Tag Archiv: Gaststätte

© Bundeszollverwaltung

Oberfranken: Zoll prüft im Hotel- und Gaststättengewerbe

Im Rahmen einer Schwerpunktprüfung prüften Zöllnerinnen und Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit am 18. und 19. Juni 2015 bundesweit Unternehmen des Hotel- und Gaststättengewerbes. Im Bezirk des Hauptzollamts Schweinfurt wurden insgesamt 108 Betriebe kontrolliert und knapp 400 Personen zu ihren Arbeitsbedingungen befragt.

Weiterlesen

Betzenstein (Lkr. Bayreuth): Gaststätte brennt komplett nieder

Ein Großbrand hat heute in den frühen Morgenstunden in Betzenstein im Landkreis Bayreuth für ein Großaufgebot der Feuerwehren gesorgt. Bisher ist davon auszugehen, dass das Feuer offenbar als Schwelbrand im Wohnbereich des Gasthauses ausbrach. Die 170 Einsatzkräfte vor Ort konnten nicht verhindern, dass sich die Flammen durch die hölzernen Zwischendecken bis ins Dachgeschoss ausbreiteten. Ein offener Brand des Dachstuhls war die Folge, der dann auch ein benachbartes Wohnhaus in Mitleidenschaft zog. Verletzt wurde niemand, die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Das Gaststättengebäude ist vollkommen zerstört, die Polizei geht vorläufig von mehr als 200.000 Euro Sachschaden aus. Was die genaue Ursache des Feuers ist, müssen nun die Experten klären.

 



 

Bayreuth: Langfinger unterwegs

Langfinger haben in der Nacht zum Samstag in einer Gaststätte in Wolfsbacher Straße zugeschlagen. Die Täter hebelten zwischen Freitagnacht, 23.20 Uhr, und Samstagfrüh, 9 Uhr, eine Eingangstür des Gebäudes auf und gelangten auf diese Weise in das Restaurant. Auf ihrem Beutezug ließen die Unbekannten einen Geldbeutel und ein Sparschwein mit Bargeld mitgehen. An der aufgehebelten Tür verursachten sie zudem einen Sachschaden von rund 250 Euro. Wer Angaben machen kann, wird gebeten sich mit der Kripo Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.

 



 

Bayreuth: Betrunkener zieht in Gaststätte blank

Am frühen Samstagmorgen (11. Januar) wollte ein 24-jähriger Somalier in Bayreuth eine Gaststätte am Unteren Tor betreten. Da er jedoch offenkundig bereits stark alkoholisiert war, wollte ihm die Wirtin jedoch den Zugang verwehren. Der Mann ignorierte sie jedoch und betrat den Gastraum, wo er aus Verärgerung über die Abweisung blank zog und sein Geschlechtsteil präsentierte. Einer daraufhin alarmierten Polizeistreife gegenüber verhielt sich der 24-Jährige so aggressiv, dass die Beamten ihn fesseln und in die Ausnüchterungszelle befördern mussten. Nun droht ihm eine Anzeige wegen exhibitionistischer Handlungen.

 


 

 

Bamberg: Polizei fahndet nach Geldbeuteldieben

Die Polizei Bamberg-Stand hat eine Öffentlichkeitsfahndung nach zwei unbekannten männlichen Dieben veröffentlicht. Die beiden Männer entwendeten am Freitag, 6. September 2013, zwischen 19:15 und 20:00 Uhr, in einer Gaststätte in der Langen Straße in Bamberg einen Geldbeutel. Nach dem Diebstahl flüchteten die Diebee und hoben später am Abend in Wonfurt (Landkreis Haßberge / Unterfranken) einen vierstelligen Betrag von dem Konto des Geschädigten ab.

Die Bamberger Polizei fragt:

  • Wer kennt die beiden unbekannten Geldabheber?
  • Wer hat am Freitag, 6.9.2013 in der Gaststätte in der Langen Straße in Bamberg, zwischen 19:15 und 20:00 Uhr Beobachtungen diesbezüglich gemacht?
  • Wer hat zur Abhebung in Wonfurt, 6.9.2013, kurz nach 20:00 Uhr, Wahrnehmungen gemacht?

Hinweise an:

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, Schildstraße 81, 96050 Bamberg
Telefon: 0951/9129-210 / Fax: 0951/9129-209

Bitte verwenden Sie auch das bereitgestellte Hinweisformular der Polizei auf der Internetseite der Bayerischen Polizei: Hier geht es zu dem Formular!

 

 


 

 

Dumm gelaufen: Zechbetrüger in Bamberg hinterlässt Ausweis

Dumm gelaufen ist es am Samstagabend für einen Zechbetrüger in Bamberg.

Der 37-jährige Mann aus Hallstadt konsumierte mit seiner weiblichen Begleiterin in einer Gaststätte Getränke im Wert von knapp 30 Euro. Anschließend verließen sie unbemerkt die Kneipe ohne die Rechnung zu bezahlen. Im nachhinein wurde festgestellt, dass der Mann seine Ausweis im Lokal vergessen hatte. Er und seine weibliche Begleiterin werden wegen Zechbetrugs angezeigt.

 

Hof / OT Haidt: Wandergesellen zimmern sich eine Bude

Im Hofer Ortsteil Haidt wird zurzeit kräftig gehämmert und gesägt. Denn dort, im Anbau einer ehemaligen Gaststätte, richten sich Wandergesellen einen Raum als Herberge, eine sogenannte „Bude“ her. Sie wird als offizielle Gesellenherberge künftig Handwerkern auf Wanderschaft zur Übernachtung und als Treffpunkt dienen. In der ersten Bauphase wird der Raum im Moment so weit fertiggestellt, damit zumindest übernachtet werden kann. Ein Projekt, das auch die Stadt Hof unterstützt, die sich als Handwerkerstadt den Wandergesellen traditionell verpflichtet fühlt. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Bayreuth sagt: „Kein Platz für Rassismus“

Um dem steigenden Rechtsextremismus entgegenzuwirken, wurde die „Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg“. Ins Leben gerufen. Die Stadt Bayreuth ist Mitglied in diesem Verbund. Im Herbst 2012 startete die Wagnerstadt dazu die Kampagne „Kein Platz für Rassismus! Wir zeigen Zivilcourage“. Die Absicht dieses Unterfangens ist es, dass rechtsgerichtete Gruppierungen der Zugang zu gastronomischen Einrichtungen verwehrt wird bzw. sie keine Räume anmieten können. 120 Gastro-Gewerbe in Bayreuth wurden angeschrieben, um sich an dieser Aktion zu beteiligen. Schon jetzt freuen sich die Initiatoren, dass sie ein positives Feedback erhalten. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

1 2