Tag Archiv: Führerschein

© Polizeipräsidium Oberfranken

A9 / Hof: Polizei stoppt notorischen Schwarzfahrer

Zollbeamte unterzogen am A9-Parkplatz Lipperts am Mittwochabend (25. März) den Fahrer eines Pkw-Mercedes einer Kontrolle. Dabei konnte der Fahrer keinen gültigen Führerschein vorzeigen. Angeblich hatte er diesen zu Hause vergessen. Dies nahmen ihn die Beamten aber nicht ab und ermittelten weiter.

Weiterlesen

Selb / A93: Raser mit 169 km/h in der Blitzerfalle

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn A93 im Bereich von Selb (Landkreis Wunsiedel) am Donnerstag (05. März) erfasste die Verkehrspolizei Hof insgesamt 147 Raser. Zwei Fahrer hatten es besonders eilig. Sie dürfen nun, wie einige andere Temposünder auch, laufen.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Hallstadt (Lkr. Bamberg): Fantasie-Führerschein hilft nicht!

Mit zwei Fantasie-Dokumenten wies sich am Montagnachmittag (9. Februar) ein 53-Jähriger aus Hallstadt (Landkreis Bamberg) im Rahmen einer Verkehrskontrolle der Polizei aus. Der Mann, welcher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, zeigte den kontrollierenden Polizisten statt eines Ausweises ein anderes Dokument. Weiterlesen

A9 / Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Pendler jahrelang ohne Führerschein unterwegs

Noch nie mit einem Führerschein unterwegs war ein 54-jähriger aus Sachsen, den eine Polizeistreife am Dienstagnachmittag (9. Dezember) bei einer Kontrolle auf der Autobahn A9 aus dem Verkehr zog. Seine Reise zur Arbeit musste der Mann im Anschluss mit dem Zug fortsetzen.

Weiterlesen

Hof: Zugedröhnt zur Vernehmung bei der Polizei!

Ein 31-Jähriger aus Hof erschien am Freitag (21. November) bei der Polizei der Saalestadt. Bei seiner Vernehmung sollte es um seine Autofahrt unter Drogen aus dem Oktober gehen. Zu der eigentlichen Vernehmung kam es aber nicht, weil der Mann erneut zugedröhnt vor die Beamten trat!

Weiterlesen

Baunach (Lkr. Bamberg): Autofahrer flieht vor Polizeikontrolle

Am Dienstagabend (02. September) wurde ein 47-jähriger Autofahrer festgenommen, nachdem er von der Polizeikontrolle geflohen ist. Er sollte in Baunach von einer Polizeistreife kontrolliert werden, gab jedoch weiterhin Gas und raste mit überhöhter Geschwindigkeit in ein Waldstück.

Weiterlesen

A9 / Pegnitz: „Alle Neune“ bei der Polizeikontrolle

Polizeibeamte stoppten am Dienstagvormittag (2. September) auf der Rastanlage Fränkische Schweiz bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) in Richtung München einen Ford Fiesta. Die Kontrolle des 49-jährigen Berliners nahm eine gehörige Zeit in Anspruch, denn die Beamten hatten mächtig Schreibarbeit zu erledigen. Weiterlesen

Rehau (Lkr. Hof): Polizeikontrolle – Sieben auf einen Streich!

Am Dienstagmittag (19. August) stoppte die Polizei bei einer Geschwindigkeitsmessung in Rehau (Landkreis Hof) einen 49-jährigen Oberfranken mit seinem Wohnwagengespann. 65 Kilometer pro Stunde statt der erlaubten 50 km/h standen zu Buche. Erst einmal nicht ganz so wild. Bei der anschließenden Kontrolle kamen die Polizeibeamten allerdings mit dem Schreiben von Verwarnungen kaum mehr nach. Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Lkr. Forchheim: Betrunkener ohne Führerschein verursacht 12.000 Euro Schaden

Auf der Kreisstraße zwischen Heroldsbach und Wimmelbach im Landkreis Forchheim kam ein 48-jähriger Pkw-Fahrer in der Nacht zum Samstag (05. Juli) von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Sein Fahrzeug erlitt dabei Totalschaden in Höhe von 12.000 Euro. Der Unfallfahrer war deutlich alkoholisiert, ein Atemtest ergab einen Alkoholwert von 1,6 Promille. Er wurde mit Prellungen und dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ins Klinikum Forchheim gebracht. Später stellte sich noch heraus, dass der Führerschein des Mannes bereits gerichtlich entzogen war. Deshalb erwartet ihn nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 



 

Ebermannstadt (Lkr. Forchheim): Mann bastelt sich Führerschein

Am Sonntagabend (12. Januar 2014)  fiel der Polizei in Erbmannstadt ein 54-jähriger Fahrzeugführer auf, der in Schlangenlinien unterwegs war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Zusätzlich wurde dem Mann Blut entnommen. Außerdem stellte sich heraus, dass falsche Zulassungsstempel am Pkw angebracht wurden. Da der Fahrer seit einer Trunkenheitsfahrt im letzten Jahr nicht im Besitz einer  gültige Fahrerlaubnis war, bastelte er sich selbst einen Führerschein. Er muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr, Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfälschung verantworten.

 


 

 

Marktredwitz: Rollerfahrt mit Folgen

Gleich mehrere Anzeigen hat eine Fahrt mit einem Roller am Samstagabend einem 19-jährigen aus dem Landkreis Wunsiedel eingebracht. 

Der junge Mann weckte das Interesse der Beamten, weil er mit seinem Roller in der Nähe des Marktredwitzer Bahnhofs ohne Helm unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Mann unter Drogeneinwirkung stand. Ein Test bestätigte den Verdacht. Zudem hatte der 19-Jährige noch geringe Mengen Marihuana und Crystal bei sich. Für den Roller hätte er außerdem einen Führerschein benötigt, den er nicht hatte. Das aufgefundene Rauschgift wurde ebenso wie der Roller sichergestellt.

Der junge Mann muss sich jetzt wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogeneinwirkung verantworten.

1516171819