Tag Archiv: geklaut

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Aufseß: 17-Jähriger kracht mit geklautem SUV gegen einen Felsen

Die Spritztour zweier Jugendlicher nahm am Montagabend (19. März) bei Aufseß (Landkreis Bayreuth) ein unschönes Ende. Mit dem Pkw des Vaters baute ein 17-Jähriger einen schadensträchtigen Unfall. Nun muss er nicht nur seinem Vater, sondern auch der Justiz Rede und Antwort stehen.

Weiterlesen

Trogen/Hof: Rasenmähertraktor gestohlen

In der vergangen Nacht (05./06. Juli) hat die Kripo Hof in zwei Fällen des Rasenmähertraktoriebstahls aufgenommen. Bei Fall Nummer eins in Hof wurden die Diebe durch einen Zeugen gestört, jedoch waren sie bei Fall Nummer zwei erfolgreich und nahmen in Trogen einen Traktor als Diebesgut mit.

Erster Diebstahlversuch missglückt

Zwei Diebe machten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen kurz vor 6:00 Uhr auf sich aufmerksam, als sie gerade versuchten einen Rasenmähertraktor von einem Grundstück in der Kulmbacher Straße in Hof zu entwenden und schließlich in einen weißen VW Caddy zu laden. Diese Straftat beobachtete ein Zeuge und gab sich lautstark zu erkennen. Die Räuber flüchteten ohne Diebesgut in ihrem Caddy, welcher ein Kennzeichen aus dem Zulassungsbereich Zwickau (Z) besaß.

Rasenmähertraktor aus Trogen muss dran glauben

In Trogen drangen die beiden unbekannten Männer in einen Container am Sportgelände ein und entwendeten einen hochwertigen Rasenmähertraktor im Wert von annähernd 10.000 Euro. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Straftäter mit gestohlenem Kennzeichen auf der Flucht

Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Hof stellte sich heraus, dass das Kennzeichen des Täterfahrzeuges bereits 2015 gestohlen wurde. Jegliche Fahndungsmaßnahmen nach den Flüchtenden blieben bislang ohne Erfolg. Die Hofer Kripo bittet um Hinweise zu dem flüchtigen VW Caddy mit dem Zwickauer Kennzeichen, sowie zu Beobachtungen rund um das Sportgelände in Trogen unter der Telefonnummer 09281/704-0.

© TVO / Symbolbild

Dörfels-Esbach: Briefmarken im Wert von 1.603,50 Euro gestohlen

1.180 Briefmarken im Wert von 1.603,50 Euro wurden durch einen Unbekannten zwischen dem 20. Januar und 18. Februar 2017 aus einem Lottogeschäft in einem Verbrauchermarkt in der Coburger Straße in Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) gestohlen.

Weiterlesen

Bamberg: Historischer Grenzstein wieder aufgetaucht

Der historische Grenzstein des ehemaligen Klosters Michelsberg, der im Zeitraum zwischen dem 1. und 2. Mai 2014 im Weipelsdorfer Wald gestohlen wurde, ist wieder da. Am vergangenen Mittwoch hat sich der Täter aufgrund verschiedener Presseberichte bei der Polizei gemeldet und sich für den Diebstahl entschuldigt. Weiterlesen

A9/Bayreuth: Pole mit über 60 geklauten Reifen erwischt

 Ein weißer Kastenwagen aus Polen geriet am Donnerstagabend auf der A9 in das Visier der Bayreuther Verkehrspolizei. Im Wagen des 25-jährigen Fahrers befanden sich zahlreiche neue Reifen, deren Herkunft unbekannt blieb. Außerdem besaß der Mann keine gültige Fahrerlaubnis und muss sich nun wegen verschiedener Delikte strafrechtlich verantworten. Als die Beamten die Türen des Mercedes Sprinter bei der Kontrolle bei Bayreuth, gegen 22.30 Uhr, öffneten, staunten sie nicht schlecht über die große Anzahl an aufgefundener Reifen. Darin stapelten sich nämlich über 60 neue Reifen, zu deren Herkunft der 25-Jährige keine plausible Erklärung abgegeben konnte. Der Pole wurde noch an Ort und Stelle vorläufig festgenommen, da der dringende Verdacht bestand, dass der Fahrer zumindest an dem Diebstahl der geschätzten 3600 Euro teuren Fracht beteiligt war. Bei weiteren Ermittlungen fanden die Beamten zudem heraus, dass der junge Mann auch keine Fahrerlaubnis besaß. Die Ermittlungen der Beamten der Kriminalpolizei Bayreuth, insbesondere nach der Herkunft der Reifen, werden noch längere Zeit andauern.

