Tag Archiv: Geiselnahme

© News5 / Merzbach

Ortsmitte abgeriegel: SEK-Einsatz in Plankenfels am Freitagnachmittag

UPDATE (Samstag, 11:55 Uhr):

Keine Verdachtsmomente für einen Haftbefehl

Wie die Polizei am Samstagvormittag (16. September) mitteilte, befindet sich der am späten Freitagnachmittag durch Spezialeinheiten vorläufig Festgenommene inzwischen wieder auf freiem Fuß. Derzeit bestehen keine Verdachtsmomente, die einen Haftbefehl rechtfertigen würden, so die Ermittler. Am Freitagnachmittag erhielt die Einsatzzentrale eine durch Verständigungsprobleme geprägte Mitteilung. Demnach musste die Polizei von einer Bedrohung eines 44-Jährigen gegenüber einer Bewohnerin desselben Anwesens ausgehen. Spezialeinheiten wurden herangezogen, da der Mann als Jäger bekannt war und daher die Möglichkeit des Zugriffes auf Waffen bestand. Letztendlich wurde der Verdächtige festgenommen.

Plankenfels: Mann soll Frau mit Waffe bedrohen

Umfangreiche Ermittlungen

Bei den ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei erhärteten sich die Verdachtsmomente hinsichtlich möglicher Straftatbestände nicht in dem Maße, dass eine Vorführung zur Prüfung der Haftfrage gerechtfertigt wäre, so die Polizeimeldung. Der 44-Jährige wurde somit in der Nacht aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Zwischendurch schoss man die kriminalpolizeilichen Maßnahmen rund um das Wohnanwesen ab. Die Ermittlungen dauern an.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

UPDATE (Freitag, 21:20 Uhr):

44-Jähriger festgenommen

Laut dem offiziellen Polizeibericht vom Freitagabend nahmen Beamte eines Spezialeinsatzkommandos am späten Nachmittag in der Ortsmitte von Plankenfels einen 44-jährigen Mann vorläufig fest. Nach einem Notruf und dem Einsatz einer Rettungsdienstbesatzung gegen 14:00 Uhr lagen Informationen vor, dass eine Hausbewohnerin mit einer Schusswaffe bedroht wurde. Da der Tatverdächtige als Jäger Zugriff auf Waffen hat, umstellten zunächst Polizeikräfte das Wohnanwesen und richteten einen Sicherheitsbereich ein.

Festnahme gegen 17:30 Uhr

Darüber hinaus wurden Spezialeinheiten hinzugezogen, die den Mann gegen 17:30 Uhr widerstandslos festnahmen. Nach jetzigem Kenntnisstand gab es bei dem Einsatz keine Verletzten. Zurzeit wird der Tatort von der Staatsanwaltschaft Bayreuth sowie Kripo Bayreuth intensiv auf Spuren untersucht. Die im Haus aufgefundenen Waffen wurden sichergestellt. Nach wie vor sind die genaueren Umstände der Tat unklar und damit Gegenstand der andauernden, umfangreichen Ermittlungen

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

UPDATE (Freitag, 18:20 Uhr):

Vor wenigen Minuten vermeldete das Polizeipräsidium Oberfranken via Twitter, dass inzwischen ein Mann festgenommen worden ist. Die Lage sei mittlerweile unter Kontrolle. Allerdings sind die genauen Umstände des Einsatzes bislang noch völlig unklar. Laut unbestätigten Medienberichten sollen ein Mann und eine Frau das umstellte aus verlassen haben und sich ergeben haben.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (Freitag, 17:30 Uhr):

Großeinsatz seit Freitagnachmittag

Momentan findet in Plankenfels im Landkreis Bayreuth ein SEK-Einsatz statt. Auf Nachfrage von TVO bestätigte Polizeisprecher Heiko Mettke, dass seit dem Freitagnachmittag (gegen 16:00 Uhr) ein Einsatz mit einem Polizei-Großaufgebot durchgeführt wird. Zudem wurden zahlreiche Rettungskräfte alarmiert. Zwischenzeitlich traf ein Spezialeinsatzkommando (SEK) aus Mittelfranken in Plankenfels ein. Im Ortskern wurde ein Wohngebäude umstellt. Eine weiträumige Sicherheitszone wurde eingerichtet, die Ortsmitte abgesperrt. Die Bevölkerung darf derzeit nicht auf die Straße. Die Anwohner müssen in ihren Wohnhäuser bleiben.

Mögliche Geiselnahme

Unbestätigten Informationen zufolge soll es sich um eine Geiselnahme handeln. Dies bestätigte die Polizei bislang nicht. Heiko Mettke: "Derzeit herrscht vor Ort eine unklare Lage". Die Polizei gibt derzeit keine weiteren Informationen nach außen, wie viele Personen sich in dem Gebäude befinden. Es ist nur bekannt, dass ein Dolmetscher angefordert wurde, da eine "Sprachbarriere" besteht, so die Polizei.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach