Tag Archiv: Fußball WM

Bayreuth: Russische Jubelfeier am Hohenzollernring!

Als am Sonntagnachmittag (1. Juli) feststand, dass Russland das Viertelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 erreicht hatte, kam es in der Innenstadt von Bayreuth zu einem spontanen Autokorso und einer Jubelfeier an der Kreuzung Hindenburgstraße /Hohenzollernring. Mehrere russische Fans bejubelten den Sieg ihrer Mannschaft im Elfmeterschießen gegen Spanien.

Weiterlesen

© Stadt Kulmbach / Archiv

Fußball WM 2018 in Russland: Public Viewing in Bayreuth & Bamberg

In knapp acht Wochen ist Start der Fußball-WM in Russland. Wer es weder nach Russland schafft, noch das Ganze allein auf der Couch anschauen will, der darf sich wieder auf Public Viewing – Veranstaltungen in Oberfranken freuen. Für Bamberg und Bayreuth sind diese schon fix.

Weiterlesen

© Verkehrsakademie Kulmbach

Berliner Fanmeile: Ein Oberfranke chauffiert die Weltmeister!

400.000 Fans der Nationalmannschaft warten auf auf die Weltmeister in Berlin. Die Fanmeile gleicht einem Menschenmeer, die Stimmung ist unbeschreiblich – und Oberfranken spielt eine wahrlich tragende Rolle bei diesem Spektakel. Sowohl der Bus als auch der Busfahrer kommen sozusagen von uns. Wir sprechen ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ mit Friedrich Thunsdorff aus Förbau (Landkreis Hof) über die Fahrt seines Lebens.

 



 

Oberfranken: „Mister Fußballer Wade 2014“ steht fest

>>> Heute ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„! <<<

 

Am Freitag (18. Juli) zeigen wir das Gesicht zur oberfränkischen Fußballerwade 2014. Stefan Greiner gewann die Abstimmung auf unserer Facebook-Seite. Wir haben ihn heute getroffen und die Wade nochmals persönlich begutachtet. Das Alles ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“….

„MISTER FUSSBALLER – WADL 2014“

 

TV Oberfranken wird zum Terrier!

Wir suchten im Rahmen der Fußball WM in Brasilien DIE oberfränkische Fußballer-Wade 2014.

 

Final-Abstimmung:

Aus den Einsendungen trafen wir eine Vorauswahl.
Auf unserer Facebook-Seite fand die Final-Abstimmung statt.
Für ein „Gefällt mir“ gab es 3 Punkte, für ein „Geteilt“ 1 Punkt!
Danke an ALLE, die an der Abstimmung teilnahmen.

 

Sieger wurde Stefan, er erhält als Preis:

Eine einstündige Relax-Massage für Rücken und Beine,
bereitgestellt von der Privatpraxis für Physiotherapie rebalance Bayreuth

 

 Anzeige


 

Sven,

Spieler-Trainer
bei der
SG Gattendorf II

 

134 Punkte

Stefan,

Spieler bei
SC Sylvia Ebersdorf

 

473 Punkte

 



 

© Luiseburg-Festspiele / Florian Miedl

Luisenburg / Wunsiedel: Public Viewing am Freitagabend

Der Besuch der Vorstellung auf der Luisenburg in Wunsiedel am Freitag (4. Juli) lässt sich mit einem Fußballerlebnis verbinden. Am gleichen Tag spielt die deutsche Nationalmannschaft gegen Frankreich um den Einzug ins Halbfinale bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien.

Weiterlesen

Marktleugast: WM-Wimpel made in Oberfranken

Die AFW Creativstickerei in Marktleugast (Landkreis Kulmbach) ist Cheflieferant des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Die Firma lieferte unter anderem den Wimpel, den Kapitän Philipp Lahm vor Spielbeginn an den portugisischen Spielführer Christiano Ronaldo übergeben wird.

Weiterlesen

Hof: Schlappentag ohne Fußball aber 90 Minuten länger

Der diesjährige Hofer Schlappentag am 16. Juni wird um 90 Minuten verlängert. Das ist der Ergebnis eines Gespräches aller Beteiligten im Hofer Rathaus. Handwerker, Schützen, Brauerei Scherdel, Stadt Hof und Polizei verständigten sich zudem darauf, trotz des an diesem Tag zeitgleich stattfindenden WM-Gruppenspiels der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Portugal am Schlappentagsgelände selbst keine Fußballübertragung anzubieten. „Die fast 600 Jahre alte Tradition des Hofer Schlappentages muss gewahrt bleiben. Es handelt sich um das deutschlandweit traditionsreichste Fest der Schützen und Handwerker und sollte bei aller Begeisterung für die deutsche Elf nicht zum Sportereignis umfunktioniert werden“, so Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. „Trotzdem wollen wir auch den Fußballfans nach einem hoffentlich erfolgreichen WM-Auftakt die Chance geben friedlich auf dem Schlappentag zu feiern. Deshalb haben wir uns im Einvernehmen mit den Sicherheitsbehörden auf eine Verlängerung des Schlappentages bis 22.30 Uhr geeinigt“, so der Rathauschef weiter. Alle Beteiligten zeigten Zufriedenheit mit der gefundenen Lösung.