Tag Archiv: Fußgänger

Wildenberg: Fußgänger von Hänger erfasst und schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall passierte am Freitag (20. Januar) gegen 13:20 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Weißenbrunn und Wildenberg im Landkreis Kronach. Der Unfallverursacher fuhr mit seinem Auto mit Anhänger aus Richtung Weißenbrunn nach Wildenberg. In einer Rechtskurve kam er mit Anhänger ins Bankett, der Anhänger schaukelte auf und kippte auf seine linke Seite.

Umstürzender Anhänger trifft Fußgänger 

Dabei traf der Anhänger einen 86-jährigen Fußgänger, der sich gerade an der Straße befand. Der Mann wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth geflogen werden.

© Polizeiinspektion Kronach

Gehülz: Autofahrer erfasst Fußgänger und flüchtet

Donnerstagabend (12. Januar) kam es im Bereich Zollbrunn in Gehülz (Landkreis Kronach) zum einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht zwischen einem Pkw und einem Fußgänger.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Obertrubach: 21-Jähriger beleidigte Feuerwehrkräfte

Beim Fest der Ewigen Anbetung in Obertrubach (Landkreis Forchheim) kam es am Dienstagabend (3. Januar) zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Feuerwehrleuten und einem Pkw-Fahrer. Der Vorfall ereignete sich gegen 18:00 Uhr. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

21-jähriger wollte in gesperrten Bereich fahren

Von Almos kommend - an der Abzweigung Trubachtalstraße - wollte der 21-jährige Pkw-Fahrer mit seinem grauen Citroen nach rechts abbiegen und in den gesperrten Bereich einfahren. Der Autofahrer soll sich der Absperrung trotz starkem Fußgängerverkehr sehr schnell genähert haben. An der Abzweigung ließen in die zur Sicherheit abgestellten Feuerwehrkräfte berechtigterweise nicht passieren. Daraufhin beleidigte er einen Feuerwehrmann, machte kehrt und fuhr mit quietschenden Reifen davon.

Zeugen des Vorfalls gesucht

In diesem Zusammenhang werden Zeugen, insbesondere eine Frau mit Kind, gesucht, die den Vorfall beobachtet haben beziehungsweise selbst gefährdet oder behindert wurden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ebermannstadt unter der Telefonnummer 09194 / 73 88-0 entgegen.

Weitere Informationen zur "Ewigen Anbetung"

© News5 / Fricke

B289 / Kulmbach: 80-Jähriger stirbt nach tragischem Unfall

Am Freitagmorgen (16. Dezember) kam es auf der B289 bei Kulmbach zu einem tragischen Unfall. Ein 80-jähriger Fußgänger wurde von einem Lkw erfasst und starb wenig später an seinen schweren Verletzungen.

 

Update

Unfall ereignet sich am frühen Morgen

Gegen 5:00 Uhr fuhr ein 59-jähriger Lastwagenfahrer aus dem südlichen Thüringen mit seinem Gespann auf der B289 von Kauerndorf kommend in Richtung Lichtenfels. Unter der Überführung der Berliner Brücke erkannte der Fahrer plötzlich einen dunkel gekleideten Fußgänger auf der Fahrbahnmitte.

Lkw fährt Fußgänger um

Trotz eines Brems- und Ausweichmanövers war es dem Kraftfahrer nicht mehr möglich, eine Kollision zwischen der Person und seinem Lastwagen zu verhindern. Der 80-jährige Fußgänger, dessen Identität zunächst nicht fest stand, zog sich durch den Anstoß erhebliche Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt brachte ihn ein Rettungsdienst rasch ins Krankenhaus.

80-Jähriger stirbt an seinen schweren Verletzungen

Wenige Stunden nach dem Unfall erlag das Opfer seinen Verletzungen. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Bundesstraße komplett gesperrt, was insbesondere im einsetzenden Berufsverkehr zu teils erheblichen Verkehrsbehinderungen führte. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk waren mit entsprechenden Gerätschaften zum Ausleuchten der Unfallstelle und zur Verkehrslenkung eingesetzt.

Polizei und Sachverständiger sollen Ablauf ermitteln

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs unterstützte zudem auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth ein Sachverständiger die Beamten der Polizeiinspektion Kulmbach. Die Frage, warum sich der 80-jährige auf der Fahrbahn aufhielt, musste zunächst jedoch offen bleiben.

© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
Erstmeldung

Laster erfasst Fußgänger

Der Mann war zu Fuß auf der Bundesstraße unterwegs. Ein Lastwagenfahrer erkannte ihn und versuchte noch auszuweichen. Das Manöver gelang dem Fahrer jedoch nicht mehr. Er erfasste den Fußgänger mit seinem Laster. Der Senior wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und blieb mit lebensgefährlichen Verletzungen auf der Straße liegen.

Vollsperrung der Bundesstraße

Der Lastwagenfahrer erlitt einen Schock. Die Bundesstraße war komplett gesperrt. Da dieser Bereich vor allem am Morgen stark befahren ist, kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Warum der Mann überhaupt auf der Bundesstraße unterwegs war, ist derzeit nicht bekannt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth wurde ein Gutachter damit beauftragt, den Unfallhergang zu rekonstruieren.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© TVO / Symbolbild

Hof: Zwei Fußgänger angefahren und verletzt

Die dunkle Jahreszeit bringt besonders für Fußgänger ein erhöhtes Unfallrisiko mit sich, da sie im Straßenverkehr oftmals zu spät oder gar nicht erkannt werden. Genau dieser Umstand führte am Freitagnachmittag (18. 11.) innerhalb weniger Stunden zu zwei Unfällen in Hof, bei denen zwei Fußgänger verletzt wurden.