 


 

 

Coburg: Falscher Handwerker beklaut Rentnerin

Ein angeblicher Handwerker klingelte am Mittwochnachmittag an der Wohnungstür einer 89-jährigen Rentnerin aus Coburg. Er erbeutete im Anschluss Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Gegen 13 Uhr klingelte der vermeintliche Heizungsmonteur an der Wohnungstür der Rentnerin am Schillerplatz.Er erzählte der gutgläubigen Seniorin,  er sei im Auftrag einer autorisierten Firmafür die Kontrolle der Heizung zuständig und verschaffte sich unter diesem Vorwand Zutritt zur Wohnung. Als der unbekannte Täter die Wohnung kurze Zeit später verließ, musste die Coburgerin feststellen, dass sich der Mann aus ihrem Schmuckkästchen bedient hatte. Er erbeutete verschiedene Schmuckstücke im Wert von mehreren tausend Euro und konnte damit unerkannt flüchten. Das zuständige Fachkommissariat der Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Fahndung nach dem Täter verlief bislang ohne Ergebnis.

 

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

–          etwa 30 bis 35 Jahre alt

–          geschätzte 170 Zentimeter groß

–          dunkel gekleidet

–          sprach akzentfrei deutsch

 

Hinweise auf den Täter nimmt die Kriminalpolizei in Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/6450 entgegen.

 

Ihre oberfränkische Polizei warnt vor einem erneuten, möglicherweise auch überregionalen Auftreten von Dieben mit gleicher oder ähnlicher Masche:

–          Lassen Sie sich von Handwerkern, Amtspersonen oder angeblich beauftragten Personen immer den Ausweis oder den Arbeitsauftrag zeigen und prüfen Sie diesen sorgfältig.

–          Falls Sie Zweifel an einem Auftrag haben, dann fragen Sie bei Ihrer Hausverwaltung, der genannten Behörde oder bei möglichen Verantwortlichen nach, bevor Sie die Person in Ihre Wohnung lassen.

–          Ziehen Sie gegebenenfalls eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn Sie sich unsicher fühlen.

–          Erforderlichenfalls verständigen Sie die Polizei unter Notruf 110.

 


 

 

Hof: Neuer Opel Astra aus Autohaus geklaut

Mit einen nagelneuen Opel Astra entkamen in der Nacht zum Montag bislang Unbekannte. An dem Fahrzeug dürften die ebenfalls entwendeten amtlichen Kennzeichen HO-T 757 angebracht sein. Die Kripo Hof ermittelt. Vermutlich zwischen Mitternacht und den frühen Morgenstunden waren die ungebetenen Gäste auf dem Gelände eines Autohauses in der Wunsiedler Straße tätig. Hierbei gelang es ihnen, mit einem nagelneuen, braunen Opel Astra zu verschwinden. Der Wagen stand seit Sonntagnacht auf dem Kundenparkplatz der Firma. Im gleichen Tatzeitraum stahlen ebenfalls Unbekannte von einem in der unmittelbar angrenzenden Hans-Böckler-Straße geparkten Alfa Romeo die Kennzeichen HO-T 757. Die Ermittler der Kripo Hof schließen deshalb nicht aus, dass an dem entwendeten Opel Astra diese Kennzeichen angebracht worden sind.

 

In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Hof um Mithilfe:

 

–           Wer hat in der Nacht zum Montag im Bereich der Wunsiedler Straße und der Hans-Böckler-Straße verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge gesehen?

–           Wer kann Angaben über den Verbleib des braunen Opel Astra und den amtlichen Kennzeichen HO-T 757 machen?

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

 


 

Hof: Fahrräder im Wert von 50.000 Euro geklaut

In der Nacht zum Donnerstag (20. März) entwenden bislang Unbekannte hochwertige Fahrräder im Wert von etwa 50.000 Euro aus einem Geschäft in der Ernst-Reuther-Straße in Hof. Die Einbrecher verschaffen sich gewaltsam Zutritt zu dem Laden und entwenden unter anderem Fahrräder der Marken Cube, Ghost und Haibike. Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Auf Grund der großen Anzahl der gestohlenen Räder gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter ihre Beute mit einem Lastwagen oder einem ähnlichen Gefährt abtransportiert haben. Im Zuge der ersten Recherchen erhalten die Spezialisten den Hinweis, dass sie am Vorabend gegen 19:00 Uhr in einem Fahrradgeschäft in der Wunsiedler Straße zwei verdächtige Personen umgesehen haben. Die beiden Männer fuhren von dort mit einem Transporter weg. Eine mögliche Verbindung zu dem Einbruch in der Ernst-Reuter-Straße ist derzeit nicht auszuschließen.

Die Kriminalpolizei Hof bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise:

  • Wer kann nähere Angaben zu den beiden Verdächtigen Personen und ihrem Fahrzeug in der Wunsiedler Straße machen
  • Wem sind in der Nacht in der Ernst-Reuter-Straße in der Nähe des Finanzamts verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge aufgefallen
  • Wer hat in diesem Bereich ungewöhnliche Geräusche wahrgenommen
  • Wer kann sonst Angaben zu dem Einbruch machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen. 

