Tag Archiv: Fußgängerzone

© Stadt Bayreuth

Bayreuth: Ausnahmegenehmigung für „Click & Collect“-Geschäfte in der Fußgängerzone

Die Stadt Bayreuth erleichtert ab sofort die Abholgeschäfte (Click & Collect) in der Fußgängerzone der Wagnerstadt. Dies teilte die Stadtverwaltung am Dienstag (02. März) mit. In den Bayreuther Fußgängerzonen ist der Lieferverkehr montags bis samstags von 17:30 Uhr bis 10:30 Uhr beziehungsweise aufgrund der Corona-Pandemie im Rahmen einer Ausnahmeregelung, die vorläufig bis 31. März gilt, bis 11:00 Uhr möglich. An Sonn- und Feiertagen sind die Fußgängerzonen grundsätzlich den Fußgängern vorbehalten.

Weiterlesen

© Symbolbild

Kulmbach: Waghalsige Verfolgungsjagd durch die Fußgängerzone

Am Montagvormittag (21. Dezember) kam es im Innenstadtbereich in Kulmbach zur einer Verfolgungsjagd mit einem weiß/schwarzen Motorroller. Der offensichtlich frisierte Roller wurde mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit erwischt, jedoch missachtete der 17-jährige Fahrer jegliche Anhaltesignale der Polizeibeamte.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hof: Ladendieb verletzt Angestellte und einen Polizisten

Zwei leicht verletzte Angestellte und ein leicht verletzter Polizist ist das Ergebnis eines Ladendiebstahls am Dienstag (10. Januar) in der Hofer Innenstadt. Der 38-Jähriger Parfumdieb aus Algerien konnte nur durch Handschellen gestoppt werden.

Weiterlesen

Kürbisfest am Gabelmann – Bamberg sucht den Superschnitzer

Am Samstag (26. Oktober) gab’s in der Bamberger Fußgängerzone wieder ein Kürbisfest, bei dem sich große und kleine Schnitzkünstler an über 120 Kürbissen austoben durften. Die talentiertesten zehn bekamen zur Belohnung eine Urkunde und Sachpreise. Zusätzliche Freude bereitete vor allem den kleinen Besuchern dazu noch das Kinderschminken.

Der strahlende Sonnenschein sorgte für regen Besuch des Festes, das vom Stadtmarketing Bamberg unterstützt durch zahlreiche Helfer des Veranstaltungsservices KIREA und der Aktionsgruppe „Gute Fee“ veranstaltet wurde.

 


 

 

Bayreuth: Einbruch in Mobilfunkladen – Zeugen gesucht

In der Nacht zum Mittwoch, gegen 2.30 Uhr, dragen zwei bislange Unbekannte mit brachialer Gewalt in die Verkaufsräume eines Mobiltelefonladens in der Maximilianstraße in Bayreuth ein. Blitzschnell öffneten sie sämtliche Schränke und Behältnisse. Kurze Zeit später flüchteten die Täter unerkannt mit mehreren Mobiltelefonen im Gepäck. Unbemerkt blieb der Einbruch allerdings nicht, die Einbruchsmeldeanlage schlug an. Daraufhin fahndeten mehrere Polizeistreifen in der Bayreuther Innenstadt. Bislang könnten die Einbrecher, die 1.500 Euro Sachschaden verursachten, aber nicht gefasst werden.

 

Polizei sucht Zeugen

Noch in der Nacht wurden die Ermittlungen am Tatort aufgenommen. Vermutlich sind die zwei Unbekanten mit einem Fahrzeug in den Nahbereich des Mobiltelefonlandes gefahren und von dort wieder geflüchtet. Nun stellt die Polizei folgende Fragen und erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wer hat zur Tatzeit in der unteren Fußgängerzone ein Fahrzeug bemerkt oder in dem Bereich fahren sehen?
  • Wer hat in der Nacht zum Mittwoch in der Maximiliansstraße verdächtige Personen beobachtet?
  • Wer kann sonst Angaben zu dem Einbruch machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 entgegen.