Weiterlesen

© Polizei

Bayreuth: Fußgänger läuft mit 4,5 Promille in einen BMW

Am Donnerstagabend (27. Oktober) gegen 19:00 Uhr überquerte ein 44-jähriger Bayreuther die Justus-Liebig-Straße, übersah einen ankommenden Pkw und wurde durch diesen verletzt. Ein Alkoholtest ergab bei dem Fußgänger einen Promillewert von 4,5.

Weiterlesen

© Polizei

Münchberg: Fußgänger (83) verstirbt nach Unfall am Montagabend

Schwerste Verletzungen erlitt am Montagabend (24. Oktober) ein 83 Jahre alter Fußgänger bei einem Verkehrsunfall in Münchberg (Landkreis Hof) als er mit einem Auto zusammenprallte. Der Mann verstarb wenige Stunden später in einem Krankenhaus.

Autofahrer erfasst Fußgänger 

Ein Autofahrer (73) war gegen 19:00 Uhr mit seinem Mercedes auf der Helmbrechtser Straße in Münchberg in Richtung des Kreisverkehrs unterwegs. Kurz vor diesem erfasste er den Senior mit seinem Wagen. Hierbei erlitt der 83-Jährige lebensbedrohliche Verletzungen.

Zeugen leisteten erste Hilfe

Unfallzeugen sowie der Autofahrer selbst leisteten sofort Erste Hilfe. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt brachte der Rettungsdienst den Verletzten in ein Krankenhaus. In den späten Abendstunden erlag der Senior dort seinen schweren Verletzungen.

Ermittlungen zur Unfallursache laufen

Beamte der Polizei Münchberg sowie ein von der Staatsanwaltschaft Hof beauftragter Sachverständiger nahmen die Ermittlungen zur genauen Unfallursache auf. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Selb: Fußgänger (60) bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 60-jähriger Selber am vergangenen Mittwoch (05. Oktober) gegen 22:30 Uhr bei einem Unfall, der sich am Albert-Pausch-Ring, kurz vor der Einmündung zur Bahnhofstraße ereignete. Er wurde von einem ungebremsten Pkw erfasst und schwer verletzt.

Weiterlesen

© Polizei

A9 / Hof: Betrunkener Spaziergänger auf der Autobahn unterwegs

In der Nacht zum Sonntag (3. Juli) machte ein 22-jähriger Pole sturzbetrunken auf der Fahrbahn der Autobahn A9 auf sich aufmerksam. Der junge Mann torkelte im Bereich der Landesgrenze in Richtung Berlin, da er offenbar mangels Mitfahrgelegenheit nach Polen laufen wollte.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

A93 / Gattendorf: Fußgänger überfahren und getötet

Tragischer Unfall am Mittwochabend (29. Juni) auf der Autobahn A93 bei Gattendorf (Landkreis Hof): Circa 500 Meter nach dem Parkplatz Bärenholz ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein 47-Jähriger aus Polen auf der Fahrbahn von einem Lkw überfahren.

47-Jähriger lief auf rechter Spur

Aus bislang ungeklärter Ursache lief der Mann mitten auf dem rechten Fahrstreifen. Der Fahrer eines Autotransporters erkannte zwar den Fußgänger im Lichtkegel seines Trucks, lenkte das Fahrzeug noch nach links zur Seite, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem 47-Jährigen nicht mehr verhindern.

Notarzt kann nicht mehr helfen

Der Fußgänger wurde von der Front des Autotransporters erfasst und kam zwischen dem rechten Spur und dem Pannenstreifen zum Liegen. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Autobahn blieb in Richtung Norden bis circa 01:30 Uhr am Donnerstagmorgen gesperrt.

Staatsanwalt vor Ort

Eine Vertreterin der Staatsanwaltschaft Hof und ein Gutachter waren vor Ort an der Unglücksstelle, um die genaue Unfallursache zu klären.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© TVO / Symbolfoto

Königsfeld: Zwei Passanten bei Unfall schwerst verletzt

Am späten Dienstagnachmittag kam es auf der Kreisstraße BA31 zu einem schweren Verkehrsunfall. Beteiligt daran waren mehrere Personen. Hierbei erlitten zwei Personen schwerste Verletzungen. Zwei weitere Beteiligte wurden leicht verletzt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Schwerer Unfall in Arzberg: Pkw prallt in Bus

Ein Fußgänger wurde bei einem Unfall zwischen einem Bus und einem Auto in Arzberg (Landkreis Wunsiedel) am Mittwochnachmittag (22. Juni) schwer verletzt. Die Insassen des Busses kamen mit dem Schrecken davon. Zudem entstand ein Sachschaden von 18.000 Euro.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

61-Jähriger von Auto angefahren

Am Samstagnachmittag wollte ein 86-jähriger Münchberger mit seinem Pkw aus einer Parklücke eines Einkaufsmarktes in der Stammbacher Straße ausparken. Beim Rangieren stieß er mit seinem Audi gegen einen rechts neben seinem Fahrzeug laufenden 61-jährigen aus Stammbach.

Weiterlesen

12345