mio. Euro)
  • Klinikum Landshut, Neueinrichtung der internistischen Intensivversorgung (förderfähige Kosten: 7,97 Mio. Euro; Förderrate 2013: 1,40 Mio. Euro)
  • Psychiatrische Klinik Cham, Erweiterung um einen vollstationären Bereich (förderfähige Kosten: 9,43 Mio. Euro; Förderrate 2013: 4,50 Mio. Euro)
  • Klinikum Neumarkt, Bauabschnitt 6 (förderfähige Kosten: 21,50 Mio. Euro; Förderrate 2013: 2,00 Mio. Euro)
  • Klinikum Coburg, Bauabschnitt 2 (förderfähige Kosten: 5,15 Mio. Euro; Förderrate 2013: 1,06 Mio. Euro)
  • Krankenhaus Aichach, Ersatzneubau (förderfähige Kosten: 23,75 Mio. Euro; Förderrate 2013: 0,55 Mio. Euro)

Weitere besonders hervorzuhebende Einzelmaßnahmen aus dem Krankenhausbauprogramm sind etwa:

  • Rheumazentrum Oberammergau, Neubau Akutbereich (förderfähige Kosten: 10,13 Mio. Euro; Förderrate 2013: 9,18 Mio. Euro)
  • Klinikum St. Marien Amberg, Bauabschnitt 4 (förderfähige Kosten: 36,37 Mio. Euro; Förderrate 2013: 11,32 Mio. Euro)
  • Klinikum Bamberg am Bruderwald, Bauabschnitt 3 (förderfähige Kosten: 27,08 Mio. Euro; Förderrate 2013: 9,00 Mio. Euro)
  • Klinikum Nürnberg-Nord, Neubau Ost (förderfähige Kosten: 55,36 Mio. Euro; Förderrate 2013: 9,59 Mio. Euro)
  • Klinikum Augsburg, Neubau Kinderklinik (förderfähige Kosten: 27,16 Mio. Euro; Förderrate 2013: 12,43 Mio. Euro)

 


 

 

Forchheim: Champions League in der Medizintechnik

Was in Erlangen seit zehn Jahren  erfolgreich praktiziert wird, soll demnächst auch in Forchheim die Wirtschaft ankurbeln.  Die oberfränkische Stadt erhält in den kommenden Jahren ein „Innovationszentrum Medical Valley Center“ und steigt damit in die erste Medizintechnik-Liga auf. Mit diesem Neubau-Projekt, welches der Freistaat Bayern mit 10 Millionen Euro unterstützt, sollen Unternehmen aus diesem speziellen Wirtschaftssektor angelockt werden. Laut der Bayerischen Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel soll der Neubau in den nächsten drei Jahren errichtet werden. Mehr zu diesem Projekt ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

12