Hier unser Bericht dazu …

 


 

A70 / Thurnau (Lkr. KU): Unter Drogen mit geklautem Auto unterwegs

Am frühen Montagabend gingen der oberfränkischen Polizei auf der Autobahn A70 bei Thurnau zwei albanische Autodiebe ins Netz. Die beiden Männer im Alter von 31 und 33 Jahren sitzen seit Dienstag in Untersuchungshaft und müssen sich vermutlich noch für weitere Straftaten verantworten.

Wagen aus Baden-Württemberg gestohlen

Kurz nach 17.30 Uhr fiel der weiße VW Tiguan aus dem Zulassungsbereich Main-Taunus-Kreis Bayreuther Verkehrspolizisten auf der A70 in Richtung Bamberg auf. Eine Fahndungsüberprüfung der Kennzeichen ergab, dass der Wagen erst in der Nacht zum Montag im baden-württembergischen Murr gestohlen worden war. Die Diebe waren hier in ein Wohnhaus eingebrochen und hatten unter anderem auch den Volkswagen mit den Originalschlüsseln entwendet. Auf ihrer Flucht gerieten sie bei Bayreuth schließlich ins Visier der Polizisten.

Ohne Führerschein und mit Drogen unterwegs

Wie sich bei der Kontrolle an der Anschlussstelle Thurnau-West herausstellte, besitzt der 33-jährige Fahrer zudem keinen gültigen Führerschein. Nachdem die Fahnder bei ihm auch noch eine kleine Menge Kokain entdeckten und ein Drogentest anschlug, musste der 33-Jährige außerdem eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Bei ihm und seinem Komplizen, der nach der Anhaltung des Wagens auch noch versuchte zu Fuß zu flüchten, klickten an Ort und Stelle die Handschellen.

Wahrscheinlich noch andere Straftaten begangen

Die Kripo Bayreuth übernahm die weitere Sachbearbeitung und prüft derzeit in enger Absprache mit den baden-württembergischen Kollegen, für welche Delikte das Duo noch in Frage kommt. Auf Anordnung der dortigen Staatsanwaltschaft wurden beide Albaner am Dienstag dem Ermittlungsrichter in Bayreuth vorgeführt, der Untersuchungshaftbefehl erließ. Beide Männer sitzen nun in Justizvollzugsanstalten.

 


 

Hof: 50.000 Euro teuren Jaguar geklaut!

Einen hochwertigen, neuen Jaguar entwendeten bislang Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag vom Gelände eines Autohauses in der Carl-Benz-Straße. Eine Fahndung nach dem Fahrzeug verlief bislang ergebnislos. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt und prüft mögliche Zusammenhänge mit einem weiteren Fahrzeugdiebstahl in der Schleizer Straße. Am Donnerstagmorgen (06. Februar) bemerkten Mitarbeiter den Verlust des schwarzen Jaguars vom Typ Sportbrake. Der Sportkombi stand auf der Ausstellungsfläche des Autohauses. Kennzeichen waren nicht angebracht. Der Wagen könnte also mit anderen Kennzeichen versehen oder  auf einem Fahrzeug oder Anhänger abtransportiert worden sein. Das Neufahrzeug hat einen Wert von gut 50.000 Euro.

 

Die Ermittler des Fachkommissariats für Diebstähle bei der Hofer Kripo bitten um Mithilfe:

  •  Wer hat in der Nacht zum Donnerstag im Bereich der Carl-Benz-Straße verdächtige Personen und / oder Fahrzeug gesehen?
  • Wem ist der schwarze Jaguar nach dem Diebstahl aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben zu dem Vorfall machen?

 

Hinweise nimmt die Kripo Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

 


 

 

Dörfles-Esbach (Lkr. CO): Diebe klauen hochwertige Fahrräder

Über 20 Fahrräder sowie Fahrradbekleidung im unteren sechsstelligen Eurobereich erbeuteten unbekannte Diebe bei einem Einbruch in ein Fachgeschäft in der Nacht zum Dienstag. Darunter befindet sich auch ein Rennrad der Marke timemaschine TMR01 Dura Ace Di2 im Wert von über 10.000 Euro.  Über ein Nachbargrundstück gelangten die Täter zunächst in das Lager des Fahrradgeschäftes in der Straße „Ziegelei“. Im Verkaufsraum wählten sie gezielt hochwertige Mountainbikes und Rennräder aus. Auch erstklassig Radbekleidung fiel ihnen in die Hände. Mit ihrer teuren Beute gelang es den Dieben unerkannt zu entkommen.

Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat in der Zeit von Montag, 19.30 Uhr, bis Dienstag, 6.40 Uhr, Wahrnehmungen gemacht?
  • Wem sind verdächtige Fahrzeuge, möglicherweise ein Klein-Lastwagen, aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?

 

Zeugen setzen sich bitte mit der Kripo Coburg, Tel.-Nr. 09561/645-0, in Verbindung.

 

Abbildungen der gestohlenen Fahrräder finden Sie unter folgendem Link:

http://www.polizei.bayern.de/oberfranken/fahndung/sachen/diebesgut/index.html/176426